Wie fühlen Sie sich während der Schwangerschaft Ruhe (Urlaub auf See)?

Ich habe es vorher nicht verstanden ((und jetzt bin ich schwanger und gehe in den Urlaub, mir geht es gut, ich möchte immer schlafen)))
weil das Jahr nicht im Urlaub war, und das nächste Mal wird es nicht bald sicher sein. und jetzt leiden. und so will das Meer entspannen. ))

und du warst im Urlaub schwanger? oder stark dagegen ?? und warum ??

Meine Frist wird 17-19 Wochen sein
Wir fahren im September nach Kroatien, die Hitze wird nicht sonderlich sein und wird 3 Stunden fliegen.

Können schwangere Frauen mit dem Flugzeug fliegen? 8 Regeln für den Urlaub

Schwangerschaft und Urlaub: tolle Informationen.

Ob Flüge während der Schwangerschaft gefährlich sind, in welchem ​​Monat ist es besser, eine Reise zu organisieren, Regeln für die „Beförderung“ des Bauches und andere nützliche Antworten auf problematische Fragen.

Die Schwangerschaft ist von vielen verschiedenen Vorurteilen geprägt. Großmutter sagt, dass Sie keinen Haarschnitt bekommen können, Mutter - dass Sie keine Mitgift im Voraus für das Baby kaufen können; Tausende von törichten Anweisungen lehnen wir ab und führen unser gewohnt reiches Leben weiter, arbeiten weiter, gehen in Schönheitssalons und reisen. Aber passen alle Reisen für Schwangere? Der größte Zweifel ist das Flugzeug. Ist die Gefahr der Vorurteile der Großmutter gefährlich oder besteht die Bedrohung wirklich? Die Ärzte waren sich nicht einig über die Flüge: Die Mehrheit wird das "unerwünschte Risiko" für schwangere Frauen als "unerwünschtes Risiko" bezeichnen.

Was kann erschrecken?

1. Druck fällt ab. Vorzeitige Wehen

Es ist bekannt, dass schwangere Frauen extrem empfindlich auf Druckabfälle reagieren, ein unvermeidliches Phänomen während des Fluges, das insbesondere während des Starts und der Landung auffällt. Mit absoluter Gewissheit ist es unmöglich zu sagen, wie eine Frau es tragen wird. Es wird angenommen, dass ein starker Abfall des Atmosphärendrucks vorzeitige Wehen verursachen kann. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise. Natürlich ist Frühgeburt nicht ungewöhnlich, sie kann auf der Erde vorkommen. Aber gerade in der Luft gibt es keine Wiederbelebung von Kindern, ein Ärzteteam und die Möglichkeit, qualifizierte Hilfe zu leisten.

Es ist möglich, das Risiko einer Frühgeburt durch Ultraschall festzustellen, indem die Länge des Gebärmutterhalses gemessen wird. Viele Fluggesellschaften haben Beschränkungen für den Flug von Frauen auferlegt, die eine große Chance haben, die Freude an der Mutterschaft direkt im Flugzeug zu kennen. Dazu gehören schwangere Frauen in späteren Jahren, Frauen mit Mehrlingsschwangerschaften und solche, die bereits eine Frühgeburt in der Geschichte haben.

2. Sauerstoffmangel

Während des Fluges in der Kabine des Flugzeugs nimmt die Sauerstoffkonzentration ab. Diese Tatsache ist auch mit einer großen Erregung schwangerer Frauen verbunden, die sofort unheimliche Bilder vom Sauerstoffmangel des Kindes im Mutterleib malen. Sie sind bereit, den Schweizer Professor R. Huh zu beruhigen. Er führte Forschungen durch, untersuchte die Auswirkungen der relativen Hypoxie auf den Körper gesunder schwangerer Frauen und fand keinen Grund zur Besorgnis: Es gab keine Abweichungen in der Gaszusammensetzung des Blutes der Mutter oder bei fötalen Reaktionen. Die moderne Wissenschaft akzeptierte also, dass eine leichte Abnahme der Sauerstoffsättigung im Blut keine Gefahr für Schwangere darstellt. Es wurden zwar nur gesunde schwangere Frauen berücksichtigt. Bei schwerem Sauerstoffmangel leiden Frauen an Anämie. Schwere Anämie ist eine direkte Kontraindikation für den Flug.

3. Blutstauung, Venenerkrankung und thromboembolische Komplikationen

Die Bildung einer Thrombose, dh eines Blutgerinnsels in den Beinvenen, ist möglicherweise die schwerwiegendste Gefahr, dass sich schwangere Frauen auf langen Flügen hinstellen, wenn sie bewegungslos sitzen. Ärzte berichten düster, dass das Risiko für die Entwicklung einer tiefen Venenthrombose bei schwangeren Frauen fünfmal höher ist als das Risiko für die Entwicklung bei nicht schwangeren Frauen im etwa gleichen Alter.

Die Schwangerschaft selbst ist ein Risikofaktor für venöse Thromboembolien, und ein längeres Sitzen auf einem Stuhl der Economy-Klasse verbessert die Situation nicht eindeutig. Daher müssen Sie einige einfache Empfehlungen befolgen: Verwenden Sie Kompressionsstrümpfe, trinken Sie häufiger Wasser während des Fluges, lehnen Sie koffeinhaltige Getränke ab und schlendern Sie mindestens 10 Minuten pro Stunde durch die Kabine.

4. Mögliche Auswirkungen von Strahlung

Kosmische Strahlung ist kein Mythos. Es wird zwar vor allem in Instituten wie der NASA im Zusammenhang mit der Gefahr der Bestrahlung von Astronauten untersucht.

Während wir irgendwo in der Nähe des Meeresspiegels unter einer dicken Schicht der Atmosphäre leben (sie dient als natürliche Strahlungsbarriere), erhalten wir jedes Jahr eine Strahlendosis, die zwei Röntgenstrahlen entspricht. Dies gilt als sicher.

In einer Höhe, in der moderne Flugzeuge nicht den Weltraum erobern wollen, ist die Schutzschicht der Atmosphäre jedoch viel niedriger als am Boden. In den frühen 90er Jahren veröffentlichte die US-amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (US-Luftfahrtbehörde) ein Papier, in dem anerkannt wurde, dass die Piloten des Flugzeugs fast genauso bestrahlt wurden wie an Orten mit hoher Strahlengefährdung.

Und die Schwangeren, die nicht als Piloten von Verkehrsflugzeugen arbeiten, geraten immer noch nicht in Panik. Forscher glauben, dass seltene Flüge den Fötus nicht beeinträchtigen. Während eines Transatlantikfluges (der mindestens 7 Stunden dauert) wird eine Person beispielsweise 2,5-mal weniger bestrahlt als mit einer Röntgenaufnahme der Brust.

Was die Exposition angeht, die immer beängstigend ist, wenn man am Flughafen die Metalldetektoren durchquert, dann sollte man überhaupt nicht nervös sein. Flughafenmitarbeiter behaupten, dass das Herzstück des Rahmens nur ein schwaches Magnetfeld ist.

Bedingungen der Schwangerschaft: Wann ist das Beste zu fliegen

Die günstigste Zeit für den Flug ist das zweite Trimester von 14 bis 28 Schwangerschaftswochen. Im ersten Trimester besteht die Gefahr einer Fehlgeburt, die Hauptorgane des Kindes haben sich noch nicht gebildet, und der Passagier wird wahrscheinlich von den unangenehmen Symptomen einer Toxämie geplagt. Im dritten Trimester ist das Risiko einer Frühgeburt groß, und außerdem kann eine schwangere Frau aufgrund der Größe des Bauches in einem engen Sitz eines Flugzeugs einfach unbequem sein.

Der wichtigste Leitfaden für die Entscheidung über einen Urlaub in fernen Ländern sollte jedoch nach Ansicht Ihres Frauenarztes sein, da er alle Komplikationen Ihrer Schwangerschaft kennt und mögliche Probleme kennt. Während eines Arztbesuchs lohnt es sich, eine Bescheinigung mitzubringen, aus der die Dauer der Schwangerschaft, das ungefähre Datum der Entbindung und eine kurze Nachricht hervorgehen, "dass dies und das keine Kontraindikationen für den Flug hat". Zuvor kann der Gynäkologe einen zusätzlichen Test anfordern oder eine Ultraschalluntersuchung durchführen, um die Angst vollständig zu lindern.

Und am Royal College of Geburtshelfer und Gynäkologen in Großbritannien gelten Plazenta previa, Präeklampsie und schwere Anämie als absolute Kontraindikationen für die Flucht. Zu den relativen Kontraindikationen zählt das Risiko einer Frühgeburt und einer vorzeitigen Ablösung einer normal gelegenen Plazenta; mäßige Anämie, niedrige Plazentation (ab der 20. Schwangerschaftswoche), Blutungen aus dem Genitaltrakt in jedem Stadium der Schwangerschaft, invasive Eingriffe, Mehrlingsschwangerschaft (nach 24 Wochen) und abnorme fetale Position in der zweiten Hälfte des dritten Trimesters).

Anforderungen an Fluggesellschaften für schwangere Frauen

Vor der Reise lohnt es sich herauszufinden, welche Regeln die von Ihnen ausgewählte Fluggesellschaft in Bezug auf schwangere Frauen einhält. Ihre Anforderungen sind unterschiedlich. Auf der Aeroflot-Website gibt es beispielsweise folgende Informationen: "Schwangere Frauen, deren Geburt innerhalb der nächsten vier Wochen erwartet wird, müssen eine schriftliche Zustimmung des Arztes für den Flug einreichen. Eine ärztliche Untersuchung muss frühestens 7 Tage vor Beginn des Fluges abgeschlossen sein."

Und Transaero berichtet: "Der Flug schwangerer Frauen ist erlaubt, vorausgesetzt, dass sie spätestens vier Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtsdatum durchgeführt wird und keine Gefahr einer Frühgeburt besteht. Angaben zum Zustand der schwangeren Frau müssen durch ein ärztliches Attest und eine Wechselkarte bestätigt werden Fluggesellschaften.

Der Flug schwangerer Frauen ist unter der Bedingung möglich, dass vor dem Flug eine Garantieverpflichtung unterzeichnet wird, die besagt, dass die Fluggesellschaft keine Verantwortung für die nachteiligen Folgen trägt, die für die schwangere Frau und den Fötus während des Fluges und infolge des Fluges entstehen können. "

AirFrance benötigt keinerlei Papiere: "Schwangere Frauen dürfen auf Air France-Flügen ohne ärztliches Attest nicht zugelassen werden. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, vor der Reise Ihren Arzt zu konsultieren."

In jedem Fall ist es besser, solche Informationen unmittelbar vor dem Flug zu klären, da die Fluggesellschaften ihre Regeln ändern.

Kann ich im Flugzeug schwanger fliegen?

Ob schwangere Frauen im Flugzeug fliegen können, wird niemand eine konkrete Antwort geben. Für jede zukünftige Mutter wird dieses Problem individuell unter Berücksichtigung der "interessanten Position" sowie der Besonderheiten ihres Verlaufs gelöst.

Warum wird nicht empfohlen, werdende Mütter zu fliegen.

  1. Druckabfall - Jeder weiß, dass eine Frau in einer Position sehr empfindlich auf Druckabfälle reagiert, die während des Fluges unvermeidlich sind. Dieses Gefühl ist während des Starts und der Landung am deutlichsten. Es wird davon ausgegangen, dass solche plötzlichen Stürze eine vorzeitige Geburt auslösen können, es gibt jedoch keine Belege dafür. Um herauszufinden, ob Sie für dieses spezielle Merkmal eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, ist es erforderlich, die Länge des Uterus mit einem Ultraschall zu messen. Viele Fluggesellschaften verbieten sogar das Fliegen von Frauen, die während des Fluges gebären könnten: Schwangere in späten Perioden, Frauen mit Mehrlingsschwangerschaften sowie Frauen mit Frühgeburten.
  2. Sauerstoffmangel - während des Fluges nimmt die Sauerstoffkonzentration stark ab, und die meisten werdenden Mütter machen sich Sorgen. Sie glauben, dass dem Baby Luft und Sauerstoffmangel fehlen werden. Laut Schweizer Professorin haben gesunde Frauen nichts zu befürchten. Wenn die werdende Mutter an Anämie leidet, ist es viel schwieriger, den Flug zu übertragen. Es ist streng verboten, dass schwangere Frauen mit schwerer Anämie fliegen.
  3. Blutstauung - die Bildung von Blutgerinnseln in den Venen - dies ist die schwerwiegendste Gefahr, der sich zukünftige Mütter stellen, wenn sie mehrere Stunden lang unbeweglich im Flugzeug sind. Die Ärzte behaupten, dass die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose bei Frauen in dieser Position fast fünfmal höher ist als bei nicht schwangeren Frauen. Deshalb ist es notwendig, einige Empfehlungen zu beachten: Kompressionsstrümpfe tragen, mehr Flüssigkeiten während des Fluges trinken, keine koffeinhaltigen Getränke trinken, mindestens 10 Minuten pro Stunde durch die Kabine schlendern.
  4. Strahlenexposition - Während des Fluges ist die Schutzschicht der Atmosphäre viel niedriger als am Boden. Daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Exposition viel höher, was zu verschiedenen Auffälligkeiten beim Baby führen kann.

Einfluss des Fluges auf die Schwangerschaft

Beschädigung des Fluges beim Tragen

Ärzte äußern ihre Meinung, warum schwangere Frauen nicht mit dem Flugzeug fliegen sollten. Sie heben eine Liste von Gefahren hervor, die die zukünftige Mutter erwarten.

  1. Höhenangst, Druckabfall und übermäßige Nervosität können Fehlgeburten, Blutungen oder vorzeitige Wehen verursachen.
  2. Flüge sind gefährlich, da in der Kabine trockene Luft, hohe Temperaturen und folglich große Feuchtigkeitsverluste auftreten. Dies ist nicht der beste Weg, um das Baby zu beeinflussen. Darüber hinaus herrscht während des Fluges ein deutlicher Sauerstoffmangel.
  3. Es besteht eine große Chance auf Sonneneinstrahlung, die durch Höhenlagen verursacht wird.
  4. Ein langer Flug beeinträchtigt den Blutkreislauf, was zu einer Blutstagnation führt. Als Ergebnis das Auftreten von Krampfadern und Thrombophlebitis.

Auswirkungen auf frühe und späte Termine

Viele Meinungsverschiedenheiten werfen die Frage auf, ob es möglich ist, schwangere Frauen im Frühstadium zu fliegen. Einige Ärzte behaupten, es sei verboten, zu Beginn einer Schwangerschaft mit dem Flugzeug zu reisen, da die hormonelle Umlagerung des Körpers stattfindet:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Gesundheitszustand verschlechtert sich;
  • quälende ständige Kopfschmerzen;
  • Übelkeit

All dies kann zu einer Unterbrechung führen.

Stunden des Reisens verschlechtern nur den Zustand einer Frau und verursachen:

  • plötzliche Druck- und Temperaturänderungen;
  • negative Auswirkungen auf die Entwicklung des Babys.
  • Es gibt keine besonderen Gegenanzeigen.
  • Ärzte warnen nur vor Androhung von Fehlgeburten;
  • mögliche Komplikation der Toxikose.
  • Dies ist die beste Zeit für Flüge.
  • keine Gegenanzeigen;
  • keine Komplikationen
  • Flüge sind nicht wünschenswert;
  • der Körper bereitet sich aktiv auf die bevorstehende Lieferung vor;
  • Druckstöße können zu Komplikationen führen.

Bis zu welcher Woche können Sie schwanger fliegen - informieren Sie den Arzt nach der Untersuchung und die individuellen Merkmale der Frau.

Flug bei der Geburt

Mögliche Gefahren und Kontraindikationen

Lassen Sie uns genauer prüfen, ob und in welchen Fällen es für Schwangere gefährlich ist, mit dem Flugzeug zu reisen.

  1. Mehrfachschwangerschaft
  2. Es ist schädlich für eine schwangere Frau im Flugzeug zu sein, wenn Diabetes oder Bluthochdruck beobachtet wird.
  3. Werdende Mütter haben eine Plazenta previa oder Blutungen.
  4. Es gibt eine Prädisposition für Frühgeburten.
  5. Thrombose
  6. Fötale Ablösung, Uteruston oder andere Komplikationen der "interessanten Position".
  7. Herz- und Lungenprobleme.

Alle Ärzte, die sprechen, zu welcher Zeit Sie schwanger fliegen können, erwähnen die Zeit bis 36 Wochen. Danach ist es überhaupt nicht empfehlenswert zu reisen, die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt ist so groß.

Frauenmeinung

Betrachten Sie die Bewertungen der Frauen, die im Flugzeug schwanger geflogen sind, und erfahren Sie, wie sie sich fühlten.

Eine Reise nach Bulgarien ist für mich zu einem Wahrzeichen geworden. Mein Mann und ich beschlossen, uns auszuruhen und den Körper vor der harten Arbeit zu stärken. Ich hatte eine Laufzeit von 34 Wochen und wusste nicht, ob es für schwangere Frauen schädlich ist, im Flugzeug zu fliegen. Wir versammelten uns schnell, der Frauenarzt sagte, dass alles in Ordnung sei und sich das Baby gemäß den Bedingungen entwickeln würde. Hatte einen großartigen Transfer. Die Flugbegleiterin an Bord sagte mir ausführlich, ob es für schwangere Frauen möglich sei, in einem Flugzeug zu fliegen, woraufhin ich sogar etwas besorgt war, da die Aussage nicht besonders schmeichelhaft war. Der Rest war großartig, aber wir versammelten uns, als es fast 38 Wochen waren. Zum Glück hatte das Wetter kein Wetter, sie stürmten, und ich fragte mich, ob es in einer solchen Situation möglich war, schwanger zu fliegen. Ich war beruhigt, sie sagten, es sei eine gewöhnliche Sache, zumal ich sofort nach Hause musste. Diesmal flog ich mit Vorsicht, ich war sehr besorgt, vielleicht habe ich deshalb Kontraktionen direkt in der Luft bekommen. Mein Mann beruhigte mich und erinnerte mich an Atemübungen. Ich konzentrierte mich auf das Atmen und versuchte nicht an die bevorstehende Geburt zu denken. Zum Glück musste ich nicht an Bord gebären. Ein Krankenwagen wurde direkt zum Flughafen gerufen, und nach 8 Stunden brachte ich unseren "Piloten" zur Welt.

Wir versammelten uns mit Verwandten in Amerika, als ich die 12. Schwangerschaftswoche war. Der Frauenarzt untersuchte mich und sagte ab welchem ​​Monat Sie fliegen können - nach 12 Wochen. Da ich vor allem im Leben Angst habe, stieg ich vor dem Flug ins Internet, um zu lesen, ob es möglich war, im zweiten Trimester zu fliegen. Sie fand keine eindeutigen Gegenanzeigen, erinnerte sich jedoch an alle vorgeschlagenen Empfehlungen. An Bord versuchte sie, nicht nervös zu sein, sie nahm ein Buch mit, um sich abzulenken. Der Flug verlief gut, ein wenig übel, aber es sind Kleinigkeiten. Erholsam und voller Eindrücke ging es nach Hause. Zurück war der Flug unbemerkt, zumal ich keinen Zweifel hatte, dass Sie für schwangere Frauen mit dem Flugzeug fliegen können. Daher kann ich getrost sagen, dass Sie im zweiten Trimester fliegen können, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Ist es für schwangere Frauen möglich, ein Flugzeug zu fliegen: Es ist wichtig zu wissen

Sehr geehrte Gäste, ich freue mich, Sie auf meiner Website begrüßen zu dürfen! Die Schwangerschaft ist immer mit einer Vielzahl von Vorurteilen und verschiedenen Verboten verbunden.

Und wenn die leeren Warnungen, dass Sie keinen Haarschnitt bekommen und Sie nicht im Voraus Dinge für das Baby kaufen können - wir hören nicht mehr zu, dann lohnt es sich zu überlegen, ob schwangere Frauen in einem Flugzeug fliegen können.

Ich kann sofort sagen, dass Sie natürlich den Luftverkehr nutzen können. Gleichzeitig müssen jedoch einige Regeln befolgt werden.

Lassen Sie uns herausfinden, welche möglichen Risiken bestehen und zu welchen Schwangerschaftszeiten Sie einen Ausflug zum Meer oder für andere Bedürfnisse unternehmen können.

Was kann während der Schwangerschaft Angst machen

Wir lernen, was Frauen in dieser Zeit bedrohen kann.

Hier sind einige Punkte, auf die Sie achten sollten:

  1. Druckabfälle können das Wohlbefinden beeinträchtigen. Experten sagen, dass ein solches Phänomen sogar zu Frühgeburten führen kann. Sie können alle Risiken mit Ultraschall lernen. Einige Fluggesellschaften haben übrigens ein Verbot von Flügen für Frauen in der späten Schwangerschaft erlassen.
  2. Während des Fluges nimmt die Sauerstoffkonzentration in der Kabine ab, dieses Phänomen hat jedoch keine besonderen Auswirkungen auf die Gesundheit und die Entwicklung des Fötus. Schlechte Verträglichkeit von Sauerstoffmangel bei Frauen mit Anämie.
  3. Venöse Erkrankungen und Blutstauungen können eine Thrombose in den Beinen verursachen. Gleichzeitig erhöht sich bei schwangeren Frauen diese Möglichkeit alle fünf.
  4. Es besteht auch die Gefahr der kosmischen Strahlung. Aber mit einem Flug der besonderen Exposition passiert nicht, also keine Panik.

Brauche ich schwanger beim Einsteigen?

Während des Check-Ins für den Flug benötigen Sie möglicherweise ein spezielles ärztliches Attest über die Gesundheit der zukünftigen Mutter.

Gleichzeitig werden die Bedingungen festgelegt, unter denen eine schwangere Frau ohne das erforderliche Dokument nicht fehlen darf. Wenn Sie nicht innerhalb der zulässigen Fristen waren und keine speziellen Zertifikate besitzen, dürfen Sie möglicherweise nicht fliegen.

Dieser Punkt muss vorab geklärt werden.
Um weitere Informationen zu erhalten, sollten Sie einige Rezensionen lesen oder ein spezielles Forum besuchen.
Es gibt zweifelhafte Fälle, in denen eine zusätzliche Prüfung bestellt wird. Dies kann ein Ultraschall sein.

Mit seiner Hilfe kann der Arzt solche Pathologien feststellen:

  1. Ektopische Schwangerschaft. In diesem Fall wird der Flug nicht empfohlen und sollte operiert werden. Fliegen können das Risiko eines Eileiterrisses erhöhen.
  2. Der erhöhte Tonus der Gebärmutter ist nicht gefährlich und kann durch die starke Nervosität der zukünftigen Mutter verursacht werden. Wenn die Stresssituation sich verschlimmert und der Ton zunimmt. Das kann zu Fehlgeburten führen.
  3. Placenta previa ist im Frühstadium nicht nachweisbar. Wenn jedoch die niedrige Position vom 2-3-Trimester bestimmt wird, lohnt es sich, den Flug abzulehnen. Da können plazentare Aborte und Blutungen auftreten.

Für alle Flüge sollten Sie einen Arzt konsultieren. Beispielsweise ist ein Ballonflug in einer solchen Position verboten, da eine harte Landung auftreten kann.

Wann kann ich fliegen?

Geburtshelfer und Gynäkologen sowie das Gesundheitsministerium empfehlen keine Flüge nach dem 8. Schwangerschaftsmonat.

Und für den 7. Monat mit Ihnen ist eine Karte für den Gesundheitszustand und eine Austauschkarte erforderlich. Diese Dokumente sind möglicherweise beim Einchecken erforderlich.
Es wird vermutet, dass es im ersten Trimester besser ist, nicht zu fliegen, da bei der Entwicklung des Fötus verschiedene Anomalien auftreten können und eine Fehlgeburt droht.

Und obwohl es zu diesem Thema keine verlässlichen Daten gibt, empfehlen die Ärzte, keine Risiken einzugehen und beispielsweise in der sechsten Woche nicht früher zu reisen.

Die sicherste Zeit ist die zweite Trimesterzeit - von 14 bis 28 Wochen.

In den letzten Perioden besteht die Gefahr einer Frühgeburt sowie Schwierigkeiten aufgrund des großen Bauches der Schwangeren.

Es kann unangenehm sein, auf einem Stuhl zu sitzen.

Wenn schwangere Frauen nicht in einem Flugzeug fliegen können

Das wichtigste Kriterium für den Flug ist ein guter Gesundheitszustand sowie das Fehlen von Komplikationen und Pathologien.

Es gibt bestimmte Empfehlungen von Ärzten:

  • keine Flüge nach 36 Wochen Schwangerschaft;
  • komplizierte Schwangerschaft mit der Gefahr einer Fehlgeburt;
  • Woche nach der Geburt;
  • Es sollte darauf geachtet werden, im ersten und dritten Schwangerschaftsdrittel zu fliegen.
  • Es gibt einige medizinische Komplikationen, bei denen der Flug jederzeit verboten ist.

Sie können beispielsweise nicht mit dem Flugzeug oder Hubschrauber mit Anämie, Schwangerschaft mit künstlicher Befruchtung, Mehrlingsschwangerschaften, Thrombophlebitis, Hypertonie der Gebärmutter, Komplikationen bei Toxikose, Herz- und Lungenerkrankungen, Entzündungsprozessen, Erkältungen und allergischen Erkrankungen fliegen.

Unternehmensanforderungen

Bevor Sie eine Reise oder einen Urlaub unternehmen, sollten Sie sich überlegen, nach welchen Regeln sich das ausgewählte Unternehmen richtet.

In diesem Fall können die Anforderungen der Luftfahrtunternehmen unterschiedlich sein:

  1. Aeroflot erfordert die schriftliche Zustimmung des Arztes für den Flug, wenn sich die Frau im letzten Monat der Schwangerschaft befindet. In diesem Fall muss die Umfrage frühestens 7 Tage vor Beginn des Fluges abgeschlossen sein.
  2. Transaero gibt die Flucht von Frauen mit einer Austauschkarte und einem ärztlichen Attest zu. In diesem Fall darf der Flugtermin nicht vier Wochen vor dem voraussichtlichen Liefertermin liegen. Ein Garantieschreiben wird auch von der Frau genommen, dass das Unternehmen keine Verantwortung für die Gesundheit von ihr und ihrem Fötus trägt.
  3. Airfrance benötigt keine Papiere.

Reise ins Ausland

Wenn Sie mit Ausnahme eines Passes ins Ausland gehen, nehmen Sie unbedingt alle Auszüge der Karte mit. Dies sollte das Ergebnis von Forschung und Analyse sein. Sie müssen auch über die Versicherung nachdenken.

Viele Reiseveranstalter bieten eine solche Versicherung an, es werden jedoch alle Fälle für bis zu 12 Wochen aufgelistet. Wenn die Laufzeit länger ist, lohnt es sich, die Versicherungsgesellschaft alleine zu finden, um alle Nuancen zu berücksichtigen.

So machen Sie den Flug komfortabler: die Flugregeln

Für einen angenehmeren Gesundheitszustand während des Fluges sollten Sie bestimmte Empfehlungen befolgen:

  1. Vor dem Flug ist es wichtig, Ihren Zustand zu analysieren. Wenn Sie Angst oder Aufregung verspüren, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der Spezialist kann spezielle homöopathische Arzneimittel verschreiben, die dazu beitragen, die Stresssituation zu reduzieren.
  2. Wenn der Magen bereits sichtbar ist, sollten Sie sich um ein spezielles Zertifikat des Arztes kümmern. Die notwendigen Unterlagen müssen im Voraus erledigt werden.
  3. Es ist für Schwangere besser, in der Nähe von Menschen zu fliegen. In diesem Fall wird sich die Frau ruhiger fühlen.
  4. Beim Kauf eines Tickets ist es besser, einen bequemen und bequemen Ort zu wählen. Besser, wenn zwischen den Orten mehr Platz vorhanden ist.
  5. Im Salon müssen Sie warme Kleidung und eine spezielle Unterlage mitnehmen, um die Halswirbelsäule zu unterstützen. Es ist notwendig, ein Kissen für die Taille zu haben, das die Belastung des Rückens verringert.
  6. Es ist nützlich und eine Flasche Thermalwasser zum Sprühen des Gesichts.
  7. Vergessen Sie nicht eine spezielle Maske, um sich vor einer möglichen Infektion zu schützen.
  8. Um Schwellungen zu vermeiden, beugen und beugen Sie Ihre Beine regelmäßig. Für den Flug müssen Sie bequeme Schuhe tragen.
  9. Vergessen Sie nicht die Kompressionsunterwäsche. Kniestrümpfe, Strumpfhosen oder Strümpfe mit dem richtigen Kompressionsgrad reduzieren das Thrombogenese- und Schwellungsrisiko.
  10. Unterwegs sollten Sie Kleidung wählen, die bequem ist.
  11. Trinken Sie Mineralwasser ohne Kohlensäure, um sich vor Austrocknung zu schützen.
  12. Der Sicherheitsgurt sollte unter dem Bauch angelegt werden. Sie können es nicht in der Mitte des Bauches tun, da im Falle eines Luftlochs der Magen verletzt werden kann.
  13. Bewegen Sie sich nicht oft in Flugzeugen. Mindestens eine wöchentliche Anpassung nach dem Flug ist erforderlich.
  14. Bei der geringsten Verschlechterung wenden Sie sich an die Stewardess.

Viele Fluggesellschaften haben das Rauchen verboten, sodass die Luft in den Ausstellungsräumen sauberer wird. Da sich die Luft jedoch von der Nase zum Schwanz bewegt, ist es besser, die letzten Reihen nicht für schwangere Frauen zu wählen.

Es wird empfohlen, sich während des Fluges von einer interessanten Lesung zu lösen und etwas zu laufen. Beim Sitzen müssen Sie die Beine an den Knie- und Knöchelgelenken beugen.


Am Tag Ihrer Reise müssen Sie 1,5 Liter Flüssigkeit trinken. In diesem Fall sollten 0,5 Liter vor der Landung getrunken werden, 0,5 Liter während des Fluges und 0,5 Liter nach der Landung.

Um Dehydratation zu vermeiden, müssen Sie mehr reines Wasser trinken und Diuretika wie Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke vermeiden.
Durch diese Maßnahmen kann das Risiko einer Durchblutungsstörung in kleinen Gefäßen ausgeglichen werden.

Die Kleidung sollte praktisch frei von natürlichen Stoffen sein.

Denken Sie daran, dass festsitzende Teile den Blutfluss verringern können.

Vor dem Flug ist es besser, die Schuhe auszuziehen, und Sie sollten nicht auf einem Bein sitzen, da dies die Durchblutung behindert.
Vor dem Flug können Sie eine Bewegungskrankheit heilen, da der vestibuläre Apparat Probleme haben kann, auch wenn diese zuvor nicht beobachtet wurden.

Sie können Medikamente auswählen, die für Kinder bis zu drei Jahren verwendet werden.

Denken Sie daran, dass Sie eine Austauschkarte bei sich haben sollten, sowie eine Notiz mit Blutgruppe und Telefon von nahen Personen, wenn Sie alleine oder mit Kindern reisen.

Vorbehaltlich aller Regeln und Empfehlungen wird Ihre Reise ohne Komplikationen passieren. Bedenken Sie jedoch, ob es sich lohnt, ein Baby in der Zukunft zu riskieren und ohne großen Grund irgendwo zu fliegen.
Wenn Sie etwas zu teilen haben, schreiben Sie in den Kommentaren über Ihre Erfahrungen. Bis zu neuen Treffen, liebe Freunde!

Flüge während der Schwangerschaft: früh und spät

Wir fliegen alle oft mit Flugzeugen - auf Geschäftsreisen, bei einem Besuch, im Urlaub. Dieses Ereignis ist bei den meisten Menschen üblich und verursacht in der Regel keine Emotionen. Jemand legt beim Start und bei der Landung die Ohren auf, jemand töpfert ein bisschen. Dieser Zustand vergeht schnell, ohne Konsequenzen.

Eine andere Einstellung, die mögliche Flucht bei Schwangeren verursacht. Vor allem, wenn die Geburt eines Kindes ein lang erwartetes Ereignis ist und die werdende Mutter ihren Gesundheitszustand bewundert und Angst hat, das Baby zu verlieren. Als die Schwangerschaft gerade erst gekommen ist und die Frau keine Zeit hatte, den Frauenarzt zu konsultieren, gibt der Flug Bedenken auf. Für diese Mütter wird beantwortet, ob es möglich ist, in der frühen Schwangerschaft zu fliegen.

Flug während der Schwangerschaft

Wenn sich eine Dame während der Schwangerschaft wohlfühlt, die Fetusabgabe ohne Komplikationen verläuft, können Sie mit Flugzeugen fliegen. Es treten keine irreparablen Folgen auf.

Es gibt jedoch Kontraindikationen für Flüge in diesem Zustand. Daher ist es notwendig, vor dem Flug zum Arzt zu gehen und untersucht zu werden. Meistens reicht es aus, Ultraschall und klinische Tests durchzuführen.

Sie können in folgenden Fällen nicht fliegen:

  • Eine schwangere Frau bekam ein kleines Blut oder einen blutigen Ausfluss, Schmerzen im Unterleib, was auf eine Fehlgeburt hindeutet.
  • Verdacht auf Plazentaabbruch.
  • Funktionsstörung der inneren Organe im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft (Präeklampsie und Präeklampsie). Häufige Symptome sind das Auftreten von Ödemen, erhöhter Blutdruck und das Vorhandensein von Eiweiß im Urin.
  • Blutungen Ganz am Anfang ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.
  • Schwere Anämie, bei der ein akuter Mangel an Hämoglobin im Blut besteht.

In Abwesenheit dieser Symptome während der Schwangerschaft kann die Dame in Flugzeugen mit den gleichen Einschränkungen fliegen wie Frauen in normalem Zustand. Ein fliegender Passagier jeglichen Geschlechts sollte nicht an einer Verschlimmerung chronischer Krankheiten leiden. Auch Passagiere auf der Höhe des erhöhten Risikos für Thromboembolien können die Schleimhäute des Halses und der Nase zu stark austrocknen. Aufgrund der großen Anzahl von Menschen an Bord besteht die Gefahr, sich mit einer Infektionskrankheit anzustecken, die durch Husten, Niesen oder Sprechen übertragen wird. Diese Gefahr droht bei Reisen in der U-Bahn, beim Besuch von Geschäften, Kinos usw.

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Maßnahmen zur Verhinderung einer Infektion ergreift und die Flugregeln beachtet, kann sie sicher ein Flugzeug fliegen.

Wenn der Flug zum Entspannen im Meer unter freiem Himmel ist, kommt dieser Zeitvertreib sowohl der Mutter als auch dem Kind zugute.

Empfehlungen von WHO und medizinischen Fachleuten

Die Weltgesundheitsorganisation hat klare Empfehlungen zu Kontraindikationen für Flüge mit Flugzeugen für Frauen während der Schwangerschaft abgegeben. Fachleute dieser Organisation raten in folgenden Fällen nicht zum Fliegen:

  1. Die Schwangerschaftszeit beträgt mehr als 36 Wochen, wenn die Mutter auf ein Baby wartet.
  2. Die Tragzeit beträgt mehr als 32 Wochen, in denen die Frau als Zwillinge geboren werden sollte.
  3. Es ist verboten, in der ersten Woche nach der Geburt des Kindes zu fliegen.
  4. Schwangerschaft verläuft mit Komplikationen. Toxikose ist auch eine Komplikation.

Ärzte verbieten das Fliegen mit Plazenta - wenn die Plazenta den Uterusmund ganz oder teilweise blockiert. Das Symptom kann ohne begleitende Schmerzen bluten. Es ist nicht gestattet, in einem Flugzeug mit Präeklampsie und schwerer Anämie zu fliegen. Mit solchen Komplikationen kann in keiner Lebenssituation geflogen werden. Das Risiko für die Frau und den Fötus ist zu groß.

Es gibt Situationen, in denen dringend Flug zugelassen werden muss. Aber eine Frau muss vorsichtig sein, da die Gefahr einer Fehlgeburt besteht.

Ärzte empfehlen den Flug abzulehnen, wenn keine Umstände höherer Gewalt vorliegen, in den folgenden Fällen:

  • Die Gefahr einer Frühgeburt oder einer Fehlgeburt wurde aufgezeichnet.
  • Möglicher Abbruch der Plazenta.
  • Bei mäßiger Anämie diagnostiziert.
  • Nichtstandardisierte Struktur der Plazenta, niedrige Lage im Körper der Mutter.
  • Die Position des Fötus von der 28. bis zur 40. Woche unterscheidet sich von der normalen.
  • Die zweite Hälfte der Schwangerschaft während des Wartens auf Zwillinge.
  • Scheidenausfluss jederzeit möglich.
  • Eine Biopsie für eine Woche - 10 Tage vor dem Flug und andere Methoden der invasiven Untersuchung.
  • Schwere Toxikose mit unkontrollierbarem Erbrechen.
  • Ödem, erhöhter Blutdruck.
  • Thrombophlebitis-Krankheit vor der Schwangerschaft.
  • Verdacht auf Diabetes.
  • Dauerhafte Erhöhung des Blutdrucks.
  • Zervikale Insuffizienz, die zu spontanen Fehlgeburten führt.
  • Infektionskrankheiten bei schwangeren Frauen.
  • Chronische Krankheiten im akuten Stadium.
  • Die Schwangerschaft, die mit Hilfe der künstlichen Befruchtung entstanden ist.
  • Zuvor operierte Gebärmutter.

In Anwesenheit der oben genannten Zustände können Sie nur in Notfällen fliegen.

Risiken des Flugverkehrs

Nicht nur eine ernste Bedingung ist ein Flugverbot für Frauen während der Schwangerschaft. Ärzte machen sich Sorgen um ihren Patienten, weil dieser Flug nicht nur die Gesundheit der Mutter, sondern auch das Baby selbst beeinträchtigen kann. Überlegen Sie, was die negative Einstellung von Spezialisten zu dieser Bewegungsart verursacht und was zu erwarten ist.

Druck fällt ab

Frauen, die sich "in Position" befinden, sind sich des veränderten Umweltdrucks sehr bewusst. Dies ist verständlich, da eine Druckänderung den Uterus tonisieren und vorzeitige Wehen verursachen kann.

Die Gebärmutter ist besonders empfindlich beim Starten und Landen. Während dieser Zeit hat die Mutter eine unerklärliche instinktive Angst, weil sie versteht, dass es im Falle einer Geburt im Flugzeug keine Spezialisten für Geburtshilfe oder Wiederbelebung von Kindern in der Nähe gibt, und es ist schwer vorherzusagen, wie wichtig das Ereignis für sie ist.

In der turbulenten Zone können Sie sehen, dass das Rütteln und Wackeln des Flugzeugs sowohl für den normalen Passagier als auch für die schwangere Frau unangenehm sein kann. Daraus können Übelkeit, Schwindel, Erbrechen beginnen. Sie werden jedoch einer Frau, die sich "in Position" befindet, und ihrem Fötus keinen erheblichen Schaden zufügen.

Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt während der Ultraschalluntersuchung. Dies wird durch die Länge des Gebärmutterhalses beeinflusst. Der Arzt wird der schwangeren Frau mitteilen, ob sie sie riskieren soll.

Es ist nicht umsonst, dass einige Fluggesellschaften die Beförderung von Frauen in den späten Stadien des Tragens eines Kindes und für Frauen, die zuvor eine Frühgeburt hatten, Beschränkungen auferlegt haben. Anscheinend gab es bereits unangenehme Zwischenfälle.

Sauerstoffmangel

Frauen mit einem Baby im Mutterleib befürchten, dass beim Steigen in eine höhere Höhe weniger Sauerstoff benötigt wird, als der Fötus benötigt. Schweizer Wissenschaftler führten Studien durch, bei denen festgestellt wurde, dass schlechte Hypoxie (Sauerstoffmangel im Blut der Mutter) für kurze Zeit die Entwicklung des Embryos nicht beeinträchtigt. Mamas können sich keine Sorgen machen. Dies gilt jedoch nur für gesunde schwangere Frauen. Wenn eine Frau „in Position“ an Anämie leidet, ist es extrem wichtig, dass sie ständig genug Sauerstoff einatmet.

Wahrscheinlichkeit von Thrombosen und Thromboembolien

Das Thromboserisiko (Blutgerinnsel in tiefen Venen) steigt auch bei normalen Flugbedingungen, die mehr als 4 Stunden dauern, deutlich an. Bei schwangeren Frauen steigt sie um das 5-fache. Und wenn man sich die Statistiken anschaut, kommt Thromboembolie und auf dem Boden häufig bei Frauen vor, die auf ein Kind warten, als bei Menschen, die sich in einem normalen Zustand befinden.

Um diese Komplikation zu vermeiden, müssen Sie beim Fliegen mehrere Regeln beachten:

  1. Übungen für die Beine - die Muskeln der Beine werden abwechselnd 10 Minuten pro Stunde belastet und entspannt.
  2. Trinken Sie öfter Wasser oder Saft, geben Sie den Kaffee auf.
  3. Jede Stunde laufen ca. 10 Minuten durch die Kabine.
  4. Antivaricose-Kompressionsstrümpfe zum Schutz vor Krankheiten.

Wenn die zukünftige Mutter eine Voraussetzung für die Krankheit hat - Übergewicht (das sich dem Indikator von 100 kg nähert) und Zwillinge trägt, müssen Sie sich vor dem Flug einer medizinischen Ausbildung unterziehen. Der Arzt wird Ihnen das gewünschte Medikament intramuskulär verschreiben, das nur einmal verabreicht wird. Unabhängig davon können Sie einige Tage vor dem Flug mit der Dosierung von Aspirin 75 mg beginnen. Dies ist jedoch ein weniger wirksamer Schutz.

Bestrahlung

Auf der Erde auf Meereshöhe wirkt kosmische Strahlung auf alle Menschen, aber die Menschen werden davor durch eine dicke Schicht der Atmosphäre geschützt. Trotzdem erhält jeder Mensch so viele Röntgenbilder pro Jahr wie mit zwei Röntgenstrahlen.

In der Höhe des Flugzeugs ist die Atmosphäre viel weniger, weniger und vor Strahlung geschützt. Forscher sagen jedoch, dass die Fluggäste bei 7-stündigem Flug in der für das Flugzeug üblichen Höhe einen 2,5-fachen Röntgenstrahl weniger erhalten als in der Klinik, wenn sie die Brust untersuchen. Diese Dosis von Röntgenstrahlen beeinflusst die Entwicklung des Fötus der werdenden Mutter nicht. Piloten, die ständig in der Luft sind, erhalten zwar so viele Röntgenstrahlen, als würden sie in der Zone erhöhter Strahlung arbeiten.

Der Metalldetektorrahmen am Flughafen, der die Passagiere vor Terroranschlägen schützt, arbeitet mit einem sehr schwachen Magnetfeld, das keine Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

Trockene Luft im Flugzeug

Zu trockene Luft im Flug kann zu Austrocknung führen. Dies ist sehr leicht zu vermeiden. Jede Stunde müssen Sie Wasser ohne Gas oder Saft in der Menge von einem halben Liter trinken. Tee und Kaffee vom Austrocknen helfen nicht.

Der Mangel an Feuchtigkeit in der Luft trocknet auch die Schleimhaut von Nase und Rachen. Es kann zu Schwellungen der Schleimhaut kommen, schwieriges Atmen. Um dieses Phänomen zu bekämpfen, muss die Schleimhaut mit einer Lösung aus Meersalz in Wasser (Aqua-Maris) befeuchtet, der Vasokonstriktor in die Nase getropft und das Gesicht mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Antihistaminika helfen bei Ödemen, die im Voraus von einem Arzt (Suprastin und anderen) verordnet werden sollten.

Infektionsgefahr

Da das Flugzeug oft Menschen befällt, die an akuten Atemwegsinfektionen, akuten Atemwegsinfektionen und anderen durch Tropf übertragenen Krankheiten leiden, atmen sie ihre Bakterien und Viren in die Kabine aus. In den Kabinen-Klimaanlagen sammeln sich Bakterien an, deren Filter sich nicht vor jedem Flug ändern. Schwangeren Frauen mit geschwächtem Immunsystem ist es daher ratsam, Maßnahmen gegen Infektionen zu ergreifen - tragen Sie eine medizinische Maske an Nase und Mund.

Wie verhalte ich mich im Flug?

Die Vorbereitung des Fluges einer schwangeren Frau sollte am Boden mit einem Arztbesuch beginnen. Wenn der Arzt den Flug zugelassen hat, müssen Sie

  • Um sich bequem zu kleiden, nirgends, stören Sie nicht die Kleidung und die Schuhe ohne Absatz, die ohne Hilfe der Hände an- und ausgezogen werden können, ohne sich zu bücken.
  • Tragen Sie Antivaricose-Socken oder Strümpfe.
  • Schließen Sie Nase und Mund mit einem medizinischen Verband gegen Infektionen.
  • Hetzen Sie nicht am Eingang des Salons, gehen Sie als letztes.
  • Setzen Sie sich nicht in einer Pose von Bein zu Bein.
  • Machen Sie Übungen für die Muskeln der Beine.
  • Trinken Sie stündlich einen halben Liter Wasser oder Saft.
  • Nach jeweils 50 Minuten laufen Sie 10 Minuten durch die Kabine.
  • Wenn der Pilot Sie auffordert, Ihre Sicherheitsgurte anzulegen, befestigen Sie sie unter Ihrem Bauch.
  • Wenn es eine wesentliche Gelegenheit gibt, fliegen Sie Business Class.
  • Nehmen Sie im Flug kleine Pads mit, die Sie unter Ihren Rücken legen können, um sich die bequemste Position zu schaffen.
  • Nehmen Sie einen Flug und ein Spray für die Nase (Aqua-Maris, Glazolin usw.).
  • Kaufen und nehmen Sie Feuchttücher im Flug.
  • Fragen Sie den Arzt vorab, ob Sie für schwangere Frauen ein Mittel gegen die Reisekrankheit verschreiben und nehmen Sie mit.
  • Kaufen Sie die Ohren während des Starts und der Landung und kaufen Sie Süßigkeiten mit.
  • Kaffee und Tee trinken nicht.
  • Vergessen Sie nicht Ihre Austauschkarte, die die Schwangerschaft, die Blutgruppe, den Rh-Faktor angibt. Stellen Sie es in das Flugzeug neben sich und die Telefonnummer der Angehörigen, die Sie bei Schwangerschaftskomplikationen kontaktieren können.

Wenn Sie solche Vorsichtsmaßnahmen beachten, können Sie fliegen, um sich zu entspannen. Für Mutter und Kind ist es nützlich, jodierte Luft einzuatmen und im warmen Meer zu schwimmen.

Was ist die beste Zeit zum Fliegen?

Flüge in der frühen Schwangerschaft sind mit Schwierigkeiten verbunden. Es wird empfohlen, vom 4. bis zum 6. Schwangerschaftsmonat zu reisen. Fehlgeburten sind zu diesem Zeitpunkt am wenigsten wahrscheinlich.

Ärztliche Ratschläge gibt es auch, wenn es nicht nötig ist, mit einem Flugzeug zu fliegen - dies ist 3 bis 7 Wochen, von 9 bis 12 Uhr, von 18 bis 22 Uhr. Sie sollten keinen Flug planen, an dem eine Frau während der Schwangerschaftsstunde ihre Periode hat. Solche Perioden hängen mit der Entwicklung der inneren Organe des Babys und den Lebenserhaltungssystemen zusammen - Kreislauf-, Nerven-, Knochen- und endokrine Systeme. Wenn der Flug die Tab-Organe beeinträchtigt, die sich nicht richtig entwickeln, kann es zu Fehlgeburten kommen.

Die Flucht in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft halten Ärzte für möglich. Aber einige Fluggesellschaften, deren Angestellte nicht in der Luft gebären wollen, benötigen von Frauen seit mehr als 28 Wochen ein Frauenarztzertifikat, dass sie nicht mit Frühgeburt bedroht sind.

Um Frauen zu beruhigen, lohnt es sich zu klären, dass Flugbegleiter die Entgegennahme lernen, obwohl sie dazu nicht bereit sind.

Flug und Ruhe in heißen Ländern während der Schwangerschaft: Meine Erfahrung im sechsten Monat

Urlaub ist eine lang erwartete Zeit, besonders wenn Reisen geplant sind. Aber was ist, wenn Sie sich in einer interessanten Position befinden? Lohnt es sich, vor der bevorstehenden Geburt und den schwierigen ersten Lebensmonatkrumen auf ein positives Ergebnis zu achten oder es umgekehrt zu berechnen?

Mein kleiner Urlaub war für Ende September geplant, zu diesem Zeitpunkt sollte ich in der 23. Schwangerschaftswoche sein. Ein kleiner Bauch, eine gute Gesundheit, keine Komplikationen erlaubte mir, eine Entscheidung für die Ruhe zu treffen.

Ferien auf See: Lohnt es sich in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft?

In einigen Arbeiten ist der Sommer eine Zeit der Ruhe. Allerdings nur an der Universität, an der ich arbeitete, schwanger zu sein. Im Gegenteil, der Sommer ist die aktivste Zeit, wenn neue Studenten aufgenommen werden, von denen die meisten den Vertrag abschließen. Sie haben wir in der kaufmännischen Verwaltung ausgemacht. Die härteste Zeit für alle Mitarbeiter ist von Ende Juni bis Ende September. Zu diesem Zeitpunkt wird der Arbeitstag unregelmäßig, die Mittagspause verschwindet und wird durch einen Imbiss ersetzt. Wochenenden finden nicht jede Woche statt. Infolgedessen war im Herbst absolut alles erschöpft, und ich war auch in einer Position.

Ich habe verstanden, dass wenn ich mich jetzt nicht ausruhen würde, die Chance sehr bald gegeben wäre. Mit einem kleinen Kind entscheide ich mich kaum für einen Urlaub. Hier begann das Schwierigste.

Da sich mein Mann jedoch Sorgen macht, habe ich mich entschlossen, den Frauenarzt um Ordnung zu bitten. Mein Arzt war im Urlaub, also war ich bei der Rezeption bei einem anderen Spezialisten. Sie erlaubte mir und sagte, dass meine Amtszeit die günstigste war - es war das zweite Trimester. Die erste ist mit einer Fehlgeburt behaftet, die dritte ist eine Frühgeburt und nur die zweite kann ohne besondere Angst reisen, wenn dies natürlich die Gesundheit erlaubt.

Mit großer Mühe überredete ich ihren Mann immer noch zu einer kurzen Rast in Ägypten

Die Wahl des Reiselandes war nicht das erfolgreichste: Schwangere Frauen sollten in die Krim oder in europäische Länder reisen. Ende September ist es jedoch unmöglich, dort zu schwimmen, aber ich wollte unbedingt im warmen Meer schwimmen und in der Sonne liegen. Deshalb habe ich diese Empfehlung für zukünftige Mütter, die einen Urlaub planen, ignoriert, was ich nie bereut habe.

Als nächstes war es notwendig, eine Stadt und ein Hotel in Ägypten auszuwählen. Mein einziger Wunsch war, dass ich nicht im Pool schwimmen konnte, der in Moskau auch der Nemer ist, sondern im Meer. Daher brauchte ich angesichts der Schwangerschaft einen bequemen Ausgang zum Meer. Die Pontons, von denen du springen willst, habe ich nicht gepasst. Infolgedessen habe ich in einem anständigen Hotel in Hurghada übernachtet und meine einzige Anforderung erfüllt.

Ist es wirklich ein unheimlicher Flug?

Ich hatte keine Angst vor dem Flug. Ich habe es immer gut ausgehalten, aber ich hatte nicht gedacht, dass es sich während der Schwangerschaft verändert haben könnte. Es sind jedoch keine Schwierigkeiten aufgetreten. Der Bauch war, aber immer noch nicht so groß, dass es mir unangenehm war zu sitzen. Rückenschmerzen sowie Schwellungen aufgrund einer langen Sitzposition störten mich nicht, da ich häufiger aufstehen wollte, um den Blutkreislauf nicht zu stören.

Der einzige negative Punkt für mich war während des Rückfluges. Wir sind bereits am Flughafen Domodedovo angekommen, kreisen aber ohne Landung weiter. Das Flugzeug hatte eine große Anzahl kleiner Kinder, die die Eltern bereits geweckt hatten. Da es Nacht war, führte dies dazu, dass sie alles gleichzeitig schrien. Zu diesem Zeitpunkt begann mein Baby unruhig zu stoßen. Meine Tochter drehte sich, drehte sich um und schlug mich mit Stiften und Beinen. Sie hatte vorher oder nachher keine solche Aktivität. Ich hatte große Angst um das Kind. Obwohl wir lange umkreisten, konnten wir bald auf die Straße hinaus, wo alles aufhörte.

Merkmale der Erholung in heißen Ländern während der Schwangerschaft

Wir sind näher an die Nacht nach Ägypten geflogen und ich konnte, erschöpft von der Straße, nur noch ins Bett gehen. Aber am Morgen wachten wir wie im Märchen auf. Wir haben ein ausgezeichnetes Zimmer im zweiten Stock eines Bungalows mit Panoramafenstern und herrlichem Meerblick. Nach dem Frühstück haben wir es studiert.

Meer und Sonne

Das Meer war einfach wunderbar. Ich kann nicht sagen, dass ich viel gereist bin, aber das Rote Meer hat mich mit seinem ungewöhnlich klaren, durchsichtigen Wasser getroffen. Es war so schön, dass mein Mann, der um mein Wohlergehen fürchtete, mich fast gewaltsam aus dem Wasser zog. Im Gegensatz zum Schwarzen Meer, wo es wegen der Fülle von Urlaubern einfach nicht möglich ist, sich ihm zu nähern, und davon gibt es nicht weniger im Wasser, war hier praktisch niemand zu Hause. Für mich war es großartig. Wie kann man am Pool sitzen, wenn in zwei Schritten ein echtes Meer und ein komfortabler Sandstrand liegen?

Auf See verbrachten wir genug Zeit: morgens und Stunden vor dem 10-11 sowie nach dem Mittagessen. Schwimmen ist für Frauen in dieser Situation sehr nützlich, wenn Sie wissen, wann Sie aufhören müssen und nicht überanstrengen. Ein kleiner Bauch störte mich nicht beim Schwimmen. Ich habe aber versucht, sorgfältig zu sonnen.

Deshalb versuchte ich am Strand im Schatten zu sein, weil ich der Meinung war, dass die Sonne für meinen Körper beim Schwimmen und beim Gehen ausreichend wäre.

Power

Ein weiterer Moment unseres wunderschönen Urlaubs ist das Essen, das in der Zahlung enthalten war. Auf den ersten Blick scheint es sehr unterschiedlich zu sein. Dann stellt sich jedoch heraus, dass die Auswahl nicht so groß ist. Mein Geschmack während der Schwangerschaft änderte sich fast nicht, die einzige Ausnahme war das Hühnchen, das ich einfach nicht sehen konnte. Es waren ihre verschiedenen Variationen, die uns am häufigsten gegeben wurden. Dies ist jedoch ein untergeordneter Punkt, obwohl ich es vorziehen würde, nicht im "All Inclusive" -System zu essen.

Was mich aber sehr gefreut hat, war die Fülle an Früchten. Der Körper einer schwangeren Frau braucht sehr viel Vitamine. Und obwohl ich Multivitamin-Komplexe genommen habe, war ich froh, dass ich echte Südfrüchte in großen Mengen genießen konnte. Es ist viel nützlicher als Pillen und was zu verbergen ist, angenehmer und schmackhafter.

Ausflüge

Jeder Tag im Hotel war nicht sehr unterhaltsam. Ich liebe abscheuliche Ausflüge und wann immer möglich, wähle ich sie so viel wie möglich. Die Schwangerschaft hat jedoch ihre Grenzen auferlegt. Wir konnten nicht mit dem Bus nach Kairo oder Luxor fahren. Erstens tut es mir sehr weh, auch ohne in einer Position zu sein, und zweitens ist es sehr schwierig, während der Schwangerschaft viele Stunden im Sitzen zu sitzen und auch nicht unbedingt zur Toilette zu gehen, sondern an Haltestellen. Darüber hinaus sind die Ausflüge lang, ziemlich anstrengend, aber interessant. Sie sind sogar für einen gewöhnlichen Menschen schwer, und noch mehr für eine schwangere Frau. Ruheoptionen auf Allradmotorrädern oder Jeeps waren für mich nicht geeignet.

In der Tat war es nicht ungewöhnlich: Wir haben nicht verstanden, wie dieser Ort mit Ausnahme der ungewöhnlichen Sandfarbe so bemerkenswert ist. Außerdem konnte sich die Insel nicht im Schatten verstecken.

Während wir schwimmen, wurde für uns auf der Jacht ein feines Abendessen vorbereitet.

Während des Mittagessens wurden wir zu einem Korallenriff gebracht, wo man sich beim Tauchen versuchen konnte. Für mich gab es jedoch nur eine Option zum Schwimmen im offenen Meer. Aber auch nur beim Schwimmen habe ich eine atemberaubende Unterwasserwelt gesehen. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, welche Schönheit der Rest der Tour sehen könnte.

Auf dem Rückweg warteten wir auf das Angeln. Ich kann nicht sagen, dass ich ein großer Fan davon bin, aber da mein Mann gerne fischen geht, hat mich seine Begeisterung angesteckt. Es gelang uns sogar, einen schönen Fisch zu fangen, der Ehepartner war sehr stolz. Aber ich fühlte die Schönheit meiner Position, als ich fast über einen armen Fisch in Tränen ausbrach, und ich musste sie ins Meer zurücklassen.

Tatsächlich erwies sich die Tour als wunderbar, auch wenn es einige Einschränkungen für mich gab, und ich bin sehr froh, dass wir uns dafür entschieden haben. Die ganzen Tage im Hotel zu verbringen, ist extrem langweilig, aber bei den meisten Ausflügen konnten wir nicht aufhören. Dies war die perfekte Option für mich.

Bin ich bereit, diese Erfahrung zu wiederholen?

Ich bin sehr froh, dass ich mich entschlossen habe zu reisen und konnte meinen Mann überzeugen. Dies sind lebendige Eindrücke, die mir sehr am Herzen liegen. Immerhin war dies unsere letzte gemeinsame Reise mit meinem Mann. Unsere Tochter wurde sehr bald geboren.

Ich habe meine Entscheidung nie bereut. Nach einer schwierigen zweiten Schwangerschaft verstehe ich jedoch, dass diese Art von Ruhe nicht für alle Frauen in dieser Position gilt.

Es kam mir nie in den Sinn, als ich das zweite Baby trug, dass ich irgendwohin gehen könnte. Es war einfach unmöglich, das Krankenhaus und die Ärzte zu verlassen, unser Leben hing von ihnen ab. Daher ist mir jetzt klar, dass alles vom Verlauf der Schwangerschaft abhängt. Selbst bei einer Frau, die ich aus eigener Erfahrung überzeugt habe, können sie völlig anders sein. Wenn nichts stört, gibt es keine Kontraindikationen, dann kommt eine solche Ruhe nur der werdenden Mutter zugute. Wenn jedoch nicht alles reibungslos verläuft und die Schwangerschaft Komplikationen hat, ist dies ein ungerechtfertigtes Risiko, das nicht nur dem Kind, sondern auch der Frau das Leben kosten kann. Ich bin sehr froh, dass alles reibungslos verlief und nur ein Meer von Positiven von der Reise übrig geblieben ist.

Jede Schwangerschaft ist individuell, daher müssen Sie eine auf die jeweilige Situation abgestimmte Entscheidung treffen. Zunächst ist es jedoch notwendig, es mit Ihrem Arzt abzustimmen und auf Ihren Zustand zu hören. Es besteht keine Notwendigkeit, auch bei kleinen negativen Abweichungen ein Risiko einzugehen, aber wenn die Schwangerschaft, wie meine erste, ideal verläuft, besteht keine Notwendigkeit, die Ruhe zu verweigern. Es wird dazu beitragen, den Körper in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und für lange Zeit positiv aufzuladen.

Können schwangere Frauen in der Früh- und Spätphase mit dem Flugzeug fliegen? Die optimale Schwangerschaftszeit für Flüge: Gefahren, Risiken und was Sie einnehmen müssen

Können schwangere Frauen den festen Boden der Erde verlassen und in die Luft steigen, das heißt, können schwangere Frauen fliegen - zum Beispiel im Meer, um sich in der Sonne zu sonnen, in salzigen Meereswellen zu schwimmen?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Bei der Entscheidung sollte man sich an vielen Faktoren orientieren: der Dauer der Schwangerschaft, wie sich die zukünftige Mutter fühlt, ob medizinische Kontraindikationen vorliegen.

Idealerweise lohnt es sich, Flüge auf den Zeitpunkt zu verschieben, an dem das Baby geboren wird. Die Mutter wird nach der Geburt stärker. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Flug notwendig ist - vielleicht muss die Frau Verwandte besuchen, der Flug ist für geschäftliche Angelegenheiten erforderlich, und sie fühlt sich ganz normal. Daher hat sich die Dame "in Position" für eine Reise entschieden.

Wann fliegen Wie fühlen sich Ärzte in der frühen oder späten Flugphase? Schauen wir uns die Nuancen der Reisen einer Frau an, die ein Kind erwartet.

Der Inhalt

  • Kann man während der Schwangerschaft fliegen?
  • Was ist die Gefahr?
  • Wenn du nicht fliegen kannst
  • Fliegen in der frühen Schwangerschaft
  • Später Flug
  • Fliegen im 2. Schwangerschaftsdrittel
  • Bis zu welcher Zeit an Bord des Flugzeugs erlaubt ist
  • Hilfe
  • Was soll ich mitnehmen?

Dürfen schwangere Frauen ins Flugzeug?

Es gibt kein striktes Reiseverbot für schwangere Frauen.

Bevor Sie ein Ticket kaufen, öffnen Sie die Website des Unternehmens, die Sie fliegen werden, und lesen Sie die Transportregeln für schwangere Frauen. Jede Fluggesellschaft hat gegenüber Schwangeren an Bord des Flugzeugs eine eigene Einstellung. Sie geben also den Flug nicht zu, nachdem die Tragezeit eine bestimmte Zahl „passiert“. Überall ist alles anders, aber normalerweise werden das erste und das zweite Trimester nicht zu einer Kontraindikation, wenn die Frau keine Empfehlungen des Arztes hat, auf Flugreisen zu verzichten.

Der ideale Zeitpunkt für einen Flug ist das zweite Trimester.

Ist es für schwangere Frauen gefährlich, im Flugzeug zu fliegen?

Wenn sich die werdende Mutter wohl fühlt und nicht durch irgendetwas gestört wird (normale Tests, die den derzeit akzeptierten Indikatoren entsprechen), bestehen im Großen und Ganzen keine Gefahren. Aber es geht um das zweite Trimester.

Der Flug ist sicher, wenn nicht lang oder kurz geflogen wird. Wenn die Schwangerschaft nur 3-4 Wochen dauert, wissen Sie möglicherweise noch nicht, dass ein neues Leben im Körper entstanden ist. Während dieser Zeit sind Flüge erlaubt: Der Fötus ist nicht mit dem mütterlichen Organismus verbunden, er beendet die Reise durch die Eileiter und es ist noch nicht klar, ob der Uterus ihn akzeptieren wird oder, nachdem er die Ungereimtheit empfunden hat, ihn ablehnen wird. Vor der Menstruationsverzögerung und in den ersten Tagen können Sie fliegen.

6-7 Wochen und 8-9 Wochen sind nicht die Zeit, zu der Sie sich sicher leisten können zu fliegen, ohne zum Arzt zu gehen. Dies ist eine sehr wichtige Zeit - die Zeit der Errichtung und Entwicklung lebenswichtiger Organe. Gehirn, Herz, Kreislaufsystem, Muskel- und Nervensystem - all dies wird in dieser Phase gebildet.

In der frühen Schwangerschaft kann die werdende Mutter von einer Toxämie begleitet sein. Die Ebene hat einen geschlossenen Raum, die Sauerstoffmenge ist begrenzt und es gibt keine Möglichkeit das Fenster zu öffnen. Das Ergebnis kann zu erhöhten Symptomen der Toxikose führen.

Fliegen Sie möglichst nicht länger als 10-12 Wochen (oder besser - 13).

Ist es für Schwangere schädlich, aufgrund von Strahlung im Flugzeug zu fliegen? Es gibt eine widersprüchliche Meinung: In einer Höhe von 8 bis 10 Tausend Metern ist die Hintergrundstrahlung so, dass sie eine Person gefährdet. Aber denken wir mal: Wenn die Strahlung wirklich so unheimlich und in großen Dosen war, wie könnten Piloten und Flugbegleiter jahrelang und Jahrzehnte am Himmel arbeiten?

Die Dicke der atmosphärischen Schichten in der Höhe ist in der Tat geringer, je näher an der Erde. Aber nicht so kritisch. Die Zahlen sind für den Menschen nicht gefährlich. Aus diesem Blickwinkel ist es daher durchaus möglich, den Flug für eine schwangere Frau ohne Gesundheitsgefährdung durchzuführen.

Frauen machen sich Sorgen, wie sie die Turbulenzzone durchqueren können, wenn eine ziemlich starke Vibration auftritt. Vibration ist eine gefährliche Hypertonie der Gebärmutter. Je nach Gefährdungsgrad entspricht dies dem Bewegen von Unebenheiten auf den Straßen. Wenn Sie sich nicht gleichzeitig schlecht fühlen, wird das Flugzeug dies nicht tun. Wenn Sie sich schlecht fühlen, gibt es Unbehagen im Magen - es ist besser, auf Reisen zu verzichten. In diesem Fall sollte die Frage "Flugzeug oder Zug?" Beantwortet werden: "Zug".

Um einen erhöhten Tonus der Uterusmuskulatur in der frühen Schwangerschaft zu vermeiden, empfehlen die Ärzte Progesteron-Medikamente (Utrozhestan und seine Analoga).

Vibrationen und Schütteln können im ersten und dritten Trimester gefährlich sein, während im zweiten fast keine Gefahr besteht.

Warum schwangere Frauen nicht mit dem Flugzeug fliegen können

Um zu erfahren, warum es besser ist, den Flug zu verschieben, wenden Sie sich an Gynäkologen. Wann kann nicht fliegen und warum?

Flug schwangerer Frauen im Frühstadium

Sie möchten also einen Onkel besuchen, der in Zypern lebt, um Geschäft mit Vergnügen zu verbinden. Ein Verwandter, um im Meer zu sehen und zu schwimmen. Sie gehen zu einem Arztbesuch, und dieser hat Ihren Zustand analysiert und sagt kategorisch: "Nein".

Die Gründe können sein:

  • eine Erhöhung oder Verringerung des Drucks (dies wird häufig während der Schwangerschaft beobachtet - und es ist für hypotonische Patienten unerwünscht, dass sie fliegen: es ist schwieriger, den Druck zu erhöhen, als ihn zu senken);
  • Probleme mit dem Tonus der Gebärmutter;
  • Anämie;
  • Anfälligkeit für Allergien;
  • verstopfte Nase (oft bei schwangeren Frauen), kalt;
  • Toxämie im Frühstadium.

In diesem Fall sind die Einschränkungen für das Boarding absolut korrekt und gerechtfertigt: Wenn Sie sich schlecht fühlen, was kann ein Flugbegleiter tun? Natürlich ist jeder Flugbegleiter in den Erste-Hilfe-Regeln ausgebildet, aber manchmal reicht das nicht aus und die Rettungswagen-Brigade ist nirgendwo in der Luft.

Es ist besser, ein Jahr nach der Lieferung Tickets nach Zypern zu buchen und Ihren Onkel per Telefon zu begrüßen. Oder diese Option: Fliegen Sie im zweiten Trimester, wenn der Arzt das Verbot aufhebt.

Flug in der späten Schwangerschaft

Es ist immer noch möglich, nach 5 Monaten zu fliegen, aber in den siebten und den folgenden Monaten lohnt es sich, die Experimente zu stoppen.

Im ersten Trimester besteht die Hauptgefahr in einer Fehlgeburt, im dritten kann es zu einer Komplikation der Frühgeburt kommen.

In der Kabine ist etwas weniger Sauerstoff als unter normalen Bedingungen, und eine schwangere Frau benötigt dieses Element in großen Mengen. Sauerstoffmangel kann einen erhöhten Uterustonus auslösen. Kämpfe beginnen, und Sie sind möglicherweise nicht bereit, vor der Landung zu landen. Die Lieferung in der Kabine wird von den Fluggesellschaften nicht begrüßt. Plötzlich brauchen Mutter oder Baby Nothilfe? Es gibt keine spezielle Ausrüstung in Aeroflot oder in anderen Unternehmen. Außerdem wird eine nervöse Situation im Flugzeug geschaffen, es ist nicht bekannt, wie die Passagiere reagieren werden. Niemand braucht eine Panik in der Luft.

Rat des Arztes - Sie sollten nicht zu spät fliegen, auch wenn der „kritische Punkt“ nicht erreicht wurde, wenn der Beförderer von Ihrem Arzt eine Bescheinigung verlangt.

Jede der Voraussetzungen ist für den Frauenarzt ein ausreichender Grund, Ihnen die Erlaubnis zum Reisen mit dem Flugzeug zu verweigern. Die Antworten der Ärzte werden in diesem Fall die gleichen sein.

Kann ich im zweiten Trimester schwanger fliegen?

Fügen Sie ein paar Worte über die friedlichste Zeit hinzu - das zweite Trimester. Bei Abwesenheit von Einwänden kann der Arzt fliegen. Aber wünschenswert:

  • nicht ohne Begleitung zu gehen;
  • Nehmen Sie Pillen für die Reisekrankheit.
  • Versuchen Sie, bequeme Plätze für Schwangere einzunehmen - im Bereich des Notausgangs, wo mehr Platz zum Stehen ist, strecken Sie Ihre Beine ab und zu.

Es gibt eine Gelegenheit - Tickets in der Business Class bestellen. Dort ist es einfacher für eine Person aufzustehen, elementare Bewegungen auszuführen, und in Ihrer Position ist es notwendig, Blutstagnation zu verhindern. Ja und bequemere Sitze.

Da schwangeres Blut dicker wird, ist das Thromboserisiko höher als bei nicht schwangeren Altersgenossen. Wenn Sie 4–5 Stunden an Bord bleiben, besteht ein erhöhtes Thromboserisiko. Dies sind zu diesem Zeitpunkt die Hauptrisiken des Flugzeugfliegens für schwangere Frauen. Sie müssen jede Gelegenheit nutzen, um sich zu dehnen, und stellen Sie sicher, dass Sie lose Schuhe tragen.

Schwanger im Flugzeug: wie viele Monate?

Fluggesellschaften lösen dieses Problem anders. Bis wann dürfen unsere Trägerinnen zum Beispiel Aeroflot schwanger werden?

Ohne ärztliches Attest können Sie bis zu 36 Wochen sicher reisen. Bis wie viele Wochen erlauben andere Unternehmen? Britische Fluggesellschaften dürfen auch bis zu 36 Wochen fliegen. Einige Unternehmen haben strengere Regeln.

Hilfe für schwangere Frauen im Flugzeug

Ein Muster eines Zertifikats für ein Flugzeug für schwangere Frauen kann durch eine entsprechende Anfrage an Google gefunden werden. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Sie es brauchen werden, weil der Frauenarzt solche Nuancen selbst kennt. Bitte beachten Sie, dass das Zertifikat spätestens 7 Tage vor dem Abflug mitgenommen werden muss.

Was kann man mit dem Flugzeug schwanger nehmen?

Sie haben also alle Probleme gelöst, die Dauer Ihrer Schwangerschaft überschreitet nicht das "kritische" für Flüge, der Arzt gibt das "gute". Was nehmen wir mit, so dass die Reise am unangenehmsten war?

  • Heilmittel gegen Reisekrankheit, zur Verwendung während der Schwangerschaft zugelassen;
  • Pads: eine - unter den Kopf, die andere - unter den Rücken;
  • warme Kleidung;
  • herausnehmbare schuhe - leicht, geräumig, um die beine nicht zu stören.

Nehmen Sie die Austauschkarte - auf einmal benötigen Sie Hilfe auf der Straße. In diesem Fall finden Sie darin Informationen über Ihre Gesundheit.

Stellen Sie sicher, dass der Flug leicht, unmerklich und schnell durchgeht. Holen Sie sich ein Smartphone, ein Tablet mit Ihren Lieblingsfilmen, Musik, nehmen Sie ein Buch, ein buntes Magazin.

Wenn Sie Angst vor dem Flug haben, sich unwohl fühlen, Angst haben oder unangenehm sind, über die bevorstehende Reise nachzudenken - verschieben Sie sie. Die Hauptsache ist jetzt Ihr ungeborenes Kind, und alle Erfahrungen spiegeln sich in ihm wider. Seien Sie ruhig, passen Sie auf sich auf - und fliegen Sie dann mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter!