Namensschilder

Dies ist eine Tabelle mit ungefährer Größe und Gewicht bis zu einem Jahr für Ihr Kind:

Diese Tabelle zeigt ungefähre Zuwächse in Höhe und Gewicht bei Kindern des ersten Lebensjahres. Es sollte jedoch beachtet werden, dass alle Kinder unterschiedlich sind. Daher können die Wachstumsrate und die Gewichtszunahme Ihres Kindes von den in der Tabelle angegebenen Werten abweichen.

Es gibt eine andere gängige Berechnungsformel. In den ersten sechs Monaten fügt das Baby durchschnittlich 800 Gramm hinzu, ab 6 Monaten 400 Gramm pro Monat. Gleichzeitig wächst sie in den ersten drei Monaten um 3 cm, in den nächsten 3 - 2,5 cm, dann eineinhalb und ein Zentimeter pro Viertel.

Geben Sie in das Formular das Gewicht und die Größe Ihres Babys bei der Geburt ein und Sie erhalten auf beiden Tischen eine Tabelle über die ungefähre Größe und das Gewicht Ihres Babys im ersten Lebensjahr.

Berechnen Sie die durchschnittliche Körpergröße und das Gewicht Ihres Babys im ersten Lebensjahr

Von anderen Seiten

Geburtstage (19.03.19)

Zuletzt hinzugefügt

Alle Rechte an den Materialien gehören ihren Autoren.
Beim Nachdruck von Materialien von der Website im Internet ist ein aktiver Link zur Website www.bestkids.ru erforderlich.
Der Druck von Materialien in Papierausgaben ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet (wenn der Autor nicht direkt angegeben ist, ist er der Eigentümer der Site).
Für alle Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an [email protected]

Die Verwaltung dieser Website ist nicht für die Informationen verantwortlich, die auf anderen Websites veröffentlicht werden, einschließlich derjenigen, die mit Anzeigenblöcken beworben werden oder von Website-Besuchern empfohlen werden. Die Meinung der Site-Administration stimmt möglicherweise nicht mit der Meinung der Autoren, Kommentatoren und anderer Besucher der Site überein.

Was ist die normale Gewichtszunahme bei Neugeborenen?

Du hattest ein Baby. Sie haben lange auf ihn gewartet und sich vorgestellt, wie er sein würde und wie Sie ihn weiterbilden und erziehen würden. Aber als es endlich passiert ist, stehen Sie plötzlich vor unvorhergesehenen Problemen. Eine davon, die nicht aufhört, jede junge Mutter und alle Großmütter der Welt zu erregen, ist die Gewichtszunahme bei Neugeborenen.

Gewichtsnorm bei einem Neugeborenen

"Bezugspunkt" Gewicht des Neugeborenen

Jedes Neugeborene wird von einem Kinderarzt untersucht und bei der ersten Untersuchung sofort gewogen und das Wachstum gemessen (Wachstum von Neugeborenen). Das Kind bleibt dann zusammen mit seiner Mutter 4-6 Tage im Krankenhaus, um die Ärzte zu beobachten. Am Tag der Entlassung wird er erneut gewogen. Aus diesen beiden Zahlen - dem Gewicht in den ersten Minuten nach der Geburt und dem Gewicht am Tag der Entlassung aus dem Krankenhaus - beginnt die nachfolgende Gewichtszunahme des Neugeborenen und hängt weitgehend davon ab. Also:

Babygewicht bei Geburt

Alle Kinder werden mit unterschiedlichen Indikatoren für Größe und Gewicht geboren, und das normale Gewicht eines gesunden Babys bei der Geburt liegt im Bereich von 2.700 kg bis 3.700 kg. Es sei darauf hingewiesen, dass das Anfangsgewicht des Kindes von verschiedenen Faktoren abhängt:

  • Gesundheit, Baby.
  • Vererbung Mütter mit hohem Körpergewicht und höherem Gewicht bringen häufig große Kinder zur Welt und umgekehrt: dünne, kurze Frauen haben kleine Babys.
  • Pauls Jungen werden in der Regel immer größer (härter) als Mädchen geboren.
  • Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft. Mit einer kalorienreichen Diät einer schwangeren Frau gewinnt der Fötus normalerweise eine große Masse.
  • Der physische und psychische Zustand von Frauen. Wenn eine Mutter unwohl ist oder während einer Schwangerschaft lange Zeit unter Stress gelitten hat, kann dies ihre Gesundheit und damit auch das Gewicht ihres Neugeborenen beeinträchtigen.
  • Die Anwesenheit einer schwangeren schlechten Gewohnheiten. Natürlich kann das Rauchen und insbesondere das Trinken und der Gebrauch von Medikamenten kranke Kinder zur Welt bringen.

Entlastungsgewicht

In den ersten Tagen des Lebens verlieren Kinder etwas an Gewicht. Der Gewichtsverlust ist auf mehrere Gründe zurückzuführen:

  • Flüssigkeitsverlust Nach der Geburt beginnt das Kind zu atmen, und durch sein Atmungssystem und seine Haut wird eine große Menge Flüssigkeit verflüchtigt.
  • Strominstallation In den ersten Tagen trinkt das Baby Colostrum und in kleinen Portionen, bis es ernährt wird und seine Mutter Milch bekommt.
  • Anpassung an die Lebensbedingungen. Wir wissen sehr wohl, dass junge Setzlinge, die wir vom Gewächshaus in den Garten verpflanzt haben, nicht sofort zum Wachsen gebracht werden. Das Kind, das den Lebensraum bei der Geburt radikal veränderte, gewöhnte sich also nicht sofort daran, darin zu leben.

Somit unterscheidet sich das Gewicht bei der Entladung um etwa 6 bis 10% des Gewichts bei der Geburt. Aus dieser, der zweiten Zahl, ist es üblich, die Normen der Gewichtszunahme für jedes Neugeborene zu zählen.

Gewichtszunahme

Sie und Ihr Baby wurden aus dem Krankenhaus entlassen und waren zu Hause. Das Kind lernte zu essen, seine Verdauung und der Wärmeluftaustausch mit der Umgebung verbesserten sich allmählich und er begann schnell zu wachsen.

Video: Kindergewicht

Ursachen für Gewichtszunahme oder -mangel

Die Gewichtszunahme hängt von folgenden Gründen ab:

  • Gesundheit Wenn das Baby krank ist, isst es schlimmer.
  • Appetit
  • Art der Fütterung: Brust oder künstlich. Bei der künstlichen Fütterung nehmen Kinder normalerweise schneller zu.
  • Die Qualität und Menge der Lebensmittel (Milch von Mutter).
  • Die Mobilität des Kindes. Eine Person, die Sport treibt, normalerweise hochgezogen. Ebenso ist ein lebhaftes Kind etwas dünner als ein fauler Hund.
  • Tagesordnung und Mahlzeiten. Beim Füttern "von der Uhr" wächst das Gewicht langsamer als "auf Anforderung".
  • Alter In den ersten Monaten wachsen die Kinder schneller, das Wachstum verlangsamt sich von Jahr zu Jahr.

Jedenfalls haben die Wissenschaftler-Experten einige durchschnittliche bedingte Indikatoren für die Gewichtszunahme von Neugeborenen aufgestellt.

Erhöhungsraten: eine Tabelle des Gewichts eines Kindes bis zu

Die durchschnittlichen Daten zeigen, dass die Gewichtszunahme im ersten Lebensjahr normalerweise wie folgt ist:

  • Während des ersten Monats, wenn Ihr Kind noch sehr klein ist, wird eine normale Gewichtszunahme von 90-150 Gramm pro Woche angenommen.
  • Von dem zweiten, dem dritten bis zum Ende des vierten Monats sollte das Baby 140 bis 200 Gramm pro Woche gewinnen.
  • Ab dem fünften Monat bis zu sechs Monaten wird das Gewicht erneut um 100-160 Gramm pro Woche erhöht, und nach sechs Monaten sollte sich das Gewicht Ihres Babys ungefähr verdoppeln.
  • Dann verlangsamt sich das Wachstum etwas und nach einem Jahr wiegt das Kind etwa dreimal so viel wie bei der Geburt.
Gewichtstabelle Kind bis zu einem Jahr (anklickbar)

Abweichungen von der Norm: Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen

Sehr oft gibt es Abweichungen von den genannten Durchschnittswerten. Dies ist eine zu kleine oder unnötig große Gewichtszunahme, was ebenfalls schlecht ist, da zu dicke Kerle untätig werden und sich langsamer entwickeln. Ursachen für solche Abweichungen können neben möglichen Erkrankungen des Babys folgende sein:

  1. Jeder Mensch ist in seiner Physiologie anders und alles wächst anders: Einer ist etwas schneller und der andere ist etwas langsamer.
  2. Die Gewichtszunahmegeschwindigkeit für alle Neugeborenen mit größerer Körpergröße ist normalerweise größer. Wenn also für ein Baby mit einer Ausgangshöhe von 52 cm ein normaler Zuwachs von 170 Gramm gilt, sind es für ein Kind mit einer Ausgangshöhe von 58 cm bereits etwa 210 Gramm.
  3. Es kommt oft vor, dass Jungen schneller an Gewicht zunehmen als Mädchen.
  4. Durch künstliche Ernährung werden Babys schneller fett.

Und viele andere Gründe, die in jedem Fall unterschiedlich sind und nur durch eine individuelle Herangehensweise identifiziert werden können. Und nur wenn diese Gründe identifiziert sind, kann eine genaue Antwort gegeben werden, ob Eltern sich darüber Sorgen machen sollten und ob sie dringend Maßnahmen ergreifen müssen. In jedem Fall sind die Indikatoren der Normen für die Gewichtszunahme bei Neugeborenen gemittelt und ungefähr, und Sie sollten sie nicht für das Ideal halten. Und wenn Sie Zweifel am Wachstum des Kindes haben, sollten Sie Tests bestehen und sich an Experten wenden. Wenn Sie und Ihr Kind gesund sind, reicht es aus, wenn Sie anscheinend abgerundete Falten an seinem Körper erscheinen lassen, um es auf Verlangen zu füttern, oftmals auf die Brust zu legen, und das Problem wird dadurch gelöst.

Nach Thema >>>

Wie man ein Kind wiegt

Hallo Mädels! Heute erzähle ich Ihnen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Die Gewichtszunahme für Babys bis zu einem Jahr: Tabellen- und Berechnungsregeln

Jedes Baby wird mit einem bestimmten Körpergewicht geboren. Die Norm liegt zwischen 2700 und 3700 kg. Kleine Abweichungen von diesen Zahlen bedeuten jedoch nicht, dass das Kind krank ist oder dass etwas nicht stimmt.

Das Gewicht des Neugeborenen hängt ab von:

  • Gesundheit;
  • Vererbung;
  • Sex;
  • Mutter Ernährung während der Schwangerschaft;
  • der physische und psychische Zustand der Mutter;
  • eine Frau hat schlechte Gewohnheiten;

Das Baby verliert in den ersten Tagen nach der Geburt etwas an Gewicht. Dies liegt daran, dass der Körper viel Flüssigkeit verliert und sich an die neue Umgebung anpasst. Bei der Entlassung wiegt das Baby 6-10% weniger als bei der Geburt. Ab der zweiten Ziffer (bei Entladung) beginnen sie, die Indikatoren für die Gewichtszunahme zu zählen.

Verfügt über Gewichtszunahme bei Neugeborenen

In den ersten vier Lebenswochen beträgt die Gewichtszunahme von Neugeborenen 90-150 Gramm in sieben Tagen. Vom zweiten bis zum vierten Monat gewinnt das Kind 140 bis 200 Gramm pro Woche. Dann fällt der Anstieg auf 100-160 Gramm.

Somit wird die Masse um ein halbes Jahr zweimal erhöht. Als Nächstes verlangsamt sich das Set, und das Neugeborene wiegt ungefähr dreimal mehr als bei der Geburt.

Manche Kinder nehmen schnell zu, andere langsam. Warum passiert das? Dies wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst:

  • Gesundheit
  • Appetit;
  • Art der Fütterung (künstlich oder Brust). Mit künstlicher Fütterung wird die Masse schneller gewonnen;
  • Der Modus des Tages und der Mahlzeiten. Bei Bedarf füttert das Gewicht schneller als bei stundenweiser Fütterung;
  • Die Menge und Qualität der Milch von der Mutter;
  • Mobilität und Aktivität des Neugeborenen.

Wissenschaftler haben eine bedingte durchschnittliche Gewichtszunahmerate bei Kindern unter einem Jahr festgelegt.

Durchschnittliche Steigerungsrate

Die Tabelle enthält ungefähre Zahlen zur Gewichtszunahme für Kinder unter einem Jahr. Denken Sie daran, dass jedes Baby anders ist und die Rekrutierungsrate von den angegebenen Werten abweichen kann.

Beachten Sie, dass eine ähnliche Tabelle für Kinder erstellt wurde, die künstlich ernährt werden. Mit natürlicher Ernährung entwickelt sich Baby als Natur. Die Indikatoren hängen dabei von der Genetik und der Einhaltung der Fütterungsregeln ab. Die Tabelle wird Sie jedoch führen und Ihnen helfen, eine Vorstellung von der Bildung der Masse des Kindes zu bekommen.

Alter

Zunahme der Jungen (Gramm)

Zunahme der Mädchen (Gramm)

Beachten Sie, dass das Gewicht umso schneller zunimmt, je größer das Wachstum des Babys ist. So trägt ein Neugeborenes mit 52 cm Höhe 170 Gramm bei, und ein Wachstum von 58 cm - bereits 210.

Wie berechnet man das richtige Gewicht des Babys?

Im Durchschnitt beträgt die Gewichtszunahme bei Neugeborenen in den ersten sechs Monaten 800 Gramm und nach sechs Monaten - 400. Um das ungefähre Gewicht des Kindes für einen bestimmten Zeitraum zu berechnen, verwenden Sie die folgende Formel:

Das Körpergewicht des Kindes bis zu sechs Monaten = Gewicht bei Entlassung + 800 x Alter (Monate)

Zum Beispiel war das Baby 4 Monate alt und wog nach der Geburt 3.000 Gramm. Dann das richtige Gewicht = 3000 + 800 x 4 = 6200 Gramm.

Um die Masse nach 6 Monaten zu bestimmen, verwenden Sie die folgende Formel:

Das Körpergewicht des Kindes nach sechs Monaten = Gewicht bei Entlassung + Zunahme in den ersten sechs Monaten + 400 x (Alter des Babys pro Monat - 6)

Um den Zusatz für die ersten sechs Monate zu berechnen, sind es nur 800 x 6 und wir erhalten 4800 Gramm. Verwenden Sie die fertige Zahl, um die Masse eines Babys über sechs Monate zu berechnen.

Wenn das Baby 8 Monate alt ist und anfangs 2900 Gramm wog, ist das richtige Gewicht 2900 + 4800 + 400 x (8-6) = 2900 + 4800 + 800 = 8500 Gramm.

Brute Force und Mangel

Mama kann zwei Probleme haben - Gewichtsverlust oder rohe Gewalt. Wenn das Kind nicht pflückt, stellen Sie zunächst fest, ob die Fütterung korrekt ist. Ein Säugling sollte 10-12 Mal am Tag Milch erhalten und so viel an der Brust bleiben, wie er möchte. Beeinflusst auch die Anzahl der Fahrten zur Toilette. Windeln sollten mindestens 12 Mal am Tag nass werden.

Damit das Baby richtig an Gewicht zunimmt, sollte die Stillzeit angepasst werden:

  1. Achten Sie auf die Nachtfütterung. Dies ist die nahrhafteste und kalorienreichste Milch;
  2. Trinken Sie mehr Flüssigkeiten (Trinkwasser, Kompotte, Tee, natürliche Säfte);
  3. Setzen Sie das Baby öfter auf die Brust.
  4. Beginnen Sie, Köder mit Getreide einzuführen.

Überschuss ist auch ein Problem. Leider machen sich viele Mütter nur Sorgen, wenn das Baby nicht abhebt. Das Problem des Übergewichts ist jedoch auch gefährlich, wenn die Steigerungsrate nach sechs Monaten nicht abnimmt und das Baby in sechs Monaten den Parametern eines einjährigen Alters entspricht. Dies mag genetisch bedingt sein, erscheint dem Endokrinologen jedoch nicht überflüssig. Übergewicht kann die Folge gesundheitlicher Probleme sein.

Wenn es keine Probleme gibt, kann die überschüssige Masse zum Auftreten von Krankheiten führen.

Befolgen Sie einige Richtlinien, um Komplikationen zu vermeiden:

  1. Entfernen Sie Nachtfutter, da Nachtmilch die kalorischste ist;
  2. Köder nur mit grünem Gemüse betreten. Welche Art von Gemüse können Sie stillende Mutter essen? Lesen Sie hier http://vskormi.ru/mama/food/ovoshhi-pri-grudnom-vskarmlivanii/;
  3. Jeden Abend organisieren Sie Schwimmen. Baden Sie Ihr Baby nicht in einer Babybadewanne, sondern in einem Erwachsenenbad.
  4. Führen Sie eine allgemeine Heilmassage durch.
  5. Folgen Sie der Diät der stillenden Mütter. Vermeiden Sie fettige, zu süße und würzige Speisen.

Achten Sie sorgfältig auf das Gewicht des Babys. Denken Sie daran, dass der Tisch bedingt ist, jedes Kind entwickelt sich individuell. Also keine Panik, wenn sich die Zahlen unterscheiden.

Die Normen des Gewichts und der Größe des Kindes für Monate bis zu einem Jahr: ein Rechner, eine Tabelle mit Ergänzungen für Säuglinge gemäß WHO

Jeder bewusste Vater macht sich Sorgen über die richtige körperliche Entwicklung seines Kindes - insbesondere wenn es sich um den Erstgeborenen handelt. Die Hauptprobleme, die sich im ersten Lebensjahr eines Babys ergeben, sind Wachstums- und Gewichtsindikatoren, ihre normale monatliche Zunahme.

Rechner

Was bestimmt die Gewichtszunahme und Körpergröße?

Der Wert der Parameter Größe und Gewicht ist sehr individuell und hängt von den Faktoren ab:

  • Methode der Ernährung des Neugeborenen (Säugling oder Künstlichkeit);
  • die Menge der konsumierten Lebensmittel;
  • Problemgeschichte (Vorhandensein von angeborenen Anomalien, Herzfehlern, Magen-Darm-Erkrankungen);
  • genetische Verdauungsstörung einiger Spurenelemente;
  • Lebensweise (wie aktiv das Kind ist);
  • Geschlecht (Junge oder Mädchen).

Da die Zunahme von Gewicht und Körpergröße in den ersten Lebensmonaten nach einem individuellen Zeitplan erfolgt, sollten Sie sich keine Sorgen machen, wenn geringfügige Abweichungen von den von der WHO festgelegten Parametern auftreten: Wenn sich das Kind gut fühlt, ist es kraftvoll und aktiv, gibt es keine Entwicklungsprobleme. Erhebliche Abweichungen sollten jedoch mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Formeln zur Berechnung des Normalgewichts und der Körpergröße

Standards für Größe und Gewicht für Babys werden experimentell berechnet. In dieser Hinsicht wird eine geringfügige Abweichung der Indikatoren von den WHO-Tabellen als normal angesehen. Vergessen Sie auch nicht die genetische Vererbung.

Große, große Eltern haben also wahrscheinlich einen „Stiefel“ vor dem Gewicht und der Größe ihrer Altersgenossen. Und verkümmerte Menschen werden wahrscheinlich Eltern eines "kleinen" Kindes, dessen topographische Indikatoren unter der allgemein akzeptierten Norm liegen:

  1. Ein Neugeborenes sollte normalerweise zwischen 2,4 kg und 4,3 kg wiegen (der untere Grenzwert entspricht dem Mindestindikator für ein Mädchen, der obere - der Höchstwert für einen Jungen).
  2. In der ersten Woche nach der Geburt tritt ein physiologischer Gewichtsverlust auf, der bis zu 7% der Gesamtmasse betragen kann.
  3. bis zu 6 Monate beträgt die normale monatliche Gewichtszunahme 800-650 g;
  4. Von 6 Monaten bis zu 1 Jahr wird der Anstieg weniger intensiv - etwa 600 bis 350 g.

Um den optimalen Wert der Masse eines Neugeborenen bis zu 6 Monaten zu berechnen, wird die Formel verwendet: M + 800 x N, wobei

  • M - Gewicht des Kindes zum Zeitpunkt der Geburt (kg);
  • N ist die Anzahl der Monate im Berechnungszeitraum.

In der zweiten Lebenshälfte wird das Gewicht nach einer anderen Formel berechnet: M + 800 x 6 + 400 x (N-6), wobei

  • M - Gewicht des Kindes zum Zeitpunkt der Geburt (kg);
  • 800 x 6 - das Gewicht, das das Kind im Idealfall in den ersten 6 Monaten hätte gewinnen sollen;
  • N ist die Anzahl der Monate nach sechs Monaten.

Nach Angaben der WHO beträgt der Mindestwert für Mädchen 45,6 kg und für den Jungen 53,4 kg.

Gewichts- und Höhentabellen bis zu einem Jahr

Wir bieten eine detaillierte Tabelle mit dem Durchschnittsgewicht und der Körpergröße von Kindern zwischen 0 und einem Jahr. Ich möchte Sie noch einmal daran erinnern, dass alle Parameter und Kriterien ungefähr sind:

Durchschnittliche normale Preise für Mädchen:

Durchschnittliche normale Preise für Jungen:

Monatliche Gewichtszunahme und Detailhöhe

Im Internet und in sozialen Netzwerken. Netzwerke können jetzt eine große Menge an Informationen über die Gewichts- und Körpergrößen von einjährigen WHO-Babys finden, die in Form von Tabellen und Formeln über die Kriterien für eine angemessene Entwicklung präsentiert werden. Für die meisten jungen Mumien sind diese Informationen für die Berechnung der Leistung ihres Babys unerlässlich. Da sich jedes Kind nach einem individuellen Schema entwickelt und alle Werte dieser Tabellen ungefähr sind, müssen Sie sich auf den monatlichen Betrag der Erhöhung konzentrieren. Es ist nützlich für junge Eltern, sich mit den Normen für Gewicht und Wachstumsergänzung von 0 bis 1 Jahr pro Monat vertraut zu machen.

Von der Geburt bis zu einem halben Jahr

  • Innerhalb von 1 Monat nach der Geburt nimmt das Baby normalerweise etwa 600 g zu, der Kopf wird in einer Länge von 2,5 - 3 cm um 1,5 cm vergrößert, die Diät sollte individuell gemacht werden, am besten ist jedoch ein dreistündiges Intervall zwischen den Fütterungen. Stillen sollte eine Priorität für eine harmonische Entwicklung sein. Wenn das Kind ein Kunstist ist, sollte die Mischung in einem Volumen von 80 - 120 ml pro Fütterung gefüttert werden.
  • Die Gewichtszunahme eines Neugeborenen beträgt 2 Monate lang 700-800 g plus 3 cm Höhe, der Kopfumfang nimmt um 1,5 cm zu (siehe auch: Wie groß ist der Kopf eines Neugeborenen bei der Geburt?). Die Intervalle zwischen den Mahlzeiten können etwas länger sein und etwa 3,5 Stunden betragen Wenn Sie sich während dieser Zeit entscheiden, das Baby nachts zu stillen, nimmt das Gewicht nicht so stark zu.
  • Für 3 Monate ist eine Zunahme von 800 g und ein Wachstum von 2,5 cm typisch, der Kopfumfang nimmt um weitere 1,5 cm zu, das Fütterungsregime bleibt das gleiche, aber für Babys, die künstlich gefüttert werden, kann der Abstand zwischen den Fütterungen auf eine halbe Stunde erhöht werden da das Volumen der Mischung zunimmt und 150 ml beträgt. Es ist zu beachten, dass das Baby zu dieser Zeit durch Darmkoliken gestört werden kann und daher eine Appetitstörung auftreten kann.
  • Nach 4 Monaten kann das Baby bis zu 750 g und 2,5 cm zunehmen, die Fütterungsart wird beibehalten. In der Zukunft nimmt die Intensität der Gewichtszunahme allmählich ab.
  • Nach 5 Monaten wiegt das Baby weitere 700 g mehr als zuvor, und das Wachstum nimmt um 2 cm zu, bis zu diesem Zeitpunkt steigen die Wachstums- und Gewichtsindikatoren gegenüber den ursprünglichen Werten um das Zweifache.
  • Nach 6 Monaten addiert das Kind etwa 650 g, und die Wachstumszunahme beträgt etwa 2 cm (wir empfehlen zu lesen: Wie groß ist das Gewicht und das Gewicht des Kindes nach 1 Jahr und 9 Monaten?). Normalerweise sollte das Verhältnis der Breite der Schultern zur Länge des Körpers 1: 4 betragen und der Umfang des Kopfes ist geringer als der Umfang der Brust. Jetzt wird das Intervall zwischen den Fütterungen um bis zu 4 Stunden verlängert, und allmählich wird Ergänzungsfutter in die Ernährung des Kindes aufgenommen. Sie können mit der Zucchini beginnen - zum ersten Mal 1/2 Teelöffel. Kartoffelpüree, unter der Woche wird das Volumen auf 50 g gebracht, bis zum Ende des ersten Halbjahres wird eine Fütterung durch diese Ergänzung ersetzt.

Von einem halben Jahr bis zu einem Jahr

  • Typisch ist für 7 Monate eine Zunahme von 600 g und 2 cm. Das Baby isst nach dem bisherigen Regime, nur eine Standardfütterung am Morgen wird durch Ergänzungsfuttermittel ersetzt - glutenfreier Brei auf Wasser oder einkomponentiges Pflanzenpüree. Es ist notwendig, den Kindern neue Gerichte beizubringen, die sie in kleinen Portionen anbieten - von 1/2 Teelöffel. Erhöhen Sie nach und nach den Anteil während der Woche und bringen Sie das Volumen auf 180 g. Andernfalls kann das Baby allergisch reagieren oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit entwickeln.
  • Nach 8 Monaten nimmt die Gewichtszunahme weiter zu, die durchschnittliche Zunahme beträgt 550 g und das Wachstum beträgt 2 cm. Während dieser Zeit wird die Ernährung des Kindes noch vielfältiger - das Baby lernt neue Arten von Gemüse und Getreide kennen, Fleischpüree von Kaninchen oder Truthahn, Eigelb Hühner- oder Wachteleier.
  • Nach 9 Monaten wird das Kind um 500 g schwerer und 2 cm länger, jetzt können Sie eine Vielzahl von Multikomponenten-Gemüsepüree, Obst, Milchprodukte - Hüttenkäse und Kefir - in die Ernährung aufnehmen.
  • Im Durchschnitt beträgt die Gewichtszunahme nach 10 Monaten noch 450 g, während der Körper 1,5 bis 2 cm groß ist. In diesem Alter kann ein Baby ungefähr 100 ml Frucht- oder Gemüsesäfte tagsüber trinken. Normalerweise wird das Baby von Bananen, Pfirsichen und Pflaumen bereits gut vertragen. Kashi muss bereits die Zugabe von bis zu 5 g Gemüse oder Butter anreichern.
  • Nach elf Monaten steigt das Gewicht des Babys um weitere 400 g und das Wachstum um 1,5 cm, in diesem Alter können Kinder magere Fische weißer Sorten probieren.
  • In einem Jahr beträgt das Gewicht des Kindes: M (kg) x 3, und die Länge ab dem Moment der Geburt sollte um 25 cm zunehmen Für eine harmonische Entwicklung des Babys sollte die Speisekarte bereits recht abwechslungsreich sein, das Vorhandensein von Gemüse, Fleisch und Fisch muss vorhanden sein.

Nach der Überwindung des Meilensteins in 1 Jahr können sich die Gerichte nicht "mischen", sondern das Baby allmählich an die "erwachsenen" Schnittprodukte gewöhnen. Solche Taktiken werden zur Entwicklung der Feinmotorik und zum schnellen Übergang zu einer unabhängigen Mahlzeit beitragen.

Rechner für Größe und Gewicht des Kindes nach Monat: ein Tisch für Kinder bis zu einem Jahr, Gewichtszunahme für die Entwicklung

Mit dem Wachstumskalkulator für Kinder von der Geburt bis zum Alter von 12 Jahren können Gewicht und Größe des Kindes für mehrere Jahre ermittelt werden.

Alle Kinder entwickeln sich individuell, daher können sich Gewicht und Größe des Kindes im gleichen Alter unterscheiden.

Entsprechend den Metriken können Sie die Größe der Kleidung nach Alter sowie die monatliche Erhöhung des Babys um ein Jahr unabhängig berechnen.

Wachstums- und Gewichtssprünge bei Mädchen und Jungen bis zu 2 Jahren

Kinder entwickeln sich individuell, besonders im zweiten Lebensjahr. Ein Mädchen oder ein Junge im Alter von 2 Jahren kann dick, klein oder im Gegenteil groß und dünn sein.

Der Zeitraum von einem Jahr bis zu zwei Jahren bei Kindern ist für die Entwicklung des Gehirns und der Muskulatur aktiv.

Es ist wichtig! Die Massennorm eines einjährigen Babys sollte bei einer Höhe von 73 bis 75 cm etwa 10 bis 12 kg betragen.

Für ein Jahr, bevor sie 2 Jahre alt werden, darf das Baby nicht mehr als 3 kg, 10-12 cm, hinzufügen.

Das Aussehen des Kindes erhält charakteristische Änderungen. Bei Erreichen von 2 Jahren:

  1. Größe der Wangen reduzieren.
  2. Die Proportionen des Torsos und der Extremitäten ändern sich.
  3. Verkleinert den Bauch.
  4. Die Gliedmaßen verlängerten sich und nahmen an Muskelmasse zu.

Im ersten Jahr seines Lebens muss er einen halben Erwachsenen werden. Der Kopfumfang sollte bis zu 85-90% des optimalen Volumens betragen.

Wenn mehr als die vorgeschriebene Körpermasse vorhanden ist, hat das Baby charakteristische Merkmale, die den Sprung in Höhe und Gewicht beeinflussen:

  1. Baby überessen, was zu Übergewicht führt.
  2. Genetisch gibt es hohe oder niedrige Eltern.
  3. Erkrankungen der Schilddrüse, des endokrinen Systems.
  4. Die meiste Hormonproduktion, frühe Pubertät.
  5. Die Verzögerung kann durch das Vorhandensein chronischer Krankheiten und Pathologien gekennzeichnet sein.

Um die genaue Diagnose zu kennen, ist es notwendig, vom Arzt überwacht zu werden, um den Anstieg zu überwachen. Bei den ersten Anzeichen einer Unterentwicklung des Körpers eines Kindes ist eine vollständige Untersuchung erforderlich.

Tabelle der Gewichtszunahme und Körpergröße pro Monat für Kinder bis zu einem Jahr

Alle geborenen Kinder haben ihre eigenen spezifischen Kennzahlen. Normales Körpergewicht ist der Abstand zwischen 2,5 kg und 3,7 kg.

Das Anfangsgewicht von Neugeborenen hängt von vielen Faktoren ab. Bei einem Frühgeborenen können die Raten unter dem Normalwert liegen.

Bei der Entlassung aus der Entbindungsstation geht die Masse des Säuglings um 5% verloren. Daher wird die Zunahme anhand des Gewichts bei der Entlassung des Kindes aus der Entbindungsklinik ermittelt.

Es gibt eine Tabelle mit Normen, in der die ungefähre Gewichtszunahme sowie das Wachstum des Babys um Monate bis zum Alter von 1 Jahr geschrieben wird:

Oft gibt es Situationen, in denen das Baby Abweichungen in der Grammzahl von der Norm hat.

Indikatoren können von ihrer Entwicklung und anderen Gründen abhängen:

  1. Jedes Baby entwickelt und wächst individuell, eines schneller, das andere langsamer.
  2. Ein Neugeborenes mit hohem Wachstum rekrutiert Gramm mehr als ein Kleinkind.
  3. Jungen sind stärker, sie essen besser, der Zuwachs ist etwas höher als bei Mädchen.
  4. Wenn das Neugeborene mit künstlicher Ernährung gefüttert wird, gewinnt es viel schneller an Gramm als beim Stillen.

Gewichtszunahme für die Entwicklung des Wachstums

Indem wir das Kind vermehren, können wir auf die Gesundheit des Babys schließen. WHO-Experten haben bestimmte Regeln für die Gewichtszunahme bei Kindern entwickelt. Es hängt vom Alter ab, in welchem ​​Monat das Baby gekommen ist.

Zum ersten Mal sollte er 6 Monate lang 900 Gramm pro Monat hinzufügen. Sie können die Rate der Formel unabhängig berechnen.

Addieren Sie zur Masse des Neugeborenen bei der Geburt die Rate von 900 Gramm und multiplizieren Sie es dann mit seinem Alter in Monaten.

Kinderärzte überwachen monatlich nicht nur das Körpergewicht, sondern auch die Einhaltung der Zentimeterzunahme.

Es gibt keine definierten Metrikstandards. Die Hauptbedingung für Entwicklung und Vitalaktivität ist die Pflege und Ernährung des Säuglings.

Sein Körpergewicht kann direkt von folgenden Faktoren abhängen:

    Essen Mutter während der Schwangerschaft. Wenn die werdende Mutter viel Zucker und Mehlprodukte konsumierte, ist die Masse des Fötus höher.

Wenn der Körper an Nährstoffen und Vitaminen fehlt, ist sein Gewicht geringer.

  • Vererbung, Dimensionen der Mutter selbst. Wenn die Mutter mit geringem Gewicht schwach ist, kann das Baby mit kleinen Parametern geboren werden.
  • Zukünftige Mutter des Lebensstils beim Tragen eines Babys. Alkoholmissbrauch, Rauchen, Drogen führen zu niedrigem Geburtsgewicht.
  • Psychischer und emotionaler Zustand einer schwangeren Mutter. Bei konstantem Stress, emotionalen Störungen und depressiven Zuständen während der Schwangerschaft wird das Gewicht des Babys geringer.
  • Das Wachstum des Kindes sollte sein Alter widerspiegeln.

    Der durchschnittliche Index eines Neugeborenen liegt laut Statistik zwischen 50 und 52 cm, wobei die durchschnittliche Körpergröße dem durchschnittlichen Körpergewicht bei Kindern entspricht.

    Um die Parameter des Kindes im zukünftigen Alter zu bestimmen, können Sie den Wachstumsrechner verwenden. Damit können Sie die Metrikrate für mehrere Jahre berechnen.

    Ungefähre Größe der Kinderkleidung nach Alter

    Der Körper von Kindern wächst, entwickelt sich mit einem gesunden Lebensstil und großer Aktivität. Viele Mütter können die genaue Größe der Kleidung ihres Babys nicht erraten.

    Um die genauen Abmessungen genau zu kennen, können Sie eine Tabelle erstellen und an prominenter Stelle platzieren:

    Gewichtszunahme der Tabelle von Geburt bis Jahr

    Von Geburt an muss das Kind gewogen werden, seine Körpergröße, sein Kopfvolumen und der Brustumfang messen. Diese Parameter sind notwendig, um den Gesundheitszustand zu bestimmen. Bei Abweichungen von der Norm müssen Sie feststellen, welcher Körper nicht ordnungsgemäß funktioniert. Das Babygewicht wird mindestens einmal im Monat gemessen. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst die Zunahme, darunter auch, wie viel das Baby füttert.

    Genehmigte Parameter

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Rahmen für die Rekrutierungsrate wertvoller Gramm bei Kindern unter einem Jahr festgelegt. Auf diese Grenzen muss sich der Kinderarzt verlassen, um den Mangel oder das Übergewicht des Körpers zu bestimmen.

    Wie viel wiegt ein Baby bei Geburt ohne Entwicklungsstörungen? Nach Angaben der WHO wird das Intervall von 2.700 bis 3.700 als normal angesehen, dies sind jedoch keine endgültigen Zahlen. Die Vorschriften definieren einige andere Faktoren:

    Eltern können leicht feststellen, ob das Gewicht und die Größe des Babys um Monate zunehmen. Dafür benötigen Sie eine Waage zu Hause.

    Die resultierenden Zahlen werden mit den Parametern der Tabelle verglichen. Zu dem bei der Geburt erfassten Gewicht des Kindes muss die Anzahl der vorgeschriebenen Gramm hinzugefügt werden.

    Die von der WHO genehmigte Tabelle der Norm für Gewichtszunahme und Wachstum von Kindern pro Monat

    Im ersten Monat sollte das Baby 20 Gramm pro Tag gewinnen. Aus der Tabelle ist klar, dass er in einem Monat 600 Gramm erzielen muss. Die kleinere Zahl wird als unter dem Normalwert gesetzt angesehen. Vielleicht wird der Arzt eine zusätzliche Untersuchung vorschreiben.

    Wie viel ein Baby wiegt, hängt von vielen Faktoren ab, darunter den folgenden:

    • Säuglinge, die künstlich ernährt werden, nehmen schneller zu als beim Stillen.
    • Ein stabiler Satz von Gramm wird auch durch die Tatsache beeinflusst, wann und wie ein Kind gefüttert wird (nach Belieben oder je nach Behandlungsplan).
    • Wie aus der Tabelle hervorgeht, beginnt das Baby mit zunehmendem Alter weniger zuzunehmen. Dies ist eine weitere Funktion.

    Es fällt auf, dass das Baby in den ersten 3 Tagen nach der Geburt an Gewicht verliert. Dies liegt an dem Stress, den das Neugeborene in einer neuen Umgebung erfährt. Außerdem ernährt es sich heutzutage von Kolostrum, das knapp ist. Am Tag der Entlassung stabilisiert sich die Situation und das Baby wiegt gemäß den geltenden Normen. Dieser Wert wird zum Ausgangspunkt für eine weitere Erhöhung.

    Wenn das Baby zu früh oder mit geringem Gewicht geboren wurde, werden die Messungen 2 Mal pro Monat oder sogar öfter durchgeführt.

    Die Grenze der normalen Indikatoren

    Wie viel sollte ein Baby jeden Monat wiegen? Es gibt bestimmte von der WHO genehmigte Grenzen. Die Tabelle zeigt deutlich, wie viel ein Kind je nach Geschlecht wiegen sollte.

    Es gibt viele andere Möglichkeiten, die fürsorglichen Eltern zu bestimmen, ob ihr Kind die normalen Grenzen unterschreitet oder nicht. Die beste Option ist eine Reise zum Kinderarzt. Sie können Waagen kaufen, im Internet einen speziellen Rechner für die Berechnung der Grammmenge für Kinder unter einem Jahr finden, und es gibt eine Berechnungsformel.

    Möglichkeiten zur Berechnung von Indikatoren

    Wenn Sie das Körpergewicht des Kindes richtig messen, hilft dies bei elektronischen Waagen. Der Einfachheit halber sollten sie in dem Haus aufbewahrt werden, in dem ein Baby ist.

    So können Sie die Merkmale der Gewichtszunahme von Kindern verfolgen. Tischwaagen VEND-01-Baby installiert in Geburtskliniken und -kliniken. Daher können Sie die Auswahl für dieses Modell beenden. Mit solchen Waagen können Sie ein Kind bis zu 1,5 Jahre wiegen.

    Die Norm eines Satzes wichtiger Parameter kann nach folgender Formel berechnet werden: M = m + 800n (m ist die Masse bei der Geburt, n ist das Alter). Beispielsweise sollte das Gewicht eines Kindes, das nach 6 Monaten mit einem Körpergewicht von 3490 g geboren wurde, 3490 + 800 * 6 = 8290 (g) sein.

    Der Online-Rechner hilft Ihnen zu überprüfen, wie gut sich Ihr Baby entwickelt. Geben Sie einfach die Daten in die Diagramme ein, und der Rechner für Höhe und Gewicht gibt das Ergebnis aus. Berechnungen helfen zu bestimmen, wie viel ein Baby in einem bestimmten Alter wiegen sollte.

    Der Rechner enthält mehrere Diagramme: Gewicht, Größe des Kindes im Moment und bei der Geburt. Zur Berechnung gehen Sie hier.

    Manchmal finden Sie eine zusätzliche Funktion, die der Rechner hat - die Prognose der Höhe und des Gewichts für die folgenden Jahre. Füllen Sie dazu die Spalten aus, in denen die Parameter gerade eingegeben werden.

    Der Rechner kann ein Ergebnis in zwei Formen erzeugen: nach den von der WHO festgelegten Standards und nach dem Verhältnis des Gewichts des Kindes zu seiner Körpergröße. Mit dem Rechner können Sie die Steigerungsrate nicht nur bei Neugeborenen, sondern auch bei Kindern ab einem Jahr berechnen.

    Was tun bei brutaler Gewalt oder Untergewicht?

    Wenn wir über die Suche sprechen, müssen Sie nicht sofort etwas unternehmen. Es ist möglich, dass das Baby in einem Monat zusätzliche Gramm aufnimmt und im anderen Fall wird es überhaupt nicht aufgenommen.

    Der von der WHO geschaffene Rahmen ist an Bedingungen geknüpft. Daher müssen wir die Entwicklung des Körpers jedes Kindes individuell berücksichtigen. Wenn das Baby im Laufe des Monats mehr Gramm gewinnt als von der WHO bereitgestellt, müssen Sie es dem Endokrinologen zeigen. Meistens keine Krankheit, diese Funktion weist nicht darauf hin. Die Ausrede ist eine genetische Veranlagung.

    Es reicht aus, nur die Diät zu korrigieren: Nachtfutter entfernen, mit Gemüse füttern, nicht mit Getreide. Hilft und Tonic Massage.

    Viel schwerwiegender ist das Problem, wenn ein Baby monatelang nicht die von der WHO vorgeschriebenen Gramme nimmt. In diesem Fall müssen Eltern wachsam sein und einen Arzt aufsuchen.

    Einer der harmlosen Gründe, warum das Baby nicht an Gewicht zunimmt, ist die falsche Ernährung der Mutter oder die Einnahme von Medikamenten. Wenn sie in die Muttermilch geraten, verändern sie ihren Geschmack und ihren Geruch.

    In anderen Fällen können Erkrankungen der inneren Organe oder des Nervensystems (Rachitis, Dysbakteriose, Neuralgie des Gesichtsnervs) die Ursache sein. Zusätzliche Untersuchungen helfen, die wahre Ursache zu ermitteln.

    Sie sollten immer das Verhalten und den Zustand des Neugeborenen überwachen. Es ist nicht notwendig, Routineuntersuchungen durch Spezialisten zu ignorieren, pünktlich zum Wiegen und für andere Messungen zu gehen. Nur in diesem Fall können Sie sich nicht um die Gesundheit des Babys sorgen. Erfahrene Ärzte werden immer Auffälligkeiten feststellen.

    Wenn sich der Tag der Geburt nähert, interessiert sich die schwangere Frau zunehmend für das Gewicht ihres ungeborenen Kindes, da sie sich bewusst ist, dass dieser Indikator sowohl die intrauterinen Indikatoren als auch die Gesundheit des Babys nach der Geburt direkt beeinflusst. Sobald das Baby geboren ist, untersucht es der Neonatologe und bestimmt das Gewicht, misst die Höhe, das Volumen des Schädels und die Brust. Der Arzt führt alle diese Verfahren durch, um festzustellen, ob das Kind gut entwickelt ist und keine Pathologien vorliegen. Nach der Geburt für bis zu sechs Monate ist das Futter des Babys Muttermilch der Mutter oder, falls nicht, die Säuglingsanfangsnahrung. Um die Entwicklung des Kindes zu verfolgen, wiegen Kinderärzte es jeden Monat und messen dieselben Parameter wie ein Neonatologe bei der Geburt - Körpergröße, Schädelvolumen und Brustvolumen.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Standards für die Gewichtszunahme bei Säuglingen festgelegt, aber die Praxis zeigt, dass jedes Kind etwas Besonderes ist und sich in seinem eigenen Tempo entwickelt - nicht alle Kinder werden "richtig". Wir bieten Ihnen an, sich mit der Tabelle der Gewichtszunahme vertraut zu machen, die das Gewicht von Neugeborenen nach Monaten darstellt.

    Tabelle der Gewichtszunahme und Körpergröße des Kindes bis zu einem Jahr

    Der Wert von Gewichtsnormen in der Entwicklung des Kindes

    Bei der Entlassung aus der Entbindungsklinik erhält die Mutter ein Formular in der Hand, in dem die allerersten Informationen über das Kind und vor allem sein Gewicht aufgezeichnet werden. Um diesen Wert wird später der Kinderarzt geleitet. Ein Neugeborenes verliert in den ersten Lebenstagen 10% seines Gewichts. Dies geschieht, weil er während der Geburt unter starkem Stress leidet und sich dann in kurzer Zeit an die neuen Bedingungen anpassen muss. All dies führt zum Verlust von Kalorien und zur schnellen Verbrennung der im Uterus gewonnenen Fettmasse. Unmittelbar nach der Geburt wird außerdem die Vorstufe der Milch, Colostrum, aus der Brust der Mutter freigesetzt. Es ist immer noch zu wenig, da das Baby zwar die notwendigen Nährstoffe für die Verdauung erhält, aber nicht genügend Kohlenhydrate erhält. Es können Übergangsbedingungen für Neugeborene auftreten, die durch physiologischen Gewichtsverlust gekennzeichnet sind.

    Der Tag der Entlassung kommt, das Baby hat sich bereits an eine neue Welt gewöhnt, die ersten Impfungen wurden vorgenommen, das Gewicht hat sich stabilisiert und hat abgenommen. Das Gewicht bei der Entlassung wird natürlich auch in der Form erfasst, die meiner Mutter gegeben wird. An diesem Tag hat die Mutter bereits Milch, und das Baby saugt alle drei Stunden vor Appetit und nimmt allmählich zu. Damit die Milch nicht stagniert, sollte die Mutter sie immer vollständig ausdrücken. Damit die Milch das richtige Fett ist, muss die Mutter mehr Fleischprodukte essen. In diesem Fall nimmt das Baby noch schneller zu.

    Ein Kind kann vorzeitig geboren werden und wiegt unter dem Normalgewicht. Ärzte können es zur Kontrolle in einen Brutschrank legen, und bei der Entlassung empfehlen Mom spezielle Mischungen, die dem Baby helfen, mehr Gewicht zu gewinnen. Der erste Monat der Woche kommt der Kinderarzt zum Haus des Kindes, um ihn nicht erneut der Gefahr von Krankheiten auszusetzen und ihn zu untersuchen, während er gleichzeitig sein Gewicht kontrolliert.

    Zuvor haben wir eine Tabelle zur Gewichtszunahme vorgelegt, die von der WHO genehmigt wurde. Der Arzt wird von dieser Tabelle geleitet, wobei er die korrekte Gewichtszunahme bestimmt und die Eltern wissen lässt, ob das Kind zu viel oder zu wenig gewinnt.

    Warum es so wichtig ist, die korrekte Gewichtszunahme zu überwachen

    Das Kind hat noch nicht sprechen gelernt, deshalb kann es in keiner Weise über seinen schlechten Gesundheitszustand oder Appetitlosigkeit berichten. Während die Mutter das Baby stillt, gibt es keine Möglichkeit, es zu messen, es sei denn mit Hilfe von Gewichten, wie viel Milch es trinkt und ob es vollständig isst. Wie bereits erwähnt, muss Mama gut essen, damit die Milch nahrhaft ist, aber gut bedeutet nicht Fett. Zu fetthaltige Nahrungsmittel können bei einem Kind Durchfall verursachen, was zu Gewichtsverlust führt. Das ist richtig, wenn Mama viel gekochtes mageres Fleisch isst, mageren Fisch, können Sie auch Buchweizen und Reisgrütze. Ein paar Wochen nach der Rückkehr aus der Entbindungsklinik wird klar sein, ob das Baby gut isst und ob es mit der Mischung fertig sein sollte.

    Ein mit der Flasche gefüttertes Baby kann langsamer zunehmen. Mama kann leichter kontrollieren, wie viel das Baby isst, und wenn nötig auf eine nahrhaftere Formel umstellen. In diesem Fall wirkt sich die Ernährung der Mutter nicht auf das Kind aus. Die Zubereitungsart ist auf der Verpackung jeder Mischung angegeben, und in jeder Packung muss sich ein Messlöffel befinden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Flasche und den Schnuller kochen, bevor Sie die Mischung zubereiten. Denken Sie daran, dass Sie die Reaktion des Kindes auf die Mischung sorgfältig überwachen müssen, da einige Kinder möglicherweise auf Lebensmittelkomponenten allergisch sind. In diesem Fall müssen Sie sich an den Arzt wenden und mit ihm die richtige Mischung für Ihr Kind auswählen.

    Was kann die Geschwindigkeit der Gewichtszunahme beeinflussen?

    Es gibt Faktoren, die die Gewichtszunahme bei Säuglingen beeinflussen. Dazu gehören:

    - Merkmale der Genetik - schauen Sie sich nur die Eltern an, um zu verstehen, wie der Körper des Kindes aussehen sollte. Wenn die Eltern einen natürlich beschleunigten Stoffwechsel haben, nimmt das Kind langsam zu.

    - Schlechte Angewohnheiten der Eltern - Wenn in dem Haus, in dem das Kind wächst, Raucher oder die Mutter Alkohol trinken, wird das Kind klein geboren und nimmt langsam zu, es kann jedoch zu Entwicklungsverzögerungen kommen.

    - Stress und Krankheit der Mutter - Wenn die Mutter während der Schwangerschaft oft nervös oder sehr krank war, kann das Kind schwach geboren werden und langsam zunehmen. Gleiches gilt für Änderungen des Hormonspiegels im Körper einer schwangeren Frau. Einige Arzneimittel können die Gewichtszunahme beeinflussen oder zu Krampfanfällen führen. Wenden Sie sich in diesem Fall dringend an den Endokrinologen. Wenn die Mutter während der Stillzeit krank ist, kann die Laktationseffizienz abnehmen, was sich auf das Gewicht des Babys auswirkt, ist jedoch nicht der beste Weg. Bei einer Verschlechterung der Milchqualität eines Babys kann der Appetit sogar verschwinden.

    - Gender - Mädchen nehmen weniger stark an Gewicht zu, obwohl es Ausnahmen gibt.

    - Appetit und motorische Aktivität - jedes Kind hat von Geburt an seine eigenen Gewohnheiten und seinen eigenen Appetit. Es gibt Amateure zum Essen, und es gibt diejenigen, die ein wenig essen, aber oft. Im zweiten Fall wird das Gewicht langsamer hinzugefügt. Wenn das Baby aufwächst und lernt, sich herumzudrehen, krabbeln und laufen zu gehen, werden während des Spiels viele Kalorien verbraucht, da die Gewichtszunahme langsamer wird. Säuglinge, die noch auf dem Rücken liegen, aber bereits eine Massage erhalten, nehmen ebenfalls langsamer zu.

    - Gewicht bei der Geburt - Kinder, die mit einem Mangel an Körpergewicht geboren wurden, nehmen langsamer zu und umgekehrt.

    - Art der Fütterung - mit dem von der Natur gelieferten Stillen erholt sich das Baby schnell, erkrankt nicht und leidet nicht unter Koliken. Muttermilch ist immer die erste Frische, die richtige Temperatur und völlig steril. Außerdem wird beim Stillen ein Baby bei Bedarf auf die Brust aufgetragen und nicht nach einem Zeitplan. Im zweiten Fall kann es sein, dass das Baby nicht ausreichend hungrig ist und daher wenig isst, daher der Gewichtsverlust.

    Das Wichtigste zu wissen ist, dass sich jedes Kind nach seinem individuellen Szenario entwickelt. Dies bedeutet, dass geringfügige Gewichtsschwankungen keinen Anlass zur Sorge geben und einen Arzt aufsuchen sollten. Sie sollten die Mischung nicht sofort ändern, wenn das Kind 300 Gramm weniger als im letzten Monat erzielt hat.

    Wenn Ihr Baby plötzlich nicht mehr an Gewicht zunimmt oder sich sofort dramatisch verdoppelt hat, ist dies bereits schwerwiegend und erfordert einen frühzeitigen Arztbesuch. Dünnheit ist immer leichter zu beheben als Fettleibigkeit, so dass das Baby auf keinen Fall überfüttert wird. Kein Kind wird sich bewusst hungern, denn wenn es nicht essen will, schieben Sie auf keinen Fall Nahrung hinein.

    Schau dir deine Kleine an. Ist er fröhlich? Aktiv mit dir spielen? Dreht sich in deinen Namen und zieht die Griffe? Dann geht es ihm gut. Alle WHO-Standards sind nach wie vor Empfehlungen, die geleitet, aber nicht strikt eingehalten werden sollten.

    Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Arzt in Ihrer Stadt, Kliniken Ihrer Stadt

    Trotz der Tatsache, dass von der WHO verabschiedete Standards für die Gewichtszunahme bei Neugeborenen gelten, ist jedes Baby individuell. Daher sind nicht alle Kinder „bereit“, erwachsen zu werden, und beachten dabei die Normen der Durchschnittswerte. Und Eltern, die das Wachstum ihrer Kinder beobachten, sollten sich dessen bewusst sein, dass die Gewichtszunahme und dieser Indikator im Allgemeinen von vielen Faktoren beeinflusst werden. Um alle Zweifel und Bedenken hinsichtlich der sicheren Entwicklung Ihres Nachwuchses auszuräumen, empfehlen wir Ihnen, sich mit diesem Material vertraut zu machen und herauszufinden, wie viel ein Neugeborenes wiegen kann. Dies hilft Ihnen bei einer Tabelle, die angibt, wie viele Gramm pro Monat Kinder durchschnittlich verdienen, und außerdem einen bequemen Rechner für Größe und Gewicht.

    Einflussfaktoren auf die Dynamik des Gewichts

    Neben der Ernährung gibt es mehrere Faktoren, die sich direkt auf die Größe und das Gewicht des Babys auswirken. Dazu gehören:

    1. Art der Fütterung des Kindes Da wir alle Kinder der Natur sind und sich um unsere Entwicklung gekümmert haben, entwickeln Babys, die gestillt werden, harmonischer. Daher wird bei Kindern der Kunstgegenstände häufig eine übermäßige Gewichtszunahme beobachtet, dies macht sich insbesondere bis zu einem Jahr bemerkbar.
    2. Genetik. Es ist erwähnenswert, dass dünne Eltern, die zu einer Zeit fast nicht an Gewicht gewonnen haben, auch langsam an Gewicht zunehmen. Umgekehrt werden auch Kinder von Menschen mit „Formen“ allen WHO-Standards voraus sein.
    3. Essen Mutter. Wir alle wissen, dass die Produkte von der Mutter verwendet werden, und beeinflussen das Neugeborene durch die Muttermilch. Daher ist eine vollwertige Diät einer stillenden Frau der Schlüssel zur normalen Entwicklung des Babys.
    4. Geschlecht Berichten zufolge können Jungen schneller an Gewicht zunehmen als Mädchen.
    5. Parameter des Kindes bei der Geburt. Wenn der Krümel mehr als 3,5 kg geboren wurde, ist er im ersten Jahr seines Lebens in Bezug auf das Gewicht seiner Gleichaltrigen, die dünner geboren wurden, vorn. Ein Kind mit einem Geburtsgewicht von 2,5 kg muss im ersten Monat mehr gewinnen als ein Kind mit einem Gewicht von mehr als 3 kg.

    Die Rate der Gewichtszunahme - wie viel sollte ein Neugeborenes gewinnen

    Ganzjährige Babys werden normalerweise mit einem Gewicht zwischen 2,6 und 4,5 kg geboren. Manchmal werden Babys mit einem Gewicht von mehr als 5000 Gramm geboren. Die ersten sieben Tage Pipsqueak verlieren normalerweise an Gewicht. Die maximal zulässige Rate gilt als Gewichtsverlust bis zu 10%. Dafür gibt es eine Reihe von Erklärungen:

    • nicht ausgebildeter Fütterungsmodus;
    • das Baby wird von Mekonium befreit (ursprünglicher Hocker);
    • das Kind wird von der überschüssigen Feuchtigkeit befreit, die es für eine normale Geburt benötigt;
    • der Nabelschnurrest trocknet aus;
    • Durch die Anpassung des Kindes an die neuen Lebensbedingungen kommt es zu einem Energieverbrauch.

    Das Körpergewicht kehrt nach 7 bis 10 Tagen nach der Geburt zur Normalität zurück.

    Tabelle der Gewichtszunahme bei Kindern von der Geburt bis zu einem Jahr

    1. Von 1 Monat bis zu 3 Babys nimmt das Gewicht recht schnell zu. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Krume noch nicht aktiv genug ist und ihre Ernährung nur aus Milch oder einer Mischung besteht. Daher rekrutieren Babys in den ersten 30 Tagen nach der Geburt jede Woche etwa 140 Gramm. Die nächsten 30 Tage sind 200 bis 210 Gramm. in der Woche. Als akzeptabler Mindestindikator wird eine Gewichtszunahme von 115 Gramm angesehen. in der Woche. Und manche Kinder können einen Monat lang mit 2 kg schwer werden.
    2. Von 4 Monaten bis zu 6 Monaten werden Kinder immer mobiler und erkunden die Welt und die Fähigkeiten des eigenen Körpers. Daher gibt es einen Energieüberschuss und das Gewicht beginnt langsamer zuzunehmen. Jetzt kann die Krume mit 500-600 Gramm pro Monat härter werden.
    3. Von sechs Monaten bis zu neun Monaten nimmt die Gewichtszunahme unaufhaltsam ab und beträgt etwa 300-400 Gramm.
    4. Von 9 Monaten bis zu einem Jahr werden Kinder zu echten Unentschieden, und ihr Gewicht nimmt praktisch nicht jeden Monat zu - 100 bis 300 Gramm. Und wenn Sie das Gewicht des Babys bei der Geburt und das Gewicht nach einem Jahr vergleichen, können Sie feststellen, dass das Baby fast dreimal schwerer geworden ist.

    Es ist auch erwähnenswert, dass es in den ersten 12 Lebensmonaten eine Toleranzgrenze von ± 1,2 kg gibt. Daher sollte der Tisch als Leitfaden verstanden werden.

    Abweichungen von der Norm - was ist zu tun und was ist der Grund

    Wenn Sie bemerken, dass Ihr Baby vor dem Jahr langsam an Gewicht zunimmt, es aber nicht auf einen der oben genannten „individuellen“ Gründe zurückzuführen ist, sollten Sie darauf aufmerksam gemacht werden. Abweichungen in der Gewichtszunahme bei Säuglingen können mit folgenden Faktoren zusammenhängen:

    1. Mangel an Ernährung. Insbesondere bei primiparen Müttern gibt es häufig ein Phänomen wie Hypogalaktie (geringe Milchproduktion). In dieser Situation muss eine Frau sofort damit beginnen, die Laktation anzuregen. Dies kann durch regelmäßiges Dekantieren oder Einnehmen laktogener Medikamente erfolgen. Wenn diese Methoden nicht zum richtigen Ergebnis führen, ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, ob eine zusätzliche Ernährung in Form einer künstlichen, angepassten Mischung in die Ernährung des Babys aufgenommen werden soll. Dies wird gemischte Fütterung genannt.
    2. Eine falsche Befestigung des Babys an der Brust führt ebenfalls zu Unterernährung. Mütter können Babys nicht oft genug und für lange Zeit füttern (der Durchschnittswert sollte ungefähr so ​​sein - 10-12 mal pro Tag für mindestens 15 Minuten). Das Baby sollte auch das Saugen der Brust angenehm sein. Wenn das Baby versucht, aber nicht genug Milch bekommt, schläft es einfach vor Ermüdung unter der Brust ein, ohne so viel gegessen zu haben, wie es braucht.
    3. Überfütterung des Babys. Es mag sich lächerlich anhören, aber wenn es zu viel isst, hat das Kind den gegenteiligen Effekt - der Körper des Babys beginnt, mehr Energiereserven aufzuwenden, um die überschüssige Nahrung zu verdauen. Bei einer Überfütterung rülpsen manche Kinder einfach alles, was sie gegessen haben, und die Sättigung des Körpers tritt auch nicht auf. Dies betrifft normalerweise Babys bis zu einem Jahr.
    4. Krankheiten und Stress des Säuglings oder der Mutter. Jede Erkrankung eines Kindes führt zu einer Erholungsphase des Körpers, für die das Baby ein Maximum an Energiereserven ausgibt. Und Stress beeinflusst nicht nur den Appetit der Krümel, sondern auch die Menge an Muttermilch.
    5. Versagen auf der Ebene der Hormone. Wenn eine stillende Mutter aus irgendeinem Grund Hormone einnimmt, wird die Milchmenge reduziert. Im Gegensatz dazu führt die Verletzung des hormonellen Hintergrunds bei einem Kind zu einer raschen Gewichtszunahme. Und dieses Problem sollte nicht von Ihrem Distrikttherapeuten gelöst werden, sondern von einem Endokrinologen für Kinder.
    6. Erhöhte körperliche Aktivität im Baby. In den ersten Lebensmonaten versuchen Eltern, ihren Kindern das Beste zu geben. Deshalb geben sie ihre Kinder nur aus guten Absichten in die Hände von Massagetherapeuten, Baby-Schwimmtrainern usw. Und der Körper der Kinder wird stärker und verbringt alles, was ihm gegeben wird, mit Muttermilch. Wenn Kinder älter werden, beginnen sie, sich alleine zu bewegen - Putsch von Rücken zu Bauch und Rücken, versuchen aufzustehen, zu sitzen, zu krabbeln und zu laufen. Nach einem Jahr wird die Gewichtszunahme proportional zur körperlichen Aktivität.
    7. Gesundheitsprobleme können auch zu Gewichtszunahme führen. Dies kann eine Reihe von Erkrankungen des Herzens, der Nieren, des Hormonsystems usw. sein. In jedem Fall benötigen Sie nicht nur eine Beratung, sondern auch die Unterstützung eines Spezialisten.

    Um sich der normalen Entwicklung Ihres Babys sicher zu sein, müssen Sie es und seinen Zustand ständig überwachen. Wesentliche Abweichungen von der Norm dürfen nicht ohne Ihre Aufmerksamkeit bleiben. Es ist nicht notwendig, in Abwesenheit Diagnosen zu stellen, Freunden zuzuhören und Informationen aus verschiedenen Literaturstellen zu lesen. Der beste Schritt wäre, den Kinderarzt zu besuchen. Nur er kann die genaue Antwort geben - ob es sich um ein pathologisches Problem handelt oder nur um ein individuelles Merkmal Ihres Kindes.

    26.04.2016 Zhanna Karpunina

    Das Gewicht des Kindes nach Monaten - wie viel sollte das Baby wiegen

    Warum sabbern Babys?

    Wenn Ihr Baby wächst und sich richtig entwickelt, dann

    Kann ich einem Neugeborenen Ziegenmilch geben?

    © 2015 Copyright RazvitieRebenka.info - gemeinsam Kinder entwickeln

    Du hattest ein Baby. Sie haben lange auf ihn gewartet und sich vorgestellt, wie er sein würde und wie Sie ihn weiterbilden und erziehen würden. Aber als es endlich passiert ist, stehen Sie plötzlich vor unvorhergesehenen Problemen. Eine davon, die nicht aufhört, jede junge Mutter und alle Großmütter der Welt zu erregen, ist die Gewichtszunahme bei Neugeborenen.

    Gewichtsnorm bei einem Neugeborenen

    "Bezugspunkt" Gewicht des Neugeborenen

    Jedes Neugeborene wird von einem Kinderarzt untersucht und bei der ersten Untersuchung sofort gewogen und das Wachstum gemessen (Wachstum von Neugeborenen). Das Kind bleibt dann zusammen mit seiner Mutter 4-6 Tage im Krankenhaus, um die Ärzte zu beobachten. Am Tag der Entlassung wird er erneut gewogen. Aus diesen beiden Zahlen - dem Gewicht in den ersten Minuten nach der Geburt und dem Gewicht am Tag der Entlassung aus dem Krankenhaus - beginnt die nachfolgende Gewichtszunahme des Neugeborenen und hängt weitgehend davon ab. Also:

    Babygewicht bei Geburt

    Alle Kinder werden mit unterschiedlichen Indikatoren für Größe und Gewicht geboren, und das normale Gewicht eines gesunden Babys bei der Geburt liegt im Bereich von 2.700 kg bis 3.700 kg. Es sei darauf hingewiesen, dass das Anfangsgewicht des Kindes von verschiedenen Faktoren abhängt:

    • Gesundheit, Baby.
    • Vererbung Mütter mit hohem Körpergewicht und höherem Gewicht bringen häufig große Kinder zur Welt und umgekehrt: dünne, kurze Frauen haben kleine Babys.
    • Pauls Jungen werden in der Regel immer größer (härter) als Mädchen geboren.
    • Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft. Mit einer kalorienreichen Diät einer schwangeren Frau gewinnt der Fötus normalerweise eine große Masse.
    • Der physische und psychische Zustand von Frauen. Wenn eine Mutter unwohl ist oder während einer Schwangerschaft lange Zeit unter Stress gelitten hat, kann dies ihre Gesundheit und damit auch das Gewicht ihres Neugeborenen beeinträchtigen.
    • Die Anwesenheit einer schwangeren schlechten Gewohnheiten. Natürlich kann das Rauchen und insbesondere das Trinken und der Gebrauch von Medikamenten kranke Kinder zur Welt bringen.

    Entlastungsgewicht

    In den ersten Tagen des Lebens verlieren Kinder etwas an Gewicht. Der Gewichtsverlust ist auf mehrere Gründe zurückzuführen:

    • Flüssigkeitsverlust Nach der Geburt beginnt das Kind zu atmen, und durch sein Atmungssystem und seine Haut wird eine große Menge Flüssigkeit verflüchtigt.
    • Strominstallation In den ersten Tagen trinkt das Baby Colostrum und in kleinen Portionen, bis es ernährt wird und seine Mutter Milch bekommt.
    • Anpassung an die Lebensbedingungen. Wir wissen sehr wohl, dass junge Setzlinge, die wir vom Gewächshaus in den Garten verpflanzt haben, nicht sofort zum Wachsen gebracht werden. Das Kind, das den Lebensraum bei der Geburt radikal veränderte, gewöhnte sich also nicht sofort daran, darin zu leben.

    Somit unterscheidet sich das Gewicht bei der Entladung um etwa 6 bis 10% des Gewichts bei der Geburt. Aus dieser, der zweiten Zahl, ist es üblich, die Normen der Gewichtszunahme für jedes Neugeborene zu zählen.

    Gewichtszunahme

    Sie und Ihr Baby wurden aus dem Krankenhaus entlassen und waren zu Hause. Das Kind lernte zu essen, seine Verdauung und der Wärmeluftaustausch mit der Umgebung verbesserten sich allmählich und er begann schnell zu wachsen.

    Video: Kindergewicht

    Ursachen für Gewichtszunahme oder -mangel

    Die Gewichtszunahme hängt von folgenden Gründen ab:

    • Gesundheit Wenn das Baby krank ist, isst es schlimmer.
    • Appetit
    • Art der Fütterung: Brust oder künstlich. Bei der künstlichen Fütterung nehmen Kinder normalerweise schneller zu.
    • Die Qualität und Menge der Lebensmittel (Milch von Mutter).
    • Die Mobilität des Kindes. Eine Person, die Sport treibt, normalerweise hochgezogen. Ebenso ist ein lebhaftes Kind etwas dünner als ein fauler Hund.
    • Tagesordnung und Mahlzeiten. Beim Füttern "von der Uhr" wächst das Gewicht langsamer als "auf Anforderung".
    • Alter In den ersten Monaten wachsen die Kinder schneller, das Wachstum verlangsamt sich von Jahr zu Jahr.

    Jedenfalls haben die Wissenschaftler-Experten einige durchschnittliche bedingte Indikatoren für die Gewichtszunahme von Neugeborenen aufgestellt.

    Erhöhungsraten: eine Tabelle des Gewichts eines Kindes bis zu

    Die durchschnittlichen Daten zeigen, dass die Gewichtszunahme im ersten Lebensjahr normalerweise wie folgt ist:

    • Während des ersten Monats, wenn Ihr Kind noch sehr klein ist, wird eine normale Gewichtszunahme von 90-150 Gramm pro Woche angenommen.
    • Von dem zweiten, dem dritten bis zum Ende des vierten Monats sollte das Baby 140 bis 200 Gramm pro Woche gewinnen.
    • Ab dem fünften Monat bis zu sechs Monaten wird das Gewicht erneut um 100-160 Gramm pro Woche erhöht, und nach sechs Monaten sollte sich das Gewicht Ihres Babys ungefähr verdoppeln.
    • Dann verlangsamt sich das Wachstum etwas und nach einem Jahr wiegt das Kind etwa dreimal so viel wie bei der Geburt.

    Gewichtstabelle Kind bis zu einem Jahr (anklickbar)

    Abweichungen von der Norm: Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen

    Sehr oft gibt es Abweichungen von den genannten Durchschnittswerten. Dies ist eine zu kleine oder unnötig große Gewichtszunahme, was ebenfalls schlecht ist, da zu dicke Kerle untätig werden und sich langsamer entwickeln. Ursachen für solche Abweichungen können neben möglichen Erkrankungen des Babys folgende sein:

    1. Jeder Mensch ist in seiner Physiologie anders und alles wächst anders: Einer ist etwas schneller und der andere ist etwas langsamer.
    2. Die Gewichtszunahmegeschwindigkeit für alle Neugeborenen mit größerer Körpergröße ist normalerweise größer. Wenn also für ein Baby mit einer Ausgangshöhe von 52 cm ein normaler Zuwachs von 170 Gramm gilt, sind es für ein Kind mit einer Ausgangshöhe von 58 cm bereits etwa 210 Gramm.
    3. Es kommt oft vor, dass Jungen schneller an Gewicht zunehmen als Mädchen.
    4. Durch künstliche Ernährung werden Babys schneller fett.

    Und viele andere Gründe, die in jedem Fall unterschiedlich sind und nur durch eine individuelle Herangehensweise identifiziert werden können. Und nur wenn diese Gründe identifiziert sind, kann eine genaue Antwort gegeben werden, ob Eltern sich darüber Sorgen machen sollten und ob sie dringend Maßnahmen ergreifen müssen. In jedem Fall sind die Indikatoren der Normen für die Gewichtszunahme bei Neugeborenen gemittelt und ungefähr, und Sie sollten sie nicht für das Ideal halten. Und wenn Sie Zweifel am Wachstum des Kindes haben, sollten Sie Tests bestehen und sich an Experten wenden. Wenn Sie und Ihr Kind gesund sind, reicht es aus, wenn Sie anscheinend abgerundete Falten an seinem Körper erscheinen lassen, um es auf Verlangen zu füttern, oftmals auf die Brust zu legen, und das Problem wird dadurch gelöst.

    Nach Thema

    • Warum nimmt ein Kind schlecht zu?
    • Babyköder