Wie viel sollte ein Baby nach 2 Monaten essen? Diät in 2 Monaten

Bevor eine junge Mutter immer viele verschiedene Fragen aufwirft. Einer von ihnen - das Problem der Ernährung des Babys. Wie viel sollte ein Baby in 2 Monaten essen? Hat er genug Muttermilch? Ist es notwendig, es mit einer Mischung zu füttern?

Alle Kinder essen anders

In der Tat ist jedes Kind individuell. Das gilt für alles und auch für das Essen. Appetit kann unterschiedlich sein, ebenso wie Gesundheit und Stimmung. Wie viele Kinder sollten also in 2 Monaten essen, entscheidet er! Eine streng definierte Milchmenge beim Füttern zuzuteilen ist, gelinde gesagt, lächerlich. Ausnahmen sind Frühgeborene. Sie essen nur stundenweise.

Die Entwicklung des Kindes, die Gewichtszunahme und die Notwendigkeit einer zusätzlichen Fütterung werden von Kreiskinderärzten genau überwacht. Trotzdem bleibt das letzte Wort nur für die Mutter. Während sie ihr Baby ständig beobachtet, wird sie in der Lage sein, die Ernährung des Babys für 2 Monate zu bestimmen und Schlussfolgerungen hinsichtlich der Durchführbarkeit der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln zu ziehen.

Ein vollmundiges Kleinkind - glückliches Kleinkind!

Wenn die Krume nicht voll ist, kann sie sofort gesehen werden. Das Baby ist nervös, weint und schläft nicht gut. Ein gut ernährtes Kind verhält sich dagegen sehr ruhig, spielt und lächelt. Kurz gesagt, äußerlich wirkt er stark und gesund.

Ob das Kind genug Milch hat, lässt sich jedoch auch mit Hilfe des sogenannten "Windel-Windtestes" feststellen. Dazu müssen Sie den ganzen Tag auf Windeln verzichten. Am nächsten Morgen müssen Sie die Anzahl der nassen Windeln zählen. Wenn es mehr als zwölf von ihnen gibt, bedeutet dies, dass die Milchbrösel genug sind.

Wie viele Kinder in 2 Monaten essen sollten, wird der Kinderarzt den jungen Eltern darüber informieren

Der Appetit bei Kindern ist natürlich anders - es ist eine Tatsache. Trotzdem legen Kinderärzte eine durchschnittliche Ernährungsrate von 2 Monaten fest. Die Ärzte orientieren sich an der Gewichtszunahme. Wenn in 1 Monat etwa 600 Gramm sind, dann in 2 Monaten - bereits 800 Gramm.

Kinderärzte werden von speziellen Formeln geleitet, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten von Spezialisten abgeleitet werden.

Gemäß der Reich-Methode wird zum Beispiel die erforderliche Milchmenge relativ zum Gewicht und zur Größe des Babys berechnet. Die Formel ist extrem einfach. Das Gewicht in Gramm wird durch die Höhe in Zentimeter geteilt, worauf das Ergebnis mit sieben multipliziert wird.

Die Shkarin-Methode besagt, dass das Baby täglich etwa 800 Milliliter Milch zu sich nehmen sollte. Mit jedem folgenden Monat sollte diese Menge um 50 Milliliter erhöht werden.

Bei der Berechnung der Ernährung nach der Methode von Geyburn wird das Gewicht des Kindes berücksichtigt. Auch hier gibt es nichts Schwieriges. In den ersten zwei Monaten beträgt die Milchmenge ein Fünftel des Gewichts des Babys, in 2-4 Monaten - der sechste Teil.

Stillendes Baby

Es macht keinen Sinn, über die Vorteile einer natürlichen Säuglingsernährung zu sprechen. Jede Mutter weiß davon. Die Frage, wie viel ein Baby im Stillen nach 2 Monaten essen sollte, ist absolut bedeutungslos. Moderne Kinderärzte empfehlen, das Baby auf Wunsch zu füttern. In den meisten Fällen lässt Muttermilch die Krume weder essen noch zu viel essen.

Im Durchschnitt isst das Baby in zwei Monaten sieben bis acht Mal, und die Milchmenge oder Säuglingsnahrung beträgt etwa 120 Milliliter. Natürlich kann ein Kind einmal mehr essen und manchmal weniger. 800 Milliliter pro Tag sollten jedoch definitiv klappen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn das Kind etwas weniger isst

Dennoch sind die angegebenen Normen nur Empfehlungen. Keine Panik, wenn der Krümel weniger oder weniger isst. Die Hauptsache ist stabiles Wachstum und Gewichtszunahme.

Wie viel ein Kind in 2 Monaten essen sollte, ist eine Frage, die nicht genau beantwortet werden kann. Alle Angaben sind nur annähernd. Wenn die Mutter immer noch den Verdacht hat, dass die Krume während des Stillens unterernährt ist, da die genaue Menge der verzehrten Milch nicht ermittelt werden kann, müssen mehrere Tage hintereinander zu unterschiedlichen Zeiten gespritzt werden. Dies ermöglicht der Mutter eine genauere Navigation in Bezug auf die Ernährung von Kindern.

Wenn nicht genug Milch da ist

Leider ist Stillen nicht immer möglich. Es gibt einige Radsportarten im Aussehen von Milch bei Frauen. Zum Beispiel kennt die Mutter in 3-4 Wochen das Regime und die Ernährung des Kindes. 2 Monate ab dem Zeitpunkt des Geburtsvorgangs, und die Milchmenge beginnt abzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt ist es überhaupt nicht notwendig, das Baby zu füttern. Stellt die Mutter jedoch fest, dass die Milch immer noch nicht ausreicht und die Gewichtszunahme verringert ist, kann es notwendig sein, zu füttern. Es sollte jedoch nicht mehr als 150 Milliliter pro Tag betragen. Es ist am besten, dies vor dem Schlafengehen zu tun.

Die Laktation der meisten jungen Mütter nimmt nachts zu. Wenn das Kind mindestens sieben Stunden lang friedlich schläft, sollten Sie daher ein paar Stunden aufwachen, bevor das Baby die Augen öffnet. Nachdem Sie für den Abend 100 Milliliter Milch abgeschöpft haben, können Sie das Baby vor dem Schlafengehen ganz fest füttern.

Sobald eine Frau bemerkt, dass die Laktation geringer ist, muss sie dringend drastische Maßnahmen ergreifen, um sie wiederherzustellen. Es gibt viele Maßnahmen, um das Stillen zu etablieren - die Hauptsache ist, die Ursache für den Milchverlust richtig zu bestimmen.

Warum sinkt die Laktation?

Kurz gesagt, die beste und vorteilhafteste Option ist die Ernährung für HB. 2 Monate ist das Alter, in dem Milch verschwinden kann. Wie kann ich es zurückbekommen? Was musst du tun?

Vielleicht ist die Mutter einfach zu müde und kann nicht genug schlafen. In diesem Fall ist es notwendig, ihren Traum anzupassen. Eine stillende Frau sollte mindestens sieben bis acht Stunden am Tag schlafen.

Hefeprodukte, Honig, Walnüsse in kleinen Mengen, Zander helfen, die Laktation zu erhöhen.

Die fünfminütige tägliche Massage der Brustdrüsen, die Einnahme von Nikotinsäure, Apilac, Vitamin C und E sowie Pirroxan hilft ebenfalls perfekt. All dies kann jedoch nur auf Rezept genommen werden.

Phytotherapie kann übrigens auch von großem Nutzen sein. Rapierbrühe, Dill, Anis, Fenchel, Chistave und Oregano sind wunderbare Produkte!

Ernsthaftere Methoden sind medizinische Verfahren wie UHF, UV-Bestrahlung und Elektrophorese der Brustdrüsen.

Wie oft und wann sollte ein Baby in 2 Monaten sein?

Solange das Kind klein ist und seine Bedürfnisse nicht erklären kann, ist es schwer zu verstehen, was ihn wirklich angeht. Vielleicht tut ihm der Bauch weh oder hat er einfach Hunger? Hat er genug Milch? Und wie viel Gramm isst ein Kind in zwei Monaten?

Gibt es Normen oder sollte eine Mutter die Größe einer Portion selbst bestimmen? Bei so vielen Fragen können junge Mütter leicht verwirrt werden und fühlen sich unsicher. Wir werden versuchen, Antworten auf einige von ihnen zu finden.

Fütterungsfrequenz

Ein Baby in zwei Monaten versteht nicht, dass Muttermilch Nahrung ist. Der Saugtrieb wurde während seines Aufenthalts im Embryonalzustand gelegt. Und sobald etwas beginnt, ihn zu stören, Angstzustände und Stress zu verursachen, beginnt er, nach der Brust seiner Mutter zu suchen. Mamas Umarmungen sind beruhigend, auch wenn er mit der Flasche gefüttert wird.

Die Frage, wie oft ein Kind in zwei Monaten isst, lässt sich schwer beantworten. Es ist ratsam, ihn auf Verlangen zu stillen, sobald er zu weinen begann. Dann hat Mama viel Milch und das Baby wird kräftig und gesund.

Fütterungsintervall

In der Sowjetzeit rieten Ärzte von klein auf, Ihrem Baby die Ernährung beizubringen. Die Taktik der Fütterung vor der festgesetzten Stunde wurde nicht begrüßt.

Das Baby sollte innerhalb von drei Stunden essen, es wird zur festgesetzten Zeit zugestellt. Es sollte keine Ausfälle, ungeplante Zuführungen geben. Dann wusste man genau, wie viel das Baby nach 2 Monaten isst.

Jetzt hat sich die Position der Ärzte radikal verändert. Sie bestehen auf der Abschaffung strenger Zeitrahmen bei der Fütterung von Babys. Der Abstand zwischen zwei Mahlzeiten kann nur von einem Neugeborenen bestimmt werden.

Wenn er zuerst gegessen hat und nach einer Stunde wieder essen wollte, sollten Sie ihn füttern.

Dies beeinträchtigt die Psyche des Babys und seine körperliche Gesundheit.

Wenn das Baby 2 Monate alt ist, in welchen Abständen sollte es essen? Normalerweise kann die Fütterung zwischen 2 und 3 Stunden am Tag und nachts zwischen 3 und 4 Stunden dauern. Alle Kinder sind jedoch unterschiedlich.

Und im Vordergrund sollten die Bedürfnisse des Säuglings und nicht die grafischen und diätetischen Muster stehen. Wenn das Baby jede halbe Stunde auf der Brust angewendet werden muss, beschränken Sie es nicht. Lassen Sie ihn so oft trinken, wie es der wachsende Körper braucht.

Normen für den Milchverbrauch

In den ersten Lebensmonaten beginnt sich der Säugling intensiv zu entwickeln. Er muss gut essen. Der Kinderarzt überwacht die Entwicklung des Babys und wiegt es monatlich. Wenn die Gewichtszunahme unter dem Normalwert liegt, hat das Kind nicht genügend Nährstoffe. Vielleicht endet er nicht regelmäßig.

Wie viele Milliliter Milch sollte ein Baby in zwei Monaten haben? Nach den geltenden Normen sollte er für ein volles Futter etwa 120-140 ml Milch trinken. Diese Menge wird nach der allen Kinderärzten bekannten Formel berechnet.

Aber wie können Sie die Menge der während des Stillens verzehrten Lebensmittel überprüfen? Um zu kontrollieren, wie viel Milch ein Baby in zwei Monaten isst, muss es vor und nach der Fütterung gewogen werden. Der Gewichtsunterschied ist die gleiche Menge Milch, die er getrunken hat.

Anzeichen von Sättigung

Zu Hause laufen Mütter selten nach jeder Fütterung zu den Gewichten und überprüfen, wie viel das Baby gegessen hat. Manchmal ist es nicht so wichtig festzustellen, wie viel ein Baby nach 2 Monaten isst. Viel wichtiger ist, ob er gegessen hat und keine Angst zeigt.

Wenn sich ein Baby beim Saugen einer Brust ruhig und friedlich verhält, und nach einer Mahlzeit schläft es fest ein, ist es definitiv voll. Wenn er unzufrieden mit dem Essen ist, sollten Sie denken, dass das Baby nicht genug Milch hat.

Ein verschlungener Junge wird sich von seiner Brust wegziehen und ihn nicht vorzeitig von ihr wegnehmen. Es ist schwer zu sagen, wie lange ein Baby nach 2 Monaten isst. Dieser Indikator kann sich nicht nur bei verschiedenen Kindern unterscheiden, sondern auch bei einem zu einer anderen Tageszeit.

Die optimale Menge der Mischung

Mit einer geringen oder keinen Milchmenge müssen Mütter ihre Kinder künstlich ernähren. Es hat etwas andere Regeln als das Stillen. Selbst die beste Mischung kann kein vollständiger Ersatz für Muttermilch sein.

Futter sollte nicht auf Anfrage und unter Beachtung des Regimes erfolgen. Ein zweimonatiges Baby sollte tagsüber alle 2,5-3 Stunden und nachts alle 3-4 Stunden essen.

Auf dem Paket mit Lebensmitteln befindet sich eine Tabelle, die angibt, wie viel das Baby nach 2 Monaten isst. Die Bedürfnisse jedes Kindes sind unterschiedlich, so dass die Normen im Laufe der Zeit etwas angepasst werden können. Im Durchschnitt trinkt ein Baby im Alter von 2 Monaten jeweils 150 ml der Mischung. Es kommt so vor, dass Babys tagsüber den gesamten Flascheninhalt schnell aufessen und abends nicht mit der Hälfte fertig werden. In diesem Fall ist es möglich, nachmittags mehr 20-30 ml der Mischung darauf zu gießen und näher am Schlaf die Milch etwas weniger zu verdünnen.

Wenn Sie noch keine Zeit hatten, um zu erfahren, wie Sie die richtigen Flaschen für Neugeborene auswählen, ist es Zeit, die Lücke zu füllen.

Fazit

Jedes Kind weiß und fühlt, wie viel es zu essen braucht und wie oft es getan werden muss. Daher muss die Mutter nur lernen, ihr Baby zu verstehen, und nicht versuchen, es zu wiederholen, um den Normen und Anforderungen eines Menschen zu entsprechen.

Wie viel sollte ein Babymilch in 2 Monaten essen?

Heute sprechen wir über das spannende Thema vieler Eltern: Wie viel Kind sollte in 2 Monaten essen? Viele junge Mütter glauben, dass ihre Krume zu oft oder zu selten frisst. Alle Kinder essen in ihrem Modus und weichen oft von der etablierten Norm ab. Mal sehen, wie viel ein Baby in 2 Monaten Milch und Mischungen zu sich nehmen soll.

Häufigkeit und Intervall der Fütterung

Im zweiten Lebensmonat erkennt der kleine Mann nicht, dass Muttermilch Nahrung ist. Das Bedürfnis, das Neugeborene von Natur aus zu saugen, und wenn es das geringste Unbehagen verspürt, fängt es an, nach der Brust ihrer Mutter zu suchen und zu weinen. An diesem Punkt müssen Sie das Kind in die Arme nehmen und seine Reaktion betrachten. In vielen Fällen hört das Baby nach der Berührung der Mutter auf zu weinen.

Es gibt keine genaue Antwort auf die Frage, wie viel ein Baby während der Stillzeit in zwei Monaten essen sollte. Es gibt Normen, die auf der durchschnittlichen Stromfrequenz basieren und eher empfehlenden Charakter haben. Viele Kinder fallen nicht unter diese Kriterien, wodurch junge Mütter erregt werden. Die sicherste Entscheidung ist, das Baby so viel zu füttern, wie es verlangt.

Die Weltgesundheitsorganisation argumentiert, dass Kinder nach Bedarf und nicht stundenweise ernährt werden müssen. Ein Teil der Babys isst 12-15 mal am Tag und der andere Teil 7-10 mal.

Die Anzahl der Fütterungen ist normal. Diejenigen, die nach und nach essen, haben oft Hunger. Weniger oft essen Kinder, die in einer Mahlzeit mehr saugen. Wenn das Baby fressen möchte, beschränken Sie es nicht auf natürliche Wünsche.

Die Zeitspanne zwischen den Mahlzeiten hängt von den individuellen Merkmalen der Kinder ab. Es kann anders sein. Nach den Normen müssen Kinder tagsüber mit 2-3 Stunden Pause gesättigt sein und nachts auf 3-4 Stunden. Wenn die Intervalle zwischen den Mahlzeiten von den Standards abweichen, ist dies ein natürlicher Prozess und sollte ruhig behandelt werden. Der Kleine muss so viel essen, wie er will.

Wie viel Milch wird benötigt?

Von den ersten Lebensmonaten hängt die weitere Gesundheit und Entwicklung des kleinen Mannes ab, daher braucht er eine gute Ernährung.

Gemäß den Normen sollte ein Baby mit 130-170 ml Milch pro Stillzeit gegessen werden. Dieses Volumen wird mit zwei Formeln berechnet:

  1. Das Verhältnis von Gewicht (in Gramm) zu Höhe (in Zentimetern) wird mit 7 multipliziert. Daher ist ein zwei Monate alter Mann mit einem Gewicht von 4000 Gramm und einer Höhe von 56 cm erforderlich, um in 24 Stunden 500 ml zu verbrauchen.
  2. 1/6 des Körpergewichts. Nach der Formel sollte ein Baby mit einem Gewicht von 4000 g pro Tag 667 ml verbraucht werden.

Wie Sie bereits bemerkt haben, liebe Leser, beträgt der Unterschied zwischen den erhaltenen Zahlen 167 g. Für Neugeborene ist dies ein großer Fehler.

Der Unterschied lässt vermuten, dass die Ergebnisse dieser Formeln nur annähernd und beratend sind. Sie können bei der Festlegung der Ober- und Untergrenze der Norm angeleitet werden. Um herauszufinden, wie viel Nahrung das Baby aufnimmt, müssen Sie das Gewicht vor und nach der Mahlzeit messen.

Wie viel Mischung braucht man?

Für ein Baby gibt es nichts Besseres als das Stillen. Aufgrund des Mangels fügen junge Mütter der Diät künstliche Substitute hinzu oder übertragen das Kind vollständig auf sie. In der Regel beginnen Babys mit genau 2 Monaten Säuglingsanfangsnahrung. In dieser Zeit haben Mütter meistens Probleme mit der Laktation.

Um zu verstehen, wie viel die Mischung das Kind essen soll, müssen Sie das von den Kinderärzten aufgestellte Regime einhalten. Dies ist eine andere künstliche und natürliche Nahrungsaufnahme. Die meisten Kinder, die künstlich ernährt wurden, waren unterernährt, so dass die Eltern ihnen zu viel zu essen gaben.

Während des Essens müssen Sie die Regel befolgen: Weniger ist besser. Wenn Sie sich auf die Wünsche des Neugeborenen konzentrieren und nicht auf das Regime, dann entwickelt er Fettleibigkeit, die zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führt.

Das Essen des Babys sollte tagsüber alle 2,5-3 Stunden und nachts alle 3-4 Stunden erfolgen. Auf Babynahrungspaketen gibt es eine Tabelle, in der angegeben ist, wie viel die Mischung dem Kind gegeben werden sollte.

Die Formel für die künstliche Ernährung sowie für die natürliche Ernährung ist sehr einfach: 1/5 des Körpergewichts in Gramm. Ein Baby mit einem Gewicht von 4000 g sollte also innerhalb von 24 Stunden mit 800 ml der Mischung verzehrt werden. Wenn ein Baby achtmal am Tag isst, isst es 100 ml eines künstlichen Ersatzes auf einmal.

Manchmal merken Eltern, dass Babby tagsüber mehr isst als abends. In diesem Fall sollte man sich seinen Wünschen anpassen und abends und tagsüber die Nahrungsmenge reduzieren - um die Menge zu erhöhen.

Wertvolle Beratung für die Eltern

  1. Sie können nicht zwingen zu essen. Wenn das Baby nicht gut isst, das Gewicht aber stetig wächst, ist alles in Ordnung. Angst sollte besiegt werden, wenn das Körpergewicht sinkt. An diesem Punkt müssen Sie einen Arzt konsultieren, vielleicht hat das Baby eine Laktoseintoleranz oder eine Verletzung des Magen-Darm-Trakts. Wenn Sie es zwingen, zu essen, wird der Prozess auf jeden Fall schlechter.
  2. Keine Panik, wenn das Kind - maloezhka. Die Krümel essen wenig, aber Gramm wird hinzugefügt. Pädiatrische Tische werden im Durchschnitt gebaut. Sie können nicht alle Kinder auf sie überspielen. Die Gewichtszunahme ist ein Indikator für die richtige Ernährung bei Säuglingen.
  3. Temperatur und Luftfeuchtigkeit beachten. Bei hohen Temperaturen und niedriger Luftfeuchtigkeit fängt das Baby an zu weinen, weil es trinken möchte. In solchen Momenten denken Mütter oft, dass das Baby Hunger hat, und geben ihm alle 20 Minuten Nahrung. Wenn Sie die Temperatur im Raum konstant auf +20 ° C und eine Luftfeuchtigkeit von 50-70% halten, wird der Krümel nicht länger durstig.
  4. Das Baby an der Brust befestigen, auch wenn nichts zu essen ist. Durch das Saugen wird ein Signal an das Gehirn gesendet, dass Milch benötigt wird, und in den Brustdrüsen beginnt die Produktion in größeren Mengen. Wenn sich der Körper der Frau nach drei Tagen nicht ändert und das Baby weiterhin an Gewicht verliert, sollte die Säuglingsanfangsnahrung hinzugefügt werden.

Fazit

Jede Mutter hat ihre eigenen Erfahrungen bei der Pflege ihres Babys. Wir sind sehr daran interessiert, Ihre Ratschläge zur Fütterung von Babys zu erfahren. Schreiben Sie sie in die Kommentare und teilen Sie Ihre Meinung zu dem Artikel in sozialen Netzwerken. Vielleicht hilft er jemandem. Team Itts Kids schätzt Ihre Meinung und Erfahrung.

Wie viel Milch oder Milch sollte ein Baby nach 2 Monaten haben? Merkmale des Stillens und der Flaschenfütterung

Bei der umfassenden Entwicklung des Neugeborenen spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Junge Mütter lernen die Regeln und bilden den Zeitplan, aber ein Monat altes Baby hält sich nicht immer daran. Das Essen eines Erwachsenen und eines Säuglings unterscheidet sich erheblich, da Erwachsene auch aus Langeweile essen können. Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass das Kleinkind kein Roboter ist und seine eigenen Bedürfnisse hat. Der Grund für eine Abnahme des Appetits kann Unwohlsein, Krankheit oder Stimmungsschwäche sein. Moderne Mütter ziehen es vor, sich von der Nachfrage zu ernähren, und die ältere Generation besteht auf strikter Einhaltung. Die beste Option wäre das goldene Mittel und die Wünsche des Kindes zu berücksichtigen.

Was sind Normen dafür?

Es gibt Ernährungsstandards für Kinder des ersten Lebensjahres, aber es macht keinen Sinn, diese Mengen blindlings einzuhalten. Die Tabelle zeigt die ungefähren Werte, da die Babys unterschiedlich essen. Der Appetit hängt vom Stoffwechsel, Aufbau und der Aktivität der Krümel ab. Fidgetty wird öfter nach Nahrung fragen und mit kleinen Portionen zufrieden sein, und ruhige Tiere können zu einem Zeitpunkt mehr als die Norm abnehmen. Sie können keine Kinder vergleichen und behaupten, dass "obzhorka" oder "maloezhka" wächst:

  1. Wenn ein Kind 2 Monate alt ist, isst es weniger als in der Tabelle angegeben, ist aber gleichzeitig aktiv, dann besteht kein Grund zum Alarm. Keine Notwendigkeit, nach Krankheiten zu suchen und nach gefährlichen Symptomen zu suchen. Der Körper dieses Babys benötigt nicht die in der Norm vorgeschriebene Nahrungsmenge.
  2. Wenn das Auftreten eines plumpen und unbeholfenen Kleinkindes bei den Eltern Stolz hervorruft, gibt es Grund zum Nachdenken. Überfütterung führt nicht zu etwas Guten, da die Gewohnheit, mehr als nötig zu essen, lange Zeit beim Kind verbleibt. Übergewicht verursacht eine Reihe schwerwiegender Krankheiten, so dass sie leichter zu verhindern sind.

Der Standard für ein zweimonatiges Baby beträgt 700-800 ml Muttermilch oder eine angepasste Mischung pro Tag. Für die individuelle Berechnung des Lebensmittelvolumens können Sie spezielle Formeln verwenden:

  1. Wiegen und messen Sie das Kind, indem Sie die Parameter in Gramm und Zentimeter aufschreiben. Teilen Sie das Gewicht durch die Höhe und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 7. Wenn ein Baby nach 2 Monaten 5000 g wiegt und 56 cm groß ist, beträgt die Norm für Milch oder Gemisch 625 ml pro Tag.
  2. Es gibt eine leichte Formel, nach der die Nahrungsrate für Krümel 1/6 der Masse beträgt. Bei einem Gewicht von 5000 g benötigt das Baby täglich 833 ml.
Die Milchmenge, die ein Kind bis zu einem Monat benötigt, entspricht in etwa der Größe seines Magens im Alter.

Die sich ergebenden Zahlen können zu Verwirrung bei den Eltern führen, da der Unterschied zwischen ihnen erheblich ist. Dies beweist erneut, dass alle obigen Ergebnisse empfehlenden Charakter haben und nicht ohne Frage durchgeführt werden sollten. Der Einfachheit halber können die berechneten Ergebnisse die Ober- und Untergrenze der Norm sein, wobei die Gesamtmenge der 5-6 Empfänge geteilt wird.

Fütterungsarten und mögliche Probleme

Am besten und einfachsten ist das Stillen. Wenn der Körper der Frau Milch in ausreichender Menge produziert, nimmt der Krümel die erforderliche Menge auf. Für die Mütter, die das Kind mit einer künstlichen Mischung füttern, gibt es keine Fragen, da die Normen auf der Verpackung angegeben sind. Es ist ausreichend, die Anweisungen zu lesen und die Mischung zuzubereiten. Messen Sie die benötigte Menge mit einem Löffel ab, je nach Alter des Babys.

Mischkost

Wenn eine gemischte Fütterung zur Berechnung der Norm nicht einfach ist, sollten Kinderärzte das Verhalten des Kindes als Hauptkriterium für Sättigung beurteilen. Die Fütterung erfolgt vorzugsweise nach einem strengen Algorithmus:

  1. Bieten Sie dem Baby die erste Brust an, während es hungrig ist. Bei Milchmangel müssen beide Brüste verabreicht werden, damit die Krume mit der Nahrung nützliche Substanzen für die Entwicklung erhält.
  2. Wenn das Baby nicht voll ist, sollten Sie es aus der Flasche füttern. Das Volumen der Mischung beträgt 25-120 ml.
Bei gemischten Saugflaschen sollte sekundär angeboten werden - nach meiner Mutterbrust

Einige Kinder weigern sich bereits in dieser Phase, zu brüsten, wenn die Mutter bereitwillig ein anderes anbietet. Infolgedessen aß das Baby beide, war jedoch wegen des geringen Kaloriengehalts der vorderen Milch nicht voll. Es ist notwendig, abwechselnd eine Brust für eine Mahlzeit anzubieten, um sich nicht die Möglichkeit zu nehmen, die natürliche Ernährung zu unterstützen.

Die gemischte Fütterung wird normalerweise für kurze Zeit praktiziert, da es notwendig ist, Energie für die "Entnahme" von Milch aufzuwenden und die Nahrungsmittel leicht aus einer Flasche fließen. Das Kind wird den Unterschied sehr schnell verstehen und die Brust ablehnen, eine Flasche bevorzugen. Im Laufe der Zeit geht die Mutter wahrscheinlich nur zur künstlichen Fütterung, wenn das Baby an Gewicht verliert und unterernährt ist.

"Künstlich" und Überfütterung

Nach zwei Monaten werden Säuglinge oft vollständig auf künstliche Ernährung umgestellt und die Muttermilch fehlt. Aus der Flasche wird das Krümel ohne großen Aufwand mit Nahrung versorgt, so dass die nächste Dosis selten abgelehnt wird (wir empfehlen, dass Sie lesen: Wie füttert man ein Neugeborenes aus einer Flasche? Mütter halten sich beim Füttern fälschlicherweise an hohe Standards, betrachten ihr Kind als zu dünn oder vergleichen es mit einer Babyfreundin. Unterernährung gilt als gefährliches Zeichen, da sie die Entwicklung der Krümelorgane negativ beeinflusst. Übermäßiges Essen kann jedoch nicht als positiv bezeichnet werden.

Die Verwendung einer angepassten Mischung führt häufig zu Überfütterung, daher sollten Kinderärzte den "freien" Modus anwenden. Es basiert auf der Regel, dass ein Kind tagsüber eine andere Menge an Nahrung zu sich nimmt. Kinder verbringen Energie ungleichmäßig, je nach Körper und Stoffwechsel. Die abgeleiteten Postulate für GW und YI lauten wie folgt:

  • bei normalem Gewicht muss das Kind auf Verlangen gefüttert werden;
  • die Größe des Essensvolumens rät dem Kinderarzt, aber die Zeit der Mahlzeit wird von der Erdnuss bestimmt;
  • Der Arzt kann eine bestimmte Anzahl von Fütterungen zuweisen, das Baby isst jedoch so viel, wie es will;
  • Bei einer bedingungsfreien Fütterung kann die Mutter sich „stundenweise“ (+/- 30 Minuten) an das Regime halten, der Arzt reguliert jedoch nicht die erforderliche Futtermenge.

Laut Statistik ist es die „freie“ Karte, mit der Sie das Gewicht der Krümel normalisieren können. Die Flasche sollte 20-30 ml mehr als die in der Norm angegebenen Lebensmittel enthalten (weitere Einzelheiten im Artikel: Füttern aus einer neugeborenen Babyflasche). Eine zusätzliche Fütterung ist nicht erforderlich, da das Baby tagsüber ungleichmäßig isst. Der Hauptindikator für Sättigung ist das ruhige Verhalten eines Karapuz, guter Schlaf und rechtzeitige Gewichtszunahme. In jeder Kinderklinik gibt es typische Standards zur Steigerung der Masse und des Wachstums von Säuglingen. Beim Empfang des Kinderarztes gibt die Krankenschwester einzelne Parameter in die Krankenakte ein.

Wenn Sie eine Portion Milch oder eine Mischung für ein Kind berechnen, können Sie weitere 20 bis 30 ml hinzufügen

Anzeichen von Sättigung

Es gibt Fälle, in denen ein Kind eine gute Aktivität zeigt, an Gewicht zunimmt, wächst, aber gleichzeitig nur wenig isst. Bei unruhigem Appetit ist der Appetit immer besser als bei sitzendem Kleinkind, der Stoffwechsel bei Kindern ist jedoch anders. Es gibt immerhin dünne Erwachsene, die viel dickere Männer essen, wie Menschen, die übergewichtig sind und nach dem Prinzip der Kolibris fressen.

"Künstlich" kann auch nicht schlürfen, und der Grund für die Ablehnung von Speisen ist der unangenehme Geschmack der Mischung. Es genügt, eine andere Marke auszuprobieren und die Veränderungen des Appetits des Babys zu beobachten. Überprüft die Krümel nach dem Prinzip der "nassen Windel". Ein Kind im Alter von 2 Monaten entleert die Blase normalerweise alle 2 Stunden (wir empfehlen zu lesen: 2 Monate altes Kind: Pflege und Ernährung).

Außerdem können Sie überprüfen, wie oft ein Baby kackt (wir empfehlen zu lesen: Wie oft am Tag sollte ein neugeborenes Baby scheißen?). Bei ausreichender Nahrung kommt der Stuhl mehrmals am Tag vor. Zielsetzung Eine solche Prüfung ist schwer objektiv zu nennen, aber wenn sich die Schmutzwäsche nicht erhöht, sollte die Mutter besorgt sein. Das Problem ergibt sich auch darin, dass moderne Eltern nicht Windeln, sondern Windeln verwenden. Pampers haben auch die Eigenschaft, sich zu füllen, und halbtrocken sollte gewarnt werden. Jede Mutter hat ihren eigenen Zeitplan für Windelwechsel, damit Sie die Änderungen verfolgen können. Im Extremfall wird nichts Schreckliches passieren, wenn das Baby für einen Tag von Windeln befreit und in eine Windel gewickelt wird.

Die Gesundheit und die Stimmung des Babys können viel sagen über:

  • Ein volles Kleinkind wird nicht ohne Grund launisch sein und sich über die Kommunikation mit Verwandten freuen.
  • Ein hungriges Baby wird ohne ersichtlichen Grund weinen und schlecht schlafen.
Wenn das Kind gut isst, wird es im Wachzustand aktiv und aufmerksam sein.

Es ist darauf zu achten, dass das Baby ausreichend Muttermilch erhält, und im Falle eines Nahrungsmittelmangels ist es an der Zeit, es auf Mischfütterung umzustellen. Sie können das Kleinkind vor und nach dem Essen wiegen und das Vorhandensein von Milch in der Brust überprüfen. Wenn der Krümel für eine Fütterung alles gesaugt hat und die Gewichtszunahme bis zu 100-120 g betrug, müssen Sie sie mit der angepassten Mischung füttern. Beim Wiegen können Sie die Windel nicht entfernen oder die Windel entfernen, selbst wenn sie nass ist.

Empfehlungen für einen Milchmangel von Mama

Beim Stillen begrenzen Kinderärzte Mütter nicht im Zeitplan, wenn das Baby aufwacht und vor Hunger weint. Bei der ersten Anforderung müssen Sie die Brust anbieten und nicht wegnehmen, bis das Baby voll ist. Mit genügend natürlicher Nahrung fühlt sich das Baby gut an:

  • Gewicht zunehmen;
  • Höhenzunahme kann visuell gesehen werden;
  • weint nicht nach einer Mahlzeit und erfordert während des Tages keine zusätzliche Brust;
  • schläft fest;
  • ruhig
  • saugt aktiv Brüste.

Eine fürsorgliche Mutter sollte durch Symptome gewarnt werden, die darauf hinweisen, dass das Kind nicht genug isst. Unter den üblichen Anzeichen werden bemerkt:

  • ohne Grund zu weinen;
  • schlechter Schlaf;
  • häufige Launen;
  • leichte Gewichtszunahme oder Mangel davon;
  • konstanter Brustbedarf;
  • Weigerung, einige Minuten nach dem Beginn der Fütterung zu essen.
Häufiges Launen und Weinen ohne sichtbaren Grund kann tatsächlich ein Warnsignal sein, dass das Baby nicht genug isst.

Laktationsstörungen werden am häufigsten während des Eisprungs und der Menstruation beobachtet, sie erholen sich jedoch innerhalb weniger Tage und sind nicht kritisch. Um die Milchproduktion zu verbessern, empfehlen Experten die Verwendung bewährter Tipps:

  1. Überarbeiten Sie die Diät. Kaloriengerichte sollten durch Erhöhung ihres Volumens erhöht werden. Die Empfehlung bezieht sich auf Produkte mit einer großen Menge an Kohlenhydraten (z. B. Brei).
  2. Achten Sie auf die Verwendung von Wasser. Die optimale Flüssigkeitsmenge, die Sie trinken, beträgt 2 bis 2,5 Liter. Erlaubte natürliche Säfte und schwachen Tee.
  3. Spezielle Tees. Apotheken verkaufen Tees, um den Laktationsprozess für jeden Geschmack und Geldbeutel zu verbessern (wir empfehlen zu lesen: Welcher Tee zur Verbesserung der Laktation ist besser zu kaufen?).
  4. Nachtfütterung Je öfter das Baby nachts auf die Brust aufgetragen wird, desto aktiver ist die Produktion des Hormons Prolactin, das für die Stillzeit verantwortlich ist.

Bei regelmäßiger Gewichtszunahme wird der Kinderarzt feststellen, dass das Baby genug isst und die Ernährung korrekt ist. Dies wird sagen und die Entwicklung der Krümel nach Alter.

Baby in 2 Monaten. Wie entwickelt man ein Baby in 2 Monaten, Schlaf und Ernährung?

Zwei-Monats-Babes sind anders als vor ein paar Wochen. Ein Kind im Alter von 2 Monaten wird sehr gesellig, reagiert auf verschiedene Geräusche und visuelle Reize und verbringt mehr Zeit mit dem Nachdenken über die Umgebung. Er ist aufgewachsen, hat einige Bewegungen gelernt und unterscheidet deutlich die Stimme von Mutter und Fremden.

Größe und Gewicht eines Kindes in 2 Monaten

Die Kleinen des dritten Lebensmonats sind nicht mehr klein, weil sie schnell wachsen, so dass selbst Blusen von gestern mit Höschen schnell klein werden. In dieser Zeit dehnen sie sich um drei bis vier Zentimeter und erholen sich um etwa achthundert Gramm. Mädchen und Jungen entwickeln sich unterschiedlich. Laut WHO variiert das Gewicht eines Kindes nach 2 Monaten:

  • für Mädchen von 3,9 kg bis 6,6 kg;
  • für Jungen von 4,3 kg bis 7,1 kg.

Die Standards für inländische Kinderärzte unterscheiden sich geringfügig. Nach ihren Angaben sollten Babys beiderlei Geschlechts ein Körpergewicht von mindestens 4,2 kg und ein Maximum von:

  • für Jungen - 6,0 kg;
  • für Mädchen - 5,5 kg

Die Größe eines Kindes im Alter von 2 Monaten variiert ebenfalls je nach Geschlecht:

  • Jungen - 54,4–62,4 cm nach WHO und 53,8–59, 4 cm nach den Tabellen der Hauskinderärzte;
  • Mädchen - 50,3–61,1 cm nach WHO und 53,3–59,3 cm nach inländischen Tabellen.

Brust und Kopf der Krümel nehmen in direktem Verhältnis zu Körpergröße und Gewicht zu. Eltern sollten aufmerksam sein, wenn sie plötzlich eine Abweichung zwischen diesen Parametern bemerken. Wenn der Kopf viel größer als das Brustvolumen ist und für dieses Alter von den tabellarischen Standards abweicht, ist dies ein Grund, das Kind mit einem Neurologen zu untersuchen. Vielleicht ist diese Abweichung in der Entwicklung aber öfter - nur ein individuelles Merkmal.

Der Modus des Tages des Kindes in 2 Monaten

Es gibt keinen strengen Zeitplan für ein zwei Monate altes Baby, weil es die Neugeborenenphase kaum beendet hat und die Anpassungsphase an die neuen Bedingungen noch nicht vorbei ist. Das Baby gewöhnt sich immer noch an die neue Umgebung und sollte keinen festen Rahmen haben. Das Tagesregime einer zweimonatigen Baby-Mama wird schrittweise aufgebaut und reagiert auf die Wünsche und Bedürfnisse des Babys, auf seine inneren Biorhythmen.

In Anbetracht aller Merkmale des Babys, die die Mutter bereits bemerkt hat, gibt es einen ungefähren Zeitplan für die tägliche Routine:

  • 6.00 - 7.00 Uhr - die erste Fütterung, morgendliche Wasserverfahren, Spiele mit der Mutter.
  • 7.00 - 9.00 Uhr - Pause.
  • 9.00 - 10.00 Uhr - zweite Mahlzeit, Massage.
  • 10.00 - 11.00 Uhr - Pause.
  • 11.00 - 12.30 Uhr - Füttern, Laden, Spiele.
  • 12.30 - 14.00 Uhr - gehen und schlafen.
  • 14.00 - 15.00 Uhr - füttern, mit der Mutter spielen.
  • 15.00 - 17.00 Uhr - Pause.
  • 17.00 - 18.30 Uhr - Fütterung, Abendspaziergang / Spiele.
  • 18.30 - 19.30 Uhr - Pause.
  • 19.30 - 20-30 - Baden, Hygiene, Fütterung.
  • 21.00 - 23.00 Uhr - Pause.
  • 23.00 - 23.30 Uhr - Fütterung.
  • 23.30 - 4.00 Uhr - schlafen.
  • Anwendung von 4.00 - 4.30 Uhr.
  • 4.30 - 6.00 Uhr - Pause.

Wie viel schläft ein Baby in 2 Monaten?

Jedes Baby ist eine einzigartige Persönlichkeit und sein Zeitplan kann sich von einem anderen Kind im gleichen Alter unterscheiden. Junge Mütter machen sich am meisten Sorgen, wenn sie nach 2 Monaten ein Baby schlafen. Obwohl offizielle medizinische Quellen sagen, dass die Kinder dieser Altersgruppe den Großteil des Tages (ungefähr achtzehn Stunden) friedlich in ihren Feldbetten schnupfen, stellt sich in der Praxis heraus, dass dies nicht der Fall ist.

Die ungefähre Behandlung eines Kindes nach 2 Monaten sieht während des Tages bis zu 8 Schlafphasen vor. Denken Sie nicht, dass die Krume strikt dem Zeitplan folgt und ruhig ruht, während die stillende Frau mit Hausarbeiten beschäftigt ist. In der Praxis ist alles anders. In der angegebenen Anzahl von Schlafperioden wird der Halbschlafzustand der Frau unter der Brust eingeschaltet, ein tiefer Schlaf von 2-3 Stunden und eine kurze Pause von 30-40 Minuten.

Es gibt mehrere Gründe für einen flachen Schlaf bei einem Kind im Alter von 2 Monaten, und die meisten Faktoren, die verhindern, dass sich das Baby vollständig entspannt, können Eltern beseitigen. Oft sind die Gründe wie folgt:

  • das Baby schläft getrennt von ihrer Mutter;
  • dem Kind wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt;
  • das Zimmer ist heiß / stickig / trocken;
  • im Kinderzimmer laute und zu helle Beleuchtung;
  • das Baby befindet sich in einer emotional instabilen Umgebung;
  • Kind stört Koliken;
  • mit dem Baby ein bisschen gehen;
  • Baby erlitt ein Geburtstrauma.

Wie viel ist ein Kind mit 2 Monaten wach?

Kinder in dieser Altersgruppe können etwa sechs Stunden pro Tag nicht schlafen. Zu dieser Zeit sollen sie essen, eine Massage genießen und warmes Wasser in einem Bad genießen. Wie die Praxis zeigt, ist dies eine sehr bedingte Figur, und oft weint ein Kind in 2 Monaten mehr, als es spielen möchte. Dies ist auch normal, da kleine Kinder leicht überreizt sind und dann ihr Nervensystem lange Zeit nicht stabilisieren können.

Wie viel ein Baby nach zwei Monaten wach bleiben sollte, hängt oft von der Reife seines Nervensystems ab. Das Baby in diesem Alter schläft etwa eineinhalb Stunden lang nicht, woraufhin es wissen lässt, dass es müde ist und nichts dagegen hat, zu schlafen. Ein aufmerksamer Elternteil wird diese Zeichen bemerken - das Kind wimmert und reibt sich die Augen. Solche Aktionen bedeuten, dass Sie nicht auf die Schlafenszeit warten sollten, Sie müssen jetzt ein müdes Kleinkind legen.

Wie oft isst ein Baby in 2 Monaten?

Das Baby wird erwachsen und sein Bedarf an Fütterung steigt. Ein Kind im Alter von 2 Monaten verträgt längere Fütterungsintervalle als noch vor einem Monat. Babys, die eine angepasste Milchrezeptur einnehmen, sollten alle 3,5 Stunden oder 7-mal täglich eine Flasche geben. Nachts sollten Kleinkinder dieser Altersgruppe nicht essen und sollten sich von 24.00 bis 5.00 Uhr ausruhen.

Wie viel ein Kind im Alter von 2 Monaten essen sollte, weiß eine liebende Mutter intuitiv, obwohl es manchmal unrealistisch ist, die Anzahl solcher kurzfristigen und vollwertigen Fütterungsereignisse zu zählen. Eines ist bekannt - es ist nicht notwendig, ein Baby zu füttern und ihm beim ersten Quietschen eine Brust zu geben. Es ist wünschenswert, dass der Krümel höchstens zehnmal am Tag Nahrung erhalten hat. Nachts kann das Baby alle zwei Stunden angewendet werden oder die ganze Nacht ruhen - das ist individuell.

Wie entwickelt man ein Baby in 2 Monaten?

Einige Eltern denken vergeblich, dass das Kleinkind des zweiten Lebensmonats noch keine Entwicklungstätigkeiten braucht. Niemand zwingt Kinder, Briefe zu unterrichten und zu zählen, aber grundlegende Fähigkeiten können ihm jetzt beim Lernen helfen. Es gibt viele Bücher, wie man ein Kind in zwei Lebensmonaten entwickeln kann. Verschiedene Handbücher wurden erstellt. In diesem Alter brauchen Sie einfache Spielzeuge in verschiedenen Farben, große, attraktive Bilder in der Nähe der Krippe und Mami, die bereit sind, viel Zeit für den Unterricht zu verwenden.

Welches Spielzeug brauchen Kinder in 2 Monaten?

Zu diesem Zeitpunkt müssen keine multifunktionalen Geräte gekauft werden. Spielzeug für Kinder 2 Monate ist:

  • 3-4 Rasseln, mit einem anderen Klang;
  • Spielzeug Quietscher;
  • Fingerpuppen;
  • einen Teppich entwickeln;
  • Gegenstände mit rauer Oberfläche für taktilen Kontakt.

Klassen mit einem Kind in 2 Monaten

Eine junge unerfahrene Frau, die Mutter geworden ist, kann mit 2 Monaten nicht wissen, wie sie mit einem Kind spielt. Fürchte dich nicht, denn es ist sehr einfach und natürlich. Spiele für das Baby sollten extrem einfach sein:

  1. Mit Hilfe von Spielzeug sollte das Baby Tieren oder Helden der Märchen vorgestellt werden.
  2. Erwachsene schütteln eine Babyrassel vor einem Kind und entwickeln so ein musikalisches Gehör.
  3. Sie können dem Baby helle Bilder zeigen.
  4. An den Beinen des Babys tragen helle Socken, die seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
  5. Es ist notwendig, dem Kind Märchen zu erzählen, Gedichte zu lesen und Lieder zu singen.
  6. Vergessen Sie nicht die körperliche Entwicklung - eine tägliche Massage und eine kurze körperliche Bewegung sind erforderlich.

Was sollte ein Baby nach 2 Monaten tun?

Jede liebevolle Krankenschwester weiß, dass ihr Baby einzigartig und einzigartig ist, möchte sich aber trotzdem auf die durchschnittlichen Informationen über die Fähigkeiten eines Kindes in 2 Monaten konzentrieren. Dies ist notwendig, um zu verstehen, was in Ihrem Baby entwickelt werden sollte und worauf es genau zu achten ist.

Folgendes tut ein Baby in 2 Monaten:

  1. Versucht nach dem Spielzeug zu greifen.
  2. Lächelt Mama an.
  3. Schaltet den Ton ein.
  4. Die Fähigkeiten eines Kindes im Alter von 2 Monaten sind die Fähigkeit, eine kleine Rassel im Griff zu halten.
  5. Hebt den Kopf relativ zum auf dem Bauch liegenden Körper um 45 ° an und hält ihn für mehr als 10 Sekunden.

Wie viele Kinder sollten in 2 Monaten essen?

Mit 2 Monaten wird das Baby viel aktiver und erforscht alles im Vergleich zum ersten Monat, in dem Essen und Schlaf für ihn die Hauptsache waren. Aber auch nach zwei Monaten spielt die Ernährung des Babys eine große Rolle bei der weiteren Entwicklung. So viele Mütter machen sich Sorgen, ob das Baby frisst und wie viel sollte es in diesem Alter essen?

Heute möchten wir detailliert herausfinden, wie viel ein Baby pro Stillen und künstlicher Fütterung 2 Monate essen soll und wie eine Mutter verstehen kann, dass eine Krume wirklich voll ist.

Stillen

Dies ist die korrekteste und notwendigste Art der Fütterung, denn nur in der Muttermilch gibt es alles Notwendige für die Krümel, unabhängig davon, ob es sich um ein Neugeborenes handelt oder 2 Monate alt ist. Darüber hinaus ist es auch ein natürlicher Weg.

Die Ernährungsrate des Neugeborenen in 2 Monaten

Es ist ziemlich schwer zu verstehen, wie viel ein Baby nach 2 Monaten Milch isst, während es ausschließlich gestillt wurde. Tatsache ist, dass das Baby in diesem Alter in der Lage ist, seinen Bedarf an Nahrung zu kontrollieren, und mit jeder Fütterung isst es zu einem bestimmten Zeitpunkt so viel wie nötig. Wenn wir über Standards sprechen, wird angenommen, dass das Baby in diesem Alter etwa 130 g pro Tag und etwa 800 g pro Tag essen sollte, diese Werte können jedoch in die eine oder andere Richtung geringfügig variieren. Jedes Baby ist individuell, und in diesem Alter kann jemand mehr essen, und jemand wird sofort 130 g zu viel essen.

Häufigkeit und Intervall der Fütterung

Während dieser Zeit ist die Brust der Mutter für das Baby nicht nur eine Nahrungsquelle, sondern auch eine Gelegenheit, sich zu beruhigen, zu fühlen, dass die Mutter in der Nähe ist, und niemand wird die Krume beleidigen. Daher ist es so wichtig, das Neugeborene zunächst auf Nachfrage zu füttern.

Dieser Ansatz hat mehrere Vorteile:

  • Dadurch wird die Laktation normalisiert, denn je mehr das Baby aus der Brust saugt, desto mehr Milch kommt in der Zukunft, und der Saugvorgang selbst wirkt sich positiv auf die Produktion der notwendigen Hormone aus.
  • Während dieser Zeit entwickelt sich der Saugreflex weiter, und die Intervalle zwischen den Fütterungen nehmen weiter zu, da das Kleinkind mehr Milch isst und dementsprechend länger gefüllt ist.

Ein Neugeborenes kann bis zu 15 Mal am Tag nach Brust fragen: etwa 12 Mal am Tag und dreimal Nahrungsaufnahme in der Nacht. Nach allgemein anerkannten Standards kann das Intervall zwischen den Fütterungen für Kinder dieses Alters folgendermaßen sein:

Aber alle Kinder sind verschieden und die Bedürfnisse sind unterschiedlich, daher können sich die Werte ändern. Während dieser Zeit ist es wichtig, alle Bedürfnisse des Körpers des Kindes zu befriedigen.

Auf künstliche Ernährung


Leider hat eine neugeborene Mutter leider nicht genug Milch. Dies geschieht jedoch immer öfter. So viele Menschen haben eine Frage: Was füttere ich mit 2 Monaten? Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Mischungen, die in verschiedenen Situationen eingesetzt werden können. Die meisten von ihnen werden aus Kuhmilch hergestellt, die einer speziellen Verarbeitung unterzogen wird.

Es gibt verschiedene Arten von Babynahrung, die von Geburt an gegeben werden können:

  • Angepasste Mischungen sind der Zusammensetzung der Muttermilch am nächsten. Milchprotein wird in einem solchen Produkt einer speziellen Verarbeitung unterzogen und wird zu Molkeprotein, das für Kinder viel leichter zu verdauen ist, und sie haben auch das optimale Verhältnis von Kalzium und Phosphor, die für die Entwicklung von Knochengewebe erforderlich sind. Darüber hinaus enthalten sie in ihrer Zusammensetzung verschiedene Substanzen, die für die richtige Entwicklung des Körpers des Kindes erforderlich sind. Dieses Futter eignet sich vom ersten Tag an für das Baby sowie für diejenigen, die zu Milcheiweiß neigen.
  • Weniger oder teilweise angepasste Mischungen, die ebenfalls aus Kuhmilch hergestellt werden, in denen jedoch Milcheiweiß, Kasein, unverändert bleibt. Sie sind nahrhafter und für Kinder geeignet, die zwischen den Fütterungen keine Pause einlegen, die mindestens 3 Stunden am Tag und 5 Stunden in der Nacht betragen sollte. Wenn wir über die Ernährung des Kindes in 2 Monaten sprechen, sind solche Mischungen für dieses Alter gerade geeignet.
  • Für ältere Kinder, die bereits ein halbes Jahr alt sind, wird empfohlen, Mischungen mit einer speziellen Formel zu verwenden, die alle notwendigen Bedürfnisse des Körpers des Kindes in diesem Alter erfüllt.

Wie berechnet man den Tagessatz für künstliche Ernährung in 2 Monaten?

Es gibt verschiedene Methoden und Techniken, die zur Bestimmung des Tagessatzes beitragen, eine der zuverlässigsten ist jedoch die volumetrische Methode. Es berücksichtigt das Alter und das Gewicht des Babys und bestimmt, wie viel das Baby pro Tag essen soll. Wenn die Körpergröße und das Gewicht eines Kindes mit den allgemein akzeptierten Werten übereinstimmen, beträgt das tägliche Nahrungsvolumen 800 bis 900 ml. Nun muss das Volumen durch die Anzahl der Malen geteilt werden (ungefähr 7 Mal), und wir erhalten, dass ein durchschnittliches Kind im Alter von 2 Monaten einmal etwa 115-130 g zu sich nimmt.

Auch bei Dosen oder Verpackungen mit einem Gemisch wird ein Schema vorgeschlagen, in dem die erforderliche Menge des zubereiteten Gemisches angegeben wird, die für eine bestimmte Fütterung für verschiedene Altersgruppen angegeben werden muss. Bevor Sie sich entscheiden, die Mischung für den einen oder anderen Grund zu verwenden, sollten Sie die Anzahl der Einzelportionen und die weitere Fütterung mit dem führenden Kinderarzt abstimmen, der die erforderliche Nährstoffmenge unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale der Krümel bestimmen wird.

Ernährungsmerkmale der künstlichen Fütterung in 2 Monaten

Die Fütterung "on demand" ist nicht für Kinder geeignet, die mit der Flasche gefüttert werden. Es ist notwendig, ein bestimmtes Behandlungsschema einzuhalten, um den Magen-Darm-Trakt und die Nieren der Krümel nicht zu belasten. Andernfalls kann es zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen kommen. Deshalb sollten wir nicht zulassen, dass er zu viel isst. Nach 2 Monaten wird empfohlen, etwa siebenmal täglich zu füttern. Die Intervalle zwischen den Fütterungen sollten tagsüber 3 bis 3,5 Stunden und nachts mindestens 6 Stunden betragen. Jeder ist individuell und dies sollte nicht vergessen werden. Es gibt Fälle, in denen ein Kind in 2 Monaten weniger gegarte Mischung isst, als es sein sollte, aber gleichzeitig darum bittet, öfter zu essen. In einer solchen Situation müssen Sie einen individuellen Modus erstellen, und der führende Kinderarzt kann dabei helfen.

Wie kann man feststellen, dass ein Kind ernährt wird?


Jedes Kind ist individuell: Jemand kann etwas essen, gleichzeitig aber auch aktiv sein, Spaß machen und Gewicht und Körpergröße steigern. Und es gibt Kinder, die die Norm essen, sie sind sehr aktiv und neugierig und haben keine Probleme mit dem Gewicht. Dies ist nicht überraschend, da Erwachsene unterschiedlich sind: jemand ist dünn, isst aber gleichzeitig viel, und es gibt dicke Erwachsene, die viel weniger essen, aber aktiv an Gewicht zunehmen. Jeder Erwachsene hat wie ein Kind seinen eigenen Stoffwechsel.

Um zu verstehen, ob ein Krümel satt ist oder nicht, hilft Ihnen Folgendes:

  • Stimmung Baby. Ein gut ernährtes Baby wird aktiv und fröhlich sein. Er wird nicht zu frech sein, schreien und weinen. Ein Baby, das genug zu essen hat, schläft gut, aber das hungrige Kleinkind wimmert, schreit und schreit ständig und schläft auch nicht gut.
  • Anzahl der Beiträge pro Tag Baby, das im Durchschnitt genug zu essen hat, pisst alle zwei Stunden, daher muss jede Mutter beobachten, wie oft sie die Windel ihres Babys wechselt. Sie können ein kleines Experiment durchführen: Verwenden Sie tagsüber keine Windel, und Sie wissen genau, wie viel er schreibt. Dieser Ansatz wird auch als Nasswindelverfahren bezeichnet. Er ist sehr effektiv und man kann ihm vertrauen.

Einige Leute raten, das Baby vor und nach der Fütterung zu wiegen, aber diese Methode ist unwirksam, da die Erdnuss für eine Fütterung ihre Norm fressen kann und für eine andere - mehr oder weniger als die Norm - und es ist schwierig, anhand dieser Werte zu bestimmen, ob das Baby gefüttert wird oder nicht. Stillen, und die Mutter gibt die Brust auf Verlangen.

Video über Nahrungskrümel

Wenn Sie sich Sorgen machen, ob Ihr Baby für eine einzige Fütterung genug isst und Sie wissen möchten, wie viel ein Baby in 2 Monaten haben sollte, empfehlen wir Ihnen, ein Video anzuschauen, das Informationen enthält, mit denen diese Fragen beantwortet werden können.

Eine nützliche Information

Mütter können auch krank werden und dann stellt sich die relevante Frage: Können Sie bei einer Temperatur stillen? Manchmal gibt es Situationen, in denen das Kind noch keine Zeit hatte, Hunger zu bekommen, während die Mutter viel Milch in der Brust hat und es keinen "Helfer" in der Nähe gibt. Daher muss jede Frau wissen, „wie man Milch von Hand ausdrückt“, damit Sie sich selbst helfen können und eine mögliche Stagnation der Milch verhindern können. Für manche stellt sich die Frage: Kann man während der Stillzeit Paracetamol trinken oder ein anderes Medikament, das uns oft das Leben erleichtert, nämlich Citramon? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, empfehlen wir Ihnen, sich mit diesen Informationen vertraut zu machen.

Sozialleistungen und Zahlungen an die Bürger

Leistungen sind eine Form der sozialen Sicherheit in Russland. Hierbei handelt es sich um regelmäßige oder einmalige Zahlungen aus der russischen FSS oder aus dem Staatshaushalt.

Dank unseres wichtigen Themas können Sie herausfinden, wer zu welchen Leistungen berechtigt ist und in welcher Höhe und zu welchen Bedingungen sie bezahlt werden.

Arten von Vorteilen

Die Leistungen werden je nach Art der Tätigkeit und Beschäftigung der Empfänger am Ort der Arbeit, des Studiums, des Dienstes und in den Sozialversicherungsträgern ernannt und gezahlt.

Die Höhe der Leistungen (2017)

Wie viel und wie oft sollte ein zweimonatiges Baby essen

Mit 2 Lebensmonaten tritt das Baby in die Phase des Erkennens der Welt um ihn ein. Die Menschen in der Umgebung, verschiedene Gegenstände und Spielsachen fangen an, die Krümel intensiv zu interessieren. Im Alter von zwei Monaten muss er gut aufwachsen und sich um 800 g erholen. Eine gute, hochwertige Ernährung: Brust, künstlich oder gemischt, um dem Baby eine natürliche Entwicklung und Wachstum zu ermöglichen.

Formeln zur Berechnung des täglichen Bedarfs eines zweimonatigen Babys

Das Füttern eines Kindes mit verschiedenen Analoga von natürlicher Muttermilch zu 2/3 der gesamten Ernährung wird als künstlich bezeichnet. Wenn die Mischung 50% der gesamten Ernährung und Milch erhält, die zweite 50%, wird diese Fütterung als gemischt bezeichnet.

Natürlich ist die zweite Option für Krümel vorzuziehen, da in diesem Fall die wertvollen Eigenschaften der Milch teilweise erhalten bleiben. Leider berechnen junge Eltern oft aufgrund von Unerfahrenheit und Unwissenheit die Nutzungsrate der Mischung nicht oder falsch, wenn sie transzendentale, manchmal fantastische Daten erhalten.

Die Höhe der täglichen Nahrungsration, die ein Baby benötigt, hängt von Alter, Körpergewicht, Wachstumsrate und Aktivität ab. Der Appetit der Krümel kann sich täglich ändern, manchmal ist es möglich, die Rate pro Tag zu verbrauchen, manchmal - viel mehr / weniger.

Es gilt als ideal, "nach Bedarf gefüttert" zu werden, dh den Krümeln eine Mischung zu geben, wenn er vergibt. Wenig später stabilisiert sich das Fütterungsregime und seine klaren Grenzen werden sichtbar.

Ein ungefährer Zeitplan für das Füttern des Babys in 2 Monaten ist wie folgt:

  • Häufigkeit der Mahlzeiten: 6-7 pro Tag;
  • Volumen einer einzelnen Portion: 120-150 ml.

Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, wenn das Kind zu einem bestimmten Zeitpunkt die erforderliche Menge nicht beherrschen kann. Höchstwahrscheinlich wird er in 1-2 Tagen aufholen. Wenn das Baby jedoch nicht regelmäßig isst, ist dies ein Grund, einen Kinderarzt zu kontaktieren.

Es wird auch nicht empfohlen, das Baby zwangsweise zu füttern. Es kann Verdauungsprobleme verursachen und zu reichlich Regurgitation führen. Ärzte empfehlen, bei jeder Fütterung die Dosis auf 20 ml zu erhöhen, damit das Kind seine eigenen physiologischen Bedürfnisse bestimmen kann. Wie berechne ich das gewünschte Volumen der Mischung?

Es gibt viele verschiedene Formeln und Methoden zur Bestimmung der Tagesdosis:

  • volumetrisch - von Geibner-Cherni. Diese Methode berücksichtigt das Alter und das Gewicht des Kindes. In diesem Fall, wenn das Gewicht des Babys die Durchschnittsalter-Norm erfüllt, beträgt seine tägliche Nahrungsmenge 2-4 Monate - 1/6 des Körpergewichts. In Millilitern beträgt diese Zahl: 800 bis 1050 ml. Beispielsweise wird pro Tag ein zweimonatiger Krümel mit einem Körpergewicht von 5100 g benötigt: 5100 * 1/6 = 850 ml Nahrung;
  • kalorienreich (Energie) - nach G.N. Speransky. Die Methode berücksichtigt den Energiebedarf des Kindes. Ein zweimonatiges Baby sollte täglich 1 kg Gewicht bekommen: in Kalorien - 120 kcal, in Joule - 500 kJ. Daher können Sie, wenn Sie das Gewicht des Babys und den durchschnittlichen Kaloriengehalt der Milch oder des Gemisches kennen, den gewünschten täglichen Kalorienwert berechnen, der durch die richtige tägliche Ernährungsdosis bestimmt wird. Beispielsweise haben 1000 g der Mischung einen Nährwert von 650 kcal. Ein zweimonatiges Baby mit einem Gewicht von 5100 g sollte pro Tag 120 * 5,1 = 612 kcal erhalten. Diese Anzahl entspricht 1000 * 612/650 = 940 ml der Mischung;
  • Berechnung nach Alter - Shkarin-Formel. Diese Methode wird als die einfachste angesehen, ist jedoch nicht immer genau. Es wird davon ausgegangen, dass das Baby in 2 Monaten 800 ml Milch pro Tag erhalten sollte. Bei Kindern, die jünger als 2 Monate sind, wird die Dosis jede Woche um 50 ml reduziert. Ein Krümel in 4 Wochen sollte 800-50 * 4 = 600 ml sein. Wenn das Alter mehr als 8 Wochen beträgt, erhöht sich die Portion um 50 ml pro Monat, zum Beispiel: Ein Kind in 4 Monaten sollte 800 + 50 * 2 = 900 ml Lebensmittel pro Tag erhalten.

Eine einzige tägliche Futtermenge für ein zweimonatiges Baby wird am besten mit einem Kinderarzt korrigiert. Man sollte sich jedoch an solche Empfehlungen halten: Die Ernährungsrate sollte in den ersten sechs Lebensmonaten pro Tag 1000 ml nicht überschreiten, in der zweiten Jahreshälfte - 1000 - 1100 ml.

Häufigkeit und Intervall zwischen den Empfängen

Mit Säuglingen gefütterte Babys haben normalerweise keinen bestimmten Fütterungsplan und erhalten auf Anfrage Nahrung. Eine künstliche Diät ist viel einfacher und einfacher, eine Diät zu organisieren. Da nicht natürliche Mischungen viel länger absorbiert werden, werden auch die Zeitintervalle zwischen den Fütterungen größer. Die Anzahl der Fütterungen pro Tag für Kinder in Mischungen steigt auf 6-7 mal pro Tag, mit einem täglichen Intervall von 3 Stunden, nachts auf 5-6 Stunden. Natürlich haben sich die Daten als Hinweis herausgestellt, und die Eltern selbst sollten den optimalen Zeitpunkt für die Fütterung finden und auch den Mangel oder das Übermaß an Futter, das sie erhalten, genau nachverfolgen.

Bei gemischter Fütterung sollten Sie die Verwendung von Milch und künstlichen Produkten und nach dem Konsum von Milch abwechseln, um die Intervalle zwischen den Fütterungen auf 2 bis 2,5 Stunden zu reduzieren.

Wie kann man feststellen, dass ein Kind ernährt wird?

Im Laufe der Zeit wird die Mutter selbstständig lernen, festzustellen, wann ihr Baby satt oder hungrig ist. Aber wenn die Eltern noch nicht die richtige Erfahrung haben, können Sie die Wünsche des Babys anhand einiger Anzeichen verstehen.

Video: Die Entwicklung eines Kindes in 2 Monaten Ein Baby möchte essen, wenn:

  • öffnet den Mund und sucht nach der Brust ihrer Mutter;
  • dreht seinen Kopf in verschiedene Richtungen;
  • streckt die Zunge heraus und lässt sie saugen;
  • saugt Nocken.

Der Hunger kann auch von Weinen begleitet werden, das nach Erreichung der erforderlichen Ernährung durch das Baby nachlässt.

Das Kind erhält keine Nahrung und seine Ernährung muss angepasst werden, wenn:

  • Mangel an Gewichtszunahme oder sehr kleine Indikatoren. In den ersten 6 Lebensmonaten sollte die Gewichtszunahme pro Monat 450 bis 900 g betragen;
  • Abnahme der Menge an Urin und Stuhl. An einem Tag beträgt das normale Wasserlassen eines zweimonatigen Babys 15 bis 25 Mal, Stuhl 1 bis 3 Mal;
  • Nervosität, Weinen, Angstzustände während oder nach den Mahlzeiten;
Die folgenden Anzeichen verweisen auf die überschüssige Nahrung:
  • reichlich Regurgitation und Erbrechen nach der Fütterung;
  • Schmerzattacken im Bauch unmittelbar nach dem Essen;
  • große Gewichtszunahme über der Norm.

Das Baby isst schlecht

Alle Eltern stehen ausnahmslos früher oder später der Tatsache gegenüber, dass das Kind anfängt, schlecht zu essen.

Es gibt viele Gründe für Appetitlosigkeit:

  • Erkrankungen verschiedener Art - Fieber, verstopfte Nase, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Soor. Gleichzeitig kann das Baby hungrig sein, aber die körperlichen Unannehmlichkeiten verursachen ihm Schmerzen, machen das Baby träge und geben ihm keine normale Füllung. Natürlich hilft eine vollständige Genesung, den Appetit wieder herzustellen.
  • Mix ändern. Viele Mütter suchen lange nach einer geeigneten Mischung für Kinder, die keine Allergien, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen würde. Eine Ernährungsumstellung kann zu einer Verringerung des Appetits führen. Bevor Sie die richtige Mischung finden, müssen Sie leider verschiedene Arten von Lebensmitteln verschiedener Marken untersuchen.

Jedes Baby ist individuell, einzigartig und einzigartig. Wenn er aktiv wächst und sich entwickelt, nimmt er gut zu, er fühlt sich gut, das bedeutet, dass sich seine Eltern in dieser Phase ihres Lebens mit der Aufgabe beschäftigen, ihren Kindern eine gute Ernährung zu bieten. In Einzelfällen sollte die Verweigerung des Essens nicht alarmierend sein, aber wenn ein Kind launisch und lethargisch ist und kein Essen essen möchte, ist es besser, einen qualifizierten Kinderarzt zu kontaktieren.