Erweiterung intern Pharynx Y bildlich (Fotoultraschall)

Hallo, Elena Petrovna und Mädchen! Ich erstelle eine Platte, weil ich zum nächsten Ultraschall des Gebärmutterhalses gegangen bin und freue mich sehr darauf, von dem Arzt zu hören, das ist Ihre Meinung, Elena Petrowna.

Vierte Geburten kommen, drei Babys wurden pünktlich geboren, der Hals bei der zweiten Untersuchung mit dem dritten Baby war mit 22 Wochen genauso lang wie jetzt mit 24 Wochen (23 mm), aber es gab keine bildliche Erweiterung des inneren Pharynx durch Y oder V bis zu 22 Wochen, da nicht mehr überwacht wurde.

Duplizieren Sie hier den vorherigen Ultraschall des Gebärmutterhalses dieser Schwangerschaft und befestigen Sie ihn gestern.

nach 20 Wochen: Das KMG mit einer Länge von 28,7 mm, am inneren Pharynx "V" ist bildlich um 8 mm erweitert, die Länge des geschlossenen Teils beträgt 22,8 mm. Der Gebärmutterhalskanal ist geschlossen. Der Durchmesser der internen Os im normalen Bereich.

Bei 23-24 Wochen: KMG mit einer Länge von 22 mm, bei den inneren Achsen "V" ist es bildlich um 6 mm erweitert, die Länge des geschlossenen Teils beträgt 16 mm. Der Cervixkanal ist geschlossen, der Durchmesser des inneren Pharynx liegt im normalen Bereich.

Gestern, 24-25 Wochen:

Das Bild zeigt die Erweiterung.

Was empfehlen Sie, Elena Petrowna? Laut seinem Stand keine Beschwerden. Der Arzt, der die Schwangerschaft leitet, empfiehlt das Pessar, ich bin intuitiv dagegen, suche nach Informationen und bin in Ihr Forum gekommen. Warten auf Ihre Kommentare! Danke!

Gebärmutterhals Gebärmutterhals

Verwandte und empfohlene Fragen

2 Antworten

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, eine weitere Frage an den Arzt zu richten, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte diese beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Gegenwärtig bietet die Website einen Ratgeber zu 45 Bereichen: Chirurgenarzt, Chirurgenarzt, Gastroenterologe, Gastroenterologe, Hodologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrie-Neurologe, Pädiatrischer Endokrinologe, Ernährungsberater, Immunologe, Infektiologe, Pädiatrischer Neurologe, Kinderchirurge, Kinderchirurge, Pädiatrie, Kinderchirurge, Kinderchirurge, Pediatric Chirurge Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropath, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pneumologe, Rheumatologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,67% der Fragen.

Innenmund auf 6 mm verlängert

Der Hals sollte in der Dynamik beobachtet werden. Sie können in LCD-Richtung zum Speichern auffordern. In S. 1, Nr. 17 (in Lesnozavodskaya), im Ott Research Institute, werden solche Schwangerschaften beobachtet, Pessare werden platziert und, falls nötig, genäht.

Allein Millimeter sagt nichts aus. Nur beobachtung!

Und es ist wirklich nicht nötig, in Panik zu geraten: Blume:

Ja, ich fühle mich auch großartig (ttt), überflutet durch den Ultraschall, den ihre Seite auf der rechten Seite stark verletzt hat. Es ist eine Naht aus einer entfernten Pfeife, die herausgezogen wurde, als der Uterus wuchs. Dort wurde die Erweiterung abgeleitet..
Ich denke also, dass die, die geboren haben und es nicht ganz schließen, zum Arzt gehen, aber vielleicht ist das nicht so kritisch. wenn es nicht zunimmt
In einem anderen Infu wurde am frühen Morgen gegraben:

Der Durchmesser des inneren Os, mm, während einer normalen Schwangerschaft.
Schwangerschaftszeit, Wochen 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-40
Schwelle * 5,6 5,6 6,2 6,5 12,8 26,4

Trichtererweiterung des internen Betriebssystems

Schwangerschaft, vor allem der erste, ziemlich aufregende Prozess für jede werdende Mutter. Screenings helfen entweder, Angst zu lindern, oder umgekehrt - erhöhen Sie es. Der wachsende Bauch fängt an, Unbehagen zu verursachen, und das im Mutterleib schlagende Baby erinnert bereits an die baldige Geburt.

Nachdem der Satz gehört wurde, ist der innere Pharynx durch Trichter erweitert, was er bedeutet und was jetzt zu tun ist - eine Frau möchte es sofort wissen. Oft erschrecken Experten Patienten mit Frühgeburten vor dem Hintergrund der ermittelten Pathologie. Schauen wir uns also an, in welchem ​​Fall die Risiken besonders groß sind.

Geburten gelten als verfrüht, wenn sie zwischen 22 und 37 Wochen schwanger sind und gleichzeitig ein Baby mit einem Gewicht von 500 bis 2500 Gramm geboren wird. Es ist wichtig zu beachten, dass der Zeitraum in Wochen ab dem ersten Tag der letzten Menstruation mit einem regelmäßigen Zyklus betrachtet wird.

Statistiken zufolge beträgt die Frühgeburt auf der ganzen Welt 5 bis 10% der Fälle. Selbst die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Medizin können sie nicht mit hundertprozentiger Garantie verhindern. Patienten aus Industrieländern, die künstliche Befruchtungsmethoden für die Empfängnis anwenden, sehen sich häufig vorzeitigen Wehen ausgesetzt.

Während des Screenings kann ein Ultraschallspezialist feststellen, dass der innere Pharynx trichterförmig ist. Wenn der Patient in der Vergangenheit eine Frühgeburt oder Fehlgeburten hatte, besteht Anlass zur Sorge. Etwa 15% dieser Frauen.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Vergangenheit und der aktuellen Schwangerschaft: Je früher in der letzten Schwangerschaft die Geburt begann, desto höher ist das Risiko, sich jetzt demselben Problem zu stellen.

Ärzte haben besondere Sorgfalt bei Frauen, deren Gebärmutter ein Septum hat oder als Einhorn betrachtet wird. Darüber hinaus erhöhen verschiedene Verletzungen und die Behandlung des Gebärmutterhalses vor der Schwangerschaft auch die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt.

Die trichterförmige Ausdehnung des Halses und der Durchmesser des Gebärmutterhalses überschreiten normalerweise 1 cm nicht. Die Situation wird durch die Tatsache verkompliziert, dass bei Frühgeborenen häufig Frühgeburten auftreten, und die Pathologie kann plötzlich sein, wenn die vorherigen Schwangerschaften nach allen Regeln gelöst wurden - am Ende der Schwangerschaftszeit. Deshalb ist es so wichtig, jede schwangere Frau genau zu überwachen.

Cervix

Das Fehlen pathologischer Veränderungen des Gebärmutterhalses ist der Schlüssel zu einer gesunden Schwangerschaft, da der Gebärmutterhals für die Erhaltung verantwortlich ist und auch die Art des Geburtsvorgangs bestimmt. Tatsächlich ist der Gebärmutterhals eine Barriere, die verhindert, dass der Fötus die Gebärmutter verlässt.

Dank der inneren Schleimschicht des Gebärmutterhalses, dem Endocervix, wird ein Kork gebildet, der aus dem durch spezielle Drüsen sezernierten Schleim gebildet wird. Seine Funktion besteht darin, zu verhindern, dass verschiedene Mikroorganismen in die Gebärmutter gelangen.

Die Erweiterung des inneren Os und der Halslänge von 22 mm oder weniger deutet darauf hin, dass die Wehen bald beginnen können. Wenn dies in der späten Schwangerschaft geschieht, wenn es bereits als Vollzeit betrachtet wird, gibt es kein Problem. Wenn diese Situation im zweiten oder frühen dritten Trimester auftritt, sollten Sie Ihren Zustand unverzüglich mit Ihrem Arzt besprechen.

Bei einigen Frauen reift der Gebärmutterhals ziemlich früh - der Pharynx verkürzt sich und öffnet sich allmählich, was bedeutet, dass seine Barrierefunktion beeinträchtigt ist. Dieser Prozess hat keine Symptome, er ist nur sichtbar, wenn beim nächsten Screening eine Ultraschalluntersuchung bestanden wird. In einem späteren Stadium der Schwangerschaft beginnt sich der Schleimpfropfen zu entfernen. Sekrete aus dem Genitaltrakt - Schleim mit Blutstreifen - sind leicht zu erkennen.

Wie bereits erwähnt, kann es sein, dass der innere Pharynx anfangs trichterförmig ist, die Norm ist nicht mehr als 1 cm. Normalerweise wird diese Öffnung des Pharynx beobachtet, wenn sich am Gebärmutterhals Narben befinden.

Der Begriff isthmisch-zervikale Insuffizienz bedeutet, dass der Gebärmutterhals in 2 oder 3 Trimestern ohne Uteruskontraktionen geöffnet wird. Von der Breite der Offenbarung hängt die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Entbindung oder eines Schwangerschaftsabbruchs ab. Bei dieser Pathologie sollte eine Frau regelmäßig einen Geburtshelfer / Frauenarzt besuchen.

Es ist möglich, dass bei der Diagnose von ICN die Geburt rechtzeitig endet. Dank transvaginalem Ultraschall wird eine Zervikometrie durchgeführt, die die Länge der geschlossenen Zone des Gebärmutterhalses sowie die Form und Größe der Halsausdehnung bestimmt.

Wenn die Gefahr einer Frühgeburt besteht, sollte ab der 14. Schwangerschaftswoche alle 14 Tage eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Die letzte Studie wird in der 24. Woche der Gestationsphase durchgeführt. Frauen außerhalb der Risikogruppe Gebärmutterhalskrebs wird in der Schwangerschaft zwischen 20 und 24 Wochen vorgeschrieben.

Zervikometrie

Die Patientin sollte die Blase leeren und sich auf den Rücken legen, ihre Beine an den Knien beugen. Sehr sorgfältig fügt der Arzt einen durch ein Kondom geschützten Transvaginalsensor in die Vagina ein. Es ist wichtig, nicht auf den Hals zu drücken, damit seine Länge nicht künstlich zunimmt. Der Sensor ist auf den vorderen Bogen gerichtet.

Auf dem Monitor sieht der Spezialist die linke und rechte Seite des Halses wie durch eine vertikale Linie getrennt. Wenn der innere Rachenraum trichterförmig aufgeweitet ist, bedeutet dies, dass der Arzt dies sofort erklären und auf dem Bildschirm anzeigen wird.

Die wahre Position des Pharynx kann nicht mit dem unteren Teil der Gebärmutter verwechselt werden, da die endozervikale Mukosa eine besondere Echogenität aufweist - entweder erhöht oder erniedrigt. Messungen werden vom äußeren zum inneren Hals durchgeführt, nämlich bis zur Kerbe in Form des Buchstabens V.

Der Hals hat Unregelmäßigkeiten in der Natur, er hat einige Biegungen, daher werden die Messungen in einer geraden Linie durchgeführt. Deshalb ist seine Länge kürzer als sie tatsächlich ist. Sie können sie auf dem Gebärmutterhalskanal machen. Dabei ist es jedoch nicht besonders wichtig, wie Sie Messungen vornehmen, denn wenn sie verkürzt wird, ist immer eine gerade Linie am Ausgang. Sie können eine zervikale Untersuchung nicht länger als 3 Minuten durchführen.

Bei natürlichen Uteruskontraktionen ändert sich auch die Länge des Halses. Wählen Sie immer einen niedrigeren Wert. Beeinflusst auch die Länge und Lage des Fötus im 2. Trimenon, wenn er schon recht groß ist.

Es ist möglich, die Tatsache zu erkennen, dass der innere Pharynx trichterförmig erweitert ist, und auch die Länge des Halses mithilfe eines transabdominalen Sensors zu bestimmen. Die Werte sind jedoch nicht so genau. Abweichungen gegenüber der Zervikometrie betragen +/- 5 mm.

Ergebnisse

Bei einer Gebärmutterhalslänge von 30 mm verringert sich das Risiko einer vorzeitigen Geburt auf 1%. Wenn bei solchen Patienten Beschwerden über Schmerzen und starke Entlastung ohne Blut auftreten, ist ein Krankenhausaufenthalt immer noch nicht angezeigt.

Länge von weniger als 15 mm bei Einzelschwangerschaft sowie 25 mm, wenn der Fötus nicht einer ist, aber mehrere werden als gefährlich betrachtet und erfordern ein dringendes Eingreifen des Arztes. Solche Frauen werden ins Krankenhaus eingeliefert und bereiten alles vor, was sie brauchen, wenn die Geburt beginnt.

Das Krankheitsbild, bei dem eine trichterförmige Verlängerung des inneren Os und eine Halslänge von 22 mm festgestellt werden, erfordert einen dringenden Appell an den Frauenarzt, um zu entscheiden, welche Therapie angezeigt wird. Progesteron-Mikrodosen werden normalerweise verschrieben. Oder der Hals wird mit einer Cerclage-Naht geschlossen, und sie können auch ein Pessargerät anbieten.

Für besonders verdächtige Patienten ist es erwähnenswert, dass der während der Zervikometrie gefundene verkürzte Cervix nicht bedeutet, dass Sie sicherlich eine Frühgeburt haben werden, nur das Risiko ist höher als bei anderen Frauen, die diese Funktion nicht haben.

Formen der Entdeckung

Der äußere und innere Pharynx wurde im Artikel mehrfach erwähnt. Wir werden besprechen, welche Formen der Expansion das letztere hat. Während des Ultraschalls hört man also, dass der innere Pharynx trichterförmig erweitert ist, und es gibt Erweiterungen, die mit den Buchstaben T, U und Y bezeichnet werden. Während der Schwangerschaft ändert sich die Form der Expansion.

Die Diagnose des ICN legt nahe, dass sich der Halskanal mit einem verkürzten und erweichten Hals ausdehnt und der innere Pharynx seine Form ändert und sich öffnet. Die Studie zeigte, dass der innere Pharynx trichterförmig erweitert ist - die Norm, wenn der Hals nicht gekürzt wird. Dies bedeutet, dass Sie nicht das Risiko einer Frühgeburt haben.

Behandlung

Der bereits erwähnte Gebärmutterhals ist am Hals genäht. Diese Maßnahme trägt dazu bei, die Geburt vor der 34. Schwangerschaftswoche um 25% zu verhindern, wenn der Patient bereits auf dieses Problem gestoßen ist.

Das Nähverfahren findet von 11 bis 13 Wochen Schwangerschaft statt. Eine andere Taktik ist möglich: Regelmäßige Ultraschall-Überwachung der Halslänge und sobald sie sich auf 25 mm verkürzt, sofort eine Cerclage auferlegen. Mit dem letzteren Ansatz können Sie das unnötige Nähen um 50% vermeiden.

Wenn der Hals nicht länger als 15 mm ist, kann dank der Cerclage das Risiko einer vorzeitigen Lieferung um 15% reduziert werden. Es ist wichtig, dass eine Geschichte dieser Pathologie noch nicht existiert hat. Bei Mehrlingsschwangerschaft wird keine Cerclage verwendet.

Die Progesterontherapie wird von 20 bis 34 Wochen durchgeführt. Seine Wirksamkeit beträgt 25%, wenn eine Frühgeburt in der Geschichte erfasst wird. Bei Frauen mit Verkürzung des Gebärmutterhalses ohne belastete Anamnese ist die Wirksamkeit mit 45% höher. Es geht darum, vor der 34. Schwangerschaftswoche zu gebären.

Progesteron wird nur lokal verwendet - das Medikament wird in die Vagina injiziert. Die Tagesdosis beträgt nicht mehr als 200 mg.

Das Pessar besteht aus Silikon, weil es sich gut biegt. Damit wird der Uterus zur Sakralwirbelsäule geschickt, wodurch der Gebärmutterhals, der einen Fötus hat, entlastet wird. Ist der innere Pharynx trichterförmig erweitert und der Hals verkürzt, ist es nicht sinnvoll, Pessar und Cerclage sofort zu verwenden. Einige Experten haben eine andere Meinung und kombinieren zwei Methoden gleichzeitig.

Wenn Maßnahmen zur Korrektur des Gebärmutterhalses ergriffen werden, ist eine regelmäßige Ultraschallüberwachung nicht sinnvoll.

Wie Sie sehen, ist für die moderne Medizin nichts kritisch, auch wenn der innere Pharynx trichterförmig ist und der Gebärmutterhals gekürzt wird. Eine rechtzeitige Überweisung an einen Frauenarzt und ein Screening helfen Ihnen dabei, das Problem zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um ein gesundes Baby zu erhalten. Wenn die Geburt vorzeitig begann, wird das Kind in den perinatalen Zentren auf höherer Ebene erstklassig betreut, indem es in einer speziellen Einheit für Frühgeborene untergebracht wird.

Der innere Rachenraum dehnte sich während der Schwangerschaft aus

Zev Gebärmutter während der Schwangerschaft

Zervix während der Schwangerschaft

Beim ersten Arztbesuch muss sich eine schwangere Frau einer gynäkologischen Untersuchung unterziehen, die nicht nur die Schwangerschaft und Dauer bestätigt, sondern auch den Zustand der inneren Genitalorgane der Frau beurteilt. Unter ihnen wird dem Gebärmutterhals besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Was ist der Gebärmutterhals?

Hierbei handelt es sich um eine Art Verbindungsschlauch zwischen Uterus und Vagina mit einer Länge von ca. 3-4 cm und einem Durchmesser von ca. 2,5 cm. Am Gebärmutterhals befinden sich zwei Teile: der untere und der obere Teil. Der untere Teil wird als Vaginal bezeichnet, weil er in den Hohlraum der Vagina geht, und der obere Teil - der Supravaginal, weil er sich oberhalb der Vagina befindet. Im Inneren des Gebärmutterhalses verläuft der Gebärmutterhalskanal, der mit einem inneren Hals in den Uterus mündet. Draußen hat die Oberfläche des Gebärmutterhalses einen rosafarbenen Farbton, sie ist glatt und glänzend, langlebig und von innen her hellrosa, samtig und locker.

Zervix nach der Empfängnis

Während der Schwangerschaft treten in diesem Organ eine Reihe von Veränderungen auf. Kurze Zeit nach der Befruchtung ändert sich beispielsweise die Farbe: sie wird bläulich. Grund dafür ist ein ausgedehntes Gefäßnetz und dessen Blutversorgung. Gleichzeitig dehnen sich die Halsdrüsen aus und werden stärker verzweigt.

Nach neun Monaten der Schwangerschaft stellt der Arzt fest, dass das Gewebe des Gebärmutterhalses aufgeweicht ist und "reift". Solche Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau zeigen die Bereitschaft zur Geburt eines Kindes an. Unmittelbar vor der Geburt wird der Muttermund gekürzt (bis zu 10-15 mm) und befindet sich in der Mitte des Beckens. Nach der Öffnung des Zervikalkanals bestimmt ein Geburtshelfer-Gynäkologe den Ansatz der Arbeitstätigkeit, der mit der Erweiterung des inneren Pharynx und den Kontraktionen beginnt.

Zervikale Rate während der Schwangerschaft

Die Frau ist 9 Monate lang gezwungen, den Frauenarzt oft zu besuchen. Am besten, das heißt, bei einer gesunden Schwangerschaft ohne Komplikationen mindestens 9-12 Mal. Bei gesundheitlichen Problemen oder Fehlgeburten kann diese Zahl um ein Vielfaches höher sein.

Bei der ersten Untersuchung findet der Arzt den Gebärmutterhals und bestimmt seine Form, Größe, Textur und Position. In der normalen Schwangerschaft ist der Gebärmutterhals beim Berühren dicht und nach hinten geneigt, während der Kanal für den Finger nicht passierbar ist. Wenn eine spontane Fehlgeburt droht, wird der Arzt dies durch einen verkürzten und weicheren Gebärmutterhals feststellen, und der Kanal wird geöffnet.

Regelmäßige Besuche beim Frauenarzt geben Zeit, um die Pathologie oder Krankheit zu erkennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Während der Untersuchungen führt der Arzt Tests durch: Ein Abstrich der Flora (diese Analyse wird zur Bestimmung des Entzündungsprozesses beitragen, bestimmte Arten von Infektionen (Pilzinfektionen, Candidiasis, Gonorrhoe, Trichomoniasis, bakterielle Vaginose) und die Zytologie (und somit die strukturellen Merkmale der Zelloberfläche und des Zervikalkanals so können verschiedene onkologische Erkrankungen im frühesten Stadium identifiziert werden.

Lesen Sie auch die Zervixerweiterung

Wenn eine Frau anfangs keine zervikale Pathologie hat, wird in der Regel eine geplante Untersuchung des Zustands dieses Organs nach 20, 28, 32, 36 Schwangerschaftswochen durchgeführt. Bei Verstößen wird die Umfrage öfter durchgeführt. Bestimmte Veränderungen des Gebärmutterhalses sowie die Art der Entlastung können auf eine mögliche Abtreibung hinweisen. Die rechtzeitig getroffenen Maßnahmen ermöglichen es Ihnen, die Schwangerschaft zu retten.

Wir beschreiben die häufigsten Erkrankungen des Gebärmutterhalses, die sowohl den Verlauf als auch das Ergebnis der Schwangerschaft signifikant beeinflussen können:

Zervikale Insuffizienz während der Schwangerschaft

Dies ist ein pathologischer Zustand des Gebärmutterhalses, bei dem die Muskeln im Bereich des Isthmus der Gebärmutter nicht reduziert werden. Gleichzeitig öffnet sich der Gebärmutterhals vor der Zeit, was dazu führt, dass der Fötus nicht gehalten werden kann. Denken Sie daran, dass der Gebärmutterhals in einer gesunden Schwangerschaft fest geschlossen ist. Ohne Unterstützung steigt der Fötus allmählich ab, die Aktivität der Ahnen entwickelt sich und es kommt zu einer Fehlgeburt. Bei Isthmisch-Zervikaler Insuffizienz sind späte Fehlgeburten, die zwischen der 20. und 30. Schwangerschaftswoche auftreten, am relevantesten. Bei einigen Frauen kann eine vorzeitige zervikale Dilatation von stechenden Schmerzen in der Vagina begleitet sein, während sie bei anderen asymptomatisch sein kann.

Am häufigsten entwickelt sich das ICN aufgrund einer Unterentwicklung des Uterus und hormoneller Störungen. Zu den Ursachen seines Auftretens zählen jedoch folgende:

  • Angeborene Störungen der Halsstruktur mit einem Defizit an Bindegewebsfasern und einer relativen Erhöhung des Anteils an glattem Muskelgewebe.
  • Angeborene zervikale Hypoplasie.
  • Trauma des Isthmus und des Gebärmutterhalses während Aborten, Lieferung großer Früchte, Auferlegung einer geburtshilflichen Zange.

Zervikale Endocervicitis

Häufig verursacht diese Krankheit - Entzündung des Gebärmutterhalskanals - spontane Aborte und Frühgeburten. In diesem Fall wird vermehrt Schleim aus dem Zervixkanal ausgeschieden, der Ort der Entzündung ist scharlachrot. Die Ursachen der Endocervicitis sind in der Regel sexuell übertragbare Infektionen, Streptococcus, Staphylococcus, E. coli, Enterococcus und andere ähnliche Erkrankungen. Die charakteristischsten Symptome dieser Krankheit sind reichliche Entladungen mit einem unangenehmen Geruch.

Zervikale Erosion während der Schwangerschaft

Erosion impliziert einen pathologischen Zustand, bei dem sich Wunden am Gebärmutterhals bilden, dh es wird eine Schädigung der äußeren Oberfläche dieses Organs beobachtet. Entzündliche Erkrankungen des Gebärmutterhalses, meist verursacht durch Papillomaviren, hormonelle Störungen, Verletzungen durch den Einsatz von Barrieren und chemische Kontrazeptiva, können Erosion auslösen. Die Wunde selbst verzögert sich in einigen Tagen, aber das Problem besteht darin, dass sie nicht mit den Zellen überwachsen, die die äußere Oberfläche des Gebärmutterhalses bedecken, sondern mit anderen, die die innere Mukosa des Gebärmutterhalses auskleiden. Während der Schwangerschaft berührt sich die Erosion nicht und die Behandlung bleibt für die Zeit nach der Geburt.

Der Gebärmutterhals während der Schwangerschaft ist sowohl anatomisch als auch funktionell ein wichtiges Organ. Denken Sie daran, dass es zum Befruchtungsprozess beiträgt, die Infektion der Gebärmutter und der Anhänge verhindert, den Fötus „trägt“ und an der Geburt beteiligt ist. Deshalb ist es einfach notwendig, den Zustand der Zervix während der Geburt zu überwachen.

Besonders für beremennost.net - Ksenia Dakhno

Uteriner Mund

Wenn sich der Uterusmund am Ende der Schwangerschaft öffnet, wird dies als Zeichen des Beginns der Geburt angesehen. Aber wenn es keine Schwangerschaft gibt, kann die Gebärmutter eine Menge über den Körper der Frau sagen. In diesem Artikel wird geschrieben, welche Bedeutung der Gebärmutterhalskrebs in der natürlichen Familienplanung hat.

Was ist ein Uterusmund?

Uterus pharynx ist die obere und untere Halsöffnung. Die obere Öffnung, die zum Uterus führt, wird als innerer Uterushals bezeichnet, die untere Öffnung, die zur Vagina führt, wird als äußerer Uterushals bezeichnet. Letzteres kann manuell palpiert werden. Wenn eine Frau noch keine einzige Schwangerschaft gehabt hat, hat der uterine Pharynx eine kreuzovale Form. Nach der Schwangerschaft - die Form des Querschlitzes.

Schwangerschaft während der Schwangerschaft und Geburt

Während der Schwangerschaft sind sowohl die innere als auch die äußere Gebärmutter geschlossen. Dies verhindert, dass pathogene Mikroben in die Gebärmutter gelangen, was zur Entwicklung einer Infektion führen kann. Mit Beginn des Arbeitsprozesses verstärken sich die Kontraktionen, die Gebärmutter öffnet sich und der Hals der Gebärmutter verändert sich: Er verkürzt sich und wird weich. Dann öffnet sich der innere uterine Pharynx. Als nächstes beginnt die Öffnung des äußeren Halses. Wenn sie sich auf etwa 10 cm ausdehnt, beginnt die sogenannte Exilperiode.

Uteruspharynx und natürliche Familienplanung

Daher spielt der Uterusmund während der Schwangerschaft und Geburt eine wichtige Rolle. Wenn die Schwangerschaft noch nicht angekommen ist, aber geplant ist, hilft der Uterusschuppen bei der Bestimmung der fruchtbaren Periode. Während des Zyklus ändern sich Position, Elastizität und Öffnung des Pharynx. Die Untersuchung des uterinen Pharynx ähnelt der Methode zur Untersuchung des Zervixschleims, wenn der Abfluss untersucht wird, um die besten Tage für die Empfängnis zu bestimmen. Jede der beiden Methoden, die separat verwendet werden, weist jedoch keine hohe Zuverlässigkeit auf. Es ist ratsam, sie in Kombination mit der Temperaturmethode zu verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Artikeln „Temperaturmethode“ und „Symptothermische Methode“.

Wie geht es dem Uterusmaul?

Nach der Menstruation ist der uterine Pharynx geschlossen und ragt weit in die Vagina hinein, wodurch die Untersuchung erleichtert wird. Es fühlt sich an wie ein Kirsch- oder Nasenspitzenknorpel. Wenn sich der Eisprung nähert, wird der Uterusmund weicher und seine Öffnung erweitert sich. Gleichzeitig wechselt er seine Position und bewegt sich um 2–3 cm zurück - während dieser Zeit ist es schwierig, dies zu ermitteln. In diesem Zustand fühlt es sich eher wie ein Ohrläppchen oder eine Lippe an. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass die für die Empfängnis günstigen Tage kommen, wenn der Uterus am weichsten und am weitesten offen ist.

Die Wahrnehmungschancen während dieser Zeit sind besonders groß, da Spermien leicht in die Gebärmutter eindringen können. 1-2 Tage nach dem Eisprung schließt sich der Eileiter wieder und wird schwerer.

Wie kann man die Gebärmutter untersuchen?

Es ist besser, die Studie unmittelbar nach der Menstruationsblutung zu beginnen, wenn der Hals leicht untersucht werden kann. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse so erfolgreich wie möglich sind, lohnt es sich, eine Umfrage unter den gleichen Bedingungen durchzuführen. Hier sind einige Dinge zu beachten:

  • Untersuche jeden Tag den Uterusmund;
  • Waschen Sie sich vor dem Eingriff unbedingt die Hände mit Wasser und Seife.
  • die Blase muss leer sein;
  • Verwenden Sie den gleichen Finger so weit wie möglich und achten Sie darauf, ihn sauber zu halten.
  • Es ist wünschenswert, dieselbe Position zu verwenden, z. B. durch Anheben eines Fußes an der Badeseite oder Liegen mit einem angehobenen Bein.
  • Wenn Sie den Uterusmund nicht fühlen können, können Sie versuchen, den Uterus durch Drücken auf den unteren Bauch nach unten zu bewegen.
  • Die Palpation des Pharynx sollte protokolliert werden, um die Nachuntersuchungen zu vereinfachen. Dazu können Sie beispielsweise den Zykluskalender auf der My Child-Website verwenden.

Zu Beginn können solche Studien natürlich zu einer persönlichen Ablehnung führen, und es dauert mindestens zwei Zyklen, bis die Frau die Veränderungen des uterinen Pharynx richtig interpretiert. Sobald der Prozess verbessert ist, kann die Untersuchung des Uterus-Halses in Kombination mit der Temperaturmethode eine gute Hilfe bei der natürlichen Familienplanung sein.

Weitere Artikel zum Thema: "Uteruspharynx"

Länge, Zustand des inneren Os uterus. Wir verstehen was und wie

Länge, Zustand des inneren Os uterus. Wir verstehen was und wie

Nicht alle Frauen wissen genau, um sich ihrer Anatomie zu erinnern. Vor allem, wenn es sie im natürlichen Lebenslauf nicht betrifft. Mit dem Beginn einer so schönen und lang erwarteten neunmonatigen Pore, der sogenannten Schwangerschaft, werden Fragen im Zusammenhang mit der weiblichen Anatomie immer wichtiger, was jedes Mal mehr und mehr Interesse hervorruft. Der Wert dieses Interesses ist direkt proportional zur Anzahl der Arztbesuche, gefolgt von Bestehen von Tests und Bestehen von Ultraschall und anderen obligatorischen Untersuchungen.

Wo ist es

Ein solches Konzept wie der innere Hals der Gebärmutter erscheint häufig in den Aufzeichnungen von Beobachtungen des Frauenarztes und den Ergebnissen des Ultraschalls. Besorgte und zweifelhafte zukünftige Mütter sind besorgt über das mangelnde Verständnis der Situation und suchen verzweifelt nach Antworten auf Fragen in den riesigen Weiten des Internets.

Die Gebärmutter, ein hohles (leeres, freies Inneres) Organ, das aus Muskelgewebe besteht, gibt ihm die Möglichkeit, sich zu Beginn der Menstruation und der Geburt zusammenzuziehen und den Fötus zu drücken. Sein unterer Teil, der sich unten am Becken befindet, ist direkt an der Vagina befestigt. Zwischen der Gebärmutter und der Vagina befindet sich ein röhrenförmiger „Durchgang“ mit einer Länge von etwa drei bis vier Zentimetern und einem Durchmesser von etwa zweieinhalb Zentimetern. Diese "Passage" wird der Cervix genannt. Der Gebärmutterhals ist in zwei Teile unterteilt: die Vagina, die mit der Vagina verbunden ist, und der Supravaginal, der oberhalb seiner Grenze direkt mit der Gebärmutter verbunden ist. Im Inneren des Gebärmutterhalses befindet sich der Gebärmutterhalskanal, der in die Gebärmutterhöhle mündet. An der Grenze der Gebärmutter und des Gebärmutterhalskanals befindet sich der innere Hals der Gebärmutter. Im Normalzustand ist der innere Rachenraum geschlossen. Es öffnet sich nur in zwei Fällen: während der Menstruation und der Geburt. Manchmal gibt es eine angeborene Anomalie des inneren Pharynx, wenn er ständig offen ist - eine "unnatürliche" Entdeckung. Dieses Phänomen kann auch Abtreibungen sein.

Abmessungen und Zustand während der Schwangerschaft

Grundsätzlich wird beim Auftreten der Schwangerschaft die wichtigste und wichtigste Aufgabe dem inneren Pharynx zugewiesen: einer schützenden, die den Fötus vor äußeren Einflüssen abdeckt.

Berücksichtigen Sie bei Inspektionen Ort, Zustand und Dichte. Normalerweise wird sein Zustand in der zwanzigsten, achtundzwanzigsten, zweiunddreißigsten und sechsunddreißigsten Woche überprüft.

Die Dimensionen, die die innere Öffnung der Gebärmutter kennzeichnen, insbesondere der Durchmesser, sind ein sehr wichtiger und notwendiger Indikator für die frühzeitige Erkennung von Gebärmutterhalskrebs und die rechtzeitige Entscheidung, welche den positiven Verlauf einer Schwangerschaft beeinflussen kann.

Im Durchschnitt erfährt die Breite der inneren Kehle, beginnend mit der zehnten und sechsunddreißigsten Woche, keine wesentlichen Veränderungen.

Überstand der Membranen und der Cerclage

Manchmal gibt es jedoch einige Vorsprünge der Membranen - einen leicht erweiterten Zervixkanal. Geschieht dies, was durch Ultraschall erkannt wird, muss der innere Rachenraum der Gebärmutter nicht verändert oder angelehnt werden. Eine solche "Hernie" kann in ihrem normalen Zustand gebildet werden. Wenn also ein solches Bild erscheint, wird unabhängig vom Zustand des inneren uterinen Pharynx ein Verfahren präsentiert, das das Nähen des Gebärmutterhalses darstellt, um seine vorzeitige Offenlegung und Lieferung zu verhindern. Selbst wenn der Halsdurchmesser um mehr als sechs Millimeter zunimmt, gibt es bereits Gründe für eine gynäkologische Korrektur.

Ein solcher Mini-Vorgang wird als Cerclage bezeichnet. Normalerweise wird es streng nach dringenden Hinweisen im Zeitraum von der sechzehnten bis zur zweiundzwanzigsten Woche durchgeführt. Mit dem Beginn der Wehen, die rechtzeitig eintraten, werden solche Stiche sehr einfach entfernt und stellen für die Frau sowohl während als auch nach der Schwangerschaft keine Gefahr und Probleme dar.

Änderungen in der Struktur und Breite des Gebärmutterhalses

Interessanterweise ändert sich die Struktur und Breite des Gebärmutterhalses mit der Annäherung der Arbeitszeit. War es zu Beginn der Schwangerschaft ein Zylinder, so hat es in der einunddreißigsten Woche die Form eines Kegels. Darüber hinaus ist der Durchmesser in Höhe des inneren Pharynx größer als im mittleren Teil. Und dieses Bild bleibt bis zum Ende der Schwangerschaft bestehen.

Mit Beginn des dritten Trimesters sollte die Länge von der Plazenta bis zum inneren Os bei normaler Schwangerschaft mehr als sechs Zentimeter betragen. Stimmen die Zahlen nicht oder viel weniger überein, so deutet dies möglicherweise auf eine zu geringe Anheftung der Plazenta hin, wodurch der innere Pharynx nicht vollständig geöffnet werden kann. Und wenn die Plazenta den inneren Hals der Gebärmutter verstopft hat, zeigt dies ihre Präsentation an.

Pflichtinspektionen

In jedem Fall sollten Sie alle vorgesehenen Prüfungen und Verfahren besuchen. Sie sollten keine Angst haben oder verschiedene Ergebnisse von Ereignissen erfinden, nachdem Sie völlig unbekannte Zahlen und Symbole auf der Austauschkarte gesehen haben. Fragen Sie Ihren Arzt und nur ihn. Auf den Webressourcen finden Sie wahrscheinlich keine Antworten auf Ihre Fragen. Sie können nur von einem Geburtshelfer / Frauenarzt erhalten werden.

Der Zustand der inneren Gebärmutter während der Schwangerschaft

Hallo Tatiana! Bitte erläutern Sie die Situation: Ich hatte in der 18. Schwangerschaftswoche einen Ultraschall. Die Entwicklung des Fötus ist normal, nur das Fazit des Ultraschalls wird gescannt: „Geringe Dilatation des inneren Os“. Das Protokoll lautet: „Innerer Pharynx: Halslänge 59 mm (Gesamtlänge), CC auf 7 mm bis zu einer Tiefe von 21-22 mm erweitert; ein geschlossener Teil des Gebärmutterhalses 34,5 mm. " Der Arzt-Uzist sagte, er solle körperlichen und sexuellen Frieden einhalten. Die Gynäkologin, die meine Schwangerschaft beobachtete, achtete nicht auf die Schlussfolgerung über die Erweiterung des inneren Os. Nach 10 Wochen fand jedoch eine Kolposkopie des Gebärmutterhalses statt und es wurde ein Gebärmutterhalskrebs gefunden. Könnte es eine Erweiterung sein? Und ich mache mir Sorgen, ich habe bereits viel über ITSN und seine Bedrohung gelesen. Sag mir, was sind meine nächsten Schritte? Ich mache mir auch Sorgen, dass ich in der Vagina kribbeln kann.

  • Hinzugefügt von:
  • Pathologie und Abnormalitäten

Der Gebärmutterhals hat die wichtige Funktion, den Fötus in der Gebärmutter zu halten. Bis zu 37 Wochen ist sie normalerweise geschlossen und beginnt nach dieser Zeit auf die Geburt vorbereitet zu sein. Darüber hinaus verhindert ein geschlossener zervikaler () Kanal zum Teil das Eindringen einer Infektion in den Fötus.

Zervikale Länge und Konsistenz Normalerweise ist der Cervix während der gesamten Schwangerschaft dicht, seine durchschnittliche Länge beträgt 3–4 cm (er kann für mehrere Frauen etwas kürzer sein).

Diese Eigenschaften ermöglichen es, die Hauptfunktion auszuführen. Zurückbehaltung des Fötus. Nach 37 Wochen (der Zeitraum, ab dem die Schwangerschaft als Vollzeit betrachtet wird) treten am Hals strukturelle Veränderungen auf: Er wird weicher, verkürzt sich, nimmt eine zentrale Position ein und beginnt sich leicht zu öffnen. Diese Änderungen sind notwendig, um einen einzigen Kanal mit dem Uteruskörper zu bilden. Während der Geburt (während der ersten Periode) dehnt es sich allmählich auf 10–12 cm aus und kehrt dann (nach der Geburt) allmählich in einen nahezu schwangeren Zustand zurück (der äußere Stall des Gebärmutterhalses wird schlitzartig, und bei denjenigen, die nicht geboren haben, ist dies vor Ort).

Die Messung des Gebärmutterhalses kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Wenn ein Geburtshelfer-Gynäkologe alle Hauptmerkmale bestimmt (Länge, Dichte, Position relativ zur Beckenachse, Zustand des äußeren Os). Es wird bei jeder Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl durchgeführt, um die Dynamik von Veränderungen zu beurteilen.
  2. Ultraschalluntersuchung (Ultraschall): Sie können Länge, Zustand des inneren und äußeren Pharynx sowie des Halskanals selbst bestimmen (was sehr wichtig ist, wenn eine Frühgeburt droht).

Pathologie und Abnormalitäten

Information Die häufigste Pathologie ist ein kurzer Gebärmutterhals während der Schwangerschaft - Gebärmutterhalsinsuffizienz (ICN).

Bei der Ultraschalluntersuchung wird die Halslänge unter 25 mm als ICN genommen. Ein weiteres Kriterium ist die trichterförmige Ausdehnung des inneren Os (normalerweise geschlossen).

Die Ursachen von ICN sind zervikale Traumata bei früheren Geburten, nach Aborten und nach zervikaler Behandlung (). In diesem Fall kann der Hals seine Funktionen nicht erfüllen, es besteht die Gefahr einer Frühgeburt. Es kann auch zu einer gewöhnlichen Fehlgeburt führen. Die Diagnose basiert auf Ultraschalldaten (Zervikometrie wird durchgeführt - Messung des Gebärmutterhalses und Beurteilung des Zustands des inneren Halses). Bei einer Verkürzung auf 25 mm oder weniger wird die Naht am Hals durchgeführt oder das entlastende geburtshilfliche Pessar eingesetzt.

Das gegenteilige Problem ist außerdem die Unreife des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft. Sie wird durch eine Verletzung der Bildung einer generischen Dominante (z. B. bei Angst vor der Geburt) sowie durch anatomische Merkmale oder nach Eingriffen am Hals (sie wird schlecht gespannt) verursacht.

Der Reifegrad des Gebärmutterhalses wird anhand einer Reihe von Zeichen bewertet, die in der Tabelle angegeben sind.

Auf der Suche nach Informationen, wie man ein Mädchen empfangen kann, habe ich auch gelernt, dass dies bei der Planung meines Sohnes helfen wird. Ich hoffe, jemand findet das nützlich. weiter lesen

Zervix während der Schwangerschaft

Der Gebärmutterhals ist eine Art Muskelring, der die Gebärmutter beendet und die Vagina verbindet. Seine Länge beträgt etwa ein Drittel der gesamten Länge des Uterus, es hat ein kleines Loch - die Uterusöffnung (Gebärmutterhalskanal), durch die der Menstruationsfluss austritt.

Spermien zur Befruchtung des Eies in den Eileitern dringen auch durch diese Öffnung in die Gebärmutter ein. Der Pharynx der Gebärmutter ist mit einem Schleimpfropfen bedeckt, der während des Orgasmus herausgedrückt wird. Bei Frauen, die nicht geboren haben, unterscheidet sich die Form des Gebärmutterhalses von denen, die geboren haben. Bei denen, die geboren haben, ist es rund oder hat die Form eines Kegelstumpfes, während es für diejenigen, die nicht geboren haben, flach, breit und zylindrisch ist. Nach einer Abtreibung ändert sich auch die Form des Gebärmutterhalses, sodass der Arzt nicht getäuscht werden kann. Bestimmen Sie die Form des Gebärmutterhalses, seine Konsistenz, Größe, Zustand der äußeren Öffnung, die Halskante, den Grad der Öffnung des Halses, der Reifegrad kann mit der Vaginaluntersuchung sein. Führen Sie dann normalerweise eine Inspektion mit einem Spiegel durch.

Die Reife des Gebärmutterhalses wird durch eine spezielle Skala bestimmt:

1. Zervikale Konsistenz: 1 Punkt - erweicht, aber 2 Punkte im inneren Pharynx verdichtet - weich 3. Lage des Gebärmutterhalses relativ zur Drahtachse des Beckens: 0 Punkte - im hinteren Bereich 0 Punkte - Äußeres Fach ist geschlossen, das Fingerende übergibt 1 Punkt - Der Halskanal vermisst 1 Finger, aber das Siegel im inneren Pharynx misst 2 Punkte. - Es fehlen mehr als 1 Finger, bei einem geglätteten Hals mehr als 2 cm. Alle Frauen wissen, wie ihr Sexualsystem funktioniert. Sie haben zumindest annähernd eine Vorstellung von den Funktionen der Gebärmutter, der Vagina und der Eierstöcke. Aber sie wissen wenig über den Muttermund. Dieses weibliche Geschlechtsorgan ist bei der Empfängnis, während der Schwangerschaft und bei der Geburt von großer Bedeutung. Nachdem der Gebärmutterhals nach außen untersucht worden ist, kann der Arzt leicht feststellen, ob die Frau eine Abtreibung hatte oder nicht, ob sie nach der Dauer ihrer Periode ein Kind zur Welt brachte.

Was ist der Gebärmutterhals?!

Der Gebärmutterhals ist der Verbindungsschlauch zwischen der Vagina und der Gebärmutter. Bei Frauen, die geboren haben, ist sie rund oder als Trapez. Bei Frauen, die nicht geboren haben, zylindrisch und breiter. Es ist ungefähr drei oder vier Zentimeter lang und ungefähr 2,5 Zentimeter im Durchmesser. Obwohl es sehr kleine Abmessungen hat, besteht es aus zwei Teilen - dem vaginalen Teil (unterer Teil) -, der in den Hohlraum der Vagina eintritt, und der supravaginale Teil (oberer Teil) - liegt oberhalb der Vagina. Im Inneren befindet sich der Gebärmutterhalskanal. Der Arzt untersucht den unteren Teil des Gebärmutterhalses. Gleichzeitig sieht er auch ein Loch, das in den Kanal (äußere Kehle) führt. Außerhalb des Gebärmutterhalses hat er eine feste Oberfläche, rosa, er ist glänzend und glatt. Ihre innere Oberfläche ist samtig, hellrosa und spröde. Es ist die innere Oberfläche, die Schleim produziert, der den Gebärmutterhalskanal ausfüllt. Der Gebärmutterhals vor dem Eisprung ist fest, trocken, abgesenkt, die Außenbacken geschlossen. Dichter Schleim während der nicht-fruchtbaren Phase ist ein Hindernis für Spermien und Mikroben.

Zervix während des Eisprungs

Während des Eisprungs wird der Gebärmutterhals weicher, feuchter und elastischer, da der Schleim im Gebärmutterhalskanal verdünnt wird. Schleim wird in großen Mengen ausgeschieden und dient als Hilfe für die Samenzellen, wenn sie in die Eizelle gelangen. Die Öffnung des Gebärmutterhalskanals öffnet sich und der Gebärmutterhals selbst steigt nach oben. Sobald der Eisprung abgeschlossen ist, sinkt der Gebärmutterhals ab, er wird hart und der äußere Kiefer schließt sich. Cervix und Schwangerschaft Während der gesamten Schwangerschaft einer Frau ändert sich der Cervix signifikant. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, wird die Farbe des Gebärmutterhalses bläulich, die Drüsen weiten sich aus und werden stark verzweigt. In den frühen Stadien der Schwangerschaft sind Blutungen und die Ausdehnung des inneren Herzens ein sehr gefährliches Zeichen, Abtreibungen werden wahrscheinlich vermieden. Am Ende der Schwangerschaft reift und erweicht der Gebärmutterhals, dies zeigt die Bereitschaft des Körpers für die Geburt eines Kindes an. Unmittelbar vor der Geburt des Kindes befindet sich der Hals in der Mitte des kleinen Beckens, seine Länge beträgt 10-15 mm, der Kanal öffnet sich auf 5-10 mm. Der Zervixkanal geht problemlos in das untere Segment über. Die Ausdehnung des inneren Kanals und die kolischen Schmerzen sprechen vom Beginn der Arbeitstätigkeit. Während der Geburt dehnt sich der Hals auf einen Durchmesser von 10 cm aus. Dadurch kann das Kind den Geburtskanal passieren. Es kommt vor, dass während des Fortschreitens der Cervix gerissen wird. Dies kann aus verschiedenen Gründen auftreten - schwache Wehen, schnelle Entbindung, großer Fötus, Nackenoperation, Rupturen bei früheren Geburten. Wenn ein Bruch auftritt, wird der Arzt nähen. Wenn Sie keine Lücke oder schlechte Naht bemerken, treten in der nächsten Schwangerschaft Probleme auf - Fehlgeburt oder Frühgeburt.

Zervikale Insuffizienz

Das Wesentliche dieser Krankheit ist, dass im Bereich des Isthmus die Muskulatur der Gebärmutter nicht reduziert wird, der Gebärmutterhals den Fötus nicht halten kann und erst nach einiger Zeit sichtbar wird. Ohne Unterstützung senkt sich der Fötus langsam ab, woraufhin sich die generische Aktivität entwickelt, die in einer Fehlgeburt endet. Bei dieser Krankheit treten späte Fehlgeburten im Alter von etwa 20 bis 30 Wochen auf. Eine vorzeitige Zervixdilatation geht in der Regel mit stechenden Schmerzen in der Vagina einher und kann asymptomatisch sein. Am häufigsten tritt das ICN bei Unterentwicklung der Gebärmutter und hormonellen Störungen auf

Endocervicitis

Spontane Fehlgeburten oder vorzeitige Wehen können durch Entzündung des Gebärmutterhalskanals (Endocervicitis) verursacht werden. Bei dieser Krankheit wird mehr Schleim aus dem Zervixkanal freigesetzt, der Stelle der scharlachroten Entzündung. Endocervicitis verursacht Infektionen, Staphylokokken, Streptokokken, E. coli und andere. Schwache Immunität, gutartige Gebärmutterhalskrebserkrankungen, Narbenfehlstellungen können diese Krankheit auslösen. Symptom - starkes, schleimiges Weiß mit unangenehmem Geruch. Der Gebärmutterhals während der Schwangerschaft ist sehr wichtig. Es hilft bei der Befruchtung, verhindert, dass Infektionen in die Gebärmutter und in die Anhängsel gelangen, trägt zur Geburt bei und ist an der Geburt beteiligt. Vergessen Sie nicht, dass Verletzungen des Gebärmutterhalses den Verlauf der Schwangerschaft verändern können.

Siehe auch

Alle Rechte an den auf dieser Website veröffentlichten Materialien sind urheberrechtlich und verwandter Schutzrechte geschützt. Sie dürfen weder reproduziert noch in irgendeiner Weise verwendet werden, ohne dass die schriftliche Erlaubnis des Copyright-Inhabers vorliegt und ein aktiver Link auf die Startseite des Eva.Ru-Portals (www.eva.ru) gesetzt ist mit gebrauchten Materialien.
Für den Inhalt von Werbematerialien ist die Edition nicht verantwortlich. Medienzulassungsbescheinigung El. Nr. FS77-36354 vom 22. Mai 2009 v.3.4.065

Der innere Pharynx wird erweitert, Zeitraum 20 Wochen.

Nachricht 21741568. Antwort auf die Nachricht 21732996
Der Autor: Mitz Status: User Time: 15:00 Datum: 18 Aug 2006

Ich habe jetzt eine Frist von 15 Wochen. Öffnung eines inneren Pharynx von 8 mm. Heute war ein Arzt. Der Verschluss wird durch den Magneten B6 beeinflusst. Wie sie mir sagte. Sie sagte, das sei nicht gut und (bis jetzt) ​​nicht schlecht. Sie befahl Magneta B6 dreimal täglich 2 Tabletten zu trinken, und es wurde morgens und abends eine Kapsel gegeben. Das einzige, was ich bald machen kann. Mit dem Zug Einen Tag vor dem Zug, im Zug und einen Tag nach dem Zug, 3 Kapseln Utrozhestan einnehmen. Und so - sie durfte ruhig gehen.
Sei also nicht fett, aber nimm es nicht für selbstverständlich. Wenn vorher Fehlgeburten zu diesen Bedingungen stattfanden - lüge mehr, ruhen Sie sich aus. Oder macht es vielleicht Sinn, einen Arzt aufzusuchen, zu fallen oder sogar zu liegen? Vor allem für Ihren eigenen Komfort.

Nachricht 21739652.
Der Autor: Kvitochka Status: Coryphaus Zeit: 13:46 Datum: 18 Aug 2006

Alle Rechte an den auf dieser Website veröffentlichten Materialien sind urheberrechtlich und verwandter Schutzrechte geschützt. Sie dürfen weder reproduziert noch in irgendeiner Weise verwendet werden, ohne dass die schriftliche Erlaubnis des Copyright-Inhabers vorliegt und ein aktiver Link auf die Startseite des Eva.Ru-Portals (www.eva.ru) gesetzt ist mit gebrauchten Materialien.
Für den Inhalt von Werbematerialien ist die Edition nicht verantwortlich. Medienzulassungsbescheinigung El. Nr. FS77-36354 vom 22. Mai 2009 v.3.4.065

Wir sind in sozialen Netzwerken

Der innere Pharynx während der Schwangerschaft wird geöffnet

Offenlegung des unteren Teils des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft

Regelmäßige Untersuchung durch einen Frauenarzt während der Schwangerschaft

Durch die Wartezeit des Babys werden zahlreiche Veränderungen am Körper einer Frau vorgenommen. Eine davon ist die oszillatorische und periodische Vergrößerung des Gebärmutterhalses. Der normale Zustand dieses Teils des weiblichen Körpers sieht aus wie ein hellrosa, bröckeliges Gewebe. Nach hormonellen Veränderungen aufgrund der Empfängnis erhält er eine bläuliche Tönung, die mit dem erhöhten Blutfluss in diesem Bereich zusammenhängt. Das Aussehen des Gebärmutterhalses ist ein sehr aufschlussreicher Indikator für den Frauenarzt während der interessanten Position der schwangeren Frau. Die Funktionalität des inneren Halses soll die gesunde Entwicklung des Babys vor einer Infektion von außen schützen. Der Gesamtverlauf der Wartezeit des Babys kann anhand der Lage, der Dichte und der Farbe des Muskelgewebes sowie anhand der normalen Indikatoren des Ganges beurteilt werden.

Wenn Veränderungen festgestellt werden, wie z. B. ein Erweichen der Schleimhäute oder eine Kanalöffnung, schreibt der Arzt in der Regel diagnostische Verfahren und eine nachfolgende Behandlung vor, wenn ein dringender Bedarf besteht. Entsprechend den allgemein anerkannten medizinischen Bedingungen wird die Zervixuntersuchung in bestimmten Zeiträumen von etwa 20, 28, 32 und 36 Wochen durchgeführt. Wenn häufigere Inspektionsverfahren erforderlich sind, gibt es einige Probleme, auch wenn sie nicht signifikant sind, die Sie dazu zwingen, die Empfehlungen des Arztes zu hören und alle seine Termine zu erfüllen. Die gefährlichste Zeit für die Öffnung der Gebärmutter ist das erste Trimester, wenn der Fötus noch sehr klein ist und die Möglichkeit einer Fehlgeburt recht hoch ist. Ein unzureichender Verschluss des unteren Teils des Gebärmutterhalses geht nicht immer mit hormonellen Veränderungen einher, die in der Schwangerschaft inhärent sind. Manchmal können angeborene pathologische Störungen der Gebärmutterstruktur die Ursache sein, was zu einer ishmisch-zervikalen Insuffizienz führt.

Symptome vor der Eröffnung des Isthmus

Anzeichen einer Expansion des unteren Teils des Gebärmutterhalses unterscheiden sich je nach Dauer der Schwangerschaft in ihren Manifestationen. Sehr oft geht dieser Prozess nicht mit Schmerzen oder anderen Signalen einher, was äußerst gefährlich ist, da das Risiko besteht, dass der Fötus manchmal verloren geht. Manchmal treten im ersten Trimester Schmerzen im Unterleib einer verkrampften Figur auf, die über den verstärkten Tonus der Gebärmutter informieren. Ein unzureichender Verschluss des Pharynx aufgrund einer Isthmic-Cervical-Insuffizienz (ICN) ist durch ein periodisches, aber intensives Schmerzsyndrom im Vaginalbereich gekennzeichnet.

Überhitzen Sie den Körper nicht

Im Falle von ICN erweicht und entspannt sich der Isthmus, der den Fötus in der Gebärmutterhöhle hält, so dass er unter dem Gewicht des Fruchtwassers seine Funktionsfähigkeit verliert. Das Vorhandensein dieser Art von Versagen wird durch ein transvaginales Ultraschalldiagnoseverfahren geklärt. Da die Methode zur Messung der Dauer des Gebärmutterhalses, die im normalen Bereich von 2 bis 2,5 cm liegen sollte, nicht vollständig wirksam ist.

Istmico-zervikale Insuffizienz als der gefährlichste Herold der möglichen Öffnung des inneren Gebärmutterhalses. Neben der angeborenen Pathologie der Uteruspassagen hat das ICN zwei Arten von Herkunft: funktionell, was bei hormonellen Veränderungen, insbesondere der Zunahme männlicher Androgene, und posttraumatischer Art auftritt. Der letztere Typ entwickelt sich nach erfolglosen oder häufigen Unterbrechungen der Schwangerschaft sowie durch Geburtsverletzungen und -rupturen. In den frühen Stadien des Phänomens dieser Diagnose steigt das Risiko einer Fehlgeburt nicht weniger als in der Mitte oder am Ende der Periode. Am Anfang des Weges, auf das Baby zu warten, besteht das Risiko, einen Fötus zu verlieren, in seiner geringen Größe und Schwäche der Muskeln des Isthmus. Ab dem zweiten Trimester und bis zum Ende der gesamten Schwangerschaft kann Gebärmutterhalskrebs jedoch auf andere Weise zu Fehlgeburten führen. Durch die teilweise Erweiterung des Gebärmutterhalses kann es zu einer Infektion des Fruchtwassers mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses kommen, was unweigerlich zu einer Unterbrechung oder Schädigung der Bildung bestimmter Funktionen oder Organe im Säugling selbst führen wird.

Mögliche Methoden der Vorbeugung und Behandlung mit der Gefahr des spontanen Abbruchs aufgrund der Offenlegung des inneren Pharynx.

Prävention und Behandlung

Von den vorbeugenden Vorsichtsmaßnahmen sind die wichtigsten die, die eine Erhöhung des Muskeltonus der Gebärmutter ausschließen:

  • Sexuelle Erholung mit Ausnahme der sexuellen Beziehungen bis zum Ende der gesamten Wartezeit des Babys.
  • Anti-koffeinhaltige Diät mit eingeschränkter Schokoladenaufnahme.
  • Beschränkung des Aufenthalts in warmen und stickigen Räumen sowie Einhaltung des Sonnenbades.
  • Ausnahme: Überhitzung des ganzen Körpers in Saunen, Dampfbädern und sogar heißen Bädern.

Medikamentöse Behandlung

Aus medizinischen Verfahren, aufgrund der Unangemessenheit präventiver Maßnahmen, häufig:

  • Chirurgische Intervention. Wenn die Diagnose mit absoluter Genauigkeit gestellt wird und tatsächlich das Risiko eines Abbruchs besteht, besteht der einzige Ausweg darin, den Isthmus zu säumen, um eine weitere Dehnung durch Erweichung zu vermeiden. Stiche werden mit nicht resorbierbarem Material für eineinhalb Monate bis zum Ende der Laufzeit oder genauer gesagt bis 38 Wochen angewendet. In manchen Fällen kann diese Art der Erhaltung des Fötus aus verschiedenen Gründen leider nicht funktionieren: von den Krankheiten der Mutter bis zur Pathologie des Schwangerschaftsverlaufs.
  • Ringpessar installieren. Mechanischer Aufprall, der die Öffnung des Pharynx durch die Verstärkung am Hals einer Ringstruktur aus Kunststoff oder Silikon, die den Namen "Meyer's Ring" trägt, beibehält. Die Behandlungsdauer beträgt 20 bis 38 Wochen Schwangerschaft. Der Nachteil dieser Methode ist die organische Zurückweisung der Details des weiblichen Körpers und ein erhöhtes Infektionsrisiko für den Fötus aufgrund der Fremdheit des Materials.
  • Die medikamentöse Behandlung, ausgedrückt in intravenösen Infusionen, wird in Form einer Hormontherapie sowie mit Magnesiumkonzentraten, Vitaminen und krampflösenden Medikamenten verabreicht.
  • Kann man während der Schwangerschaft hocken?
  • Zervikometrie während der Schwangerschaftsrate
  • Masturbation während der Schwangerschaft
  • Schwangerschaft nach Absage von jes plus
  • Postpartum Pads: Wie soll ich wählen?
  • Ursachen und Behandlung eines Defekts im Spermienkopf
  • Postpartale Endometritis: Ursachen, Behandlung und Prävention
  • Wie loszuwerden postpartale Hämorrhoiden

Beim Kopieren von Materialien ist ein aktiver Link zur Website BeremennostNedeli.ru obligatorisch! Wir weisen Sie darauf hin, dass die Materialien des Standortes explorativ sind und keinesfalls kein öffentliches Angebot oder keine Behandlungsmethode im Sinne der Bestimmungen des Artikels 437 des Zivilgesetzbuches der Russischen Föderation darstellen. Bei gesundheitlichen Fragen ist eine Konsultation mit Ihrem Arzt erforderlich.

Copyright © 2014-2017, Beremennostnedeli.ru

Bis zu diesem Datum müssen Sie sich bei der Geburtsklinik registrieren. Ultraschall 1. Doppeltest (St. β-Untereinheit von hCG + PAPP-A) (10-13 Wochen):

Besuch bei einem Geburtshelfer / Gynäkologen (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchgröße).
Analyse der Abstriche auf Flora und Zytologie. Allgemeine Analyse von Blut, Urin, Blut für Zucker, Blut für Hämosyndrom, Blut aus einer Vene für AIDS, Syphilis, Hepatitis B und C, Blutgruppe, biochemischer Bluttest.
Besuch bei einem Therapeuten, Endokrinologen, Augenarzt, Hals-Nasen-Ohrenarzt.
Ende der Embryonalperiode.
Screening des Risikos für Down-Syndrom und Edwards-Syndrom durch Ultraschall ("Collar Space") und biochemische Marker.

AFP + hCG + von sv. Estriol (optimales Timing) (Woche 16-18):

Blutuntersuchung auf AFP, hCG, Östriol, komplettes Blutbild, Urin.

14-20 Wochen (mögliche Termine):

Screening auf Down-Syndrom, Edwards-Syndrom und Neuralrohrdefekte.

Urinanalyse
Besuch bei einem Geburtshelfer / Gynäkologen (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchgröße).
Die erste Empfindung der Bewegung des Fötus bei Frauen mit mehreren Körpergruppen.

Urinanalyse
Besuch bei einem Geburtshelfer / Gynäkologen (Messung von Gewicht, Blutdruck, Bauchgröße).
Das erste Bewegungsgefühl des Fötus bei primiparen Frauen.

Ultraschallscan 2 (Woche 22):

Urinanalyse
Allgemeine Blutuntersuchung
Bestimmung des Zustandes des Fötus durch Organe
Um die Entwicklung des Fötus, den Zustand der Plazenta und das Wasser zu beurteilen, müssen Sie die Gefahr einer Abtreibung erkennen.
Zu diesem Zeitpunkt kann Ihnen das Geschlecht des Kindes mitgeteilt werden.

Doppler 1 (24 Wochen):

Urinanalyse
Doppler-Blutflussstudie der Plazenta.
Eliminierung des Risikos der Entwicklung einer Plazentainsuffizienz.

O’Sullivan-Test (Woche 26):

Urinanalyse
Allgemeine Blutuntersuchung
Glukosetoleranztest.
Beseitigung von Schwangerschaftsdiabetes.