Hypertonie bei Neugeborenen und Säuglingen: Anzeichen und Behandlung

Hypertonie bei einem Säugling ist eine der häufigsten Diagnosen. Er brachte fast jedes zweite Kind in die Kindheit. Wie gefährlich ist Hypertonus? Welche Konsequenzen könnten für die weitere Entwicklung des Babys haben? In welchen Situationen kann ein erhöhter Muskeltonus als Norm angesehen werden und wenn medizinische Hilfe und medikamentöse Behandlung erforderlich sind?

Muskeltonus ist die Anfangsspannung der Muskeln, die mit Hilfe des Gehirns und des Rückenmarks reguliert wird und in einem gesunden Organismus „autopilot“ arbeitet. Aufgrund des Muskeltonus kann sich eine Person vertikal bewegen und die Position des Körpers im Weltraum ändern. Für die motorische Aktivität von Säuglingen, die neue motorische Fähigkeiten entwickeln, ist ein normaler Muskeltonus äußerst wichtig. Wenn die Muskeln ständig angespannt und geklemmt werden, entwickelt das Baby später motorische Fähigkeiten, erlebt Unbehagen, Angstzustände.

Warum erscheint Hypertonus?

Hypertonus-Ursachen können für die Gesundheit des Babys sicher sein. Dieses Symptom kann jedoch mit verschiedenen neurologischen Störungen in Verbindung gebracht werden. Sie können es nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen.

  • Altersphysiologie. Bei Neugeborenen gibt es so etwas wie physiologische Hypertonie. Klassische Position des Fötus im Mutterleib - Beine gebeugt und an den Bauch geklemmt, etwas geschieden in den Knien; Arme an den Ellbogen gebeugt, Kinn fest an den Körper gedrückt. Nach der Geburt wird das Baby einige Zeit in dieser "gruppierten" Position sein. Es dauert mehrere Monate oder sogar mehr, bis sich die Muskeln allmählich in den Normalbetrieb bewegen. Physiologischer Hypertonus kann bis zu einem Alter von sechs Monaten bestehen bleiben. Es gibt eine andere Meinung dazu: Muskelspannungen können bei Säuglingen bis zu einem Jahr beobachtet werden. Und es wird eine Variante der Norm sein.
  • Einzelne Merkmale. Hypertonusmuskel bei einem Kind ist zwar vorhanden, beeinträchtigt jedoch nicht die Gesundheit. Es gibt so etwas wie individuellen Muskeltonus. Bei manchen Kindern ist es natürlich höher, bei anderen ist es niedriger. Für einen Säugling ist Hypertonus ein Symptom einer neurologischen Störung und für einen anderen eine Variante der Norm. Es ist notwendig, jeden Einzelfall zu prüfen. Daher ist es so wichtig, dass das Baby bei Verdacht auf einen pathologischen Hypertonus einer qualitativen diagnostischen Untersuchung unterzogen wird. Wenn Zweifel bestehen, ist es möglich, das Baby mehreren Spezialisten zu zeigen.
  • Geburtsverletzungen Die häufigste Ursache für Hypertonus ist Asphyxie bei einem Kind mit schwieriger, intraoperativer Blutung.
  • Störungen der fötalen Entwicklung, angeborene Erkrankungen des Zentralnervensystems. Sie können mit der Gesundheit und dem Lebensstil einer schwangeren Frau in Verbindung gebracht werden. Nikotin und Alkohol beeinträchtigen die Entwicklung des Nervensystems des Fötus.

Wie können Zweifel beseitigt werden?

In einem bestimmten Fall ist es für einen Neuropathologen manchmal schwierig, ein bestimmtes Kind zu beurteilen: Hypertonie ist eine Altersnorm oder ein schmerzhafter Zustand, ein Symptom einer Art neurologischer Störung. Die Angst der Ärzte ist durchaus verständlich. Hypertonus kann schließlich ein Symptom vieler schwerer neurologischer Erkrankungen sein, zum Beispiel der Zerebralparese oder des Hydrozephalus. Zeitverlust kann kostspielig sein. Welche Untersuchung kann von einem Neurologen verordnet werden?

  • Neurosonographie. Ultraschall des Gehirns. Sie wird bei Kindern bis zu einem Jahr in der Zone einer nicht geschlossenen Quelle durch Weichteile durchgeführt. Eine sichere und genaue Diagnosemethode, mit der Sie den Zustand des Gehirns beurteilen und die Pathologie identifizieren können. Die routinemäßige Neurosonographie von Säuglingen beträgt ungefähr 1,5 Monate.
  • Elektromyographie Mit Hilfe spezieller Geräte kann man Daten zur Geschwindigkeit der Nervenimpulse, zur Muskelkraft, zur Symmetrie verschiedener Muskelgruppen bei der Arbeit und im Ruhezustand erhalten.
  • Computertomographie. Brustkinder werden seltener ernannt. In schwierigen Fällen zur Bestätigung der Diagnose, die mit anderen Methoden schwer zu bestimmen ist.

Darüber hinaus können Untersuchungen der Thymusdrüse, genetische Untersuchungsmethoden vorgeschrieben werden. Wenn keiner der Gründe gefunden wurde, stellen die Ärzte eine sehr unsichere AED-Diagnose fest, die als perinatale Enzephalopathie interpretiert wird. Oft ist das PEP aufgrund einer Überdiagnose falsch etabliert: In der modernen Medizin gibt es zu viele Untersuchungsmethoden und Varianten ihrer Interpretation.

Anzeichen von Hypertonus

Der erhöhte Muskeltonus wird durch eine Reihe von Symptomen bestimmt:

  • Angst, Laune, häufiges Weinen;
  • Kinnzittern;
  • Kopf nach hinten fallen lassen;
  • Torticollis (Kopf in eine Richtung geneigt);
  • eingeschränkte Beweglichkeit in den Gelenken;
  • den Rücken wölben;
  • Hände ständig in Ellbogen gebeugt;
  • Hände die ganze Zeit in den Fäusten, sind sie schwer zu entreißen;
  • Daumen auf die Handfläche gedrückt;
  • Widerstand gegen die Verlängerung der Gliedmaßen;
  • Wenn Sie die Arme und Beine des Kindes beugen, kann es mit Weinen reagieren.
  • Wenn es auf die Füße gestellt wird, beugt das Baby die Finger.
  • für Kinder, die angefangen haben zu gehen - Zehenspitzen;
  • das Kind reagiert auf das Licht und das Geräusch von Weinen;
  • verblüffend bei Lärm.

Wenn die Eltern die oben genannten Anzeichen eines Rückfalls bei einem Baby bemerkt haben, müssen Sie sich von einem Neurologen beraten lassen.

Was sind die Optionen für Hypertonus bei einem Kind?

  • Symmetrisch Zeichen physiologischer Muskelspannung. Symmetrisch werden Finger an Händen und Beinen zusammengedrückt, Beine werden gedrückt, Stifte werden gebogen.
  • Asymmetrisch. Die Muskeln eines Körperteils sind stärker beansprucht, der andere - weniger. Dann krümmt sich das Baby wie ein Bogen, bricht zur Seite zusammen, dreht Kopf und Oberkörper in Richtung der verspannten Muskeln. Dies sind Anzeichen für einen pathologischen Hypertonus.
  • Dystonic Dies ist eine Kombination aus Hypertonus und Hypotonie, wenn einige Muskeln übermäßig angespannt sind, während andere übermäßig entspannt sind. Bezieht sich auch auf pathologische Zustände.

Grundsätze der Behandlung

Neurologe und Orthopäde beschäftigen sich mit der Behandlung von Hypertonus bei Säuglingen. Welche Methoden werden am häufigsten verwendet?

Massage

Bei Hypertonus werden verschiedene Arten von Massagen verwendet: Laut Semenova, gemäß Phelps, Auswirkungen auf biologisch aktive Punkte und andere. Die Hauptaufgabe aller Massagebewegungen besteht darin, verspannte Muskeln zu entspannen und Krämpfe zu lindern. Daher sollten alle Techniken schonend sein und das Alter und die anatomischen Merkmale von Säuglingen berücksichtigen. Wenden Sie streichende, reibende Bewegungen mit der ganzen Handfläche an, Akupressur. Das Verfahren muss eine professionelle Kindermasseurin durchführen.

Der Kurs umfasst 10 bis 15 Sitzungen. Bei Bedarf in einem Monat wiederholen. Wenn die Massage korrekt und professionell durchgeführt wird, sind die Ergebnisse offensichtlich. Eltern können nach einer Beratung mit einem Kinderarzt und einem Massagetherapeuten auch Massage studieren. Welche elementaren Massagebewegungen können unabhängig voneinander ausgeführt werden?

  • Streicheln der Finger (Bewegungen ähneln dem Anziehen von Handschuhen).
  • Streichbewegungen in Richtung von den Schultergelenken zu den Handflächen (nicht bügeln im Bereich der Ellbogenbeuge).
  • Streicheln Sie die Hüften, dann die Beine und Füße (massieren Sie sanft im Bereich der Kniegelenke, der Leiste, der Innenseiten der Oberschenkel).
  • Nach dem Streicheln werden die Glieder, Rücken und Bauch in kreisenden Bewegungen gerieben.
  • Die Füße sollten in Richtung von der Ferse bis zu den Zehen gebügelt werden.
  • Sie können jeden Finger an seinen Füßen massieren.
  • Zeichnen Sie die Acht am Fuß: Beginnen Sie an der Basis der Finger, kreuzen Sie die Bewegung in der Mitte des Fußes und enden Sie an der Ferse.

Bei hypertonischen Kindern ist es strengstens verboten, die Muskeln zu kneten, hart auf sie zu drücken und Klatschen und Klopfen zu verwenden.

Es kommt vor, dass Kinder während einer professionellen Massage weinen. Einige Experten sagen, dass dies eine natürliche Reaktion ist, da der Masseur die Schmerzpunkte und die krampfartigen Muskeln beeinflusst. Andere Experten sagen, dass das Baby nicht vor Schmerzen weinen sollte. In dieser Situation ist es schwer zu bestimmen: Das Baby schreit vor Beschwerden, dem Eingriff selbst oder Muskelschmerzen.

Therapeutische Gymnastik: 7 Übungen

Gymnastik stimuliert körperliche Aktivität und normalisiert die Muskelarbeit. Es kann zu Hause gemacht werden. Welche Übungen kannst du machen?

  1. Entspannung Das Baby liegt auf dem Rücken. Zuerst müssen Sie entspannende Massagebewegungen ausführen: Streicheln Sie die Hände und Beine in Richtung von oben nach unten.
  2. Verlängerung der Gliedmaßen. Die Bewegung sollte vorsichtig und reibungslos sein.
  3. Gliedmaßen schütteln Sie müssen das Kind an den Fingern nehmen und vorsichtig schütteln. Dann muss dasselbe mit den Beinen gemacht werden.
  4. Embryo-Pose Die Beine und Arme des Babys sollten gebogen und fest an den Körper gedrückt werden. Diese Übung muss mit zitternden Gliedern abgewechselt werden.
  5. Schritte mit einem Slip. Das Baby sollte aufrecht gehalten werden, so dass seine Beine eine harte Oberfläche berühren. Sie müssen sicherstellen, dass der Fuß flach ist und die gesamte Oberfläche hat. Diese Übung hilft, den Fuß richtig zu gestalten.
  6. Spielen Sie mit den Füßen. Das Kind kann alleine turnen. Wenn er sich für die Daumen seiner eigenen Beine interessiert, wird er die ganze Zeit versuchen, sie "bis zum Zahn" auszuprobieren.
  7. Übung am Ball. Sie können einen Babybauch auf den Ball legen (nicht zu groß) und in verschiedene Richtungen schütteln, indem Sie die Griffe und Beine halten.

Physiotherapie

Die am häufigsten verschriebene Elektrophorese. Es gibt auch viele positive Bewertungen über Paraffinwickel mit erhöhtem Muskeltonus bei einem Kind. Unter Hitzeeinwirkung werden Muskelkrämpfe gut entfernt. Dieses Verfahren wird auch als "Paraffinschuhe" bezeichnet, da es meistens an den unteren Gliedmaßen ausgeführt wird. Wie wird die Verpackung durchgeführt?

  1. Paraffin ist erhitzt (sollte nicht heiß sein!).
  2. Dann wird die Gaze darin angefeuchtet, sie wird in mehreren Lagen gefaltet.
  3. Überlagert die ungedrückteste Gliedmaße.
  4. Mit einem Verband fixiert.
  5. Die ersten Sitzungen finden 10 Minuten statt.
  6. Dann verlängert sich ihre Dauer auf 20 Minuten.
  7. Die Behandlung dauert 10 Sitzungen.

Aquatherapie

Wasserprozeduren entspannen Muskelkrämpfe, koordinieren Bewegungen, belasten das Muskelkorsett gleichmäßig. Es ist wichtig zu wissen, dass warmes Wasser - entspannt und kühl ist - im Gegenteil den Muskeltonus anregt. Es wird nicht empfohlen, mit Hypertonus zu tauchen. Schwimmen und Turnen im Wasser werden gezeigt. Sie können den Gummiring, Spielelemente verwenden. Bäder mit Zusatz von Kiefernnadeln, Salbei, Mutterkraut, Baldrian, Preiselbeerblättern sind nützlich. Das entspannende Bad sollte abgewechselt werden, es ist besser, vor dem Schlafengehen zu gehen.

Osteopathie

Es kann nur von einem qualifizierten Kinderspezialisten durchgeführt werden. Häufiger werden Osteopathiesitzungen für neurologische Störungen nach Geburtsverletzungen, angeborene Skelettpathologien und Hirnfunktionsstörungen verordnet. Mit einem leichten Aufprall auf die Knochen und ihrer richtigen Position werden Muskelkrämpfe im Hals und an den Extremitäten beseitigt und pathologische Reflexe beseitigt.

Experten empfehlen, Spaziergänger und Springer zu vermeiden. Sie können einen schlechten Dienst leisten und einen noch größeren Hypertonus provozieren. Bei der Verwendung von Hilfsmitteln stützt das Baby den Fuß falsch und die Beinmuskulatur funktioniert nicht richtig. Es ist auch wichtig: Wenn das Baby losgelaufen ist, benötigt es Schuhe mit einer harten Sohle und guter Fersenfixierung. Booties, Socken - passen nicht.

Medikamentöse Behandlung

Wird nur ernannt, wenn durch Massage, Gymnastik, Physiotherapie kein positiver Effekt erzielt wird. Der Hypertonus nimmt nicht ab und bleibt nach 6 Monaten bestehen. Die Behandlung wird unter strenger Aufsicht eines pädiatrischen Neurologen durchgeführt. Der Arzt kann Medikamente in folgenden Gruppen verschreiben:

  • Muskelrelaxanzien: um Muskelkrämpfe zu entspannen;
  • Neuroprotektoren: beeinflussen Neuronen, verbessern die Durchblutung, passen sich an, stimulieren das Gehirn.
  • Diuretika: Reduziert die Flüssigkeit im Gehirn und normalisiert die Gehirnfunktionen.

Von den am häufigsten verschriebenen Medikamenten: "Cortexin", "Mydocalm", "Baclofen", "Semax", "Pantokalcin", Vitamine der Gruppe B. Normalerweise wird die Behandlung in Form von Injektionen durchgeführt. Eines der mächtigsten Medikamente wird als "Cerebrolysin" betrachtet. Viele Experten ziehen es vor, die medikamentöse Behandlung mit milderen Mitteln zu beginnen.

Was könnten die Folgen sein?

Die frühzeitige Diagnose eines Hypertonus ist äußerst wichtig, da er sowohl angeborene neurologische Erkrankungen als auch geringfügige Abweichungen von der Norm erkennen (oder ausschließen) kann. Was könnten die Folgen sein, wenn der persistierende Hypertonus nicht behandelt wird?

  • Verzögerung in der Motorentwicklung. Das Kind wird später die Norm beibehalten, um den Kopf zu behalten, sich auf den Bauch zu drehen, sich hinzusetzen, zu krabbeln, aufzustehen und zu gehen.
  • Verzögerung in der intellektuellen Entwicklung, Verletzung der Sprache. Die Entwicklung großer und feinmotorischer Fähigkeiten hängt eng mit der Entwicklung geistiger Fähigkeiten zusammen.
  • Die Entwicklung von Plattfuß, gestörte Bewegungskoordination. Das Kind wird auf Zehenspitzen gehen, es können Probleme mit dem Gang und der Haltung auftreten. In Zukunft wird es Beschwerden über Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen geben.

Ein erhöhter Muskeltonus bei einem Kind ist in den meisten Fällen physiologischer Natur und erfordert keine medizinische Behandlung. Genügend professionelle Massage, Gymnastik, Physiotherapie zur Entfernung von Muskelspastizität. Das Gehirn kann neurologische Defekte unabhängig ausgleichen. Dies braucht Zeit, sodass der Hypertonus bis zu 6 Monate bestehen bleiben kann.

Hypertonus bei Säuglingen

Viele Eltern verstehen nicht die Gründe, warum ihre Kinder oft aufstoßen, handeln, viel weinen, schreien und schlecht schlafen. Nachdem sie diese Beschwerden vorgebracht und eine Überweisung an einen Neuropathologen erhalten hatten, stellen sie fest, dass der Säugling über Muskeln im Hypertonus verfügt. Es kommt aber auch vor, dass junge Eltern glauben, dass all diese Phänomene normal sind und nicht zum Arzt gehen, weil sie nicht wissen, worauf Sie genau achten müssen.

Anzeichen von Hypertonie bei Säuglingen

Sie können feststellen, ob der Säugling Hypertonus hat, Sie können ihn einige Zeit sorgfältig beobachten und einfache Manipulationen durchführen. Eines der Anzeichen dieser Abweichung ist Nervosität, wobei Angst und Erregung oft von Weinen und Zittern des Kinns begleitet werden. Andere Symptome von Hypertonie bei Säuglingen sind:

  1. Regelmäßiges starkes Aufstoßen während und nach der Fütterung.
  2. Beim Weinen beugt das Baby alle Körper und wirft seinen Kopf zurück.
  3. Der Schlaf in solchen Kindern wird kurzlebig und unruhig, sie wachen von jeglichem Fremdgeräusch auf.
  4. Während des Schlafes nimmt das Kind oft die folgende Haltung ein: Arme und Beine werden zusammengebracht, der Kopf wird zurückgeworfen. An diesem Punkt können Sie versuchen, die Gliedmaßen sanft zu drücken, mit Hypertonus ist ein spürbarer Widerstand zu spüren, und wenn Sie fortfahren, es zu erhöhen, wird es zunehmen, und das Kind wird weinen.
  5. Beim Auslösen eines Reflexes beim Gehen (für dieses Kind wird es unter die Arme genommen, gehalten, die Beine angezogen und leicht nach vorne geneigt), muss das Kind den Fuß vollständig auf den Tisch, dh die gesamte Oberfläche, legen. Wenn der Tisch nur mit Socken berührt wird, können wir über Hypertonie sprechen.

Viele dieser Anzeichen von Hypertonus sind in der ersten Hälfte ihres Lebens bei gesunden Babys vorhanden. Eine Konsultation mit einem Neuropathologen hilft dabei festzustellen, ob Abweichungen vorliegen und welche Korrekturmaßnahmen ergriffen werden.

Ursachen von Hypertonie bei Säuglingen

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Hypertonus bei Säuglingen:

  1. Pathologische Abnormalitäten des Nervensystems. Solche Abweichungen können durch viele Faktoren verursacht werden:
  • die Krankheit einer Frau während der Schwangerschaft, begleitet von einer chronischen Vergiftung;
  • konstanter Uteruston während der Schwangerschaft;
  • Hypoxie des Gehirns in der vorgeburtlichen Periode oder bei der Geburt;
  • die Wartezeit des Kindes fiel mit der Behandlung von Herpes, Chlamydien, Toxoplasmose und anderen akuten Infektionen zusammen;
  • schwere Schwangerschaft, die ständige Androhung einer Fehlgeburt;
  • starke Toxämie im ersten oder letzten Trimester;
  • chronische mütterliche Pathologien;
  • Rauchen und Trinken während der Schwangerschaft, fötale Vergiftung verursachen;
  • zu lange oder zu schnelle Entbindung (in solchen Fällen ist die Offenlegung des Geburtskanals, Verschränkung, lange wasserfreie Zeit und andere Verstöße häufig nicht ausreichend);
  • unsachgemäße Inzision während der Geburt durch Kaiserschnitt. Oft, um die Naht und die darauffolgende Narbe zu reduzieren, machen Ärzte einen sogenannten "kosmetischen" Schnitt. In diesem Fall ist der Kopf des Kindes kleiner als die Öffnung, wodurch die Halswirbelsäule beschädigt werden kann.
  1. Inkompatibilität von Rh-Faktoren oder Blutgruppen oder hämolytischen Erkrankungen des Kindes.

Behandlung von Hypertonus bei Säuglingen

Die Behandlung von Hypertonus erfolgt hauptsächlich in der Massage. Sein Hauptzweck ist es, die erhöhte Muskelspannung zu lösen und sie zu entspannen. In diesem Fall, dem ersten Kurs, der zehn Sitzungen umfasst, ist es wünschenswert, einen guten Spezialisten zu belegen. Bevor Sie eine Massage in der Klinik vereinbaren, lohnt es sich, mehr über den dort arbeitenden Meister zu erfahren, Bewertungen und Meinungen über ihn zu suchen. Natürlich sind die Kosten für eine Babymassage heute ziemlich hoch, aber das Ergebnis wird sich bemerkbar machen, wenn Sie einen kompetenten Spezialisten wählen. Er wird in der Zukunft Empfehlungen für eine unabhängige Massage geben können.

Wenn der Säugling eine Hypertonie der Beine hat, verschreiben die Ärzte in der Regel zusammen mit der Massage das "Wachsstiefel" -Verfahren. Manchmal werden diese beiden Verfahren kombiniert, dh die Beine des Babys werden in heißes Wachs gehüllt, während der Meister eine Massage der oberen Körperhälfte durchführt.

In den meisten Fällen reicht ein einziger Ablauf solcher Verfahren nicht aus. Ihre Wirksamkeit ist jedoch ziemlich hoch, daher sollten Sie nach einer Weile den Arzt nach einer weiteren Anweisung fragen.

Massage mit Hypertonie bei Säuglingen

Die Diagnose einer Hypertonie bei Säuglingen wird meistens im Alter von einem Monat gestellt. Diese Abweichung kann weiterhin zu einer Einschränkung der normalen motorischen Aktivität des Kindes sowie zu seiner unangemessenen Entwicklung führen. Verschiedene physiotherapeutische Techniken und eine obligatorische Massage- und therapeutische Gymnastik werden angewendet, um diese Störung zu beseitigen. In den schwersten Fällen ist eine medikamentöse Behandlung angezeigt.

Durchführung von medizinischer Gymnastik und Massage für Säuglinge mit Hypertonie

Während der Massage ist das Kind in einer Position: Auf dem Rücken liegend, strecken seine Beine zum Masseur.

Fußmassage

Sitzungen beginnen mit dem linken Fuß. Der Meister nimmt ihre linke Hand am Knöchel und positioniert sie zwischen dem Mittelfinger und dem Zeigefinger.

  • Die rechte Hand verbringt zu dieser Zeit die Massage und streicht Bewegungen, die sich vom Fuß zum Unterschenkel und dann zur Seite und vor dem Oberschenkel und der Leistenzone bewegen. Wiederholen Sie solche Striche etwa 7-10 mal.
  • Danach schrittweise zum Reiben derselben Zone. Es wird mit Hilfe von Fingerpolstern mit geraden und spiralförmigen Bewegungen ausgeführt, die abwechselnd von oben nach unten und von unten nach oben bewegt werden.
  • Außerdem wird die gleiche Oberfläche mit den Fingern leicht geknetet.
  • Verbringen Sie ein leichtes Streicheln des Fußes, während Sie sich von den Fingern zur Ferse bewegen. Drücken Sie den Finger leicht unter den Mittelfinger des Babys und verbringen Sie den äußeren Fußbogen. Bei der Durchführung einer solchen Übung wird normalerweise darauf hingewiesen, dass die Finger an den Füßen des Kindes gerade sind, dies wird 5-7 Mal wiederholt.
  • Daumen halten den Fuß des Kindes beim Reiben und machen Bewegungen, die acht ähneln.
  • Knete dann den Fuß und drücke ihn mit einem Daumenpad.
  • Der Zeige- und Mittelfinger beginnen den Bereich von den Fingern bis zum Knöchel zu streichen.
  • Reiben Sie diese Zone mit verschiedenen Bewegungsarten: spiralförmig, geradlinig, Hobeln und andere.

Nach diesen Übungen werden die Füße des Babys mit der rechten Hand aufgenommen, sodass sich der Daumen unter den Fingern des Babys befindet und die anderen Finger auf der Rückseite des Fußes liegen. Die linke Hand wird auf das Knie des Kindes gelegt und fixiert. Halten Sie anschließend die Flexionsverlängerung des Beines so, dass die Hüft- und Kniegelenke betroffen sind. Die Übung sollte etwa fünfmal wiederholt werden.

In gleicher Weise Massage und das rechte Bein des Babys.

Nach allen Übungen werden die Füße des Babys von den Knien genommen und in den Hüft- und Kniegelenken gebeugt, wobei die Beine leicht auf den Bauch des Babys gedrückt werden. Sie wickeln ihre Hände hinter den Schienbeinen um ihre Beine und schlagen abwechselnd jeden Fuß auf den Tisch. Als nächstes strecken sich die Kniebeine auseinander, wobei der Fuß zusammengedrückt bleiben muss. Reiben Sie in dieser Position einen Fuß leicht gegen den anderen.

Rücken- und Gesäßmassage

In diesem Moment der Massage ist das Baby oft schon müde und beginnt launisch zu werden. Wenden Sie sich auf den Bauch und machen Sie eine Rückenmassage wie folgt:

  • Sie reiben und kneten die Haut mit leichten, sanften Bewegungen und streicheln die Haut von oben nach unten.
  • Auch rieb und streichelte die Rückseite der Oberschenkel und Gesäß. Gleichzeitig drücken und pressen die Gesäßmuskeln leicht.

Während der Massage sollten alle Empfänge mit einem Streicheln abgewechselt werden.

Brust und Bauch

In der nächsten Phase wird das Kind wieder auf den Rücken gelegt und streichelt den Bauch. Es ist notwendig, sich im Uhrzeigersinn zu bewegen. Dann wird das Streicheln der Brust ausgeführt, indem Sie sich vom Bereich des Brustbeins zu den Achselhöhlen bewegen. Sie können mit dem Finger etwas an das Brustbein klopfen.

Massagestifte

Danach massieren Sie die Hände des Babys. Zuerst werden die äußeren Teile des Griffs geknetet, gerieben und gestrichen. Dazu wickeln Sie die linke Hand des Babys so ein, dass der Daumen desjenigen, der die Massage hält, in der Faust des Babys gehalten wird. Danach werden mit der freien rechten Hand Schläge ausgeführt, die sich von oben nach unten bewegen und in jede Richtung reiben. Die äußeren Muskeln der Arme mit Hypertonie bei Säuglingen werden geschwächt, gedehnt und müssen gestärkt werden. Wenden Sie dazu die Vibrationsbewegung und den Druck an. Die Muskeln der Innenseite der Arme oder Beuger hingegen haben einen erhöhten Tonus und erfordern Entspannung. Daher sollte das Kneten an diesem Teil mit leichten kreisenden Reibbewegungen und Streichen von oben nach unten durchgeführt werden.

Die Hände und der Handrücken werden mit leichten Bewegungen massiert, während Sie die Finger des Babys sanft strecken müssen.

In gleicher Weise den zweiten Griff des Kindes massieren.

Als nächstes gehen Sie zu den Übungen an den Griffen. Wenn sie gehalten werden, erhält das Baby die Daumen (er greift es reflexartig), während andere Finger die Hand halten. Bei Hypertonie bei Säuglingen werden folgende Übungen durchgeführt:

  • Die Griffe sind seitlich gezüchtet und auf der Brust gekreuzt.
  • Hebe deine Hände zusammen und abwechselnd an.
  • Führen Sie eine kreisförmige Drehung der Arme relativ zum Schultergelenk vor und zurück.
  • Leichte Schüttelstifte.

Alle Übungen werden ungefähr 5-7 Mal wiederholt.

Die Gesamtdauer der Massage mit Hypertonus bei Säuglingen beträgt etwa eine halbe Stunde. Die Eltern können selbst eine Massage der Hände und Füße des Babys durchführen und die oben beschriebenen Übungen und Techniken durchführen. Diese Massage sollte etwa 10 Minuten dauern, es ist es wert, sie mehrmals am Tag zu wiederholen.

Je früher Sie Maßnahmen ergreifen, um die Hypertonie bei Säuglingen zu beseitigen, desto wirksamer sind diese Maßnahmen.

Hypertonus der Füße des Babys

Es ist möglich, den neurologischen Zustand des Babys zu bestimmen, indem Sie einfach beobachten, wie sich das Kind bewegt, seine Haltung, wenn es ruht. Der Muskeltonus des Babys ist einer der wichtigen Indikatoren für das Muskel- und Nervensystem. Der aktive Muskeltonus beeinflusst die Körperhaltung des Kindes, während der passive die Beweglichkeit einzelner Körperteile und den Bewegungswiderstand bestimmt. Bei normalem Tonus in den Gliedmaßen eines Babys nehmen Rumpf und Kopf die richtige Position ein. Sie können es am Gewicht schätzen, wenn Sie das Baby in einer Position halten, in der das Gesicht nach unten gerichtet ist. Der Kopf und der Torso sollten in einer Linie bleiben und die Beine und Arme sollten leicht gebeugt sein.

In den ersten Lebenswochen gilt die Embryostellung für ein Kind als normal. Es zeichnet sich durch gebogene und an den Körper gepresste Griffe aus, die Nocken sind auf Brusthöhe gebogen, die Beine sind an den Knien gebeugt und leicht auseinander, die Füße sind ebenfalls gebogen. Der Kopf des Kindes kann leicht zurückgeworfen werden, was auf das Vorherrschen der Extensoren in dieser Entwicklungsphase zurückzuführen ist. Es ist ziemlich schwierig, das Bein des Kindes beiseite zu legen, da die Adduktoren der Oberschenkel dominieren.

Der Unterschied beim normalen Tonen ist die Symmetrie. Dieser Ton kann bis zu drei bis vier Monate vor Beginn der unabhängigen Bewegungen beibehalten werden. Bevor das Kind das Alter von sechs Monaten erreicht, nimmt der Tonus der Beugemuskeln allmählich ab, während auch die Streckmuskeln allmählich zunehmen. Nach einem halben Jahr sollte sich also der Tonus dieser Muskelgruppen ausgleichen.

Es gibt kein einziges Konzept für den physiologisch erhöhten Muskeltonus bei Neugeborenen. Es ist jedoch notwendig, es von dem pathologischen Hypertonus bei Säuglingen zu unterscheiden, wobei letztere mit einer Funktionsstörung des Nervensystems verbunden ist. Um zu bestimmen, ist es, Brutglieder zu halten. Bei wiederholter Zucht (wenn der Ton des Babys normal ist) gibt es praktisch keinen Widerstand. Natürlich kann nur ein Spezialist das Vorhandensein von Hypertonus bei Säuglingen genau bestimmen.

Eine Verdünnung der Füße eines Kindes um etwa 900 wird als normal angesehen, d. H., Jede der Extremitäten divergiert irgendwo in der 450. Bei einer größeren Diskrepanz kann man von unzureichendem Ton sprechen, und wenn ein starker Widerstand auftritt, wenn versucht wird, die Füße eines Kindes zu verwässern, ist dies ein Zeichen für einen Überklang. Bei Säuglingen können andere Symptome dieser Erkrankung die Finger der Beine, die Unterstützung von Socken und bei älteren Kindern sein - eine Art „Skilaufspaziergang“, bei dem sich das Kind mehr auf die Finger verlässt.

Die Steifheit der Gliedmaßen kann eine Manifestation der Pathologie des Bewegungsapparates oder neurogener Störungen sein. Die gleiche Erkrankung geht häufig mit einer Zerebralparese einher, in den meisten Fällen ist das Gehirn von dieser Krankheit betroffen, und seltener ist das Rückenmark betroffen. Für solche Bedingungen sind übermäßige Bewegungen charakteristisch, Bluthochdruck aus den ersten Lebenstagen des Babys, Muskeltonus, der deutlich über der normalen ausgeprägten Steifheit liegt.

Bluthochdruck bei Säuglingen (Video)

In dem 8-Minuten-Video wird deutlich gezeigt, wie Babys mit Hypertonie massiert werden. Ein professioneller Arzt demonstriert den gesamten Verlauf einer Massage mit Hypertonie an einem Dummy.

Symptome einer Hypertonie der Muskulatur bei Neugeborenen bis zu einem Jahr: Entfernen Sie den erhöhten Tonus mit Hilfe von Massage- und Bewegungstherapie

Die Bewegungen unseres Körpers entstehen durch die Arbeit der Muskeln. Muskelspannung und -tonus werden durch das zentrale Nervensystem, das menschliche Gehirn, reguliert. Die Aufrechterhaltung eines normalen Tones ist für Bewegungen im Raum, für aufrechtes Gehen und für andere körperliche Aktivitäten erforderlich. Der Muskeltonus bei Neugeborenen spielt eine große Rolle bei der Entwicklung. Ein reduzierter Tonus behindert die körperliche Aktivität, und ein erhöhter Tonus erzeugt ein unangenehmes Gefühl und verhindert, dass der Säugling die notwendigen motorischen Fähigkeiten entwickelt.

Muskeltonus bei Säuglingen

Konstante übermäßige Muskelspannung wird als Hypertonus bezeichnet. Hypertonus ist meistens asymmetrisch. Die Ursache der Überspannung liegt in der Aktivität des zentralen Nervensystems. Gebogene Arme und Beine eines gesunden Babys, geballte Finger sind leicht zu lösen. Wenn es jedoch nicht möglich ist, die Gliedmaßen zu strecken, beträgt der maximale Öffnungswinkel nicht mehr als 45 °, was die Pathologie signalisiert. Das Kind, das in der Regel Mängel in der Entwicklung des Zentralnervensystems aufweist, ist inaktiv - es hält die Position des Fötus, die Reflexe werden gestört. Oft kann ein solches Baby aus den ersten Lebenstagen den Kopf an Gewicht halten, aber dies ist kein Anzeichen für eine fortgeschrittene Entwicklung, sondern eine Folge von Hypertonie.

Ursachen von Hypertonus

Ein erhöhter Tonus kann aufgrund völlig unschuldiger Ursachen auftreten, kann jedoch auch ein Zeichen einer schweren Erkrankung sein. Um die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, sollte man diesem Phänomen nicht gleichgültig sein.

Die Hauptgründe, die zu Muskelüberlastung bei Babys führen können, sind:

  1. Säuglingsphysiologie. Bei Neugeborenen kann ein sogenannter physiologischer Hypertonus beobachtet werden, der damit zusammenhängt, dass sich das Kind im Mutterleib in der charakteristischen „gruppierten“ Haltung befand - der Position des Fötus. Nach der Geburt dauert es einige Zeit, bis sich die Muskeln entspannen und normal funktionieren. Gebogene Beine mit leicht geschiedenen Knien, an den Bauch gedrückt, gebeugte Arme, an die Brust gedrücktes Kinn können bei einem sechsmonatigen Baby und einem Jahr gehalten werden. Die Dauer des physiologischen Hypertonus wird von verschiedenen Fachleuten weitgehend geschätzt, die oben angegebenen Zeiträume liegen jedoch im normalen Bereich.
  2. Hypertonus bei Neugeborenen kann auch durch individuelle Merkmale erklärt werden. Der Muskeltonus bei verschiedenen Kindern unterscheidet sich von der Natur, für jemanden ist er höher, für jemanden ist er niedriger, aber dies wirkt sich nicht auf die Gesundheit aus. Es ist nicht möglich, ein individuelles Niveau der Muskelspannung von einem pathologischen Zustand allein zu unterscheiden. Daher sollte bei Verdacht ein Arzt konsultiert und einer vollständigen Untersuchung unterzogen werden.
  3. Ein erhöhter Muskeltonus kann auch aus einem Geburtstrauma resultieren. Lange schwere Arbeit, Asphyxie des Fötus, erhöhter intrakranialer Druck und Blutungen können zu solchen Folgen führen.
  4. Die Pathologie der intrauterinen Entwicklung, angeborene Erkrankungen des Zentralnervensystems, die sowohl mit der Gesundheit der werdenden Mutter als auch mit den Bedingungen ihres Lebens und ihren Verhaltensmerkmalen zusammenhängen, kann auch die Ursache für den Hypertonus des Neugeborenen sein. Besonders gefährlich für das Nervensystem des Babys, wenn eine schwangere Frau Nikotin und Alkohol verwendet.
Viele Babys nehmen nach der Geburt eine gewisse Zeit lang dieselbe Fötusposition ein - seit vielen Monaten hat sich ihr Körper daran gewöhnt. Dieses Phänomen kann ein Zeichen von Hypertonus sein.

Wie kann man feststellen, dass der Ton erhöht ist?

Eine Reihe von Symptomen deutet darauf hin, dass sich die Muskulatur des Babys in Hypertonie befindet. Wenn Sie mindestens einige der Symptome in der folgenden Liste finden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Um Eltern zu schützen, sollten:

  1. Unruhiger, oft unterbrochener Schlaf, weint im Moment des Aufwachens. Schwierigkeiten beim Einschlafen sowie die charakteristische Haltung im Schlaf: Der Kopf wird zurückgeworfen, Arme und Beine werden an den Körper gedrückt.
  2. Häufiges Weinen mit Zittern des Kinns, gleichzeitig wird der Kopf zurückgeworfen (wir empfehlen zu lesen: Zittern des Kinns beim Neugeborenen: Symptome und Behandlung).
  3. Eine stark negative Reaktion auf Licht und Ton, selbst bei geringer Wirkung.
  4. Die Fähigkeit, den Kopf ab den ersten Lebenstagen auf Gewicht zu halten.
  5. Starkes Aufstoßen, Magenkrämpfe.
  6. Schwierigkeiten, starker Widerstand beim Versuch, die Griffe eines Babys oder der Beine zu den Seiten zu strecken.
  7. Das Baby steht nicht auf dem Fuß und "tanzt" auf den Zehenspitzen.

Das Vorhandensein mehrerer dieser Anzeichen sollte die Eltern mit dem Kind zum Arzt bringen. Um die Symptome des Hypertonus zu klären, überprüft der Arzt bestimmte Reflexe:

  1. Stepper Ein Kleinkind unter 2 Monaten, das sich in aufrechter Haltung von Erwachsenen befindet, macht einen Schritt.
  2. Referenz Das aufrechte Baby sollte in vollem Umfang aushalten.
  3. Symmetrie und Asymmetrie. Das auf dem Rücken liegende Baby wird seine Arme beugen und seine Beine strecken, wenn sein Kopf zur Brust hochgezogen wird. Wenn der Kopf nach rechts oder links geneigt ist, richten sich die entsprechenden Neigungsarme und -beine auf, während sich das Gegenteil verbiegt. Der Reflex verschwindet bei einem 3 Monate alten Baby.
  4. Tonic Auf dem Rücken liegend, streckt das Kind die Gliedmaßen, und wenn Sie es auf den Bauch drehen, werden sie gebogen. Der Reflex vergeht nach 3 Monaten.

Reflexe, die nicht im richtigen Alter verschwunden sind, signalisieren die Entwicklung der Krankheit. In diesem Fall wird Hypertonus diagnostiziert, dessen Behandlung von einem Neuropathologen durchgeführt werden sollte.

Wenn das Baby den Kopf sehr früh (oder sogar seit der Geburt) hielt, müssen Sie es auf Hypertonus überprüfen

Ziele und Methoden der Behandlung von Hypertonus bei Säuglingen

Krankheiten, die mit dem Auftreten von Hypertonus einhergehen, werden von Neuropathologen und Orthopäden behandelt. Die Hauptziele der Behandlung sind:

  • Schmerzlinderung;
  • Krampfbeseitigung;
  • Entspannung

Arten der Massage bei Hypertonie

Ernennung aller bei der Behandlung von Hypertonie verwendeten Massagebewegungen - Entfernung von Krämpfen und Entspannung der verspannten Muskeln. Um den Zustand des Babys zu verbessern, massieren Sie die Phelps-Technik, die Semenova-Technik, Auswirkungen auf bestimmte aktive Körperstellen sowie eine Reihe anderer Techniken. Jede Massage, die auf das Neugeborene angewendet wird, sollte sehr vorsichtig und sanft sein. Erlaubtes Streicheln und Reiben - vorzugsweise offene Handfläche, Akupressur ohne Schmerzen. Das Verfahren kann nur einem qualifizierten Techniker anvertraut werden.

Die Massage mit Hypertonus sollte am besten einem professionellen Kinderarzt anvertraut werden - er kann den Eltern auch die notwendigen Bewegungen zeigen.

Die Massage umfasst in der Regel 10-15 Behandlungen. Bei Bedarf kann der Zyklus nach einem Monat wiederholt werden. Eine professionell durchgeführte Massage ist ein sehr wirksames Mittel. Eltern können lernen, grundlegende Bewegungen auszuführen:

  • Streicheln der Finger, ähnlich wie beim Anziehen von Handschuhen;
  • Hände von der Schulter bis zu den Handflächen streichen, Ellbogengelenk überspringen;
  • Streicheln der Beine von der Leiste bis zum Fuß, Überspringen der Gelenke, aber Fortbewegung auf dem Fuß;
  • Füße von der Ferse bis zu den Zehen streicheln;
  • Finger an den Beinen werden wie an den Händen massiert;
  • Reiben (nur nach dem Streicheln) der Arme, Beine, des Rückens und auch des Bauches im Uhrzeigersinn;
  • Reiben des Fußes: Ziehen Sie von der Fingerbasis aus die acht mit dem Schnittpunkt der Linien in der Mitte des Fußes nach unten, wobei der untere der acht auf die Ferse fällt.

Bei Babymassagen, insbesondere bei Hypertonie, wird kein Kneten erzeugt. Verbotenes Klatschen und Klopfen können Sie nicht auf die angespannten Knoten drücken.

Massagen, insbesondere die professionelle Massage, können bei einem Kind emotionale Reaktionen hervorrufen. Das Weinen während der Massage wird sowohl auf die Beschwerden als auch auf die Schmerzen zurückgeführt. Es ist schwierig, die Ursache für das Weinen zu bestimmen, während mehrere Experten der Meinung sind, dass das Baby während der Massage nicht vor Schmerzen weinen sollte (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Warum weint ein Neugeborenes oft?).

Gymnastik zu Hause

Zu Hause können Sie eine Reihe von Gymnastikübungen durchführen. Gymnastik fördert die Muskelentspannung, steigert die körperliche Aktivität. Einige Übungen, die Ihrem Baby helfen werden:

  1. Vorbereitung Das Kind sollte auf dem Rücken liegen, ein Erwachsener produziert streichelnde Hände von der Schulter bis zur Hand und die Beine von der Hüfte bis zu den Füßen, so dass sich das Baby entspannt.
  2. Vorsichtige Erweiterung. Es ist notwendig, die Arme und Beine des Babys abwechselnd ohne große Anstrengung zu beugen, ohne plötzliche Bewegungen auszuführen.
  3. Schütteln Nehmen Sie den Griff oder das Bein an den Fingern und schütteln Sie ihn vorsichtig 4-7 mal. Wiederholen Sie dann den Vorgang mit den übrigen Gliedmaßen.
  4. Beugung Baby erhält die Position des Embryos. Die Arme und Beine beugen sich, der Kopf neigt sich zur Brust. Diese Übung ist nützlich, um sich mit der vorherigen abzuwechseln. Alle Aktionen werden sehr sorgfältig und ohne zusätzlichen Aufwand ausgeführt.
  5. Schritte Das Baby sollte so aufgenommen und auf den Tisch gelegt werden, dass der gesamte Fuß die Oberfläche berührt. Sie können das Kind leicht anheben, damit es sich für einen Moment auf seine eigenen Sohlen stützt. Es hilft, den Fuß richtig zu formen.
  6. Übung mit Füßen. Leichte Biegungen und Wenden - wenn es dem Baby gefällt, zieht es die Zehen seines Gesichts an sein Gesicht und versucht, sie in den Mund zu schieben.
  7. Wackeln Sie am Ball. Das Baby wird auf dem Bauch auf eine große Kugel gelegt, die geschaukelt werden sollte und das Baby an den Beinen und Armen hält.

Medizinische Gymnastik liefert gute Ergebnisse, sollte jedoch regelmäßig, vorzugsweise mehrmals täglich, durchgeführt werden. Das Kind sollte diese Aktivitäten lieben, sich nicht unwohl fühlen.

Physiotherapie

Die gebräuchlichsten Verfahren zur Behandlung von Hypertonus sind Elektrophorese und Paraffinwickel. Wärmebehandlungen werden zur Entspannung der verspannten Muskeln empfohlen. Elektrophorese ermöglicht den Eintritt bestimmter therapeutischer Wirkstoffe in den Körper. Paraffinwickel werden meistens an den Beinen des Babys angefertigt.

  • Die Behandlung beginnt normalerweise mit 10 Minuten.
  • allmählich erhöht sich die Dauer des Verfahrens auf 20 Minuten;
  • Der Prozedurzyklus besteht aus 10 Sitzungen.

Wasseraufbereitung

Wasserbehandlungen (Aquatherapie) tragen ebenfalls zur Entspannung der Muskelspannung bei. Schwimmen verbessert die Koordination, belastet gleichmäßig die Muskeln des ganzen Körpers. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass kaltes Wasser die Muskelarbeit anregt und den Muskeltonus erhöht. Warmes Wasser wirkt entspannend.

Ein Kind mit hypertoner Muskulatur zeigt kein Tauchen, aber Schwimmen und Unterwassergymnastik helfen dabei, den Spasmus zu lindern (siehe auch: Übliche Gymnastik für Babys im Alter von 2 Monaten und thematisches Video). Der Unterricht wird vorzugsweise in Form eines Spiels abgehalten. Eine Reihe von Kräutern verstärken die Wirkung von Wasserbehandlungen. Dazu gehören Salbei, Baldrian, Mutterkraut, Nadeln und Preiselbeerenblätter. Vor dem Zubettgehen sollten Wasserbehandlungen und alternative Kräuter durchgeführt werden.

Osteopathischer Effekt

Diese bewährte Richtung in der Medizin beinhaltet die Behandlung des gesamten Organismus als Ganzes. Manipulationen zielen darauf ab, die Zirkulation von Körperflüssigkeiten zu verbessern, die in Form einer milden Wirkung auf das Knochengewebe produziert werden.

Die hochwirksame Methode der Alternativmedizin kann nur von qualifizierten Osteopathen angewendet werden. Osteopathische Sitzungen können bei neurologischen Erkrankungen helfen, die durch Geburtstrauma, Funktionsstörungen des Gehirns und sogar angeborene Defekte der Skelettstruktur verursacht werden. Wenn die Knochen in die richtige physiologische Position gebracht werden, werden Muskelkrämpfe beseitigt und pathologische Reflexe beseitigt.

Übrigens empfehlen Osteopathen, auf Wanderer und ähnliche Mittel zu verzichten, die das Problem verschlimmern können. Ihre Verwendung kann zu einer falschen Einstellung des Fußes und zu Funktionsstörungen der Muskeln der unteren Extremitäten führen. Sie sollten auch auf die Schuhe des Babys achten, besonders auf die, die angefangen haben zu gehen. Es sollte mit einer Ferse, einer harten Sohle und einer dem Alter entsprechenden Ferse sein. Alle Schuhe und andere weiche Schuhe werden entfernt.

Die Osteopathie bietet eine komplexe Wirkung auf den Körper, die von einem erfahrenen Spezialisten auf diesem Gebiet der Alternativmedizin geleitet wird.

Medikamente gegen Hypertonie

Säuglingen werden Arzneimittel verschrieben, falls alle oben beschriebenen Verfahren nicht zum gewünschten Ergebnis führen. Arzneimittel werden verschrieben, wenn sich der Muskeltonus des Babys nach dem Alter von 6 Monaten nicht normalisiert.

Von einem Neuropathologen verordnete Arzneimittel gehören zu einer der folgenden Gruppen:

  • Muskelrelaxanzien werden verwendet, um Muskelkrämpfe zu lindern.
  • Neuroprotektoren werden zur Verbesserung der Durchblutung und zur Wiederherstellung der Gehirnfunktionen verwendet.
  • Diuretika werden verwendet, um den intrakraniellen Druck zu reduzieren und die Gehirnaktivität zu stimulieren.

Am häufigsten verschrieben werden Mydocalm, Semax, Baclofen, Pantokalcin und Cortexin sowie Vitamine B. In schweren Fällen kann Cerebrolysin verordnet werden. Alle Arzneimittel werden dem Säugling durch Injektion verabreicht.

Der bekannte und beliebte Kinderarzt Komarovsky glaubt heute, dass auf keinen Fall ein erhöhter Muskeltonus unbeaufsichtigt bleiben kann. Es kann eine schwere Erkrankung signalisieren, in diesem Fall treten jedoch andere Symptome auf. Es ist unbedingt notwendig, sich einer diagnostischen Untersuchung zu unterziehen, um sicherzustellen, dass der Hypertonus physiologischer Natur ist. Ein Video mit Dr. Komarovskys Unterricht hilft Eltern, das Problem besser zu verstehen.

Muskelhypertonie bei Kindern unter einem Jahr: Symptome, Auswirkungen und Behandlung, Massage mit Hypertonie

Hypertonus - eine Verletzung des Muskeltonus des Körpers, die sich in der Überbeanspruchung der Muskeln äußert. Fast alle Kinder werden mit ausgeprägter Muskelhypertonie geboren. Tatsächlich befindet sich das Baby während der Zeit im Mutterleib ständig in der fötalen Position. Die Gliedmaßen und das Kinn sind in dieser Position eng an den Körper gedrückt und die Muskeln des Fötus sind ständig angespannt.

Seit etwa einem halben Jahr "lernt" das Nervensystem der Krümel unter anderen Bedingungen als den intrauterinen. Das Baby entwickelt sich allmählich und beginnt langsam, die Bewegungen seiner Muskeln und seines Skeletts zu kontrollieren. Bei einem Monat alten Baby ist Hypertonus sehr ausgeprägt. Dies wird in den eingespannten Nocken und den gebogenen Beinen angezeigt, indem der Kopf nach hinten geneigt wird. Der Extensormuskeltonus bei einem Monat alten Säugling ist höher als die Beugung.

Bei einem physiologischen Hypertonus werden die Beine des Kindes jeweils nur um 45 ° auseinander bewegt. Beim Bewegen spürten die Beine einen ausgeprägten Bewegungswiderstand. Nach drei Monaten verschwindet die Hypertonizität der Muskeln bei einem Kind ohne Pathologien praktisch. Wenn nach sechs Monaten die Muskelspannung anhält, muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Symptome von Hypertonus

Video:

Komplikationen während der Schwangerschaft, Geburtstraumata, Rh-Konflikte, die Unverträglichkeit des Blutes der Eltern, ein Aufenthalt mit schlechten Umweltbedingungen und viele andere Faktoren verursachen Hypertonus. Es ist notwendig, die Symptome des Hypertonus sorgfältig zu betrachten, da dies Ausdruck einer schweren neurologischen Erkrankung sein kann.

Anzeichen von schwerem Hypertonus:

  1. Unruhiger und kurzer Schlaf.
  2. In der Bauchlage wird der Kopf zurückgeschoben und Arme und Beine werden gesteckt.
  3. Wenn Sie versuchen, die Beine oder Arme des Babys zu spreizen, ist ein starker Widerstand spürbar. Das Kind weint. Sekundäre Verdünnung erhöht die Muskelresistenz.
  4. Vertikal, auf einer harten Oberfläche, versucht das Kind, auf dem Vorfuß zu stehen, dh auf Zehenspitzen (Information: wenn das Kind auf Zehenspitzen geht).
  5. Beim Weinen wirft das Kind seinen Kopf nach hinten, wölbt sich und gleichzeitig zittern seine Kinnmuskeln (Siehe Artikel über den Kinn-Tremor).
  6. Häufiges Aufstoßen.
  7. Eine schmerzhafte Reaktion auf verschiedene Reize: Licht, Ton.
  8. Von Geburt an "behält" das Baby den Kopf aufgrund der ständigen Anspannung der Nackenmuskulatur.

Es ist wichtig, so schnell wie möglich festzustellen, dass das Kind eine Hypertonie hat. Der Nachweis von mindestens einem der oben genannten Symptome bei einem Baby ist ein guter Grund, sich an einen Neurologen für Kinder zu wenden. Die Diagnose "Hypertonus" wird gestellt, wenn der Flexionston höher ist als er in diesem Alter sein sollte.

Bestimmen Sie die Hypertonizität der Muskeln durch mehrere Reflextests:

  • An den Händen sitzen: Es ist unmöglich, die Hände des Babys von der Brust zu heben.
  • Schrittreflex. In einer aufrechten Position versucht das Kind, sich zu bewegen. Nach zwei Monaten gespeichert.
  • Reflex-Unterstützung: Stehendes Kind ruht auf den Zehen des Fußes.
  • Konservierung nach drei Monaten asymmetrischer und symmetrischer Reflexe. Wenn sich das Kind über die Brust lehnt, sind seine Arme gebeugt und seine Beine sind ungerührt, wenn es auf dem Rücken liegt. Wenn Sie den Kopf in derselben Position nach links drehen, wird die linke Hand nach vorne gezogen, das linke Bein beugt sich und das rechte Bein beugt sich. Beim Kippen nach rechts wiederholt sich alles in einem Spiegelbild.
  • Konservierung nach drei Monaten des tonischen Reflexes: Auf dem Rücken liegend, streckt das Kind die Gliedmaßen und beugt sie auf dem Bauch.

Wenn diese Reflexe in einem bestimmten Alter nicht schwächer werden und dann nicht verschwinden, dann hat das Kind einen ausgeprägten Muskelhypertonus. Daher muss ein Arzt konsultiert werden.

Folgen und Gefahr

Was ist ein so gefährlicher Hypertonus, wenn sein Auftreten auf die Position des Fötus zurückzuführen ist? Die physiologische Hypertonie verschwindet nach drei Monaten spurlos. Die pathologische Hypertonizität wird durch die Schädigung der Gewebe des Gehirns verursacht, die für den Zustand der Muskeln verantwortlich sind. Solche Störungen treten mit erhöhtem intrakraniellen Druck, perinataler Enzephalopathie, erhöhter Erregbarkeit und anderen Pathologien auf.

Wenn nach drei Monaten Hypertonus bei Kindern bestehen bleibt, sind die Folgen, wenn sie nicht behandelt werden, katastrophal. Die fehlende Regulierung des Muskeltonus beeinflusst die weitere Entwicklung des Kindes:

  • Verletzung der motorischen Koordination;
  • Bildung von unregelmäßigem Gang;
  • Unsachgemäße Haltungsbildung;
  • Entwicklungsverzögerungen, insbesondere motorische Fähigkeiten;
  • Sprachbehinderung

Hypertonus der Beine

Es ist besonders gefährlich, wenn das Kind einen starken Hypertonus der Beine hat. Es beeinflusst die Entwicklungsrate der motorischen Aktivität. Kinder mit einer solchen Diagnose beginnen später zu krabbeln und zu laufen. Wanderer und Springer sind besonders für Babys mit Hypertonus der Füße kontraindiziert. Diese Vorrichtungen verbessern den Spannungszustand der Muskeln der Beine und der Wirbelsäule aufgrund der ungleichen Verteilung der Schwerkraft. Die Belastung der Muskeln des Beckens und der Wirbelsäule nimmt zu.

Handhypertonus

Die Hypertonie der Arme drückt sich in dem Widerstand der Muskeln beim Zurückziehen der Arme aus der Brust aus, stark geballten Fäusten. Dieser Zustand wird am häufigsten bei physiologischer Hypertonie beobachtet. Die langfristige Aufrechterhaltung der Verspannung in den Muskeln sollte jedoch die Eltern des Kindes beunruhigen.

Video ansehen:

Behandlung

Die korrekte und rechtzeitige Behandlung des Hypertonus wird ausschließlich von einem Facharzt durchgeführt - einem pädiatrischen Neuropathologen. Alle Verfahren werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto besser und schneller werden positive Ergebnisse angezeigt.

Es gibt verschiedene Techniken und Anweisungen in der Medizin, die es erlauben, Hypertonus zu entfernen:

  1. Entspannungsmassage.
  2. Therapeutische Übung.
  3. Elektrophorese
  4. Paraffinbäder (Thermotherapie).
  5. Schwimmen
  6. Medikamentöse Behandlung.

Wie man aus der Liste ersehen kann, wird das zuletzt angewendete Hypertonus-Medikament entfernt. Diese Medikamente entspannen die Muskeln, reduzieren ihren Tonus und Diuretika, um die Hirnflüssigkeit zu reduzieren. Neben der Massage können Dibazol und B-Vitamine verordnet werden.

Massage

Die Hypertonus-Massage kann ab dem Alter von zwei Wochen zu Hause unabhängig durchgeführt werden. Natürlich müssen Sie zuerst einen Spezialisten für Kindermassagen konsultieren und sich seine Anweisungen und Empfehlungen für die Massage einholen. Es werden insgesamt zehn Sitzungen abgehalten, die sich in sechs Monaten am besten wiederholen lassen.

Die Massage besteht aus drei Arten von Expositionsmethoden: Streicheln, Reiben und Schaukeln:

  1. Der Handrücken streicht über die Oberfläche der Arme, Beine und des Rückens. Sie können die Oberflächenstreichfinger abwechseln, indem Sie die gesamte Bürste streichen.
  2. Kreisförmiges Hautreiben Die Babys werden auf den Bauch gelegt und mit ihren Fingern machen sie kreisförmige Reibungen mit gestrichelten Bewegungen von unten nach oben. Dann machen Sie dasselbe mit den Gliedmaßen und drehen das Kind auf den Rücken.
  3. Nehmen Sie das Baby bei der Hand und schütteln Sie es sanft. In diesem Fall muss die Hand im Unterarmbereich gehalten werden. Führen Sie den Vorgang mit beiden Händen und Füßen durch.
  4. Nehmen Sie das Baby an den Griffen über dem Handgelenk und schütteln Sie die Hände rhythmisch in verschiedene Richtungen.
  5. Wickeln Sie die Beine des Babys an den Beinen und schütteln Sie es.
  6. Beenden Sie die Massage mit einem sanften Streicheln der Arme und Beine.

Bei Hypertonie kann das tiefe Kneten der Muskeln, Klatschen und Zerhacken nicht angewendet werden. Alle Bewegungen sollten sanft und entspannend sein, aber rhythmisch.

Video: Massage mit Hypertonie

Bäder

Ein ausgezeichnetes Mittel zum Entfernen von Hypertonus sind Kräuterbäder. Wasser selbst hat eine entspannende Eigenschaft und wird in Kombination mit Kräutern zu einem hervorragenden Werkzeug für Hypertonie. Lassen Sie sich vier Tage lang abwechselnd warmes Bad mit Baldrianwurzel, Preiselbeerblatt, Mutterkraut und Salbei halten. Ein Tag ist eine Pause, wiederholen Sie den Vorgang erneut und so 10 Tage. Nadelbäder wirken hervorragend entspannend.

Hallo Mädels! Heute erzähle ich Ihnen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Hypertonie der Muskeln bei Neugeborenen und Säuglingen: Behandlung

Hypertonus bei Neugeborenen ist eine der häufigsten Diagnosen. Laut Statistik wird fast jedem zweiten Neugeborenen eine ähnliche Diagnose gestellt. Aber wie gefährlich ist Hypertonus und wie ist er? Welche Konsequenzen können sich für die weitere volle Entwicklung des Säuglings ergeben? Unter welchen Umständen ist Hypertonizität bei Säuglingen die Norm, und wann kommen wir leider nicht ohne medizinische Versorgung aus? Wir werden versuchen, diese und viele andere Fragen in unserem heutigen Artikel zu beantworten.

Betrachten wir zunächst das Konzept des Muskeltonus. Dies ist die anfängliche Anspannung der Muskeln, die dank Rückenmark und Gehirn kontrolliert werden kann. Es ist erwähnenswert, dass diese Prozesse in einem gesunden Organismus "auf Autopilot" durchgeführt werden. Dank des Muskeltonus hat der Mensch die Fähigkeit, sich aufrecht zu bewegen und die Position des Körpers im Weltraum zu verändern. Ein normaler Muskeltonus für Säuglinge ist äußerst wichtig, da nicht nur seine körperliche Aktivität ausgeführt wird, sondern auch neue motorische Fähigkeiten beherrscht werden. Hat der Säugling eine Hypertonie der Muskeln, beherrscht er später alle notwendigen motorischen Fähigkeiten und erlebt auch ein Gefühl von Unbehagen und Angstzuständen.

Neugeborener Bluthochdruck: Warum erscheint er?

Die Gründe für die Entwicklung dieser Pathologie bei einem Kind können für seine Gesundheit absolut sicher sein. Andererseits kann diese Alarmglocke auf verschiedene schwere neurologische Störungen hindeuten. Daher ist es in jedem Fall notwendig, von Spezialisten untersucht zu werden.

  • Angeborene Erkrankungen des zentralen Nervensystems, intrauterine Entwicklung. Diese Faktoren können auf den Lebensstil und die Gesundheit der werdenden Mutter zurückzuführen sein. Extrem negative Auswirkungen auf die Entwicklung des Fötus haben Alkohol und Nikotin.
  • Geburtsverletzungen: Dieses Problem ist das häufigste Problem, das auf die Erstickung des Kindes während intrakranialer Blutungen, längerer und blockierter Wehen zurückzuführen ist.
  • Individuelle Merkmale: Hypertonizität bei Säuglingen kann diagnostiziert werden, sie kann jedoch den Gesundheitszustand nicht beeinträchtigen. In der Medizin gibt es ein Konzept - den individuellen Muskeltonus. Bei manchen Kindern ist es von Natur aus höher, während es bei anderen Kindern niedriger ist. Für einen Säugling ist ein erhöhter Muskeltonus ein Hinweis auf eine neurologische Anomalie, für den anderen ist dies normal. Jedes Ereignis muss einzeln betrachtet werden. Wenn Sie einen erhöhten Muskeltonus vermuten, wird das Kind unbedingt einer ordnungsgemäßen diagnostischen Untersuchung unterzogen. Wenn die Eltern voller Argwohn sind, wird empfohlen, das Kind mehreren Spezialisten zu zeigen.
  • Entwicklungsphysiologie: In der Medizin gibt es ein Konzept - physiologische Hypertonie bei Neugeborenen. Nach der Geburt eines Kindes wird es einige Zeit in der klassischen Position sein, in der es sich im Mutterleib befand. Manchmal dauert es mehrere Monate, bis sich die Muskeln allmählich in den Normalbetrieb begeben. Die zulässige Erhaltungsrate der physiologischen Hypertonizität der Muskeln beträgt sechs Monate. Es gibt eine andere Meinung, dass der erhöhte Tonus in den Muskeln bei Kindern unter einem Jahr beobachtet werden kann, und dies wird die Norm sein.

Diagnose von Hypertonus bei Kindern unter einem Jahr

In einem bestimmten Fall ist es oft für einen Neurologen schwierig, die Herkunft des Hypertonus zu beurteilen: ein Symptom einer neurologischen Störung, ein schmerzhafter Zustand oder nur die physiologische Norm. Es ist erwähnenswert, dass die Angst der Ärzte in diesem Fall durchaus verständlich ist. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein erhöhter Muskeltonus bei Kindern unter einem Jahr auf einen Verlauf schwerwiegender neurologischer Zustände hinweisen kann, z. B. Hydrozephalus oder Zerebralparese. Achten Sie darauf, dass Zeitverlust teuer sein kann. Welche Forschung muss unternommen werden, um den Ursprung des Hypertonus zu diagnostizieren?

  • Computertomographie: Säuglinge werden sehr selten zugeordnet. In extremen Fällen wird eine Manipulation durchgeführt, um eine genaue Bestätigung der Diagnose zu ermöglichen, die mit anderen vorhandenen Methoden nicht bestätigt werden kann.
  • Elektromyographie: Mit innovativer Spezialausrüstung können Sie Informationen über die Geschwindigkeit der Nervenimpulse, die Symmetrie verschiedener Muskelgruppen nicht nur bei der Arbeit, sondern auch im Ruhezustand, der Muskelkraft, erhalten.
  • Neurosonographie oder Ultraschall des Gehirns. Sie führen die Manipulation durch Weichteile an Kindern bis zu einem Jahr in der Zone einer unterentwickelten Fontanel durch. Genau und vor allem eine sichere Diagnosemethode, mit der der Zustand des Gehirns genau beurteilt und die Pathologie erkannt werden kann. Der geplante Ultraschall des Gehirns sollte nach etwa 1,5 Monaten durchgeführt werden.

Darüber hinaus können Untersuchungen der Thymusdrüse sowie genetische Untersuchungsmethoden vorgeschrieben werden, um die Hypertonizität bei Säuglingen zu diagnostizieren. Wurde bei den Untersuchungen keiner der Gründe festgestellt, sind die Ärzte gezwungen, eine sehr vieldeutige Diagnose zu stellen - den AED (perinatale Enzephalopathie).

Anzeichen von Hypertonus bei Babys

Erhöhter Muskeltonus bei Neugeborenen kann bei einer Reihe der unten aufgeführten Symptome festgestellt werden:

  • verblüffend bei Lärm;
  • das Kind reagiert auf den Klang und das Licht des Weins;
  • Kinder, die auf Zehenspitzen gingen;
  • Beim Aufstehen drückt das Kind seine Finger.
  • ein Kind weint, wenn seine Arme und Beine gebeugt sind;
  • Widerstand gegen die Verlängerung der Gliedmaßen;
  • die Daumen auf den Handflächen;
  • fast alle Hände zu Fäusten geballt, und es ist ziemlich schwierig, sie zu lockern;
  • Hände ständig in Ellbogen gebeugt;
  • den Rücken wölben;
  • eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke;
  • Kopf zur Seite geneigt;
  • Kopf nach hinten fallen lassen;
  • Kinnzittern;
  • häufiges Weinen, Launen und Angstzustände.

Wenn junge Eltern den Verlauf der oben genannten Symptome bemerken, sollten Sie sofort einen Neurologen um Rat fragen.

Varianten der Hypertonizität bei einem Kind

  • Dystonisch, Hypertonus und Hypotonie kombinierend, wenn eine Muskelgruppe übermäßig angespannt ist, während die andere dagegen übermäßig entspannt ist. Bezieht sich auf pathologische Zustände.
  • Asymmetrisch wird von der Verdrehung des Babys in einem Bogen begleitet, bricht zur Seite zusammen, dreht den Oberkörper und den Kopf in eine Richtung. Dieses Phänomen beruht auf der Tatsache, dass in einer Körperhälfte die Muskeln angespannter sind als in der anderen. Es ist ein pathologischer Zustand.
  • Symmetrischer Hypertonus manifestiert sich in Form eines symmetrischen Zusammendrückens der Finger des Neugeborenen an Händen und Füßen, die Arme sind gebeugt und die Beine werden gestrafft.

Behandlung von Hypertonus bei Kindern von der Geburt bis zu einem Jahr

Der Orthopäde und der Neurologe beschäftigen sich mit der Behandlung des erhöhten Muskeltonus bei Kindern. Welche der vorhandenen Behandlungsmethoden wird am häufigsten verwendet?

Massage

Bei der Diagnose von Hypertonus können Sie verschiedene Arten von Massagen anwenden, zum Beispiel die Wirkung auf biologisch aktive Punkte gemäß Phelps gemäß Semenova. Das Hauptziel aller Massagen ist es, Krämpfe zu lindern und verspannte Muskeln zu entspannen. Aus diesem Grund ist es erwähnenswert, dass alle verwendeten Methoden unter Berücksichtigung der anatomischen Merkmale und des Alters des Patienten sanft sein sollten. Die reibenden, streichenden Bewegungen mit der ganzen Handfläche, Akupressur werden ausgeführt. Das Verfahren sollte von einer kompetenten Kindermasseur durchgeführt werden.

Die Therapiedauer umfasst 10 bis 15 Sitzungen. Bei Bedarf wird der Kurs einen Monat später erneut wiederholt. Wenn die Massage offensichtliche Ergebnisse liefert, bedeutet dies, dass Ihr Kind in den Händen eines echten Profis ist. Eltern können die Kunst der Massage erlernen, nachdem sie sich unbedingt mit einem Masseur und Kinderarzt beraten haben. Welche Bewegung kann eigenständig ohne vorherige Vorbereitung ausgeführt werden?

  • Zeichnen Sie die Acht am Fuß: Sie müssen von der Basis der Finger ausgehen, und die Bewegung sollte in der Mitte des Fußes überkreuzen und streng an der Ferse enden.
  • Massiere jeden Finger an den Beinen.
  • Es wird empfohlen, die Füße in der Richtung von der Ferse bis zu den Zehen zu bügeln.
  • Nach dem Streicheln sollten die Gliedmaßen, der Bauch und der Rücken mit kreisenden Bewegungen gerieben werden.
  • Streicheln Sie die Hüften und dann die Füße und Beine. Massieren Sie die Bereiche der inneren Oberschenkel, der Leistengegend und der Kniegelenke besonders sorgfältig.
  • Streichen Sie Bewegungen in Richtung von den Schultergelenken zu den Handflächen, um den Bereich der Ellbogenbeugung zu vermeiden.
  • Streichelnde Finger, die visuell aussehen, tragen Handschuhe.

Bei hypertonischen Muskeln ist es strengstens verboten, auf Klopf- und Klopfbewegungen zuzugreifen, die Muskeln zu kneten und Druck auf sie auszuüben.

Es gibt Fälle, in denen Kinder während einer therapeutischen Massage weinen. Einige Experten sind der Meinung, dass dies völlig normal ist, da ein Massagetherapeut Krämpfe und schmerzende Muskeln beeinflusst. Andere Experten sind überzeugt, dass das Neugeborene nicht vor Schmerzen weinen sollte. In einer solchen Situation ist es schwierig, sich einer Sache zu beugen, weil nicht bekannt ist, warum ein Baby weinen kann? Von Muskelschmerzen, von Beschwerden oder dem Eingriff selbst.

Therapeutische Gymnastik: 7 Übungen

Dank der Gymnastik ist es möglich, körperliche Aktivität zu stimulieren und die Muskelarbeit zu normalisieren. Solche Übungen können zu Hause durchgeführt werden.

  1. Übung am Ball. Das Neugeborene muss auf den Bauch des Balls gelegt werden und wackelt sanft in alle Richtungen, wobei es Hände und Füße hält. Der Ball sollte nicht zu groß sein.
  2. Spielen Sie mit den Füßen. In diesem Fall sollte das Baby unabhängig trainieren. Wenn das Baby sich für den großen Zeh interessiert, wird es sich bemühen, es nach Geschmack zu probieren.
  3. Schritte mit einem Slip. Das Kind sollte aufrecht gehalten werden, so dass seine Füße eine harte Oberfläche berühren. Achten Sie darauf, dass der Fuß auf der gesamten Oberfläche flach liegt. Dank dieser Übung ist es möglich, eine Stütze an den Füßen richtig auszubilden.
  4. Embryo-Pose Die Arme und Beine des Neugeborenen sollten gebogen und fest an den Körper gedrückt werden. Eine solche Übung wird empfohlen, um sich mit dem Schütteln der Gliedmaßen abzuwechseln.
  5. Gliedmaßen schütteln Sie müssen das Neugeborene an den Fingern nehmen und vorsichtig schütteln. Als nächstes sollte das gleiche mit den Beinen geschehen.
  6. Verlängerung der Gliedmaßen. Die Bewegung sollte reibungslos und mit äußerster Vorsicht erfolgen.
  7. Entspannung Neugeborenes Baby, das zurück auf seinem liegt. Zunächst müssen Sie entspannende Massagebewegungen durchführen: Beine und Griffe von oben nach unten streicheln.

Es lohnt sich, die Eltern darauf zu achten, dass die Wirkung der therapeutischen Gymnastik durch regelmäßige und vor allem gleichbleibende Leistung aller Bewegungen erreicht werden kann. Wenn das Baby gut gelaunt ist, kann es mehrmals am Tag durchgeführt werden. Diese Gymnastik sollte dem Kind keine Beschwerden bereiten.

Physiotherapie

In den meisten Fällen ist Elektrophorese vorgeschrieben. Es ist erwähnenswert, dass eine große Anzahl positiver Bewertungen Paraffinwickel erhalten hat. Ein ähnliches Ergebnis kann aufgrund der Wärmeeinwirkung erzielt werden, die Krämpfe gut lindert. Das Verfahren wurde Paraffinschuhe genannt, da es sich meist um die unteren Gliedmaßen der Krümel handelt. Wie wird die Verpackung durchgeführt?

  1. Paraffin ist erhitzt (es sollte nicht heiß sein).
  2. Es ist reichlich mit Gaze benetzt und in mehreren Lagen gefaltet.
  3. Tragen Sie die Applikation auf der am weitesten ausgedehnten Extremität auf.
  4. Fixiere es mit einem Verband.
  5. Die Dauer der ersten Sitzungen sollte 10 Minuten nicht überschreiten.
  6. Ferner kann die Zeit auf 20 Minuten erhöht werden.
  7. Die Dauer des therapeutischen Kurses umfasst 10 Sitzungen.

Aquatherapie

Dank Wasserprozeduren können Muskelkrämpfe gelindert, Bewegungen koordiniert und das Muskelkorsett gleichmäßig belastet werden. Es ist zu beachten, dass warmes Wasser zur Entspannung beiträgt und Kälte im Gegenteil zu Muskeltonus führt. Bei Hypertonie wird das Tauchen nicht empfohlen, gezeigt - Schwimmen und Turnen im Wasser. Während der Manipulation können Sie aufblasbare Kreise verwenden. Zu Hause sind Badetechniken mit Zusatz von Heidelbeer-, Baldrian-, Mutterkraut-, Salbei- und Kiefernadeln hilfreich. Das Verfahren wird vor dem Schlafengehen empfohlen.