Warum kribbelt der Unterleib während der Schwangerschaft und was ist dagegen zu tun?

Ein Stechen im Unterleib während der Schwangerschaft kann sowohl pathologische Anomalien als auch einen normalen Zustand während dieser Zeit anzeigen. Der Körper einer Frau verändert sich auf physiologischer Ebene: Die Gebärmutter dehnt sich aus, der Fötus fühlt sich schwer an, die Hormone verändern sich. Das Wichtigste ist, die Ursache des Kribbelns richtig zu bestimmen.

Mögliche Ursachen für Kribbeln im Unterleib während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist eine Frau besonders anfällig für Beschwerden im Körper. Daher verursacht schon ein leichtes Kribbeln im Unterbauch Angst.

Die Ursachen dieser Symptome sind zwei Hauptformen:

  1. Die physiologische Ursache ist nicht bedrohlich. Es ist mit der Umstrukturierung des Körpers verbunden, tritt meist nachts und abends auf und kann in jedem Stadium der Schwangerschaft auftreten.
  2. Pathologische Ursachen sind gefährlich, weil sie die Entwicklung einer Verletzung implizieren. Das kann sein:
  • Blasenneurogenität, die aufgrund hormoneller Veränderungen auftritt und kein besonderes Risiko darstellt;
  • Entwicklung der Blasenentzündung - ein entzündlicher Prozess, bei dem das Kribbeln akut ist;
  • Blinddarmentzündung ist eine direkte Bedrohung für das Leben des Fötus und der Mutter (weitere Informationen zur Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft finden Sie hier).

Dies sind häufige Gründe, warum der Unterleib während der Schwangerschaft kribbeln kann. Vieles hängt jedoch vom Zeitpunkt ab, da sich in jedem Trimester physiologisches und pathologisches Kribbeln bilden kann.

Erstes Trimester

Einstechen im Unterbauch tritt häufig nach der Empfängnis auf. Normalerweise achtet die Frau in dieser Zeit nicht besonders darauf, und sie fühlt sich ein wenig schwach und schläfrig. Es kann krank sein und alles nervt.

Nach 3-4 Wochen ändert sich die Form der Gebärmutter - sie nimmt zu und wird abgerundet, weil die Durchblutung im Kreislaufsystem des Organs beschleunigt wird. In diesem Fall wird auf beiden Seiten des Bauches ein Kribbeln festgestellt.

Stechen in der frühen Schwangerschaft verursacht Beschwerden, manchmal begleitet von leichten Schmerzempfindungen, die ziehend und schmerzhaft sind. Daher versucht die Frau, die bequemste Position des Körpers zu finden, um sie loszuwerden. Kribbeln ist oft nicht in Ruhe zu spüren, aber bei plötzlichen Bewegungen reicht es manchmal aus, zu niesen oder zu husten, da dieses Symptom sofort auftritt.

Jeder Organismus ist individuell, daher muss eine Frau eine bequeme Position einnehmen, und die andere sollte im Gegenteil einen Spaziergang machen. Beide Optionen werden als normal betrachtet. Das Medikament empfiehlt die Durchführung von Übungen am Ball, um die Beschwerden zu beseitigen, gleichzeitig sollten jedoch große Belastungen ausgeschlossen werden.

Wenn das Kribbeln leicht und vorübergehend ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Wenn sie jedoch ständig notiert werden (für eine Stunde oder länger), sollten Sie sich sofort an einen Frauenarzt wenden.

Zweites Trimester

Im zweiten Schwangerschaftsdrittel kann der Magen aus völlig anderen Gründen kribbeln. Der Hauptgrund dafür ist, dass der vergrößerte Uterus Magen und Darm stark quetscht. Dies führt zu einer Störung des Verdauungsprozesses, die wiederum zu Sodbrennen und Verstopfung führt. Aufgrund der Verletzung der Funktionalität des Verdauungstraktes tritt Kribbeln auf. Es besteht keine Gefahr, aber es gibt Unbehagen.

Um solche Symptome loszuwerden, müssen Sie der Diät im zweiten Trimester besondere Aufmerksamkeit widmen:

  • Es ist nicht wünschenswert, Nahrungsmittel zu verwenden, die eine erhöhte Gasproduktion verursachen - Kohl, Bohnen, Weizenbrot;
  • essen Sie mehr Gemüse und Obst;
  • Stärkere hausgemachte Fruchtgetränke und Säfte trinken;
  • geben Sie süßes Gebäck auf, aber bevorzugen Sie Vollkornbrot;
  • Täglich genug Milchprodukte essen.

Achten Sie darauf, dass Sie den Körper leicht trainieren. Sie verhindern eine Stagnation in den Organen des Gastrointestinaltrakts.

Dritter Begriff

Im dritten Trimenon der Schwangerschaft wird der Fötus als vollständig ausgebildet betrachtet, so dass der Körper vorbereitende Maßnahmen zu zeigen beginnt, dh sich jederzeit auf die Wehen vorzubereiten. Solche Trainingskämpfe zeigen ein kleines Stechen im Unterbauch. Sie sollten nicht zu lange dauern - nur ein paar Minuten. Andernfalls müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Video über die Ursachen des Kribbelns im Unterleib

Pavel Andreevich Kuznetsov, außerordentlicher Professor der Abteilung und Leiter des KDW, denkt während der Schwangerschaft über kribbelnde Schmerzen im Unterleib - in diesem Video erfahren Sie mehr über die Ursachen des Kribbelns in jedem Trimenon:

Was tun, wenn sich der Magen während der Schwangerschaft kribbelt?

Wenn das Kribbeln sehr leicht ist und keine schweren Beschwerden verursacht, machen Sie sich keine Sorgen, aber der Arzt sollte informiert werden. Wenn das Wesen des Kribbelns merkwürdig und scharf ist - rufen Sie sofort die Rettungswagenbrigade an!

Um den Zustand auf diese Weise zu lindern:

  • Das Kribbeln beginnt in der Regel in dem Moment, in dem die Muskeln überlastet sind, sodass Sie sich entspannen müssen. Sie müssen sich auf allen vieren aufstellen und eine Knie-Ellbogenposition einnehmen. Halten Sie den Oberkörper strikt parallel zu den Boden- und Deckenflächen. Beugen Sie den Rücken und den Kopf nach oben. Jetzt langsam und sanft von den Ellbogen steigen, um mit den Handflächen auf dem Boden zu ruhen. Position für 20-30 Sekunden fixieren. Wenn das Kribbeln verstärkt werden muss, muss die Klinik kontaktiert werden, da dies ein schlechtes Zeichen ist. Wenn Sie Erleichterung verspüren, machen Sie die Übung weiter.
  • Nehmen Sie auf keinen Fall Analgetika, die auf Schmerzlinderung abzielen. Erstens werden sie die Empfindungen abschwächen, und Sie werden den Beginn der Geburt nicht erkennen können, und zweitens können sie dem Fötus schaden. Die einzigen akzeptablen Medikamente sind Drotaverine oder No-shpa.
  • Achten Sie auf Atemgymnastik, die nicht nur beim Kribbeln hilft, sondern auch die Anzeichen einer Toxämie beseitigt. Sie müssen eine sitzende Position einnehmen, den Rücken gerade und die Schultern entspannt. Das Atmen sollte schnell und rhythmisch sein. Es entspannt die Muskulatur des gesamten Organismus perfekt.

Wann brauchen Sie medizinische Versorgung?

Es gibt Fälle, in denen dringend medizinische Hilfe erforderlich ist. Es ist notwendig für solche gefährlichen Symptome, die zusammen mit Kribbeln auftreten, sogar mild:

  • Wenn Sie einen blutigen oder bräunlichen Ausfluss bemerken. Dieses Symptom weist auf eine mögliche Ablösung der Plazenta hin und kann in jedem Stadium der Schwangerschaft auftreten. Wenn am Anfang - dann ist eine Fehlgeburt möglich, am Ende - spontane Abtreibung.
  • Beim Drücken auf den Bereich der Gebärmutter fühlte sich eine erhöhte Härte an. Dies weist nur auf einen hohen Uterustonus hin, der zu einem vorzeitigen Abbruch der Schwangerschaft führt.
  • Dysurische Störungen, dh Schmerzen beim Wasserlassen, Schwere im Unterleib. Besonders gefährlich ist es, wenn eine Frau zu oft, aber nur in sehr kleinen Portionen uriniert. Dies ist ein Hinweis auf eine Zystitis und andere Infektionen des Urogenitalsystems.
  • Bei einer Darminfektion spürt eine Frau nicht nur ein Kribbeln im Unterleib, sondern auch andere Symptome. Ihre Übelkeit wird begleitet von Erbrechen, Stuhlgang (Durchfall) und die Körpertemperatur steigt. Sie sollten selbst keine Medikamente einnehmen, da die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte. Zunächst wird ein Infektionskrankheitsspezialist die Ursache der Infektion bestimmen.
  • Kribbeln, begleitet von starken Schmerzen, ist ebenfalls gefährlich.

Ein Kribbeln des Unterleibs während der Schwangerschaft wird in jedem Trimester als Norm angesehen. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, den anderen Symptomen zu folgen, da unvorhersehbare Komplikationen möglich sind. Wenn sich eine Frau rechtzeitig in der Klinik einschreibt und regelmäßig den Frauenarzt aufsucht, entstehen keine Probleme.

35 Schwangerschaftswochen mit Schmerzen im Unterleib

Schneidet den Unterleib während der Schwangerschaft ab

Was kann ein Schnittschmerz im Unterbauch während der Schwangerschaft bedeuten?

Der Zustand der Schwangerschaft für den weiblichen Körper - der natürlichste von der Natur. Für einen solchen Staat werden Frauen grundsätzlich geschaffen - um Kinder zu bekommen und zu gebären. Aber wir sind nicht ständig schwanger. Daher muss der Körper einer Frau, die ein Kind gezeugt hat, sich mit einem neuen Zustand vertraut machen. Und es passiert, in nicht zu angenehmen Gefühlen.

Schmerzen im Unterleib während der Schwangerschaft zu schneiden, sollte eine Frau nicht erschrecken. Sogar starke, aber kurzfristige Schmerzen können durch die Tatsache verursacht werden, dass das Kind gedrückt wird.

Oft sind Schmerzen im Unterleib mit verbunden Flatulenz und Blähungen oder Verstopfung. Dann wird der Frau empfohlen, die Körperposition zu ändern. Zum Beispiel, wenn Sie anschwellen: Legen Sie sich auf die rechte Seite, strecken Sie das rechte Bein, beugen Sie das linke Knie und drücken Sie sich so hoch wie möglich, wobei Sie versuchen, Ihr Knie auf der Brust zu berühren.

Es gibt solche Schmerzen, die periodisch auftreten und durch das Wachstum des Fötus im Mutterleib und die Vorbereitung des Körpers auf die Geburt selbst verursacht werden. Dann muss sich die Frau hinlegen und entspannen, und wenn keine Fehlgeburt droht, empfehlen die Ärzte, auch ein warmes Bad zu nehmen, um sich zu entspannen.

Schmerzen im Unterbauch können auftreten, wenn der Magen durch eine pathologische oder natürliche Öffnung im Zwerchfell in die Brusthöhle fällt. Es ist notwendig, die Position des Körpers zu ändern, um die Schmerzen zu lindern und sein Auftreten zu verhindern, um die Ernährung anzupassen. Bei starken Schmerzen, die durch einen Leistenbruch verursacht werden, ist eine dringende Operation erforderlich.

Fast alle Schmerzen, die während der Schwangerschaft auftreten, sind natürlich. Wenn solche Schmerzen jedoch zu stark sind, begleitet von Krämpfen oder Blutungen, ist die schwangere Frau für eine angemessene Beratung notwendig.

Was kann ein Schnittschmerz im Unterbauch während der Schwangerschaft?

Sie müssen wiederholt den Satz gehört haben, dass die Periode der Schwangerschaft die schönste im Leben einer Frau ist und dass es unmöglich ist, an einen natürlicheren Prozess zu denken. Wie - es liegt in der Natur. In jedem Fall ist die Schwangerschaft jedoch nur ein kleiner Teil unseres Lebens, und folglich ist diese Zeit für Frauen nicht immer einfach und erfordert eine besondere Umstrukturierung des Körpers, die sich in einigen unangenehmen Empfindungen äußern kann.

  • Was bedeutet das Schneiden von Bauchschmerzen für schwangere Frauen?

Was ist unangenehm für schwangere Frauen?

Während der gesamten Schwangerschaft können Sie nicht immer gesund sein, auch wenn alles ohne Schaden und Abweichungen verläuft. Die ersten unangenehmen Empfindungen treten auf, wenn ein befruchtetes Ei angehängt wird, aber eine Frau achtet nicht immer auf sie. Von diesem Punkt an können einige Schmerzen im Unterleib, in der Brust etwas übel werden. All dies gilt als physiologische Standardvorbereitung für das Tragen.

Während der Hauptperiode können übermäßige Gasbildung und Wasserlassen, die durch den Druck des Fötus auf die Blase und den Darm verstärkt werden, besorgniserregend sein. Im Prinzip sind sie unbedeutend, aber wenn Sie sehr besorgt sind, können Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

Frauen sind besorgt über die Pigmentierung der Haut, die nicht nur in der Bauchmitte, sondern auch in der Haut von Gesicht und Händen auftritt. Wenn Sie die Ernährung etwas ausbalancieren, kann dies vermieden werden. Und Sie können sich keine Sorgen machen - nach der Geburt verschwindet die Pigmentierung immer.

Unangenehme Emotionen können die gesamte Gesichtshaut und den Haarausfall beeinträchtigen. Manchmal ist die Situation völlig anders, aber es geht um Probleme. Dieses Verhalten des Körpers weist entweder auf ein hormonelles Versagen hin, das wiederum in der Reihenfolge der Dinge liegt und keine Behandlung erfordert, oder das Fehlen bestimmter Vitamine, die der Diät zugesetzt oder im Vitaminkomplex verwendet werden können. Nach der Geburt wird nach einer Weile alles wieder normal.

Rücken- und Beckenschmerzen treten im dritten Trimester auf. Dies ist zum Teil auf die Belastung der Wirbelsäule und zum Teil auf die Vorbereitung der Geburt selbst zurückzuführen. Die Knochen werden beweglicher, was später den Geburtsvorgang erleichtert. Schmerzlindernde Massagen und Medikamente können während der Schwangerschaft zugelassen werden.

Schmerzen in den Beinen sowie ausgeprägte Venen in diesem Bereich, Schwellungen sind eine nicht passierende Komplikation der Schwangerschaft, die durch Schwäche der Gefäße und übermäßige Belastung dieser hervorgerufen wird. Versuchen Sie, Ihre Beine nicht zu kreuzen, tragen Sie leichte Schuhe mit einer kleinen, gleichmäßigen Ferse - bis zu 3 cm (das Fehlen der Ferse schmerzt ebenso wie die übermäßige Höhe). Gehen Sie nicht zu lange, wenn Sie wissen, dass es Ihnen schaden kann. Drücken Sie Ihre Füße nicht mit harten Jeans. Machen Sie sich abends ein entspannendes Bad und werfen Sie Ihre Beine so hoch wie möglich, um den Blutfluss zu erleichtern. Tragen Sie unterstützende Cremes auf, die stromabwärts der Lymphe aufgetragen werden - von unten nach oben. Gute Hilfe Rosskastanie, Zitronenmelisse, Eukalyptus und Minze. Sie können in Salzbädern und in Cremes enthalten sein. Der Arzt kann spezielle Strumpfhosen oder ein Medikament zur Linderung empfehlen.

Was bedeutet das Schneiden von Bauchschmerzen für schwangere Frauen?

Haben Sie nicht sofort Angst, wenn Ihr Magen krank ist. Besonders häufig treten Schmerzen im Unterleib wie ein kurzfristiger Krampf auf, jedoch mit einem ausgeprägten Schneideverhalten.

Manchmal kann der Schnittschmerz (und nicht nur während der Schwangerschaft) durch Laktoseintoleranz verursacht werden, wenn zu viel Milch getrunken wird. Vergiftungsmanifestationen sind möglich, mit begleitenden Schmerzen im Unterleib, Übelkeit und Frustration. Aktivkohle hilft bei Laktose ein wenig, und bei Vergiftungen ist es besser, ins Krankenhaus zu gehen. Solche Manifestationen werden manchmal als Salmonellose getarnt.

Eine beliebte Ursache für solche Schmerzen ist Verdauungsstörungen oder häufige Funktionsstörungen - Durchfall, Verstopfung, Gas. Dies ist völlig unkritisch für die Schwangerschaft, da es ohne Embryo vorkommt. Diese Periode sollte ertragen werden, so weit wie möglich gehen, können Sie Aktivkohle nehmen, die den Körper von überschüssigen Toxinen befreien und Ihnen helfen wird, damit fertig zu werden.

Eine weitere Schmerzursache ist die Vorbereitung des Körpers auf die Gattung, die Gewebe, Knochen und Muskeln beeinflusst. Dies ist ein einfacher physiologischer Prozess, der auch besser liegend abgewartet werden muss.

Ein fortgeschrittener Fall wird durch Stress verursacht und beeinflusst die Bildung einer Hernie.. Die Konsultation eines Arztes ist notwendig, da der Verzicht auf diesen Prozess sowie eine verspätete Behandlung mit einer dringenden Operation, manchmal sogar während der Schwangerschaft, in Gefahr sind, was absolut nicht bemerkenswert ist.

Was ist eine Hernie, die Sie aus dem folgenden Video lernen können:

In jedem Fall sollten Sie nicht sofort in Panik geraten, auch wenn Sie nicht auf Schmerzen und Veränderungen in Ihrem Körper achten sollten. Natürlich sind die meisten von ihnen extrem physiologisch, stellen jedoch in manchen Fällen eine echte Bedrohung dar, beispielsweise durch starke Blutungen, Krämpfe, solche starken Schmerzen, bei denen eine Frau nicht aufstehen kann. Um die Situation zu kontrollieren und es gibt Experten, hört auf ihre Meinung.

Schmerzen beim Schneiden

Schneidende Schmerzen im Unterleib während der Schwangerschaft können sowohl normal als auch bei Komplikationen sein. Es hängt alles von der Intensität, Dauer und Häufigkeit solcher Schmerzen ab. Aufmerksam (aber ruhig!) Die Einstellung zu ihren Gefühlen während der Schwangerschaft sollte immer bei einer Frau sein.

Rezi Unterleib - Stressreaktion

Jede Frau ist individuell, jemand hat gelegentlich stechende Schmerzen während der Schwangerschaft, jemand hat schneidende Schmerzen. Jemand misst ihnen nicht viel Bedeutung bei, jemand gerät in echte Panik. Wie verhalten Sie sich in solchen Fällen?

Geburtshelfer und Gynäkologen empfehlen vor allem Beruhigung - Stress Wie Stress überwinden? Die Schaffung einer Oase für sich selbst vermeidet wiederholt jegliche Komplikationen der Schwangerschaft und verursacht sie auch an sich.

Danach müssen Sie die Situation verstehen: wie stark die Schnitte sind, wie lange der Schmerz anhält, nach welcher Zeit er erscheint, ob seine Wiederholungen regelmäßig oder unregelmäßig sind - alles was zählt. Sie können das Blatt nehmen und alle Ihre Gefühle aufschreiben, Sie erhalten einen doppelten Nutzen - alles wird auf Papier geschrieben, die Frau wird sich beruhigen, abgelenkt werden und die Situation ruhig analysieren.

Rezi Unterleib - die Blase antwortet

Kurzfristig auftretende kurzzeitige Schmerzen stellen höchstwahrscheinlich eine Manifestation der normalen physiologischen Schwangerschaft dar. Wenn der Uterus und insbesondere seine Muskelschicht wachsen, gehen die Signale dieses Organs in das Gehirn und das Rückenmark über, wo diese Signale möglicherweise versagen und ein anderes Organ mit Schmerzen reagiert. neben der Gebärmutter. So oft reagiert die Blase: Es gibt Krämpfe im Unterleib und beim Wasserlassen.

Es kann aber auch zu einer echten Blasenentzündung kommen: Blasenentzündung: Dringende Maßnahmen werden getroffen - Entzündung der Schleimhaut der Blase. Zystitis bei schwangeren Frauen ist ein ziemlich häufiges Phänomen, da die Immunität während der Schwangerschaft abnimmt. Die Infektion kann durch die breite und kurze Harnröhre von den äußeren Genitalorganen oder vom Darm in die Blase eindringen. Wenn sich die Blase außerhalb der Schwangerschaft im normalen Immunitätszustand vor einer solchen Infektion „nicht fürchtet“, dann ist die Schleimhaut der Blase während der Schwangerschaft sehr anfällig für eine Infektion.

Um neurogene Erkrankungen vom Entzündungsprozess zu unterscheiden, wird eine Laborstudie durchgeführt und bei Zystitis eine antibakterielle Behandlung verordnet. Wenn Sie keine akute Zystitis behandeln Akute Zystitis: Behandeln Sie die Behandlung verantwortungsbewusst, dann kann der Entzündungsprozess in die Nieren gehen und ist viel gefährlicher.

Entlastung und oft Schmerzen im Unterleib. Welche Tests bestehen?

Rezi in der frühen Schwangerschaft - worauf Sie achten sollten

Bei Krämpfen im Unterbauch sollte neben den Schmerzmerkmalen auch auf andere Anzeichen geachtet werden, z. B. Entlastung aus dem Genitaltrakt. Das Auftreten von Blutungen sollte die Frau immer aufmerksam machen und ein Grund sein, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In der ersten Hälfte der Schwangerschaft kann die Kombination von Schmerzen und Blutungen ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft oder eine spontane Fehlgeburt sein.

Eine Eileiterschwangerschaft kann auf verschiedene Arten auftreten. Häufig beginnt es mit einem scharfen Schnittschmerz im Unterleib und einem starken Blutdruckabfall aufgrund von inneren Blutungen. Es gibt plötzlich Blässe, Schwindel, die Frau verliert das Bewusstsein. Manchmal aber eine Eileiterschwangerschaft: Eine Eileiterschwangerschaft ist nicht so akut gefährlich, die Schmerzen können sich verringern, aber die Blutung ist äußerlich und nicht immer stark. In jedem Fall sollte eine Frau mit Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden, da sie dringend operativ behandelt werden muss.

Bei einem spontanen Fehlgeburt kann der Schmerz am Anfang nicht sein, oder sie sind unbedeutend. Es gibt aber immer mehr oder weniger starke Blutungen.

In diesem Fall ist auch die Schnelligkeit der medizinischen Versorgung wichtig - mit der rechtzeitigen Aufnahme einer solchen Frau in das Krankenhaus kann eine Schwangerschaft bestehen bleiben.

Rezi in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft - dann ist es gefährlich

In der zweiten Schwangerschaftshälfte sind Krämpfe im Unterleib oft physiologischer Natur, da der wachsende Uterus die Bänder stark streckt und die Wirbelsäule und die inneren Organe unter Druck setzt. Deshalb, wenn die Schnittschmerzen im Unterbauch auch auf die Begleiterscheinungen achten müssen: Blutungen (Blutungen) und den Allgemeinzustand. Wenn der Schmerz sehr stark ist, dann sollte unabhängig von der Anwesenheit von Blutungen ein Krankenwagen gerufen werden.

Eine Schwangerschaft in der zweiten Hälfte kann durch Frühgeburt und vorzeitiges Ablösen einer normalerweise lokalisierten Plazenta erschwert werden. Sowohl diese als auch andere Bedingungen sind sowohl für die Frau als auch für das Kind gefährlich. Wenn Sie also Schmerzen mit blutigem Ausfluss aus dem Genitaltrakt kombinieren, können Sie nicht zögern - Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen. Das Wichtigste für solche Komplikationen ist, rechtzeitig zum Krankenhaus zu gelangen.

Wenn die Schwangerschaft den Unterleib schmerzt

Während der „interessanten Position“ wird eine Frau besonders auf ihre Gesundheit aufmerksam, aber wenn der Unterleib während der Schwangerschaft wehtut, müssen Sie noch aufmerksamer sein, denn jeder Schmerz ist ein Signal für ein Problem.

Beschneidet den Unterleib während der Schwangerschaft: Ursachen

Erstens, wenn während der Schwangerschaft ein Unterleib zieht und kribbelt, kann dies vor allem am Anfang die Norm sein. Diese Gefühle zeigen die Implantation der Eizelle an. Außerdem verändern sich die Hormone, die Gewebe und Bänder, die den Uterus stützen, werden wieder aufgebaut und gedehnt. Dies ist jedoch nicht immer der Fall und nicht alle zukünftigen Mütter. Bei ungewöhnlichen Schmerzen sollten Sie einen Arzt um Rat fragen.

Zweitens kann der Schmerz in der Mitte der Schwangerschaft über das normale Wachstum der Gebärmutter sowie über den Spasmus sprechen, der höchst unerwünscht ist, da eine Abtreibung droht.

Drittens, in den letzten drei Monaten der „interessanten Position“ können Unbehagen darauf hinweisen, dass einige innere Organe zusammengedrückt sind und die Muskeln, die den Uterus stützen, an ihre Grenzen gedehnt werden. Außerdem fehlt oft die Durchgängigkeit des Darms, da für ihn im Bauch der zukünftigen Mutter nur sehr wenig Platz zur Verfügung steht.

Viertens können aufgrund einer Abnahme der Immunität bei einer schwangeren Frau verschiedene chronische und latente Prozesse, die eine Entzündung der weiblichen Genitalsphäre hervorrufen, geweckt werden. Die Schmerzempfindungen sind sehr intensiv und ziehen oder schmerzen.

Fünftens können Probleme im Verdauungssystem lokalisiert werden, da sie während der Schwangerschaft mit einer übermäßigen Belastung belastet werden. Oft gibt es Verstopfung, Blähungen. Es ist eine sehr gefährliche Entzündung des Blinddarms, die nur operativ entfernt werden kann.

Darüber hinaus können andere Organe und Systeme in den pathologischen Prozess einbezogen werden.

Fassen wir also die Ursachen für Bauchschmerzen bei einer schwangeren Frau zusammen:

  • wachsende Gebärmutter verschiebt oder drückt nahe gelegene Organe;
  • die die Gebärmutter tragenden Muskeln sind gestreckt;
  • ektopische Schwangerschaft;
  • Entzündung in den Beckenorganen;
  • Verdauungsprobleme;
  • Blinddarmentzündung;
  • Erkrankungen des Harnsystems (Nierensteine, Blasenentzündung).

Was tun, wenn der Unterleib in der Schwangerschaft krank ist?

Denken Sie daran, dass Sie, selbst wenn Sie den Unterleib während der Schwangerschaft leicht fegen, sich sofort an einen Facharzt wenden müssen, der die Ursache feststellt und zur Behebung der Situation beiträgt. Wenn Sie eine gut diagnostizierte Schwangerschaft haben, ist die Frage, auf die Sie sofort eine Antwort suchen sollten, warum der Unterleib schmerzt, bis irreversible Veränderungen der Plazenta auftreten. Besonders gefährlich ist die Situation, wenn die Schmerzen von Gebärmutterblutungen begleitet werden (auch geringfügig oder fleckig). Manchmal beschließt der Frauenarzt, die Frau ins Krankenhaus zu schicken. In keinem Fall sollte es aufgegeben werden, da es in einem Krankenhaus einfacher und schneller ist, ein mögliches Problem zu lösen.

Wenn der Arzt angibt, dass keine ernsthaften Gründe für Angstzustände bestehen, sollte die Frau in jedem Fall mehr auf sich selbst achten, da selbst eine natürliche Umstrukturierung des Körpers eine Bedingung ist, die mit minimaler Anstrengung toleriert werden muss. Es ist notwendig, körperliche und psychische Überanstrengungen auszuschließen, keine unnötigen Drogen zu sich zu nehmen und sich so viel wie möglich auszuruhen. Denken Sie daran, dass in einigen Wochen die ganze Aufregung vorbei sein wird, aber im Moment ist die Hauptaufgabe der Frau, alles zu tun, damit das Treffen mit dem Baby pünktlich stattfindet.

Bauchschmerzen bei 35 Schwangerschaftswochen

  • |
  • Veröffentlicht am 30. September um 18:09 Uhr

Die letzten Wochen des 8. Schwangerschaftsmonats sind da. Dies ist eine schwierige Zeit für die zukünftige Mutter. Die Frau merkt, dass sie sehr müde ist. Und Sie möchten schnell, es ist Zeit zu gebären.

In der 35. Schwangerschaftswoche verursachen Schmerzen im Unterleib Schlafstörungen. Dieser Schmerz gibt der zukünftigen Mutter weder Tag noch Nacht Ruhe. Sie macht sich große Sorgen um eine Frau, sie kann ein Zeichen für eine Komplikation oder eine schwere Krankheit sein. Die meisten Bauchschmerzen sind natürlich. Sie werden hauptsächlich mit Trainingskämpfen in Verbindung gebracht, die als Braxton-Hicks-Kontraktionen bezeichnet werden. Eine schwangere Frau fühlt nach der 20. Woche solche falschen Kontraktionen. Aber im letzten Stadium der Schwangerschaft werden sie stärker und bringen viel Unbehagen mit sich.

Bei solchen Anfällen nach 35 Wochen schmerzt der untere Bauch, zieht den unteren Rücken. In solchen Momenten spürt man deutlich die Gebärmutter, wenn man die Hand auf den Bauch legt. Es ist leicht, falsche Kämpfe von echten zu unterscheiden. Uterusübungen dauern nicht länger als eine Minute und werden nicht mehr als alle 5 Stunden wiederholt. Wenn sich diese Gefühle öfter wiederholen und länger andauern, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Besondere Angstzustände sollten Schmerzen im Oberbauch verursachen, insbesondere wenn sie von Kopfschmerzen, Erbrechen und Sehstörungen begleitet werden. Dies sind Anzeichen einer Präeklampsie - die schwerste Komplikation der Spättoxikose.

Ein Schnittschmerz im Unterbauch in der 35. Schwangerschaftswoche, in dem Blutungen beobachtet werden, sollte auch die werdende Mutter erregen. Solche Symptome treten bei vorzeitigem Ablösen der Plazenta auf. Und dies ist keine sehr gute Situation und endet in der Regel mit der frühen Geburt. Wenn die Plazenta abgebrochen ist, fließt der Sauerstoff nicht mehr zum Baby und kann ersticken.

In der Regel sind schneidende und nörgelnde Schmerzen ein wesentlicher Bestandteil der Schwangerschaft, jedoch gibt es unerwünschte Manifestationen der Schwangerschaft. Bei jeder 50. schwangeren Frau manifestiert sich eine DLS-Dysfunktion der Pubic-Artikulation. Relaxin, das vom Körper der zukünftigen Mutter produziert wird, bewirkt bei übermäßigem Inhalt eine Erweichung der Bänder.

Schnittweh im Unterleib bei 35 Schwangerschaftswochen kann das Ergebnis dieser Dehnung sein. Tatsache ist, dass die Entwicklung des DLS in den frühen Stadien beginnt, sich aber am Ende der Schwangerschaft aufgrund des zunehmenden Drucks des Fetusgewichtes auf den Schambein schnell entwickelt.

Wenn Sie zusätzlich zu den Schmerzen beim Klicken ein Klicken spüren, der untere Rücken schmerzt, die Schmerzen durch jede Bewegung verstärkt werden, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Sie werden höchstwahrscheinlich einen Stützgürtel verwenden, der Ihr Leiden lindert.

Das Gewicht des Babys in der Mutter beträgt 2,5 kg. Daher steigt der Uterus weiter an und es kommt zu einer Spannung der Uterusbänder. Während der Schwangerschaft kann die 35. Woche des Kribbelns im Unterleib aus genau diesem Grund verursacht werden. Gleichzeitig kann Mutter rechts oder links unterhalb des Bauches Stiche spüren.

Bei der Präsentation des Beckens kann das Baby die Blase mit den Beinen bewegen, wenn es sich bewegt. Dies ist ein schmerzhaftes Gefühl. Es kommt vor, dass das Baby sogar den Darm berührt. In diesem Fall müssen Sie die Position ändern, und das Baby wird sich umdrehen und der Schmerz lässt nach.

Im Allgemeinen ist das Baby bereits ziemlich groß und es gibt nicht genügend Bewegungsspielraum, sodass bei vielen Frauen jede Bewegung der Krümel bestimmte schmerzhafte Empfindungen verursacht.

Nach der 30. Woche kommt der Uterus zu einem Tonus, daher wird der Bauch des Magens in einer 35-wöchigen Schwangerschaft zu einem Stein - so beschreiben Frauen ihre Gefühle.

Wie oben erwähnt, ist dies die Norm für eine späte Schwangerschaft. Es kommt auch vor, dass eine Frau es überhaupt nicht empfindet. Wenn Sie schließlich von solchen Gefühlen gestört werden, können Sie sich am besten entspannen, indem Sie sich hinlegen und entspannen. Normalerweise geht der Schmerz weg. Und danach können Sie an der frischen Luft gehen. Wenn sie während des Trainingskampfes keine ernsthaften Unannehmlichkeiten verursachen, können Sie essen, sich bewegen und schlafen. Das ist ihr Unterschied zu den wahren echten Kontraktionen, die den Geburtsvorgang des Babys begleiten.

Ein harter Magen in der 35. Schwangerschaftswoche zeigt auch einen Uteruston an. Gleichzeitig kann es sogar eine Form annehmen, die einem Quadrat ähnelt. Es ist auch ganz normal, wenn es eine kurze Zeit andauert und nicht von Gebärmutterblutungen begleitet wird.

Jede Frau, die sich in naher Zukunft auf eine Mutter vorbereiten möchte, sollte die Anzeichen vorgeburtlicher Kontraktionen kennen. Vor dem Beginn der Arbeit gibt es Schmerzen in der öffentlichen Vereinigung. Mondfusion (Gelenk) ist eine Verbindung der Schambeinchen und befindet sich vor der Blase. Über den Genitalien gelegen. Bei Frauen befindet sich das Schambein oberhalb des Eingangs zur Vagina. Während einer 35-wöchigen Schwangerschaft können Steinbauch und Schmerzen im Bereich des Symphysengelenks durch die Erweiterung des Beckenknochens verursacht werden. Dies geschieht, um eine leichte Freisetzung des Kindes vom Licht zu gewährleisten.

Mit Beginn der Wehen spürt die Frau den sogenannten Uterusprolaps. Dies ist eine spezifische Empfindung im Unterleib. Es ist schwer zu beschreiben, aber jede schwangere Frau versteht, dass genau dies mit ihr passiert ist.

Bei der Annäherung an die Geburt tritt die Entleerung der Schleimhaut auf. Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn Sie ein solches Zeichen finden, und je früher, desto besser.

Wenn Sie in den letzten Tagen nach 35 Schwangerschaftswochen einen harten Bauch und einen starken Gewichtsverlust bemerken, bedeutet dies, dass Ihr Körper mit aktiven Vorbereitungen für die Geburt begonnen hat. Eine Abnahme des Body-Mass-Index bedeutet, dass der Körper die anatomische Flüssigkeit entfernt. Sie sollten beachten, dass der Harndrang noch häufiger war als zuvor. Wenn Sie innerhalb weniger Tage ein paar Kilogramm abgenommen haben, ist dies eine Entschuldigung für einen sofortigen Notruf.

Wenn Ihr Baby nach 35 Schwangerschaftswochen geboren wird, ist es gesund und kräftig, da die in dieser Zeit geborenen Kinder nicht als vorzeitig gelten. Aber es wäre besser, wenn er noch zwei oder drei Wochen in Ihrem Bauch lebt. Wenn also in der 35. Schwangerschaftswoche der Steinbauch auf Ihre Gefühle gehört wird, müssen falsche Kontraktionen von generischen Kontraktionen unterschieden werden. Wenn Sie Zweifel haben, ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Krankenwagen zu rufen. Wenn im Zweifel und gleichzeitig die Zeit gezogen wird, kann alles bei der Hausgeburt enden. Und das ist sehr unerwünscht und gefährlich für Sie und für das Baby.

Selten, aber es kommt immer noch vor, dass das Baby nach 35 Wochen nicht die richtige Position in der Gebärmutter eingenommen hat - der Kopf. Die Darstellung des Beckens ist nicht wünschenswert, da dies die Geburt erheblich erschwert, und Geburtsschäden treten häufig bei einem Baby auf. Wenn diese Position des Babys während des Ultraschalls bestätigt wird und Sie während einer 35-wöchigen Schwangerschaft Schwere im Unterleib verspüren, wird Ihnen höchstwahrscheinlich angeboten, ins Krankenhaus zu gehen. In keinem Fall lehnen Sie es nicht ab.

Die Darstellung des Beckens kann mit Hilfe spezieller Gymnastik geändert werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann ein Krankenhausaufenthalt nicht vermieden werden. Natürlich möchte niemand im Krankenhaus sein, aber die werdende Mutter muss zuerst über ihre Krümel nachdenken. Vor der 37. Schwangerschaftswoche ist diese Situation vollständig korrigierbar, und der Fötus kann von einem Spezialisten einer medizinischen Einrichtung in die richtige Kopfposition gebracht werden. Darin liegt nichts Schreckliches, und Sie sollten keine Angst haben.

Wenn Sie von einer Schwangerschaft von 35 Wochen begleitet werden, die Schwere im Unterleib, dann ist die intime Intimität besser zu verschieben. Geschlechtsverkehr kann dem Kind nicht schaden, da es durch die Hülle geschützt wird. Aber es sei denn, die Mutter erlebt Unbehagen.

Für eine schwangere Frau ist sexuelle Intimität sehr nützlich. Wenn Sie auf Sex verzichten, kann eine werdende Mutter einen emotionalen Zusammenbruch erfahren. Dies führt wiederum zu Reizbarkeit und plötzlichen Stimmungsschwankungen. Und jede negative Emotion wirkt sich negativ auf das Baby aus. Ja, und der zukünftige Vater wird sich freuen, seine Geliebte in einer schönen Stimmung zu sehen.

Wenn Sie in einer 35-wöchigen Schwangerschaft einen steinernen Bauch haben, ist es für Intimität natürlich besser, einen Zeitpunkt zu wählen, an dem solche Empfindungen verschwinden. Und Sex ist nicht nur nützlich, man kann sogar sagen, dass es notwendig ist. Der Samen des zukünftigen Papstes enthält Prostaglandine. Sie sind nicht nur für den weiblichen Körper von Vorteil, sondern wirken sich auch vorteilhaft auf die Öffnung der Gebärmutter während der Geburt aus. Prostaglandine provozieren eine Gebärmutterkontraktion, so dass sie trainieren. Und dies wiederum hilft einer Frau bei der Geburt.

Ohne Trainingskämpfe oder wie es geht. Ansonsten, wenn das Baby geboren ist, haben Sie eine generische Impotenz. Während des Geschlechtsverkehrs müssen Sie sich trotz der Tatsache, dass das Baby gut geschützt ist, nach 35 Schwangerschaftswochen sehr verhärtet haben, sehr vorsichtig sein und kein zu tiefes Eindringen zulassen.

Die zukünftige Mutter machte sich Sorgen um Schlafstörungen. Und das ist durchaus verständlich. Neben körperlichen Angstzuständen, die mit einer langen Schwangerschaftszeit verbunden sind - Kurzatmigkeit, Sodbrennen, häufiges Wasserlassen und Schmerzen -, wird sie von Gedanken über das bevorstehende Ereignis gestört. In diesem Fall müssen Sie nur auf der Seite liegen. Wenn Sie auf dem Rücken rollen, treten Schmerzen im unteren Rücken auf. Ja, und das Wenden von Seite zu Seite erfordert etwas Anstrengung. Und dann in der Schwangerschaft von 35 Wochen den Bauch ziehen.

Ängste vor der bevorstehenden Geburt geben der Frau keinen Frieden. Vielleicht haben wir Ihrer Erzählung Sorgen hinzugefügt. Aber wir wollen Sie nicht erschrecken, liebe Mami, sondern Sie einfach nur vor möglichen Problemen warnen, die mit einer späten Schwangerschaft einhergehen. Damit Sie die Probleme nicht überraschen. Geburt sehr bald Deshalb müssen sie sich moralisch vorbereiten. Obwohl es Zeit ist, eine Tasche mit den notwendigen Dingen und Dokumenten zu sammeln.

Happy End Schwangerschaft und Geburt! Die Zeit, die auf die Geburt des Babys wartet, wird für Sie unvergesslich sein!

Fünfunddreißigste Schwangerschaftswoche

Beginnt die schwierigste Zeit der Schwangerschaft. In den letzten Wochen des achten Schwangerschaftsmonats hat die werdende Mutter buchstäblich keine Ruhe, weder nachts noch tagsüber. Schlafstörungen werden durch die Tatsache verursacht, dass die Frau zu ersticken beginnt, wenn sie zu Bett geht. Und wenn er aufwacht, kann er wegen der störenden Gedanken über die bevorstehende Geburt nicht lange einschlafen. Sie können sich nur auf die Seite legen, denn wenn Sie versuchen, sich auf den Rücken zu drehen, beginnt der untere Rücken zu schmerzen.

Darüber hinaus ist manchmal die Manifestation des sogenannten Vena-Cava-Syndroms möglich, bei dem durch Quetschen der Vene Ohnmacht möglich ist, wenn eine Frau auf dem Rücken liegt.

Der Uterus übt Druck auf die Verdauungsorgane aus. Daher kann eine Frau auch nicht essen. Jede Nahrung, selbst in sehr geringen Mengen, verursacht Sodbrennen und Schwere im Magen. Langer Spaziergang gibt nicht das "Schieben" im Leberbereich, Baby. Und das ist nicht verwunderlich, denn nur das Kind selbst wiegt zu dieser Zeit mehr als zwei Kilogramm! Und es gibt immer noch das Gewicht von Uterus, Plazenta, Fruchtwasser.

In der 35. Woche beginnt die werdende Mutter von ihrer schwangeren Position aus große Müdigkeit zu spüren und fragt ihre Bekannten, wer sie mehr will, ein Sohn oder eine Tochter, die in ihrem Herzen antwortet: "Obwohl der Frosch nur schneller ist". Das bedeutet natürlich nicht, dass sich eine Frau mit ihrem Baby verliebt hat, das ihr in letzter Zeit so viel Freude mit ihrer Anwesenheit in ihrem Leben gemacht hat. Sie ist nicht müde vom Kind, sondern von der Schwangerschaft. Darüber hinaus sind alle ihre Gefühle verständlich.

Tatsache ist, dass nun die Unterseite der Gebärmutter den höchsten Punkt in der gesamten Schwangerschaft erreicht hat. Und eine große Gebärmutter mit einem zwei Kilogramm schweren Fötus darin, als wäre sie mit ihrem ganzen Gewicht auf das Zwerchfell, die Lunge und den Bauch einer Frau gefallen.

Das einzige, was empfohlen werden kann: halbes Sitzen, öfter tagsüber ausruhen, etwas essen und vor allem Geduld haben - diese Leiden enden in ein bis zwei Wochen, wenn das Kind das Becken herunterfällt. Das Atmen wird leichter und das Leben wird weniger ermüdend.

In der Zwischenzeit müssen Sie den Krümeln so viel Zeit wie möglich widmen, um mit ihm zu sprechen und zu "spielen", damit er auf ihrer eigenen Ebene auch versteht, dass seine Mutter nicht aufhörte, ihn zu lieben, auf die er immer noch wartete und keinen Tropfen Schuld vertrug Mama ist so müde und so krank.

Es ist unnötig zu erwähnen, dass es für eine schwangere Frau umso länger unerwünscht ist, je näher die Geburt geht. Lassen Sie uns jedoch noch einmal sagen, dass Reisen im dritten Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert sind. Insbesondere betrifft es Flüge mit dem Flugzeug - Flüge sind ohne schriftliche Erlaubnis des Arztes verboten. Wenn Sie aus irgendeinem Grund unbedingt gehen müssen, müssen Sie den Namen des guten Arztes und die Adresse des Krankenhauses am Ankunftsort im Voraus kennen.

Selbst wenn eine Frau an einem Wohnort bleibt, muss sie natürlich bereits entscheiden, wo und wie sie gebären wird. Viele Frauen, die eine solche Gelegenheit haben, ziehen es vor, einen Vertrag mit der Entbindungsklinik im Voraus zu unterzeichnen, treffen den Arzt, finden heraus, ob der Vater an der Geburt teilnehmen kann, besuchen den Vater nach der Geburt und erhalten Antworten auf viele andere interessante Fragen.

Es ist besser, während dieser Zeit die Wahl des Entbindungsheims zu treffen. Es ist gut, zuerst Freunde zu fragen oder die Bewertungen von Geburtskliniken zu sehen, die auf einigen Internetseiten aufgeführt sind.

Nicht nur die zukünftige Mutter selbst, sondern der Uterus im achten Monat bereitet sich bereits darauf vor, das Kind zur Welt zu bringen. Im letzten Schwangerschaftsdrittel sind bereits sogenannte falsche Kontraktionen oder Krämpfe von Braxton-Hicks möglich.

Sie entstehen, wenn die Gebärmuttermuskulatur angespannt wird und sich auf wirkliche Kontraktionen vorbereitet. Gleichzeitig gibt es eine schmerzlose Härte des Uterus, die von unten beginnt und sich allmählich nach unten bewegt. Im Gegensatz zu echten Kontraktionen sind falsche Kontraktionen bereits im frühesten Stadium unregelmäßig und entwickeln sich nicht in Kraft und Zeit. Normalerweise variiert ihre Dauer zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten.

Es ist nicht notwendig, Angst vor diesem Phänomen zu haben - es bedeutet nicht einmal, dass die Geburt bald beginnen wird. Dies ist nur ein weiterer Ausdruck der Sorge der Natur, die Geburt leichter zu machen. Ja, und die Frau hat Zeit, sich an die Tatsache zu gewöhnen, dass solche Kontraktionen, so dass sie zu Beginn der Wehen sie nicht überraschend erwischen würden. Um die Schmerzen beim Knacken von Braxton-Hicks zu lindern, können Sie sich in einer bequemen Haltung hinlegen oder im Gegenteil aufstehen und gehen. Sie können stehen und Ihre Hände an die Wand lehnen. Sie können ein warmes Bad nehmen, indem Sie Ihren Mann bitten, ihm dabei zu helfen.

Die Hauptsache ist, keine Angst zu haben, leicht zu atmen, nicht in Panik zu geraten. Im Allgemeinen können Sie alles, was in der Elternschule oder in Schulungen für schwangere Frauen gelehrt wurde, bereits tun, wenn sie darüber sprechen, wie Sie mit unangenehmen Gefühlen während der Wehen umgehen müssen. Aber falsche Kontraktionen sind natürlich nicht so schmerzhaft wie die echten, da der Gebärmutterhals noch nicht bekannt ist.

Professionelle Geburtshelfer-Gynäkologen, die im Schwangerschaftsmanagement tätig sind, arbeiten im Gesundheitszentrum Euromedprestige. In unserem Zentrum können Sie die erforderlichen Tests bestehen, sich einer qualitativen Diagnose unterziehen. Darüber hinaus beraten Ärzte die zukünftigen Eltern in allen Fragen zum Schwangerschaftsverlauf, zu Veränderungen im Körper der Frau, zur Entwicklung des Kindes, zu den Merkmalen der Geburt und bereiten ein junges Paar auf die Geburt eines gesunden Babys vor.

Weiblicher Orgasmus - da ist es

FRAGE ANTWORT

Fragen nach Thema

Beobachtet beim Arzt Vybornovoy Irina Anatolyevna. Sie kam auf Empfehlung von Freunden zu ihr und ist ihnen sehr dankbar, dass sie mir von diesem Arzt erzählt hat. Sehr professioneller Arzt, sympathisch und freundlich. Beantworten Sie immer alle Fragen, ruhig, wenn nötig. Für Kommunikation außerhalb der Geschäftszeiten jederzeit verfügbar. Meiner Meinung nach fühlte sich die Beobachtungserfahrung bei vielen Frauenärzten nur noch in zuverlässigen professionellen Händen, die ihr Geschäft kennen! Danke!

Ich heiße Valentine und bin Stammkunde Ihrer Klinik. Im letzten Jahr musste ich wegen gesundheitlicher Probleme mehr als einen Arzt aufsuchen. Ich wurde bei Laura (N. Yureskul), einem Frauenarzt (LN Bulatova) und einem Neurologen (O. Antonovskaya) beobachtet.. Fachleute qualifizierten sich und die Qualität der erbrachten Dienstleistungen war zufriedenstellend. Das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam. Es ist immer schön zu dir zu kommen! Besonderer Dank an Verfahrenspflegerinnen. Sie sind wunderbar! Wohlstand Ihrer Klinik und neuer Kunden!

Fünfunddreißigste Schwangerschaftswoche

Ihr Baby ist fast fertig für die Geburt, jetzt hat es fast alle Organe und Systeme geformt, es hat bereits Gesichtszüge und er kann seinen Eltern ähnlich sein, seine Finger haben ein individuelles Muster, das Baby wächst aktiv und nimmt zu. Jetzt befinden Sie sich im Mutterschaftsurlaub und es ist Zeit, sich auszuruhen und sich auf zukünftige Geburten vorzubereiten. Sorgen Sie sich weniger und sorgen Sie sich. Übertragen Sie einige Sorgen auf Ihre Angehörigen und sammeln Sie Dinge in der Entbindungsklinik, falls Sie dies noch nicht getan haben. Es lohnt sich, die Atemtechniken bei der Geburt zu beherrschen, Übungen zum Entladen des unteren Rückens durchzuführen, mit dem Kind zu kommunizieren, viel zu laufen und zu versuchen, ausreichend Schlaf zu bekommen. Bald wirst du nicht mehr zur Ruhe kommen.

Veränderungen im Körper in Woche 35

35 Schwangerschaftswochen sind Tritiumtrimester, der neunte Monat der Schwangerschaft, und diese Grenzperiode - Kinder, die in dieser Zeit geboren werden, sind gesund und benötigen praktisch keinen Sauerstoff. Die Bedingungen des Inkubators haben zugenommen, um ausreichend Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Sie werden in der Regel nicht mehr als vorzeitig bezeichnet, sondern als vorzeitig geboren. Dennoch ist es wünschenswert, dass das Kind rechtzeitig geboren wurde, um mehr Gewicht zu gewinnen und zu wachsen.

Zu diesem Zeitpunkt hat der Uterus seine maximale Größe erreicht, und er drückt stark die inneren Organe, was zu Atembeschwerden führen kann, insbesondere bei Anstrengung. Wenn es schwer wird zu atmen, lohnt es sich, eine Knie-Ellbogen-Position einzunehmen und ein paar Mal tief einzuatmen. Besonders sorgfältig müssen Sie auf das Aufblähen der Lippen und Kälte in den Extremitäten achten - es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren.

Nach und nach beginnt sich der Körper auf die Geburt vorzubereiten, und möglicherweise wird der Unterleib allmählich abgesenkt, indem der Kopf des Fötus in den Beckenbereich eingeführt wird. Dann wird es leichter zu atmen sein und der Magen wird seine Form etwas verändern. Normalerweise erfolgt das Absenken des Bauches zwei bis drei Wochen vor der Geburt. Dies kann jedoch nicht immer der Fall sein, denn viele Frauen bemerken vor der Geburt keine Senkung des Bauches. Ihre Schwangerschaft kann Sie bereits außer Kontrolle bringen, da das Baby schwerer wird und Sie schnell müde werden können. Es ist unmöglich, lange zu gehen. Gehen Sie nicht weit weg von zu Hause, tragen Sie immer die Austauschkarte und Dokumente mit, werfen Sie lange Flüge und Flüge in Flugzeugen weg. Während einer langen Reise müssen Sie die Position wechseln und sich aufwärmen, jede halbe Stunde ein wenig aufstehen und gehen. Kann häufiges Wasserlassen erschöpfen, müssen Sie die Flüssigkeitsmenge anpassen, die Sie trinken.

Beachten Sie!

- Pilz wird dich nicht mehr stören! Elena Malysheva erzählt ausführlich.

- Elena Malysheva- Abnehmen ohne etwas zu tun!

Fötale Entwicklung in der 35. Woche: Gewichtsgröße und Geschlecht

Ein Kind sollte zu diesem Zeitpunkt etwa 2400 bis 2600 g haben, das Wachstum übersteigt 45 bis 46 cm, obwohl individuelle Schwankungen aufgrund der Entwicklungsmerkmale, der Vererbung und der Ernährung der Mutter möglich sind. Ab diesem Datum addiert das Kind 200 bis 250 Gramm pro Woche. Es gibt sehr wenig Platz für das Baby in der Gebärmutter und Sie werden alle Bewegungen des Babys deutlich spüren. Einige Bewegungen können schmerzhaft sein, insbesondere in den Bereichen der Rippen und der Leber. Jetzt befindet sich das Kind bei 98% der Frauen mit gesenktem Kopf und Armen und Beinen, und er hat keine große Gelegenheit, sich zu bewegen, neigt Kopf, Arme und Beine. Die Häufigkeit der Störungen muss mindestens 12 Bewegungen in 12 Stunden betragen. Wenn die Bewegungen schmerzhaft und aktiv sind oder sich das Kind sehr ruhig verhält - Sie sollten einen Arzt aufsuchen, vielleicht leidet der Fötus an Sauerstoffmangel.

Bis zu diesem Zeitpunkt sind alle Systeme und Organe aktiv entwickelt, sie arbeiten aktiv und erarbeiten harmonische Arbeit. Befolgung der Reize des Nervensystems. In den Nebennieren sind aktiv Hormone ausgeschieden, die den Austausch von Wasser und Salzen unterstützen, was die Arbeit der Nieren reguliert. Subkutanes Fett sammelt sich aktiv an, es ist jetzt besonders intensiv im Bereich der Extremitäten, und während das Baby dünn aussieht, wird es nach einigen Wochen deutlich gerundet sein. Zum Zeitpunkt der Geburt werden Kinder rundlich und süß, die Haut ist rosafarben und mit individuellen Mustern an den Fersen und Fingern glatt. Die Wangen sind jetzt rund und rundlich, was beim Saugen der Brüste hilft. Bereits ausreichend lange Haare am Kopf können wachsen, obwohl das Kind mit einem Glatzkopf geboren werden kann. Aber er hat Augenbrauen und lange Wimpern. Ringelblumen an den Fingern haben den Rand des Polsters erreicht und können länger sein, was dazu führt, dass sich die Krume unbeabsichtigt kratzen kann.

In dieser Zeit gibt es eine aktive Anhäufung von Kalzium und Eisen im Körper des Fötus, die in den ersten Lebensmonaten des Babys für seine aktive Entwicklung notwendig ist. Jetzt kann sich das Kind warm halten, aber Unterkühlung ist immer noch gefährlich für ihn, und für eine solche Krume ist besondere Vorsicht erforderlich. Am Körper waren fast keine haarigen Haare vorhanden - Lanugo und das ursprüngliche Gleitmittel blieben nur in den Hautfalten. Bei Mädchen bedeckten die großen Schamlippen die kleinen Lippen, bei Hoden stiegen die Hoden in den Hodensack. Die Farbe der Augen und Haare eines Kindes ist jetzt nicht endgültig, im ersten Lebensjahr ändern sie normalerweise ihre Farbe. Das Baby stoppt seine Entwicklung nicht für eine Minute, sein Nervensystem wird immer noch gebildet. Die Knochen des Schädels werden dichter, die Nähte zwischen ihnen werden reduziert.

Gefühle der zukünftigen Mutter

Es dauert weniger Zeit bis zur Lieferung. Und Ihr Unbehagen wird immer häufiger und schwerwiegender. Es gibt sehr viele, ab der 37. Woche können Sie an jedem Tag auf die Lieferung warten. Insbesondere in der ersten Schwangerschaft kann es zu einer Senkung des Bauchraums kommen und der Kopf des Fötus wird gegen den Ausgang des kleinen Beckens gedrückt. Dadurch wird das Atmen etwas leichter. Die Rippen sind weniger wund und Sodbrennen und Übelkeit werden freigesetzt, Appetit tritt auf und das Wohlbefinden wird verbessert. Bei einem so kleinen Tier ist es jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass jetzt sowohl beim Fötus als auch bei Ihnen eine aktive Fettablagerung stattfindet - es lohnt sich, rational an das Thema Ernährung heranzugehen, um nicht zu viel Gewicht hinzuzufügen. Oft kommt es jedoch zu Übergewicht, da die Beine anschwellen oder eine allgemeine Schwellung des Körpers auftritt. Dies kann eine Manifestation der Präeklampsie sein und stellt eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit der Mutter und des Fötus dar. Sie müssen einen Arzt aufsuchen.

Die Bewegungen des Fötus sind intensiv. Er reagiert aktiv auf externe Signale und Geräusche, Bewegungen und seine Bewegungen müssen kontrolliert werden. Mama kann durch die Bewegungen eindeutig erkennen, welcher Körperteil - Ellenbogen, Stift, Ferse oder Knie ist.

Die Entladung kann sich aufgrund der Entladung des Schleimpfropfens als einer der Vorläufer der bevorstehenden Wehen erhöhen, die Entladung kann jedoch mehrere Wochen dauern. Oft besteht das Gefühl, dass der Magen steinig wird - dies liegt an Trainingskämpfen, bei denen die Gebärmutter auf die Geburt vorbereitet wird. Sie sind unregelmäßig und schmerzlos und führen nicht zur Öffnung des Gebärmutterhalses. Wenn der Tonus der Gebärmutter erhöht ist, sollten Sie sich hinlegen, um auf Ihrer linken Seite zu ruhen. Wenn sich der Uterus danach nicht entspannt, sollten Sie den Arzt aufsuchen.

Durch den Druck des Fötuskopfes auf die Blase, häufige Besuche in der Toilette, die besonders nachts anstrengend sind, wenn der Kopf abgesenkt wird, verstärken sich diese Empfindungen nur. Nun kann der emotionale Zustand instabil sein - die Angriffe von Aktivität und "Verschachtelung" werden durch Müdigkeit und Nervosität ersetzt, dies ist normal. Es ist wichtig, einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten und oft in der Luft zu sein, eine Mitgift für das Baby zu sammeln und eine Ecke dafür vorzubereiten. Kraft gewinnen, um zu gebären, dann wird es eine Menge Ärger geben. Versuchen Sie sich Tag und Nacht auszuruhen, schlafen Sie ausreichend und nehmen Sie mit Hilfe von Kissen und Rollen eine bequeme Position ein.

Ist es ein gefährliches Kribbeln im Unterleib während der Schwangerschaft?

Was sollte eine Frau tun, wenn sie während der Schwangerschaft ein leichtes Kribbeln im Unterbauch spürt: Alarm auslösen und sofort einen Arzt aufsuchen oder unabhängige Maßnahmen zur Beseitigung von Beschwerden ergreifen? Es ist schwierig, eine eindeutige Antwort auf eine solche Frage zu geben, da jede werdende Mutter ihre Verantwortung gegenüber dem Baby wahrnimmt und daher nicht ruhig bleiben kann und das Stechen des Unterleibs während der Schwangerschaft spürt.

Wann tritt Kribbeln auf?

Sobald eine Frau von der bevorstehenden Mutterschaft erfährt, sollte sie sofort zum Arzt gehen. Dies ist nicht nur für die Überprüfung ihrer Gesundheit erforderlich, sondern auch, um vollständige Empfehlungen zur Lebensweise zu erhalten, die in solchen Situationen erforderlich sind. Einige Frauen stellen jedoch fest, dass sie der Meinung waren, dass Kribbeln im Unterleib ein Zeichen von Schwangerschaft ist, da sie sich diesem Phänomen stellen mussten, lange bevor sie die beiden geschätzten Streifen des Tests sahen.

Was sind die Bedingungen für das Auftreten des Kribbelns als die Norm, und wann ist es an der Zeit, Alarm auszulösen? Experten weisen darauf hin, dass die Dauer der Schwangerschaft in dieser Angelegenheit keine Schlüsselrolle spielt, da solche Empfindungen in jedem Trimester auftreten können. Eine andere Sache ist, dass ein kleines Kribbeln im Unterleib während der Schwangerschaft sicher sein kann und einen Expertenrat erfordern kann.

  1. Wenn das Unbehagen, das Sie selbst als Kribbeln bezeichnen können, mild und kurzlebig ist - wird es höchstwahrscheinlich durch Dehnen der die Gebärmutter unterstützenden Muskeln ausgelöst. Dies ist ein absolut normaler Zustand, der als Kribbeln im Unterleib in der frühen Schwangerschaft bezeichnet wird und keinen medizinischen Eingriff erfordert.
  2. Das zweite Trimester ist eine Periode des aktiven Wachstums des Fötus und das Auftreten damit verbundener Veränderungen im Körper der Frau. Nun wird das Kribbeln durch den Druck des wachsenden Fötus auf die Blase erklärt, so dass die werdende Mutter möglicherweise bemerkt, dass der Schmerz verschwindet, wenn sich die Haltung ändert. Wenn dieser Zustand von Ödemen begleitet wird, müssen Sie weniger Flüssigkeit verwenden.
  3. Das dritte Trimester verlangt von der Frau äußerste Sorgfalt. Ein starkes Kribbeln des Unterleibs während der Schwangerschaft kann zu diesem Zeitpunkt auf die Annäherung der Wehen hinweisen. Daher ist es für die werdende Mutter besser, nicht zu warten, bis die Beschwerden verschwinden, und sofort Ihren Arzt um Rat fragen.

Soll ich mir Sorgen machen?

Wenn Sie im ersten Trimester Schmerzen haben, kann sich die Frau keine Sorgen machen, wenn das Kribbeln nicht von Sekret aus den Genitalien begleitet wird und nicht länger als eine Stunde dauert. Um unangenehmen und erschreckenden Empfindungen zu entgehen, sollten sich schwangere Frauen in einer bequemen Haltung hinlegen. Übungen am Ball sind auch wirksam, sofern der Arzt das Training nicht zulässt.

Kribbeln am linken Unterleib während der Schwangerschaft im zweiten Semester sowie rechts sind meist die Folge von Problemen mit dem Verdauungstrakt der Frau (Völlegefühl, Verstopfung usw.). Eine spezialisierte medizinische Versorgung ist hier nicht erforderlich: Es reicht aus, die Ernährung zu ändern, um die Verdauung zu verbessern. Wenn die Beschwerden nicht für lange Zeit verschwinden oder andere gefährliche Symptome (Ausfluss, Schwindel, Ohnmacht) hinzukommen, ist es besser, den Arzt zu rufen.

Im dritten Trimester kann das Kribbeln im rechten Unterleib während der Schwangerschaft (und auch im linken Bereich) sowohl auf die aktiven Bewegungen des Kindes als auch auf das Einsetzen der Wehen zurückzuführen sein. Wenn Sie eine bequeme Position eingenommen haben und gleichzeitig die Schmerzen nur noch schlimmer werden, hat das Baby es eilig, geboren zu werden, und es ist besser, einen Arzt aufzusuchen.

"Gefährliches" Kribbeln

Leider ist die Situation nicht immer so einfach und einfach zu lösen: Die werdende Mutter ruhte auf der Couch - und der Schmerz verschwand. In einigen Fällen sollte so schnell wie möglich medizinische Hilfe geleistet werden.

Unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft sollte eine Frau, die Unwohlsein im Unterbauch empfindet, sofort einen Krankenwagen rufen oder sich selbstständig ins Krankenhaus begeben, wenn

  • Das Stechen verschwindet nicht innerhalb einer Stunde von dem Moment an, an dem es erscheint.
  • Das Kribbeln ist so stark, dass es für schwangere Frauen schwierig ist, in einer Position zu bleiben (einschließlich Lügen);
  • Beschwerden im Unterbauchbereich werden von Sekreten jeder Farbe und Menge begleitet.

Während der Schwangerschaft kann das Baby vielen Gefahren ausgesetzt sein, aber die aufmerksame Einstellung der werdenden Mutter zu ihrer Gesundheit verringert das Risiko, so dass Sie das Problem schnell erkennen und beseitigen können.