Optimale menschliche Ernährung

Achtung! Wir geben keine Empfehlungen zur richtigen Ernährung. Hier werden die Mindestkosten eines Produktsatzes berechnet, um den Verbrauch der erforderlichen Nährstoffmenge (Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe) auf der Grundlage der mathematischen Verarbeitung von Daten über den Gehalt dieser Nährstoffe in den Produkten sicherzustellen.

In der ersten Phase werden die Mindestkosten eines Produktsatzes berechnet (Sie können auch die Produkte Ihrer Diät eingeben). In der zweiten Phase können Sie die erhaltene Diät anpassen und ein Beispiel für die Berechnung der tatsächlichen Diät sehen. Einzelheiten finden Sie im Abschnitt "Verwendung der Berechnung".

Die Abhängigkeit der Lebenserwartung von verschiedenen Faktoren - hier.

Babyernährung bei 5 Monaten


Die richtige Ernährung - der wichtigste Bestandteil der normalen Entwicklung des Babys. In den ersten Lebensmonaten hat das Baby genügend Muttermilch. Die Zeit vergeht, das Baby wird erwachsen und Muttermilch kann es nicht mehr mit allen notwendigen Substanzen versorgen. Wenn das Kind bereits 5 Monate alt ist, ist es Zeit, es zu füttern.

Das Menü des Babys nach 5 Monaten sollte aus Mikronährstoff-haltigen Nahrungsmitteln bestehen: Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen. Wenn Sie bis zum Alter von 6 Monaten kein Futter eingeben, hat das Kind einen Mangel an vielen notwendigen Substanzen, schlechte Essgewohnheiten und mangelnde Fähigkeiten, um dickes Essen zu kauen.

Im Alter von fünf Monaten reagieren Kinder am besten auf neue Lebensmittel in ihrer Ernährung. Allergische Reaktionen sind möglich, aber mit der Einführung komplementärer Lebensmittel im Alter von 6 Monaten treten sie viel häufiger auf. Im Alter von 4 Monaten erhalten Kinder mit Verdauungsstörungen, geringem Gewicht und Anämie aufgrund von Eisenmangel Ergänzungen. In anderen Fällen müssen Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Erste Babyprodukte

In den ersten Monaten ist der Körper des Babys vollständig von der Muttermilch abhängig. Während dieser Zeit muss die junge Mutter vollkommen gesund sein. Die Ernährung einer stillenden Frau sollte vollständig und mit Vitaminen und Spurenelementen angereichert sein. In 5 Monaten wird empfohlen, Köder einzuführen. Die folgenden Lebensmittel sollten in der Ernährung des Babys sein:

  • Gemüsepüree. Dieses Gericht eignet sich für Kinder, die sehr schnell an Gewicht zunehmen oder Probleme mit dem Stuhl haben.
  • Baby-Müsli mit vielen Mikronährstoffen. Es ist notwendig, mit solchen Gerichten zu beginnen, wenn der Säugling eine leichte Gewichtszunahme, einen instabilen Stuhl oder das Risiko einer Anämie hat. Es wird empfohlen, glutenfreien Haferbrei als Ergänzungsfuttermittel einzuführen - wie Buchweizen, Reis und Mais. Industrielle Paps enthalten mehr Mikroelemente, daher wird empfohlen, sie genau dem Kind zu geben;
  • Fleischpüree. Dieses Produkt ist reich an Eisen, das vom Kind leicht aufgenommen werden kann. Wenn Sie der Gemüsemischung etwas Fleischpüree hinzufügen, wird das Eisen in beiden Produkten noch leichter aufgenommen. Typischerweise wird dieses Produkt in den Köder von 6 Monate alten Kindern eingeführt, aber in einigen Fällen ist es möglich, Fleisch innerhalb von 5 Monaten in die Ernährung aufzunehmen. Kaninchenfleisch und Truthahn bevorzugen. Um eine Entscheidung zu treffen, konsultieren Sie einen Kinderarzt.
  • Fruchtpüree. Dieses Produkt wird am besten nach der Einführung von Gemüse und Getreide gegeben. Wenn das Fruchtpüree zuerst eingeführt wird, sind andere Produkte anschließend schwer zu verdauen. Darüber hinaus weigern sich die Kinder einfach, nach süßem Kartoffelpüree zu schälen.


Gemüse- und Fruchtsäfte werden am besten als letztes eingeführt, wenn das Baby bereits die notwendigen Spurenelemente aus Fleisch, Müsli, Obst und Gemüse erhält. In Säften sind die Nährstoffe viel geringer, daher kann dieses Produkt zusätzlich zur Nahrungsaufnahme gegeben werden. Es wird nicht empfohlen, den Babysaft zwischen den Mahlzeiten einzunehmen. Das Baby wird sich an Snacks und süße Speisen gewöhnen. Es droht Karies und die Entwicklung von Fettleibigkeit.

Eingabe des Feeds

Sobald Sie das Futter eingegeben haben, geben Sie Ihrem Baby eine fünfmalige Mahlzeit. Sie müssen Ihre Babynahrung gemäß den folgenden Regeln geben:

  • Gib dem Baby eine industrielle Babynahrung. Die in diesen Produkten enthaltenen Produkte sind umweltfreundlich, haben eine sichere Zusammensetzung und werden nur für Kinder zerkleinert. Wenn Sie Ihrem Kind nur hausgemachtes Essen geben möchten, wählen Sie nur hochwertige Rohstoffe. Die Produkte müssen mit einem Fleischwolf oder Mixer ausbalanciert und gehackt werden.
  • Der erste Feed sollte flüssig sein. Wenn dem Säugling eine dicke Mahlzeit gegeben wird, können beim Schlucken Schwierigkeiten auftreten. Wenn das Baby an Allergien leidet, sollten Nahrungsergänzungen ab 5,5 Monate verabreicht werden und nur hypoallergene Lebensmittel in die Ernährung aufnehmen. Betrachten Sie die Reaktion auf Allergene und individuelle Intoleranz.
  • Bieten Sie Ihre Babynahrung in einem frühen Stadium der Einführung von Ergänzungsfutter aus einem Löffel, bevor Sie sie auf die Brust auftragen. Füttern Sie das Baby nicht gewaltsam - es wird einen negativen Reflex auf eine reichhaltige Nahrung hervorrufen und es wird viel schwieriger sein, das Kind daran zu unterrichten. Wenn Sie noch kein Produkt mögen, bieten Sie es Ihrem Baby weiterhin sorgfältig an. Im Laufe der Zeit wird sich das Kind daran gewöhnen und die richtigen Essgewohnheiten bilden.
  • Kinderernährung nach 5 Monaten muss mit Einkomponenten-Gerichten beginnen;
  • Erste Fütterung am Morgen. Nach und nach Ergänzungen einführen und die Reaktion des Babys ständig überwachen.
  • Erhöhen Sie das Produktvolumen schrittweise. Geben Sie dem Baby zunächst einen halben Löffel und erhöhen Sie die Dosis in den nächsten 10 Tagen. Wenn es sich um Produkte einer Kategorie handelt (z. B. neues Getreide oder neues Getreide), kann die Dosierung viel schneller erhöht werden.
  • Wenn ein Baby eine akute Krankheit hat oder vor oder unmittelbar nach der Impfung vorliegt, wird dringend empfohlen, keine neuen Produkte einzuführen. Warten Sie einige Tage und fügen Sie mutig neues Gemüse, Müsli oder Obst zur Ernährung Ihres Babys hinzu.

Ändern Sie nicht die Nahrung im Köder dramatisch. Führen Sie allmählich ein neues Gericht ein und verdünnen Sie das Produkt, mit dem das Baby bereits vertraut ist, leicht. Geben Sie dem Baby beispielsweise Kartoffelpüree, wobei sich das Volumen des Produkts jeden Tag leicht erhöht. Nach einer Woche die Kartoffeln mit einem Teelöffel Kohlpüree verdünnen. Nach sieben Tagen die Karotten dazugeben. So gewöhnt sich das Kind nach und nach an Multikomponentengerichte, von denen eines pflanzliche Püree aus drei Zutaten ist.

Ungefähre Diät 5 Monate Baby

Milch sollte noch in die Ernährung eines 5 Monate alten Babys aufgenommen werden. Dieses Produkt bleibt das wichtigste in der Ernährung des Babys. Es kann zu Kartoffelpüree und Mischungen hinzugefügt werden, um das Gericht leicht zu verdünnen und die Wahrnehmung für das Baby zu erleichtern.

Was kann ein Kind in 5 Monaten ernähren, haben wir herausgefunden. Nun empfehlen wir Ihnen, sich mit der ungefähren Tagesration für das Baby vertraut zu machen. Sofort weisen wir darauf hin, dass es sich bei den im Menü aufgeführten Produkten um Näherungswerte handelt. Sie können sie durch solche ersetzen, die Ihrem Baby ähnlicher sind und keine negativen Reaktionen bei dem Kind verursachen.

Das Menü ist für Kinder gedacht, die bereits mit der Ernährung von Ergänzungsnahrung vertraut sind.

6:00 Uhr - Füttern des Babys Muttermilch;

10:00 - 100-150 Gramm Gemüsepüree, 3 Teelöffel Apfelpüree;

14:00 - Füttern des Babys mit Muttermilch, 5 Löffel Saft und 2 Teelöffel Hüttenkäse;

18:00 - Muttermilch füttern, 6 Löffel Saft;

22:00 Uhr - Fütterung mit Muttermilch.

In der Diät enthaltene Produkte können Sie abwechseln. Zum Beispiel, einen Tag, um das Baby mit einer Mischung aus Zucchini und Bananenpüree zu füttern, und einen weiteren Tag, um ein Püree aus Äpfeln und gehacktem Truthahn zu geben. Wenn das Baby künstlich ernährt wird, empfehlen wir Ihnen, sich mit dem folgenden Menü vertraut zu machen:

6:00 - 200 g Kefir oder Mischung;

10,00 - 150 g Müsli mit Milch, 3 Teelöffel Hüttenkäse;

14,00 - 100 g Kefir, 50 g Fruchtpüree;

18:00 - 100 g Gemüsepüree, 3 Esslöffel Fruchtpüree;

22:00 - 200 g Kefir oder Mischung.

Wenn sich das Kind an den Köder gewöhnt hat, nehmen Sie nach und nach neue Gerichte in seine Ernährung auf. Müsli mit Obst und Fleisch kombinieren, diese Art von Lebensmitteln jedoch schrittweise einführen. Wenn das Baby Anzeichen einer Diathese hat, zeigen Sie es sofort dem Kinderarzt.

Vorschulkind Ernährung

Fehler der Eltern bei der Fütterung eines Kindes

Damit Kinder lernen können, vollständig zu essen, ist es wichtig, dass die Eltern keine Fehler machen. Sie können ihnen freie Speisenwahl lassen. Manchmal mögen Eltern

Vier Missverständnisse über das Essen Ihres Babys

Manchmal sagst du: "Wenn du deinen Teller nicht reinigst, bekommst du keinen Nachtisch." Sie erstellen eine Einschränkung für sie - wenn

Hygiene vor den Mahlzeiten

Ihr Kind sollte sich daran gewöhnen, auf die Reinheit seiner Hände zu achten. Dann ist das Essen für ihn sicher. Ein solches Kind wird von der Schule kommen

Wie man einem Kind die Wichtigkeit der Hygiene beibringt

Wir bieten die besten Möglichkeiten, Ihrem Kind die Wichtigkeit der Hygiene beizubringen. Sie saßen lange mit Ihrem Baby zusammen, um ihm zu helfen, sich von Windeln zu bewegen,

Kinder weigern sich, am Esstisch zu sitzen.

Dies ist nicht ungewöhnlich, besonders wenn Ihr Kind sehr klein ist. Er kann für längere Zeit nicht still sitzen,

Häufige Essstörungen

Wenn Ihr Kind 3 Jahre alt ist, beginnt es, seine Persönlichkeit zu etablieren. In diesem Alter weigern sich Kinder, ihre Nahrung zu essen, oder

Kinder in gesundes Essen bringen

Die Essgewohnheiten des Menschen beeinflussen seine Gesundheit nicht wesentlich. Hypothek sie von Kindheit an. Daher ist es wichtig, dass das Kind Gemüse zu essen lernt.

Das Kind weigert sich, Gemüse zu essen

Hier finden Sie einige Tipps, um Ihrem Kind die Ernährungsregeln beizubringen. Sie wissen, dass es nicht einfach ist, ein Kind dazu zu bringen, neue Lebensmittel zu sich zu nehmen, aber

Bringe dem Kind den gemeinsamen Tisch bei

Damit Kinder nach den Regeln der Erwachsenen erfolgreich essen können, müssen sie lernen, die Zeit in der Küche zu begrenzen. Diese Disziplin

Baby weigert sich zu essen

Sie machen sich Sorgen, weil das Kind sich weigert, alle Arten von Lebensmitteln zu essen. Sie kochen jedes Gericht, das er mag, und doch

Menü eines Kindes von 5 Monaten über künstliches Stillen: die Ernährung in den Tabellen

Fünf Monate ist das Alter, in dem die Eltern eines gesunden Babys eine Einführung in die Ernährung von Ergänzungsnahrung planen. Wenn bisher alle Bedürfnisse des Babys durch Muttermilch oder angepasste Milchrezeptur vollständig befriedigt wurden, sollte die Ernährung nun vielfältiger werden, die Anforderungen des wachsenden Organismus erfüllen und alle notwendigen Ressourcen bereitstellen.

Babyration in 5 Monaten

Gemäß dem Standard-Fütterungsschema erweitern künstliche Kinder ihre Ernährung früher als Säuglinge, die gestillt werden, nämlich um 5 Monate. In diesem Alter ist ihr Verdauungssystem bereit, neue Lebensmittel zu treffen.

Im Gegensatz zu HBs treten bei IV keine Unterfütterungsprobleme auf, da die Menge des Gemisches während der Fütterung eingestellt werden kann und gegebenenfalls mehr getan werden kann. Infolgedessen können Ergänzungsfuttermittel auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, insbesondere dann, wenn die Krume außer der üblichen Mischung nichts essen will.

Wenn eine Muschi weint und weiter nach der Brust sucht, nachdem sie völlig alleine gegangen ist, kann dies ein Signal dafür sein, dass es an der Zeit ist, die ersten Ergänzungsnahrungsmittel einzuführen (wir empfehlen, zu lesen: Wie und wann sollten die Ergänzungen dem Kind durch künstliche Ernährung verabreicht werden?). Wenden Sie sich an einen Kinderarzt.

Gemüse als erste Mahlzeit

Für ein gesundes Baby mit normalem Gewicht oder für Krümel mit Übergewicht sollten Kinderärzte innerhalb von 5 Monaten mit püriertem Gemüse füttern. Sie enthalten viele nützliche Elemente, die zur Verbesserung des Magen-Darm-Trakts beitragen.

Das erste zum Füttern kann Püree-Gemüse verwendet werden

Für die ersten Proben ist es besser, sich für Zucchini oder jede andere Kohlsorte zu entscheiden, mit Ausnahme von Weißkohl. Aufgrund der Tatsache, dass das Kind sie in der Anfangsphase in kleinen Mengen zu sich nimmt, ist es zweckmäßig, vorgefertigte einkomponentige homogenisierte Kartoffelpüree in Gläsern zu kaufen.

Das Eingabeprinzip ist Standard. Das Startvolumen des vorgeschlagenen Pürees sollte einen halben Teelöffel betragen. Wenn keine negative Reaktion vorliegt und der Krümel die gesamte Charge gegessen hat, kann er am nächsten Tag verdoppelt werden. Im Laufe der Woche nimmt das Volumen allmählich zu, bis die erforderlichen 150 Gramm erreicht sind. Danach kann Gemüsepüree eine der Fütterungen ersetzen.

Als nächstes kann das Essen mit Zwei-Komponenten-Kartoffelpüree variiert werden, die aus Gemüse bestehen, das dem Kind bereits vertraut ist, wodurch ihm keine Verdauungsprobleme entstehen.

In den Fällen, in denen das Kind untergewichtig ist, werden flüssige Porridges als erste ergänzende Nahrungsmittel ausgewählt. Die Grundregeln der Einführung bleiben unverändert. Der wichtige Punkt - geben Sie zuerst Krümelbrei, der kein Gluten enthält. Dieses Protein kann Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme verursachen. Es ist am besten, mit Buchweizen, Reis oder Maisbrei zu beginnen, Grieß und Haferflocken sollten nicht früher als 8-9 Monate eingeführt werden.

Getreide - das zweite Futter nach dem Gemüsepüree

Kochen Sie auch keinen Brei in Milch. Egal wie nützlich dieses Produkt ist, die Enzyme, die die in der Milch enthaltene Stärke abbauen, werden im Körper der Kinder noch nicht produziert. Es ist besser, das Baby erst später als neun Monate mit Milch vertraut zu machen.

Besser ist es, wenn Sie lieber trockenes Getreide bevorzugen. Sie werden unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse des Körpers des Kindes produziert. Im Mittelpunkt ihrer Produktion stehen umweltfreundliche Rohstoffe. Außerdem haben sie eine permanente Zusammensetzung, die mit Vitaminen, Präbiotika und anderen nützlichen Elementen angereichert ist.

Säfte und Früchte

Leider sind weder Säfte noch Früchte als Erstfütterung geeignet. Säfte sind die stärksten Allergene. Außerdem können sie eine Reizung der Darmschleimhaut hervorrufen. Es lohnt sich, sie in 10 bis 11 Monaten zu trinken zu geben, nachdem der Krümel Brei, Gemüsepüree und Fleisch versucht.

Das Menü eines Kindes im Alter von 5 Monaten zeichnet sich noch nicht durch eine große Auswahl an Gerichten aus. Dies ist eine völlig normale Situation, da der Darm noch nicht für die Verdauung schwererer Lebensmittel vorbereitet ist. Aus diesem Grund gibt es in der Ernährung eines Kindes von 5 Monaten keine Butter und andere Fette tierischen Ursprungs.

Zucker, Salz, Gewürze, Kekse, Fleisch und Fisch sind ebenfalls ausgeschlossen. Das einzige, was dem Püree hinzugefügt werden darf - etwas Pflanzenöl, Muttermilch oder Formel.

Power-Modus

Eines der Hauptprobleme beim Aufbau einer Diät für Babys im Alter von fünf Monaten ist, wie oft und in welcher Menge es gefüttert werden sollte. Diese Mengen hängen direkt von der Art der Fütterung ab. Kinder, die aufgrund ihres höheren Kaloriengehalts mit künstlicher Formel gefüttert werden, benötigen weniger Nahrung.

Im Folgenden sind zwei Tabellen des Ernährungsplans für Kinder bei 5 Monaten pro Tag für künstliches / Misch- und Stillen aufgeführt. Daten über das Volumen der darin enthaltenen Produkte sind für bereits zubereitete Gerichte angegeben.

Was soll das Baby in 5 Monaten füttern?

In dieser Entwicklungsphase ist die Hauptnahrung des kleinen Mannes immer noch Milch. Der Körper entwickelt sich schnell und erhält daher nicht genügend Nährstoffe aus der Milch. Es ist an der Zeit, das Menü eines Kindes in 5 Monaten mit Gemüse- und Fruchtpürees und Müsli zu variieren. Diese Zeit ist optimal, weil Der Körper nimmt gastronomische Innovationen am besten wahr.

Wann kann ich Ergänzungen einführen?

Bis zu 4-5 Monate isst das Kind ausschließlich Milch. Der fünfmonatige Mann ist bereit, eine dickere Mahlzeit wahrzunehmen und zu verdauen. Darüber hinaus empfehlen Kinderärzte, die Einführung neuer Delikatessen nicht zu verzögern, da der Körper nach 6 Monaten einen Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Bestandteilen aufweist.

Allgemeine Regeln für die Einführung von Vielfalt in der Ernährung:

  1. Da der Prozess mit einer minimalen Menge ungewöhnlicher Delikatesse beginnt, sollte er dem Kleinkind vor dem Füttern mit Milch angeboten werden. Allmählich wird sie durch die vorgeschlagene Delikatesse vollständig ersetzt.
  2. Die Bekanntschaft beginnt mit ca. 0,5-1 Teelöffel. Jeden Tag steigt die Dosis. Für 7-10 Tage ist es erforderlich, die Menge der injizierten Delikatesse für ein bestimmtes Alter - 200 ml - auf die empfohlene Menge zu bringen. Die Schulung für unbekannte Produkte, die zu derselben Gruppe gehören, wird 5-7 Tage lang durchgeführt. Ie Wenn das Baby bereits Gemüse isst, kann das Hinzufügen einer anderen Sorte schneller erfolgen. Dieser Grundsatz gilt für Getreide und Obst.
  3. Süchtig nach ungewohnten Lebensmitteln sind Einkomponenten-Gerichte.
  4. Da die Reaktion auf die Neuheit ungünstig ist, hat das Baby eine Allergie oder einen verärgerten Hocker, bieten morgens Ergänzungsfuttermittel an, so dass Sie während des Tages Schlussfolgerungen ziehen und Maßnahmen ergreifen können.
  5. Sie können die Kraft des Kleinkindes während der Krankheit, auch einige Tage vor und nach der Impfung, nicht ändern.
  6. Es ist wichtig, dass das Essen aus umweltfreundlichen Zutaten zubereitet wurde. Daher ist es sicherer, Industrieprodukte zu verwenden. Beachten Sie die Angaben auf der Verpackung und treffen Sie eine Wahl entsprechend dem Alter des Kindes. In diesem Fall gibt es eine Garantie dafür, dass das Futter unschädlich ist, die erforderliche Zusammensetzung und den Mahlgrad aufweist, was für ein fünfmonatiges Baby sehr wichtig ist.

Bei Gemüsepürees sind Gemische aus drei verschiedenen Gemüsearten die umfassendste hinsichtlich der Nährstoffvielfalt. Der fünfte Monat der Entwicklung des Babys erfordert Vorsicht. Wie bereits erwähnt, beginnt die Einführung komplementärer Lebensmittel immer bei Einkomponenten-Gerichten. Bieten Sie dem Kind daher zunächst ein Püree eines Gemüses an. Viele Eltern beginnen mit der Zucchini, sie ist leicht verdaulich und verursacht keine Allergien. Nach 7-10 Tagen etwas Kürbis zum Kürbispüree hinzufügen. Lassen Sie das Baby sich noch 7 Tage an Zweikomponentenfutter gewöhnen. Als nächstes fügen Sie der Mischung das folgende Gemüse hinzu. Bringen Sie eine Portion Ergänzungsfutter zu 200 ml.

Welche Lebensmittel können in die Diät aufgenommen werden?

Fürsorgliche Eltern kümmern sich um die Frage, was Sie Baby essen können.

Gemüse - das beste Essen für die erste Bekanntschaft. Nachdem sich das Kind bereits an sie gewöhnt hat, ist es an der Zeit, den Körper an dichtere Nahrungsmittel - Getreide zu gewöhnen. Pflanzliche Lebensmittel werden den ersten Kindern vorgestellt, die zu Verstopfung neigen oder eine beschleunigte Gewichtszunahme haben.

Das erste Gericht kann ein Papa sein. Es lohnt sich, ein Baby anzubieten, das an Anämie erkrankt ist. Es gibt einen instabilen Stuhl, der nicht genug an Gewicht zunimmt. Aus Mikronährstoffen hergestelltes Haferflocken-Getreide wird den Mangel an notwendigen Substanzen ausgleichen. Über einen längeren Zeitraum als Gemüse- und Obstgerichte sättigen sie das Baby, geben der aktiven Phase einen Energieschub.

Fruchtpürees eignen sich auch zur Erweiterung des Menüs eines 5 Monate alten Babys. Erwachsene stoßen jedoch in diesem Fall oft auf die Tatsache, dass das Kind die Süße von Früchten gekostet hat, sie verlangt und frisst den Rest widerwillig.

Liste der erlaubten Produkte:

  1. Gemüse: Zucchini, Broccoli und Blumenkohl, Kartoffeln, Karotten, Kürbis.
  2. Früchte: Banane, Birne, Apfel.
  3. Kashi: Buchweizen, Reis, Haferflocken usw.

Beginnen Sie mit Getreide, das kein Gluten und Milch enthält. Industriell hergestellte, mit Wasser verdünnte Portionen. Es ist erlaubt, Muttermilch, Gemüsebrühe, eine Mischung für die Kunststoffe hinzuzufügen. Milchbrei enthält Milchpulver oder eine angepasste Milchmischung, so dass sie sich eher für künstliche Produkte eignen.
Dieses Gericht kann von Ihnen selbst zubereitet werden, solange das Essen z. B. mit einem Mixer zerkleinert wird.

Das Menü des fünfmonatigen Mannes kann Säfte enthalten. Sie sind gut aufgesogen und mögen Kinder. Es sollte jedoch bedacht werden, dass es nur wenige Vitamine und Mineralien in ihnen gibt. Daher empfehlen Kinderärzte, diese Delikatesse dem Kind nach allen anderen Produkten zuzuführen, einschließlich Fleisch. Säfte, die eine Vielfalt an Nahrungsmitteln ausmachen, lehren ihn, Süßigkeiten zu essen, was unerwünscht ist. Als Getränk können Sie Wasserkrümel, frisches Obst oder Trockenobstkompott, schwachen Tee anbieten. Gießen Sie Flüssigkeiten nicht in eine Flasche, sondern in eine Tasse.

Im Alter von fünf Monaten beträgt die durchschnittliche Menge einer Mahlzeit 200 ml.
Beispielmenü:

  • Frühstück Nr. 1: Muttermilch oder Säuglingsnahrung.
  • Frühstück Nr. 2: milchfreier Brei 150 ml, ergänzt mit Milch.
  • Mittagessen: Gemüsepüree - 150 ml mit Milchzusatz oder 200 ml ohne Zusatz.
  • Snack: Fruchtbrei - 60 ml, Muttermilch oder Mischung.
  • Abendessen: Muttermilch oder Mischung.

Kinder sollten nur frisch zubereitete Speisen erhalten!

Denken Sie daran, dass viele Lebensmittel allergen sind. Überwachen Sie daher sorgfältig die Gesundheit des Kindes. Wenn eine unerwünschte Reaktion auftritt, wird der Inhaltsstoff, der sie verursacht hat, vorübergehend ausgeschlossen.

Kefir ist wegen seines Kalziums und der Unreife der intestinalen Mikroflora des Babys eine umstrittene Zutat für ein fünfmonatiges Baby.
Sie können Butter und Pflanzenöl zu der Diät hinzufügen - nicht mehr als 1 TL. am Tag.

Besonderheiten der zusätzlichen Ernährung für Kinder mit Brust- und künstlicher Ernährung

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation, Babys mit Säuglingsnahrung, wird empfohlen, nach 6 Monaten neue Zutaten in die Ernährung aufzunehmen. Aber viele Kinderärzte glauben, dass diese Option gut ist, wenn das Baby rechtzeitig geboren wurde, völlig gesund ist und sich normal entwickelt. Gleichzeitig sollte die Mutter auch gesund sein, eine gute Ernährung und Vitamin- und Mineralstoffzusätze erhalten. Andernfalls werden dem wachsenden Körper nach 5 Monaten Nährstoffe fehlen, Anämie und andere mangelhafte Zustände können sich entwickeln. Daher muss die Köderfrage individuell behandelt werden.

In diesem Alter kennt das Kleinkind nur die Welt. Neue Gerichte mögen nicht nach seinem Geschmack sein. Die Eltern sollten jedoch geduldig sein und die Ernährung der Kinder diversifizieren, auch wenn dies manchmal schwierig ist. Es kommt vor, dass es 15 Tage oder mehr dauert, um sich an neue Geschmackserlebnisse zu gewöhnen. Es ist wichtig, die Geschmacksgewohnheiten richtig zu gestalten, weil Nur mit einer abwechslungsreichen Ernährung kann ein wachsender Organismus die Substanzen erhalten, die er braucht.

Mustermenü des Kindes in 5 Monaten für verschiedene Fütterungsarten

Fünf Monate sind eine neue Etappe in der Entwicklung eines Kindes. Das Verhalten des Babys ändert sich, Veränderungen treten in den inneren Organen auf.

Foto: depositphotos.com. Gepostet von: natulrich.

Speichel begann sich erst vor kurzem zu entwickeln, aber das Baby kann es immer noch nicht schlucken. Ein fünfmonatiger Magen ist nicht wie ein Erwachsener, aber er dehnt sich gut aus und wird jährlich 200-250 g Nahrung enthalten. Verdauungsenzyme reifen um 4 Monate. Der Schluckreflex entwickelt sich allmählich.

Bedeuten diese Veränderungen in der körperlichen Entwicklung eines fünf Monate alten Babys den Übergang zu einem neuen Menü? Es gibt keine eindeutige Antwort. Es gibt mindestens zwei Meinungen zu diesem Thema: die offizielle Pädiatrie (oder die sogenannte alte Schule) und die Stellungnahme von Dr. E. O. Komarovsky. Versuchen wir es herauszufinden.

Alte Schule

Die offizielle Pädiatrie glaubt, dass es sich lohnt, im Alter von fünf Monaten ein nahrhafteres Lebensmittel, einschließlich zusätzlicher Dosen von Vitaminen und Mikroelementen, in die Ernährung des Kindes einzubringen. Befürworter dieser Theorie erklären:

Die Bestandteile der Muttermilch können den wachsenden Bedürfnissen des Kindes nicht gerecht werden. Ergänzungen sollten daher strikt innerhalb von 5 Monaten beginnen, Sie können dies jedoch vor, spätestens jedoch nach 6.

Traditionelle Menüoptionen

Die Ernährung des Babys im Alter von fünf Monaten hat seine eigenen Merkmale. Die Gesamtfuttermenge beträgt ca. 900 ml pro Tag. Von ihnen:

  • Muttermilch oder Formel - 700 ml;
  • Säfte und Fruchtpürees - etwa 40 ml;
  • Gemüsepüree - von 10 g bis 100 g bei künstlicher Ernährung und von 15 g bis 150 g beim Stillen;
  • Getreidebrei - von 10 bis 50 ml;
  • Butter (hinzugefügt zu Püree und Haferbrei) - 1 bis 4 g pro Tag; Vergessen Sie nicht: dies ist ein echtes, rustikales Produkt und kein Ersatz, mit dem Supermarktregale gefüllt werden.

Der Köder wird schrittweise in die Ernährung aufgenommen, beginnend mit ein paar Tropfen für Säfte und Teelöffel für Brei und Kartoffelpüree.

Mischen Sie kein Getreide in Brei für Lebensmittel. Die Masse sollte homogen und fließfähig sein. Süßes braucht nichts. Einige Experten empfehlen die Zugabe von Muttermilch oder einer angepassten Mischung, die nicht vorgekocht werden kann.

Künstlichen wird empfohlen, Ergänzungen mit noch größerer Vorsicht einzuführen, da sie zu Allergien gegen neue Bestandteile der Diät neigen.

Bei der künstlichen Fütterung wird empfohlen, die Fütterung früher als beim Stillen durchzuführen. Die Wurzeln dieser Empfehlung liegen jedoch in der fernen Vergangenheit, als es keine verstärkten angepassten Mischungen gab, mit denen das Kind heute die notwendigen Elemente für Entwicklung und Wachstum erhält.

Doktor Komarovsky: Stellungnahme

Ein kompetenter Arzt, dessen Meinung viele Menschen hören, empfiehlt, dass Sie nicht vor 6 Monaten mit dem Essen beginnen. Bis das Kind dieses Alter erreicht hat, sollte die Familie die Mutter gesund, lecker und abwechslungsreich füttern. Wenn das Baby künstlich ernährt wird, versuchen die Eltern, ihm die hochwertigste angepasste Mischung zu kaufen.

Wenn es keine einheitliche Ansicht über das Alter der komplementären Lebensmittel gibt, sind sich die Experten einig über die Produkte, mit denen zu beginnen ist. Dieser Brei, Milchprodukte und Gemüsepüree.

Für die erste Bekanntschaft eines Kindes mit einem neuen Nahrungsmittel empfiehlt Komarovsky Milchprodukte, da sie in der Zusammensetzung der üblichen Milchdiät am nächsten kommen. Darüber hinaus reduziert Kefir die Leber, verbessert die Verdauung und bekämpft schädliche Mikroben.

Nach vier bis fünf Tagen können Sie nach und nach Hüttenkäse zum Kefir geben. Nach etwa 10 Tagen wird eine Fütterung vollständig durch Ergänzungsfutter ersetzt. Der Rest des Essens besteht immer noch aus Milch oder einer Mischung.

Sie füttern etwa einen Monat auf diese Weise, woraufhin der Ersatz der letzten Fütterung durch Getreide beginnt. Sie werden nicht mit Kuhmilch zubereitet, sondern für Kinder ab 6 Monaten.

Rezepte für Kinder

Die am besten geeigneten Produkte zum Füttern eines Kindes im Alter von 5 Monaten sind:

Brei gemischt

Für Babynahrung aus Buchweizen oder Haferflocken gekochten Brei in Wasser. Wenn die Schüssel abgekühlt ist, fügen Sie die Mischung hinzu, jedoch nur die Hälfte der empfohlenen Menge auf der Schachtel.

Sie können spezielles Mehl oder verzehrfertiges Müsli für das entsprechende Alter kaufen oder das Müsli in einer hausgemachten Kaffeemühle mahlen. Gleichzeitig empfiehlt Komarovsky, Zucker mit einzubeziehen.

Reisbrei

  1. Reis waschen, trocknen, zu Mehl mahlen. Anstelle von Reis können Sie auch Buchweizen oder Haferflocken verwenden.
  2. 100 ml Wasser kochen.
  3. Fügen Sie einen unvollständigen Esslöffel Reismehl hinzu, während Sie umrühren.
  4. Bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen.
  5. Kühlen Sie etwas ab, rühren Sie die Mischung oder die Muttermilch ein, etwa eine Viertel Tasse.
  6. Bieten Sie Baby nur in Form von Wärme an.

Fruchtpüree

Apple

  1. Den Apfel in Scheiben schneiden, den Kern herausschneiden.
  2. Legen Sie die Scheiben in einen Topf und decken Sie die Äpfel mit Wasser ab.
  3. Kochen Sie es.
  4. Die Frucht mit einem Mixer schlagen.
  5. Abkühlung Sie können auch eine Mischung oder Muttermilch hinzufügen.

Banane

  1. Waschen Sie die Banane mit kleinen braunen Punkten auf der Schale (ein Zeichen der Reife).
  2. Schälen und durch einen Mixer geben oder mischen.
  3. Geben Sie die Milchkomponente ein.

Birne

  1. Birne halbieren und Kern entfernen.
  2. 10 Minuten in einen Doppelkessel geben.
  3. Gehen Sie durch den Mixer.
  4. Etwas abkühlen lassen, Mischung oder Muttermilch einfüllen.

Auf die gleiche Weise können Sie Pfirsiche und Pflaumen, Broccoli-Kohl und junge Zucchini kochen.

Diese hausgemachten Rezepte eignen sich für Kinder ab 5 Monaten, sie können sich jedoch lange Zeit in der Ernährung Ihres Babys befinden, unabhängig davon, ob es gestillt, künstlich oder gemischt gefüttert wird.

Mama und Papa sollten die richtige Fütterungstaktik ihres fünfmonatigen Babys wählen und entscheiden, welche Theorie der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln zu glauben und zu befolgen ist.

Beihilfe zum Füttern eines Kindes in 5 Monaten

Ein fünfmonatiges Baby erkennt nicht nur seine Eltern, sondern schließt sich auch der gastronomischen Welt an.

Die Kaumuskulatur ist ausreichend gestärkt, der Rücken kann sich genau in sitzender Position halten, und vor allem ist der Schluckreflex aufgetreten. Es ist also an der Zeit, dass Mutter neue Lebensmittel in die Ernährung des Babys einführt.

Trinken Sie für Krümel

Es ist Zeit zu lernen, aus einer Tasse zu trinken. Baby kann es schon beherrschen. Nach 5 Monaten kann das Baby mit Obst verdünnte Fruchtsäfte, schwache Hagebuttenabkochung, hausgemachten Fruchtsaft, Fruchtsaft und Gelee anbieten. Besonders wichtig ist die Zusammenstellung des Kindermenüs nach 5 Monaten mit künstlicher Fütterung. Alle Produkte sollten in kleinen Dosen verabreicht werden, wobei zu beachten ist, dass die Hauptnahrung Muttermilch bleibt und die Milchformeln angepasst werden.

Püree aus zwei Komponenten

Wenn das Baby die Einkomponenten-Kartoffelpüree gemeistert hat, können Sie die kombinierten Speisen sicher in das Futter geben. Ein Kind wird den Geschmack von Apfelblaubeere- oder -birnenpüree schätzen. Kombinationen können die verschiedensten sein, und das Baby wird seine Lieblingskartoffelpüree bestimmen. Neue Inhaltsstoffe werden einmal pro Woche verabreicht, um allergische Manifestationen zu vermeiden.

Gemüsepüree wird bevorzugt, da es für die Ernährung wichtiger ist. Gemüse sättigt den Körper und bereitet die Verdauung für die Einführung der folgenden ergänzenden Nahrungsmittel vor. Gemüsepüree wird empfohlen, um in der zweiten Fütterung Obst zu geben - abends in der vorletzten.

Achtung, Haferbrei!

Nach fünf Monaten sollte die Auswahl an Brei diversifiziert sein. Kinderärzte empfehlen jedoch einen sorgfältigen Umgang mit diesem Gericht. Die Wahl muss zugunsten von milchfreiem Brei getroffen werden. Es ist weniger allergen und enthält kein Gluten. Auch reich an Gluten und Grieß. Es kann erst ab 9 Monaten eingegeben werden.

In der Ernährung eines fünfmonatigen Babys sollte kein Brei aus grobem Getreide enthalten sein: Gerste und Hirse. Sie können zu Darmerkrankungen führen und Gluten trägt zur Entwicklung allergischer Manifestationen bei.

Empfohlenes Getreide, reich an Mikronährstoffen und Vitaminen: Buchweizen, Reis, Mais. Sie sind hypoallergen, absorbieren gut und sättigen den Körper. Sie enthalten wichtige Vitamine und Spurenelemente: Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium und Zink.

Nachdem Sie sich an milchfreien Brei gewöhnt haben, können Sie zur Milch gehen. Beginnen Sie mit einem Löffel und erhöhen Sie die Menge während der Woche. Es kann Haferbrei gegeben werden, bestehend aus zwei Cerealien sowie in Kombination mit verschiedenen Gemüsen und Früchten. Es kann ein Kürbis sein, ein Apfel.

Mit der Entwicklung von Diathese ist es besser, Brei auf Gemüsebrühe zu kochen. Es ist nützlich, Obst hinzuzufügen. Nach 5 Monaten einen Apfel oder einen Kürbis hinzufügen. Vergessen Sie nicht den Hüttenkäse. Eine kleine Menge Hüttenkäse macht Brei nützlicher und nahrhafter.

Es ist wichtig, die Gesamtfuttermenge korrekt zu berechnen. Das Volumen sollte nicht mehr als einen Liter, aber nicht weniger als 900 ml betragen. Füttern Sie das Baby alle vier Stunden, fünf oder sechs Mal.

Empfohlene Rationenfolge:

  • Füttern mit Muttermilch oder angepasster Formel (200 ml);
  • milchfreier Brei mit Zusatz von Fruchtpüree (150 g) und Eigelb;
  • Gemüsepüree (120 g) mit Olivenöl (10 g);
  • Fruchtpüree mit Quark (150 g);
  • Stillen über Nacht oder eine Mischung (200 ml).

Liste der Gerichte für Baby 5 Monate:

  • Lieblingsbrei mit einer Banane oder geriebenem Apfel;
  • Gemüsepüree mit einem Teelöffel Olivenöl;
  • Fruchtpüree mit Hüttenkäse in gleichen Mengen gemischt.

Bei der zweiten Fütterung können Sie das Eigelb der Wachteleier geben, nachdem Sie dies mit dem Kinderarzt vereinbart haben. In gekochtem und zerstoßenem Eigelb etwas Wasser oder Muttermilch hinzufügen.

Püree gebrauchsfertig machen oder selber machen. Gemüse und Obst werden zart gekocht und dann mit einem Mixer zerkleinert. Zur Zubereitung nehmen Sie verschiedene Gemüse und Früchte: Brokkoli und Blumenkohl, Kürbis, Zucchini und Kartoffeln, Apfel, Blaubeere und Birne in verschiedenen Kombinationen.

Dem Püree können weder Salz noch Zucker zugesetzt werden. Diese Produkte sind für ein fünfmonatiges Baby kontraindiziert. Dies gilt auch für Gewürze. Das Kind kennt den Geschmack der Gewürze immer noch nicht, so dass die ungewürzten Kartoffelbrei selbstverständlich sind. Zwischen den Fütterungen ist es nicht verboten, das Kind mit Wasser oder Saft zu füttern.

In der Diät der Künstlichkeit sollten Milchprodukte enthalten. Dieser Hüttenkäse, Kefir, acidophile Mischungen. Hüttenkäse kann unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen zu Hause zubereitet werden.

Probleme mit dem Köder

Nach der Einführung neuer Lebensmittel können Eltern Schwierigkeiten haben. Ein Kind hat nach dem Essen oft Regurgitation. Dies führt zu Mangelernährung und Gewichtsverlust. Um ein erneutes Aufstoßen zu vermeiden, wird die fraktionierte Einführung neuer Produkte empfohlen. Flüssige Nahrung sollte in einem Teelöffel und Brei - 50 ml verabreicht werden. Teile müssen schrittweise erhöht werden.

Während der Krankheit oder nach der Impfung können Sie die Laktation nicht injizieren. Nach Zugabe eines neuen Produkts können Darmstörungen, Hautausschläge auftreten. Wenn Eltern solche Phänomene finden, sollte der Köder gestoppt werden. Wenn es keinen Ausschlag gibt, keine Darmbeschwerden, werden alle 2-3 Wochen neue Produkte hinzugefügt.

Schlussfolgerungen

Die Eltern entscheiden selbst über die Einführung von Ergänzungsmitteln, aber Sie sollten immer die Meinungen und Ratschläge von Kinderärzten berücksichtigen.

Einführungsköder sollte nur sein, wenn das Kind bereit ist. Diese Periode tritt bei Kindern, die künstlich ernährt werden, in 4-4,5 Monaten auf, in der Brust - in 6 Monaten.

Das Kind sollte in dieser Zeit vollkommen gesund sein. Während der Impfphase sollte der Köder nicht verabreicht werden. Produkte, die nach dem Bruchteil eingegeben werden müssen.

Während der Entwöhnungsphase muss das Kind alle für ihn notwendigen Produkte vollständig beherrschen. Es ist sehr wichtig, komplementäre Lebensmittel rechtzeitig einzuführen. Dies gibt dem Kind die Freude über neue Essensempfindungen. Schon in jungen Jahren können Sie Ihrem Kind die Liebe zur richtigen Ernährung, gesundes und schmackhaftes Essen einprägen.

Babyernährung nach 5 Monaten: Menü und Fütterungsregime

Die Ernährung des Kindes innerhalb von 5 Monaten erfolgt vollständig durch Muttermilch oder die Formel der ersten Stufe. Aber jetzt denken viele Eltern bereits an die erste Fütterung.

Die WHO empfiehlt, nach sechs Monaten mit den ersten Produkten zu beginnen. Dies ist jedoch eine sehr individuelle Frage. Sie können selbst verstehen, ob es Zeit ist, Babynahrung einzuführen.

  • Zuversichtlich sitzt er bereits mit Unterstützung, das heißt, er kann in einem Hochstuhl gefüttert werden;
  • Schiebt den Löffel nicht mit der Zunge, sondern versucht ihn zu lecken;
  • Sie interessieren sich für Ihr Essen und fragen danach;
  • Muttermilch hat nicht die Nase voll, alles fragt früher nach Nahrung, das vierstündige Intervall zwischen den Fütterungen wird nicht eingehalten;
  • Schneiden Sie den ersten Zahn ab.

Diese Anzeichen zeigen an, dass das Baby bereit ist, seine erste "erwachsene" Nahrung zu probieren.

Künstliche Ernährung von Kindern

Künstlich ernährte Babys werden traditionell früher gefüttert, da ihr Verdauungssystem zuvor dafür bereit ist. Die Künstlichkeit ist jedoch nicht so akut die Frage der Unterfütterung - Sie können einfach die Menge der Mischung erhöhen. Wenn das Baby sich weigert, etwas anderes als die bekannte Flaschenmischung zu essen, können Sie etwas länger warten.

Babyernährung

Babys, die stillen, sind möglicherweise nicht genug Milch, wenn sie nicht genug essen, die Brust leeren, weinen und nach mehr suchen. Wenn Sie dies bemerken, versuchen Sie, Ihrem Baby den ersten Köder zu geben. Zum Beispiel püriertes Gemüse und Säfte, wenn das Kind übergewichtig oder normalgewichtig ist, oder flüssiges Getreide, wenn das Gewicht fehlt. Porridges werden nur milchfrei verwendet, sie können mit der Muttermilch oder einer Mischung verdünnt werden. Die Speisekarte für Babys umfasst nach 5 Monaten auch pürierte Früchte und Säfte.

Sonys Mutter, 7 Monate: „Es war eine unruhige Nacht, die mich vor zwei Monaten veranlasst hat, dass meine Tochter nicht genug zu essen hatte. Zuerst haben wir die Schneidezähne dafür verantwortlich gemacht, aber sie lehnte die Muttermilch nicht ab, im Gegenteil, sie fragte ständig nach der Brust. Beim nächsten Wiegen stellte sich heraus, dass sie nur 200 Gramm hinzufügte, und der Kinderarzt bot an, einen Brei zu probieren oder die Mischung zu füttern. Wir fingen an, Haferbrei einzuführen, und beim nächsten Wiegen legten wir Gewicht hinzu. "

Wählen Sie den Prikormatyp

Die Art des Stuhls beeinflusst die Wahl der ersten komplementären Lebensmittel. Wenn der Stuhl zu hart ist, kackt das Baby kaum, es ist besser, mit Gemüse und Früchten zu beginnen, sie haben Ballaststoffe und Pektine, die den Stuhlgang fördern. Reisbrei ist für Babys mit einem instabilen Stuhl geeignet, und sie müssen immer noch keine Trockenpflaumen, Rüben, Kohl, Aprikosen geben.

Wie führe ich Ergänzungen ein?

Neue Babynahrung, die früh am Tag besser angeboten wird, um die Reaktion des Körpers zu beobachten. Probieren Sie zuerst das Gemüsepüree aus, während das Baby hungrig ist, und beenden Sie dann die Fütterung mit Milch oder einer Mischung. Fruchtsäfte hingegen geben nicht auf leeren Magen ab, sie sind sehr sauer. Dies kann zu Regurgitation und Verdauungsstörungen führen. Saft ist besser nach einer Mahlzeit anzubieten.

Wenn Sie sich für die Art der Ergänzungsnahrungsmittel entscheiden, beginnen wir mit einem Teelöffel und bringen diese Menge auf etwa 50 ml pro Woche (wie viel das Kind zum Verzehr bereit ist). Die ersten Ergänzungen werden nur einmal am Tag angeboten. Nach und nach wird eine Mahlzeit ersetzt. Dies wird jedoch später geschehen. Für den Moment ist es jedoch notwendig, das Baby mit einer Brust oder einer Mischung zu füttern. Mit der Einführung des nächsten Produktes werden sie durch eine weitere Fütterung ersetzt.

Saft gibt auch nach und nach ab und reicht von wenigen Tropfen bis zu 30 ml. In diesem Alter müssen Sie nicht mehr geben.

Führen Sie kein neues Produkt ein, wenn das Kind krank oder unartig ist, der Stuhl schlechter wird und die Zähne geschnitten werden. Geben Sie auch kein neues Produkt in den ersten zwei Tagen nach der Impfung.

Überwachen Sie immer den Zustand des Babys. Haben Sie keine Angst, wenn sich der Stuhl ändert, das ist normal. Die Hauptsache ist, dass es keinen flüssigen schäumenden Durchfall oder Erbrechen gibt. In diesen Fällen stornieren Sie das Produkt, machen Sie eine Woche Pause und bieten Sie dem Baby eine andere an. Bitte konsultieren Sie einen Kinderarzt!

Die Ernährung des Kindes in 5 Monaten

Wie viel sollte ein Baby nach 5 Monaten Stillen und künstlich essen? Wir werden versuchen, diese Fragen zu beantworten.

Es ist wichtig! Das Volumen des Lebensmittelmenüs wird für das fertige Gericht aufgeführt. Wenn Sie 50 g trockenen Brei zubereiten, erhalten Sie dreimal mehr als die Norm!

Tabelle für einen Tag mit Stillen ist wie folgt:

Bei künstlicher Fütterung wird das Futtervolumen etwas geringer sein, weil Kalorienwert der Milchmischung ist höher als Muttermilch:

Die Gesamtmenge pro Tag beträgt nicht mehr als 900 ml. Der Saft, der zwischen dem Mittag- und dem Abendessen gegeben werden kann, wird nicht berücksichtigt.

Auf Anfrage erhalten Sie den ganzen Tag über Wasser, Kräutertee und einen Sud aus getrockneten Früchten.

Wie aus den Tabellen ersichtlich ist, umfasst das System des Tages des Kindes in 5 Monaten fünf Mahlzeiten pro Tag. Die sechste Fütterung kann jedoch hinzugefügt werden, wenn das Baby nachts aufwacht. Das Erwachen der Nacht kann übrigens auch darauf zurückzuführen sein, dass das Kind Hunger erlebt. Wie finde ich heraus, ob das so ist? Beantworten Sie die zwei wichtigsten Fragen:

Wie viel sollte ein Baby nach 5 Monaten essen?

Diese Menge erreicht einen Liter Milch pro Tag. Wenn diese Menge nicht rekrutiert wird, hat das Baby wirklich nicht genügend Nährstoffe.

Wie viel sollte ein Baby in 5 Monaten wiegen?

Ob das Kind genug Milch hat, wird nach Gewicht und Größe auf dieselbe Weise beurteilt, die WHO-Tabelle hilft dabei (diese Tabellen werden auch Centen genannt). Für den vierten Monat addieren die Jungen im Durchschnitt 430 bis 580 Gramm und die Mädchen 390 bis 580 Gramm. Im Wachstum - 2 bzw. 1,9 cm. Wenn der Indikator für Gewichtszunahme deutlich niedriger ist (um 20%), bedeutet dies, dass es einfach erforderlich ist, Köder einzuführen.

Tabelle der Körpergröße und des Gewichts der Jungen laut WHO:


Tabelle über Größe und Gewicht der Mädchen laut WHO:

Gemäß den Normen des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation beträgt das Mindestgewicht für Mädchen in diesem Alter 5,9 und das Höchstgewicht 7,7 kg. Dementsprechend bei Jungen - 6,1–8,3 kg. Wenn wir über Wachstum sprechen, beträgt die Rate für Mädchen 60,5 bis 66 cm und für Jungen 61 bis 67 cm.


Was sollte dem Baby in fünf Monaten nicht gegeben werden?

Die Ernährung eines Kindes nach 5 Monaten ist zu Recht ziemlich schlecht, da der Darm des Babys schwere Nahrung noch nicht verdauen kann. Deshalb fügen die Gerichte keine Butter und andere tierische Fette hinzu. Ausgenommen Salz und Zucker, alle Gewürze, Fleisch- und Fischbrühen. Dies ist nicht einmal notwendig, um es zu versuchen. Sie können dem Püree ein wenig Pflanzenöl (z. B. Leinsamen) hinzufügen. Es ist am besten, das Püree und den Brei mit der Milch oder der Mischung meiner Mutter zu verdünnen.

Menü fünf Monate Baby

Trotz der geringen Vielfalt an Lebensmitteln kann und sollte die Ernährung variiert werden. Was das Baby füttern soll, müssen Sie auf der Grundlage seiner Vorlieben entscheiden. Versuchen Sie dazu, verschiedene Gemüsesorten und Getreide zu geben. Sehen Sie, was das Kind mag.

Gemüse

Pflanzliches Essen beginnt oft mit Zucchini. Dies ist ein hypoallergenes Gemüse mit recht zarter Textur. Dann bringen sie Blumenkohl, Broccoli, Kartoffeln usw. mit - alles Gemüse, das in grünen, hellgelben Tönen gehalten ist. Buntes Gemüse: Karotten, Rüben werden später in die Diät aufgenommen und meistens mit anderen Kartoffelpürees gemischt.

Früchte

Früchte und Beeren beginnen nach dem gleichen Prinzip zu geben: von hell bis dunkel. Traditionell kommt der Apfel zuerst, dann kann man eine Birne hinzufügen. Von einer tropischen Frucht kann ein Kind in 5 Monaten nur Banane bekommen. Bei Pflaumen, Kirschen und Trauben ist es besser, 6-7 Monate zu warten.

Grütze

Die ersten Getreidesorten, die kein Gluten enthalten: Reis, Buchweizen, Hirse.

Ergänzende Fütterungsregeln

Achten Sie sorgfältig auf mögliche Allergien. Es wäre vernünftig, ein spezielles Notizbuch zu haben, in dem sie aufschrieb, was dem Kind gegeben wurde, wie die Reaktion war, wie sich der Stuhl veränderte, ob ein Ausschlag auftrat. Es ist praktisch, ein solches Notebook griffbereit zu haben oder ein Notebook mit Magneten zu verwenden, nachdem Sie es an den Kühlschrank gehängt haben.

Ein ergänzendes Tagebuch führen

Das Führen eines Tagebuchs, in dem die täglichen und ernährungsphysiologischen Regelungen festgehalten werden, wird für die Mutter nicht lange dauern, sie kann jedoch die Informationen analysieren und das Menü anpassen. Eltern werden oft müde, kümmern sich um das Kind und werden zerstreut. Nachdem ich den Tagebucheintrag gelesen hatte, der gestern Broccoli zum Abendessen war, hatte meine Mutter keine Angst, die ungewöhnliche Farbe des Stuhls zu sehen.

Geschirr

Rezepte für alle Mahlzeiten für Babys sind sehr einfach. Für ihre Zubereitung ist es besser, ein Sieb zu bekommen, da es in einem Mixer nicht besonders günstig ist, eine so kleine Menge an Speisen zuzubereiten. Auch meine Mutter braucht einen Messbecher und eine Plastikreibe (diese ist besser als eine metallische, da sie keine Produkte oxidiert). Sehr hilfreich bei Küchenwaagen, mit denen Sie die richtige Menge an Lebensmitteln nach Gewicht messen können.

Babygeräte

Manche Babys haben Schwierigkeiten, sich an das Füttern mit einem Löffel zu gewöhnen. In diesem Fall kann 5% flüssiger Brei aus der Flasche gegeben werden. Trotzdem ist es notwendig, systematisch zu versuchen, von einem Löffel auf einen Hochstuhl zu füttern und aus einer Tasse trinken zu lernen. Um das Baby mit Geräten für Kinder zu interessieren, müssen Sie möglicherweise mehrere Optionen ausprobieren.

Bewahren Sie KEINE gekochten Speisen auf.

Denken Sie daran, dass gekochtes Essen nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.

Verwenden Sie besser weniger Lebensmittel zum Kochen. Wenn Sie Ihre Babynahrung aus Gläsern füttern, unterliegen die Reste dieser Nahrung auch keiner Lagerung.

Hausgemachtes Essen oder Gläser?

Eltern interessieren sich für das, was noch besser ist: Kochen Sie selbst oder verwenden Sie Industriekartoffelpüree. Im Sommer ist es natürlich besser, frisches Gemüse und Obst der Saison zu verwenden, um die Ernährung mit Vitaminen anzureichern. Im Winter können Sie fertige Kartoffelpüree kaufen. Um die Lebensdauer von Kartoffelbrei in einem Glas zu erhöhen, werden jedoch Chemikalien verwendet. Sie sollten daher verwendet werden, wenn Sie keine Zeit haben, frische Lebensmittel zuzubereiten. Gemüse und Obst, die im Winter in Supermärkten verkauft werden, werden mit Chemikalien behandelt, deren Spuren in Lebensmitteln Allergien hervorrufen oder den Stuhl verschlechtern können, und sie enthalten viel weniger Nährstoffe.

Im Winter ist es sinnvoll, gefrorenen Blumenkohl, Broccoli und Spinat zu kaufen. Selbst einfrierendes Gemüse ist ebenfalls willkommen. Wenn Sie in der Saison Behälter mit Zucchini und Kürbiswürfeln zubereitet haben, wird ihre Herstellung einige Zeit in Anspruch nehmen. Erwachsene, einschließlich stillende Mütter, stören Eintöpfe aus frischem Gemüse auch im Winter nicht.

Getreide zum Kochen von Haferbrei kann auch selbst gekocht werden, indem es in einer Kaffeemühle gemahlen wird. In diesem Fall sollten die im Laden gekauften Sandkörner vorher gewaschen und getrocknet werden. Die übliche Dosierung: fünf Gramm Getreide pro hundert Milliliter Flüssigkeit. Brei der industriellen Produktion verwendet solche, in denen es keine Milch gibt.

Menütabelle

Eine Beispieltabelle des Menüs für die Woche sieht folgendermaßen aus:

Die Diät des 5 Monate alten Babys zur künstlichen Fütterung

In den meisten Fällen der künstlichen Fütterung zeichnet sich das Menü eines 5 Monate alten Babys bereits durch eine gewisse Vielfalt aus, da es aktiv Ergänzungsfuttermittel einführt. Babys mit natürlicher Fütterung erhalten nach etwa 6 Monaten zusätzliche Nahrung, während das optimale Alter der ersten Fütterung für Babys in angepassten Formeln 4 Monate beträgt.

Es gibt viele Gründe, warum Babys zur Flaschenfütterung gebracht werden müssen. Die frisch geprägte Mutter sollte bis zuletzt um die Möglichkeit kämpfen, das Baby mit Milch zu füttern, da es für das Neugeborene ideal geeignet ist. Die Krankheiten einer Frau, ein Mangel an Milch und manchmal auch die Pathologie des Kindes selbst verhindern jedoch ein ausreichendes Stillen. Daher müssen Sie die Milch durch künstliche Mischungen ersetzen.

Grundlagen der künstlichen Fütterung

Was auch immer der Grund für das Stillen sein sollte, eine Frau sollte zuerst einen Kinderarzt konsultieren, um eine geeignete angepasste Säuglingsanfangsnahrung zu wählen. Auf keinen Fall sollten Sie das Kind mit Vollkuh- oder Ziegenmilch füttern, da seine Zusammensetzung der Muttermilch nicht einmal sehr ähnlich ist und nur das Baby schädigt.

Für die Fütterung eines 5 Monate alten Babys werden Mischungen aus Milch, Sauermilch, hypoallergenen oder laktosefreien Arten ausgewählt. Die Anzahl der Fütterungen in dieser Entwicklungsphase des Babys beträgt etwa 5-6 mal täglich. Ohne ergänzende Lebensmittel beträgt die durchschnittliche Menge einer Mahlzeit 200 Milliliter. In einigen Fällen können Mütter die Laktation teilweise aufrechterhalten, dann entleert das Baby zuerst die Brust und das Volumen der Mischung wird auf der Grundlage der ungefähren Milchmenge berechnet.

Merkmale der Fütterung in 5 Monaten

Wenn das Baby künstlich gefüttert wird, fehlen ihm bereits nach 4 Monaten die Nährstoffe. Daher wird seine Ernährung mit Nahrungsmitteln in Form von Brei oder Gemüse verdünnt. Bereits nach 5 Monaten frisst das Baby verschiedene Arten von Gemüse und Getreide. In diesem Alter kann sein Essen neben der Mischung die folgenden Produkte sein:

  • Kürbis;
  • Kartoffeln;
  • Broccoli;
  • Blumenkohl;
  • Apfelmus;
  • Reisbrei;
  • Buchweizen;
  • Haferflocken

Wenn die Mutter keine Zeit hatte, dem Kind alle aufgeführten Produkte zu geben, führt sie diese im fünften Lebensmonat ein. Bei der Bereicherung der Ernährung des Kindes sollte eine Frau die Vorsicht nicht vergessen. Jedes Produkt wird nur mit der Nahrung eingeführt, an die sich das Baby gewöhnt hat. Zur gleichen Zeit beobachtet die Mutter während des Tages die Reaktion des Kindes auf ungewöhnliche Nahrungsmittel, bemerkt die Veränderung des Stuhlgangs, das Auftreten von Krämpfen oder Schmerzen im Unterleib, starke Regurgitation, Hautausschlag und Schleimhäute. Wenn keine pathologischen Ausprägungen vorliegen, wird das Produkt im Menü fixiert und seine Menge steigt mit einer Fütterung allmählich an.

Aus verschiedenen Gründen wird das Baby manchmal erst nach 5 Monaten künstlich ernährt. Dann werden zusätzliche Indikatoren berücksichtigt: Gesundheit des Babys, Impfpflicht, Gewicht. Bei unzureichender Gewichtszunahme erhalten Babys vor allem kalorienreiche und energiereiche Cerealien. Wenn das Gewicht den Altersnormen der Norm entspricht, wird zuerst Gemüse eingeführt, das eine Vielzahl nützlicher Mikroelemente, Vitamine und anderer Bestandteile enthält. Eine 5-monatige Babyernährung mit künstlicher Fütterung kann gekaufte Fruchtsäfte (Apfel, Beere) diversifizieren, die keine Konservierungsstoffe, chemischen Zusatzstoffe und Zucker enthalten.

Ungefähre Nährstoffmuster für Babys nach 5 Monaten

Wenn das Kind im Alter von 4 Monaten mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln begann, sieht sein Menü im Alter von 5 Monaten folgendermaßen aus:

  • 00 - eine angepasste Mischung wird in einem Volumen von 200 Milliliter oder der gleichen Menge Kefir verabreicht;
  • 00 - das Baby isst etwa 150 Gramm Haferbrei (Buchweizen oder Haferflocken), woraufhin er ein paar Teelöffel Hüttenkäse isst und mit einem Fruchtpüree (ein paar Esslöffel) endet;
  • 00 - das Kind wird mit einer angepassten Mischung (200 Milliliter) oder Kefir gefüttert und fügt ein paar Löffel Fruchtpüree hinzu;
  • 00 - Gemüsepüree eines der getesteten Produkte (150 Gramm) mit einer Hälfte Eigelb und mehreren Löffeln Fruchtsaft wird empfohlen;
  • 00 - Vor dem Schlafengehen wird ausschließlich eine künstliche Mischung verabreicht.

Bei heißem Wetter können Sie allen oben genannten Quellen Wasser hinzufügen oder die Menge der flüssigen Mahlzeiten erhöhen. Es wird nicht empfohlen, Fruchtsäfte zu missbrauchen, die den Magen und Darm schädigen, allergische Reaktionen und Schmerzen im Bauchraum verursachen. In der Diät von 5 Monaten können Sie anfangen, mageres Fleisch einzuschließen, um die Arbeit des Verdauungstraktes zu testen. In Abwesenheit von Problemen werden Fleischgerichte auch vollständig in die Ernährung aufgenommen.

Häufige übergeordnete Fehler

Junge Mütter verlassen sich häufig auf den Rat ihrer Freunde oder der älteren Generation, so dass sie Fehler in ihrem ersten Lebensjahr machen. Manchmal enden die falschen Handlungen einer Frau mit vorübergehenden geringfügigen Problemen, können jedoch zu schwerwiegenden Folgen führen. Die wichtigsten Fehler bei der Kinderbetreuung 5 Monate bei künstlicher Fütterung:

  • Gewöhnliche Milch füttern. Das Baby bekommt nicht nur nicht die richtige Menge an notwendigen Nährstoffen, sein Magen-Darm-Trakt reagiert negativ auf solch ein schweres Produkt und führt zu vorübergehenden Ausfällen.
  • Zwangsernährung des Babys Wenn ein Kind sich weigert zu essen, können Sie durchhalten, aber es nicht zwingen, zu essen. Die Folge dieses Verhaltens kann eine vollständige Ablehnung komplementärer Lebensmittel und anderer neuer Gerichte sein. Der Säugling weiß selbst, wann er zusätzliche Substanzen benötigt.
  • Die erste Verlockung in Form von Fruchtpüree. Einerseits ist es unwahrscheinlich, dass das Kind das süße Gericht aufgibt, aber es wird fast unmöglich sein, es in Gemüsepürees zu übersetzen.
  • Hinzufügen von Gewürzen zu Babynahrung. Salz und Zucker sind wie jedes andere Gewürz bis zu einem Jahr in der Speisekarte des Babys verboten. Für den Magen-Darm-Trakt des Babys sind sie zu starke Reize.
  • Schnelle Fütterung für alle. Mütter sind normalerweise sehr beschäftigt und haben nicht genug Zeit für das Essen. Sie ziehen es vor, das Baby schnell von allen zu füttern. Das Kind sollte so lange am gemeinsamen Tisch essen, wie er möchte. So wird er Essverhalten und Interesse an neuen Gerichten formen.

Das Menü des Babys über 5 Monate zur künstlichen Fütterung ist für die Kombination bereits sehr vielfältig, daher sollte die Mutter die Produkte, die sie zum Kochen verwendet, genau überwachen. Ein Multikomponenten-Köder ist nur möglich, wenn alle Produkte des Gerichts bereits am Baby getestet wurden.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste